Jump to content

[1.2 TDI ANY] Handbremse zieht nur einseitig.


pancho
 Share

Recommended Posts

Hallihallo, ich hab mal wieder ein Problem und im Wiki nichts rechtes gefunden:

Die Handbremse zog bei TÜV so einseitig, dass ich keine Plakette bekam, Betriebsbremse war aber gut.

 

Wenn die Fahrerseite fest liegt lässt sich das Rad auf der Beifahrerseite noch drehen. Bremshebel in den Trommeln sind gängig, bleibt für mich nurnoch ein sehr schwergängiger Bowdenzug.

Liege ich da richtig?  ... und gibts irgendeinen Trick, da was gängig zu machen ohne alles auseinanderzubauen.

 

Die ganzen Bremsen zerlegen und den Bowdenzug ausbauen wegen einer ungleich ziehenden Handbremse - mir graut davor

 

in der Hoffnung auf den genialen Tip

 

cu pancho 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Pancho,

 

der Job ist lästig aber machbar. Pass auf das Du die richtigen Bowdenzüge bekommst. Mir hat der Freundliche 3 gleiche Bowdenzüge verkauft und dann stand ich da blöd rum als alles ausgebaut war. Die waren so dick verpackt das ich es von außen nicht sehen konnte. Kaufe den rechten, den linken und den zentralen Zug zum Hebel neu. Wahrscheinlich ist nur der Zug auf der einen Seite vergammelt und das drehbare Gelenk wo der zweite Zug an dem festen Metallbogen des mittleren Zuges dran hängt sicher auch fest ist. Damit zieht er dann ungleichmäßig. auch wenn beide Züge zu den Rädern frei sind. 

 

Zum Vorgehen:

 

Ich würde erst mal auf der Bühne die Muttern der Hitzebleche dick mit Caramba einsprühen und zusätzlich Fett drauf schmieren. Dann 2 Tage einwirken lassen damit die runter gehen ohne abzureißen.

 

Dann muss die Mittelkonsole komplett raus so daß Ganghebel, Handbremse etc. frei liegen. Der Handbremsgriff wird an der Unterseite entweder durch eindrücken mit einem kleinen Schraubenzieher durch das Loch an der Unterseite oder mit den zwei Enden einer Büroklammer durch die zwei kleinen Löcher ausgerastet (Je nach Baujahr unterschiedlich) . Dann geht der Handbremsgriff runter und die Plastikabdeckung geht runter. Dann die Abdeckung mit dem Zigarettenanzünder hochziehen und den Stecker abziehen. Kann man zu Hause machen muss man nicht für die Hobbywerkstatt zahlen. Dann auf die Bühne. hinten Räder und Bremstrommeln runter. Unten die Hitzebleche abschrauben. Mit Caramba die Verbinder der Bremszüge einsprühen. Mit einer langen 10er? Nuß und der kleinen Ratsche den Handbremshebel komplett entspannen, das ist hinten wo das kleine Ablagefach am Ende der Mittelkonsole ist. Dann vorsichtig den Plastikclip (nicht brechen!) des Haltebolzens vom zentralen Bowdenzug am Handbremshebel aushängen. ACHTUNG: Die Teile dürfen nicht runterfallen sonst sind sie weg Vielleicht etwas unterlegen. Jetzt ist der Bowdenzug lose. Unten kann man die Teile aushängen und auch aus den Handbremshebeln in der Trommelbremse aushängen. Dann die neuen Züge an dem Bremstrommeln durchfädeln und einhängen, das geht, ist etwas fummelig. Dann den zentralen Zug am Handbremshebel einhängen und mit Bolzen und Clip sichern. Der schwierige Part ist das einhängen der Zügen unter dem Auto, da braucht es viel Kraft bis man die eingehängt bekommt. Dann die Belche dran, die Trommeln und Räder drauf und festziehen. Die Stellschraube am Handbremshebel auf die gleiche Position wie vorher drehen. Nicht bis zum Anschlag da sie leicht abreißt. Motor starten und mehrfach kräftig die Bremse treten und mehrfach die Handbremse kräftig ziehen. Dann den Hebel in die dritte Raste ziehen. Jetzt sollten die Räder noch mit Kraft aber gleichmäßig zu drehen sein. Kann man  sie nicht drehen Mutter lösen, hat man keine Bremswirkung Mutter weiter anziehen. Wenn das passt die Mittelkonsole wieder einbauen. 

 

So hab ich es gemacht da ich auch beim TÜV deswegen durchgefallen war.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

hi sisebas,

na, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung! war zwar nun nicht der Geheimtip mit ein paar Globoli in das Handschuhfach werfen und es wird wieder gut, aber ich glaube,  ich komm um die Bastelei nicht rum.

Hab mir nun 2 Züge und den Mittelzug bestellt und werd in den sauren Apfel beißen....

cu pancho

Edited by pancho
Link to comment
Share on other sites

Versuch, bevor du die Handbremsseile tauscht, die Bremswirkung über den Nachstellkeil auf der maladen Seite einzustellen.

Als Vorbereitung dazu den A2 hinten beidseitig aufbocken, Rad runter, Bremstrommel runter. Nun den Nachstellkeil mit Schraubendreher und Hammer ganz leicht ein winziges Stückchen eintreiben (besser noch, vorher die Trommeln zu reinigen und den Bereich des Nachsellkeils mit Keramikspray zu behandeln). Trommel wieder drauf (geht die Bremstrommel nicht mehr drüber, ist der Nachstellkeil logischerweise schon zu weit runtergerutscht), Handbremse anziehen und die Gängigkeit mit der anderen Seite vergleichen. Das Prozedere wiederholen, bis beide Seiten gefühlt ähnlich stark anziehen. Das muss nicht sehr genau sein, die Abweichung zwischen links und rechts darf 50% betragen. Hilfreich für ein gutes Gespür ist, das Rad als Hebel wieder zu montieren. In der 3. oder 4. Rastung der Handbremse dürfen sich die Hinterräder nur noch sehr schwer per Hand drehen lassen.

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte auch bei jedem tüv Probleme mit einseitig ziehender Handbremse. 
beim letzten Mal wurde das mittlere Seil, dieser Bogen, bemängelt und ausgetauscht. Man merkt schon beim anziehen der Handbremse dass sie viel besser zieht. Die Werte sind nun gleich, obwohl ich sonst nichts verändert habe. 
Das Seil gibts noch um ca 70€ bei Audi Tradition. 

Link to comment
Share on other sites

Das hatte ich auch scon häufig, dass die HU dann tatsächlich erst nach Tausch der Bremsseile erfolgreich war. Aber der oben genannte Workaround hat mir auch schon öfter geholfen, eine bemängelte Handbremswirkung wieder ins Lot zu bringen.

Die Trommelmechanik ist halt einfach ein Schwachpunkt, die Federn teilweise zu schwach, Hebelwirkungen zu ungleichmäßig.

Link to comment
Share on other sites

Hier war das Handbremsseil auch auf einer Seite schwergängig.

 

Nach dem Tausch aber keine Besserung und siehe da: Der Bremszylinder war einseitig fest. D.h. nur noch einer der beiden Kolben war beweglich. Der andere war fest.

 

 

Dass dann auch noch die Bremsleitung bei der Demontage abriss, ist aber wieder eine andere Geschichte....

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to [1.2 TDI ANY] Handbremse zieht nur einseitig.
Am 10.9.2021 um 19:09 schrieb DerWeißeA2:

Versuch, bevor du die Handbremsseile tauscht, die Bremswirkung über den Nachstellkeil auf der maladen Seite einzustellen.

Als Vorbereitung dazu den A2 hinten beidseitig aufbocken, Rad runter, Bremstrommel runter. Nun den Nachstellkeil mit Schraubendreher und Hammer ganz leicht ein winziges Stückchen eintreiben (besser noch, vorher die Trommeln zu reinigen und den Bereich des Nachsellkeils mit Keramikspray zu behandeln). Trommel wieder drauf (geht die Bremstrommel nicht mehr drüber, ist der Nachstellkeil logischerweise schon zu weit runtergerutscht), Handbremse anziehen und die Gängigkeit mit der anderen Seite vergleichen. Das Prozedere wiederholen, bis beide Seiten gefühlt ähnlich stark anziehen. Das muss nicht sehr genau sein, die Abweichung zwischen links und rechts darf 50% betragen. Hilfreich für ein gutes Gespür ist, das Rad als Hebel wieder zu montieren. In der 3. oder 4. Rastung der Handbremse dürfen sich die Hinterräder nur noch sehr schwer per Hand drehen lassen.

naja, wenn ich den Keil weiter reinschiebe, dann verändere ich ja auch die Betriebsbremse, und die war ja einwandfrei und gleichmäßig.  Abgesehen davon: die Keile sind auf beiden Seiten leichtgängig, die hanen schon mal ein wenig Kupferfett abbekommen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 184

      Reifen und Felgen: Was passt?

    2. 15

      Subwoofer im A2 "beste Lösung"

    3. 184

      Reifen und Felgen: Was passt?

    4. 184

      Reifen und Felgen: Was passt?

    5. 184

      Reifen und Felgen: Was passt?

    6. 0

      Halter 6N0 145 812 A (Halter für Ladeluftleitung an der Ölwanne stirnseitig

    7. 50

      2. Audi A2 Schraubertreffen in Lippetal, gern überregionalen sowie internationalen Gästen !

    8. 50

      2. Audi A2 Schraubertreffen in Lippetal, gern überregionalen sowie internationalen Gästen !

    9. 0

      [1.4 BBY] Seltsames Gaspedalverhalten

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.