Jump to content

[1.2 TDI ANY] spontan weniger Leistung


Recommended Posts

Hatte heute ein ungewöhnliches Erlebnis. Mein 3L hatte während der Fahrt gefühlt 20 PS weniger, hat kaum noch hoch gedreht und sich ziemlich gequält. Bordcomputer hatte gezeigt, dass ich nur noch 30km weit komme. Bin also Tanken gefahren. Nach dem Tanken und Neustart hatte er seine Leistung wie üblich.  Gibt es hierfür irgendeine vernünftige nachvollziehbare Erklärung? 

Link to post
Share on other sites

Das hört sich verdächtig nach Notlauf an.

Im Fehlerspeicher (mit VCDS auslesen) düfte ein Fehler zum Ladedruck abgelegt sein.

Deutet auf ein Leck in der Turboladeransteuerung  oder in der Ladeluftstrecke hin.

 

Link to post
Share on other sites

Da ist irgendwo ein Unterdruckschlauch abgerutscht, durchgescheuert oder schlichtweg an den Enden minimal eingerissen. Bitte mal alles sorgfältigst absuchen.

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb a2frager:

Hm. Und der Notlaufmodus wird nach dem Neustart wieder verlassen?

Ja, nach Neustart ist der Notlauf wieder Geschichte.

Lässt sich aber beim Durchbeschleunigen im großen Gang wieder provozieren.

@DerWeißeA2 hat völlig Recht. Die von ihm beschriebenen Fehlerbilder hatte ich alle schon.

Und dazu noch die undichte Ladeluftstrecke (Abdrückwerkzeug  bei Bedarf dazu per PN von mir)

Link to post
Share on other sites
  • Nagah changed the title to [1.2 TDI ANY] spontan weniger Leistung

VTG Verstellung?  

Die einfachen Auslesegeräte kommen meist nur ins Motorsteuergerät, aber genau dort müssten die Fehler auch abgelegt sein.

Ich tippe auf Ladedruck Regelgrenze über- oder unterschritten.   

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

So: Habe bei der Durchsicht im Motorraum kein offensichtliches Problem entdeckt, kein loser Schlauch oder Marderbiss erkennbar. Mein Max-Dia-Gerät hat keinen Fehler auslesen können. Bei einer kurzen Probefahrt war nach kurzer Zeit auch wieder Notlauf angesagt,  nach Neustart wieder volle Leistung. Wie gehe ich am besten vor? Audi-Werkstatt erstmal nur zum Fehlerauslesen?  Weitere Diagnose sehe ich bei meinen Erfahrungen mit Audi leider kritisch.

Edited by a2frager
Ergänzung
Link to post
Share on other sites

Betätige mal die VTG Verstellung am Turbo von Hand. Wenn sie schwergängig ist und nur wenig Weg macht, dann ist die fest.

Normal sollte sie sich knapp 2cm drücken lassen und von allein wieder zurückgehen. 

Link to post
Share on other sites

Hey Mankmill. Danke für den Tipp. Habe nachgesehen: Die VTG- Verstellung ist leichtgängig. Hättest Du ggf mal wieder Zeit, nach meinem A2 zu schauen? :)

Link to post
Share on other sites

Achte mal darauf ob beim Beschleunigen (vor allem am Berg) vielleicht die Kupplung durchrutscht. War bei mir so, ist dann in Notlauf gegangen. Nach Neustart oder auch nur nach ein paar Kilometern Fahrt war er wieder o.k. . Es war der Kupplungsausrückhebel so schwergängig geworden das die Kupplung manchmal nicht vollständig geschlossen hat.  Da war dann Motor- und Getriebedrehzahl nicht mehr plausiebel.

Link to post
Share on other sites

Wahnsinn!!! Es war tatsächlich ein Fehler abgelegt: Ladedruck zu gering! Dann werde ich nochmals genauer die Schläuche absuchen. Falls doch Werkstatt oder Mankmill: Der Kühlmittelsensor leuchtet schon ewig. Ist der Tausch aufwendig/ teuer?

Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb a2frager:

Kühlmittelsensor leuchtet schon ewig

Liest sich lustig. :bonk:

Du meinst den Sensor der anzeigt,  es wäre zu wenig Kühlwasser drin?

 

Gäbe verschiedene Ursachen:

Kontaktproblem am Stecker weil der Behälter dort undicht ist. Gab schon Fälle da ist das Kühlwasser in den Kabeln zur A-Säule gelaufen.

 

Das könntest du mal checken. Abhilfe ginge vom Reinigen der Kontakte über einen neuen Ausgleichbehälter bis hin zur Reparatur der Kabel, falls wegoxidiert.

Link to post
Share on other sites

Sorry, ich bring hier zuviel Unruhe rein. Es ist die Lampe des Ölsensors, die schon ewig leuchtet, obwohl er genug Öl hat. 
 

Schläuche muss ich alle nochmals kontrollieren. Irgendwie doch alles ein wenig eng und unübersichtlich...

Link to post
Share on other sites

Um fest zu stellen, ob das Unterdrucksystem überhaupt undicht ist, kann man wie folgt vorgehen: Funktion der Drosselklappe prüfen: Ist das Unterdrucksystem dicht, wird die Klappe ruckartig beim Abstellen des Motors betätigt und verbleibt in dieser Stellung eine bis zwei Sekunden nach dem, dass der Motor aus gegangen ist, um dann aus dieser Stellung wieder ruckartig frei gegeben zu werden. Ist das System nicht dicht, wird die Drosselklappe beim Abstellen nur träge bis gar nicht voll betätigt, bzw. hält die Position nicht am Anschlag bis ein bis zwei Sekunden nach dem Stillstand des Motors.

Die Drosselklappe beobachten, während eine zweite Person den Motor abstellt.

Ist das System nicht dicht, ist es in der Regel die Verbindung zum Ausgleichsgefäß im Radhaus.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hab das Auto nun doch beim Freundlichen, weil ich selbst zu busy bin. Soeben Anruf: Schlauch getauscht, da eingerissen, VTG auch fest ( hatte ich selbst nicht so gesehen) . Lockern wäre aber nicht so einfach. Sie haben gefragt: Turbotausch? Nein! Oder einsprühen, einwirken lassen übers Wochenende und weiter probieren zu lockern? Ja.

Denkt Ihr, das wird was?

 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.