Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

[1.4 AUA] Zündaussetzer Zylinder 2 (P0302), Wasser in Mulde am Einspritzventil (kommt es vom Frischlufteinlaß?)


Deichgraf63
 Share

Recommended Posts

Vergangene Woche, morgens auf dem Weg zur Arbeit, Schneeregen und der Audi A2 lief nur "auf drei Pötten", Motorkontrollampe blinkt, auch nach dem Tanken war es nicht besser, allerdings war nach Rücksetzen des Fehlerspeichers mit meinem kleinen Cartrend-Auslesegerät (So etwas muß man beim A2 am besten im Handschuhfach mitführen), das Problem behoben. Der Wagen hatte am Anfang der Fahrt einen unrunden Leerlauf, dann setzte eben der zweite Zylinder ganz aus und die gefürchtete Motorkontrollampe blinkte).

 

Natürlich lasse ich so etwas nicht einfach auf sich beruhen, es kann ja viele Ursachen haben, von der defekten Zündspule (meine ist noch nicht so alt) über defekte Einspritzdüsen, verschlissenen oder defekten Zündkerzen bis hin zu Marderfraß an den Zündleitungen.

 

Allerdings wurde ich des Umstandes gewahr, daß die Einspritzdüse des zweiten Zylinders im Wasser stand (kein Kraftstoffgeruch der Flüssigkeit, also kein Benzin). Nun ist ja die Frage, wo kommt das Wasser her?

 

Wie gesagt, es herrschte heftiger Schneeregen, ich bin "Laternenparker", es hatte wohl die ganze Nacht geschüttet. So fällt mir als einziges ein, daß das Wasser durch den Frischlufteintritt für Heizung/Klima in der Motorhaube gekommen sein muß und das es an dem Flansch, der diesen Luftkanal in der Motorhaube mit dem in den Fahrzeuginnenraum führenden Luftkanal verbindet, dann nach unten direkt neben die Einspritzdüse gelaufen sein muß.

 

Nun habe ich die Dichtflächen erst einmal mit technischer Vaseline eingestrichen, in der Hoffnung, daß es nun besser dichtet. Es entzieht sich auch meiner Kenntnis, ob es die beiden Dichtungen an der Stelle einzeln gibt.

 

Wie gesagt, hatte ich nur das einfach Auslesegerät dabei, daß eben nur einen Code anzeigt, eben "P0302", was in dem kleinen Büchlein mit "Zündaussetzer Zylinder 2" übersetzt ist.

 

Ich werde nun bei solchem Wetter mal mein VCDS-Koffer mitnehmen, da wird es dann sicher detaillierte Hinweis geben. Im Nachhinein war nichts mehr im Fehlerspeicher, außer dem üblichen Kram wie "nicht safenden" Türschlössern.

 

Hat da schon einmal jemand ein ähnliches Problem mit eindringendem Wasser an der Stelle gehabt?

 

Danke und Gruß

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

Ich kann mir eigentlich nur vorstellen dass das Kondenswasser war. Denn wenn in das Ansauggeweih Wasser rein kann kann er auch Falschluft reinsaugen und das fällt bei den Benzinern ohne Luftmassenmesser sofort auf.

 

Wenn ich richtig im Bilde bin hat der AUA eine Ansaugluftvorwärmung die per Bimetall im Luftfilterkasten umschaltet auf ein Ansaugen über den Auspuffkrümmer solange die Luft kalt ist. Vielleicht ist da die Mechanik festgegangen.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht habe ich mich mißverständlich ausgedrückt, es geht nicht um die Ansaugung für die Verbrennungsluft, sondern für Heizung/Klima. Der Lufteintritt befindet sich in der Motorhaube direkt vor der Windschutzscheibe in einer Zone hohen Luftdrucks (während der Fahrt) und weitab von Abgasen der Vorausfahrenden. Die Luft wird auf der Unterseite der Motorhaube zu einer Koppelstelle geführt, die den Kanal in der Motorhaube und den Kanal an der Spritzwand im Motorraum befindet. Da ist auch ein Regenschirm-Symbol angebracht.

 

Normalerweise wird das Wasser, daß über den Lufteintritt in der Motorhaube eindringt über die beiden Ventile aus einem gummiartigen Material auf der Unterseite der Motorhaube abgeleitet, tropft von dort in "Becher" in Motorraum, die das Wasser über einen Wellschlauch jeweils auf die Fahrzeugunterseite abführen. Möglicherweise ist dieses System bei Starkregen überfordert, so daß doch Wasser Richtung der Koppelstelle zum Innenraum fließt.

 

Gruß

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to [1.4 AUA] Zündaussetzer Zylinder 2 (P0302), Wasser in Mulde am Einspritzventil (kommt es vom Frischlufteinlaß?)

OK, also das habe ich wohl falsch verstanden. Es ist also so dass die Steckerseite des Einspritzventils abgesoffen ist, nicht das was im Saugrohr steckt? Und dann ist die Frage ob der P0302 mit dem unter Wasser setzen zu tun hat.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Heute bin ich mal "Autodoktoren-maßig" an die Sache gegangen, weil wieder Flüssigkeit neben dem Einspritzventil schwappte. Ich hatte mir eine alte Zeitung mitgenommen, die ich später noch verwendete, um meine Diagnose zu bestätigen.

Aber als erstes habe ich eine kleine Glasschale zur Hand genommen, dann - in Ermangelung einer alten Einwegspritze - ein Stück Schrumpfschlauch genommen und damit etwas von der Flüssigkeit abgesaugt und dann in die Glasschale laufen lassen. Die Flüssigkeit war leicht bläulich und schäumte etwas, also kein Regenwasser, was aus dem Luftkanal dort hin gelangt, sondern Scheibenreiniger. Der Blick offenbarte, daß eine Scheibenwaschdüse genau über dem Zylinder 2 ist. Im Blech unter der Scheibenwaschdüse ist ein etwa 2-3 Millimeter großes Loch im Blech, genau in einer Senke des Bleches. Hier sammelt sich von irgendwo von der Scheibenwaschanlage stammendes Flüssigkeit und tropft durch das kleine Loch präzise Richtung Einspritzventil des 2. Zylinders.

 

Also habe ich nun die Zeitung genommen, auf dem Motorblock platziert und die Scheibenwaschanlage betätigt - Bingo! Die Zeitung war von dem Reiniger genau an der vermuteten Stelle durchnäßt.

 

Als "Erste Hilfe" habe ich das Loch nun erst einmal mit Bärendreck verstopft, um bei angenehmeren Wetter zu schauen, wo denn das Wasser genau herkommt. Ist ein Schlauch der Scheibenreinigungsanlage undicht? Hat das Gehäuse der Waschdüse einen Riß? Ist die Düse so verstopft und verkalkt, daß sie zwar noch etwas sprüht, aber eben so einen hohen Druck in der Leitung erzeugt, daß es seitlich an irgendeiner Koppelstelle austritt?

 

Kurzes Fazit: "P0403" kann bedeuten: Scheibenwaschwasser setzt ihre Einspritzdüse außer Gefecht.

 

Die Flüssigkeit muß ja elektrisch leitend sein, sonst würde ja die Waschwasserstandanzeige im FIS nicht funktionieren, nein, meiner hat kein FIS, aber es gibt ja keinen speziellen Waschwasserzusatz für Fahrzeuge mit Wischwasserstandanzeige.

 

Gruß

 

Uli

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Für die Reparatur von Scheibenwaschanlagen nehme ich Schläuche und T-Stücke von Gardena, Gartenbewässerung Micro-Drip-System. Ich hab gute Erfahrungen damit gemacht.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 26

      Kosten Tausch Klimakondensator

    2. 14

      Audi Treffen in Krefeld

    3. 14

      Audi Treffen in Krefeld

    4. 15

      Türschloss hinten, wie hänge ich den Griffmechnismus aus??

    5. 11

      Motorschaden

    6. 14

      Audi Treffen in Krefeld

    7. 26

      Kosten Tausch Klimakondensator

    8. 14

      Audi Treffen in Krefeld

    9. 26

      Kosten Tausch Klimakondensator

    10. 2

      Verkauf

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.