Jump to content

Das ewige Thema: Blinde Scheinwerfer


anrex
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe A2 Freunde

 

Ich fahre einen 1.4 tdi aus dem Jahre 2000 und das Licht ist trotz vielen Leuchtmittelwechsel extrem schlecht. Mein Bruder hat sich einen zugelegt aus dem Jahr 2004 sehr gutes Licht etwas bläulich sogar, Fernlicht sowieso erstklassig.

Es hat sich jetzt ergeben einen 1.2 3l in top Zustand zu kaufen, und auch der hat Spitzen Licht für Bj. 11/2001.

Da ich meinen 1.4 Tdi weiter fahren möchte, frage ich euch mal ob es unterschiede an den Scheinwerfern gibt? Waren die Scheinwerfer am Anfang, also bei Modellerscheinung eher schlechter oder gab es ein Facelift mit besserem Reflektor.

Habe auch gelesen das die ersten Scheinwerfer geklipst waren.

Sind alle Scheinwerfer für alle Modelle gleich?

Danke euch.

Link to comment
Share on other sites

In etwa. Aber ich vermute dass der Reflektor von deinem TDI trüb ist und daher nicht mehr das ganze Licht auf der Strasse landet.

 

Ansonsten "bricht" die Beschichtung der Scheinwerfer gerne (sieht aus wie Risse) und das schluckt auch etwas vom Licht.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Um dem Thema was beizutragen, hier aktuelle Bilder.

Rechts der Scheinwerfer BJ.2003 und 110tkm.

Sieht aus der nähe aus wie 1000 kleine Risse und Kratzer. Das Glas wirkt ganz spröde.

 

Links der "neue" gebrauchte. Glasklar.

Der Unterschied ist in echt noch viel deutlicher.

 

-> und das Ergebnis, ich sehe nun Nachts deutlich besser.

Quasi ein Unterschied wie Tag und Nacht ;)

IMG_2353.JPG.5a859539344e5c57f613a41af58858eb.JPG

Link to comment
Share on other sites

Ne 555 genau so ist die Situation auch bei mir.

Ich hab auch schon um neue gebrauchte Scheinwerfer geschaut, aber es gibt ja keine Garantie das gebrauchte dann in einem besseren Zustand sind als jene die ich selber habe.

Auf kurz oder lang werden es dann doch ein Satz neue werden.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich hab bei eBay ein Angebot gesehen, wo jemand für 75€ die Scheinwerfer instand setzt. Eben Abschleifen der alten Schicht und Neuversiegelung.

 

Was haltet ihr davon? Hatte schon einmal ein Video anderer A2-Anhänger gesehen, die in einem Großaufgebot die Scheinwerfer geschliffen und neu versiegelt haben (War das die niederländische A2-Fraktion?)

Link to comment
Share on other sites

Im zroadster Forum haben auch einige schon gute Erfahrungen mit dem Aufarbeiten von Scheinwerfern gemacht, sowohl im Selbstversuch (Sets um die 40 Euro) als auch beim "Profi" (75-125€). Der Knackpunkt ist wohl immer die UV-Versiegelung, wenn die nichts taugt (sowohl vom Produkt als auch von der Verarbeitung) sieht der Scheinwerfer nur kurz gut aus.

Link to comment
Share on other sites

Ich werde gute € 300.- in neue Scheinwerfer investieren, die Kugel ist jetzt 16 Jahre alt, glaube nicht das auch die Reflektoren die Zeit ohne beeinträchtigung (Kälte, Hitze, Feuchte.....) überstehen.

Link to comment
Share on other sites

Unsereiner schaut schon sparsam, wegen 300€ für neue Scheinwerfer nach mindestens 10 Jahren. Aber was las ich da gestern in der ADAC-Motorwelt: Ein Q5-Fahrer hatte diese neumodischen Scheinwerfer mit eingebauten voll-krassem LED-Tagfahrlicht. Das war bei einem Scheinwerfer defekt. Der Mann war frohen Mutes zu seinem :) gefahren und erfuhr: Austausch des kompletten Scheinwerfer ist erforderlich, kostet locker flockige 1.000 Ocken!: Nach kurzer Zeit gab auch das TFL der anderen Seite auf. Nun ist Audi so "gnädig" aus Kulanz die Hälfte der Kosten zu übernehmen. Bleiben aber immer noch der Tausender...

 

Was bin ich dann froh, so einen altmodischen A2 zu fahren... Da baue ich lieber mal den Scheinwerfer zum Glühlampenwechel als zu Totalersatz aus. Wenn man bedenkt, daß Ersatzteile auch immer teurer werden und das TFL auch Teil der Betriebgenehmigung und somir HU-relevant sind, wird so ein Schaden in nur wenigen Jahren zum wirtschaftlichen Totalschaden für das Auto. Das ist der Traum in Dosen findet

 

Uli

Link to comment
Share on other sites

Das große Problem ist halt, daß hier Einzelleuchten zu Einheiten zusammengefaßt wurdne, die meist auch noch aus untrennbar verklebten Teilen bestehen. Sicher will keiner zum Golf zurück mit seinen Einzelleuchten für H4, NSW und Blinker in der Stoßstange. Aber daß eine kaputte LED im TFL den Austausch der ganzen Leuchte für 1000 Euro erforderlich macht...

 

Ist ja bei uns im Prinzip auch schon der Fall, was auch sicherheitstechnisch nicht gut ist, etwa wenn man ins volle Licht schauen muß, um zu sehen, ob das Gegenüber blinkt. Nur daß da noch klassische Glühlampentechnik mit tauschbaren "Loichtmitteln" zum Einsatz kam. Bei der LED-Technik gibts die aber prinzipbedingt nicht mehr. Und da die Leuchten nur bei einem einzigen Autotyp zum Einsatz kommen, wird das in 10 oder mehr Jahren noch richtig spaßig bei der Ersatzteilbeschaffung....

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...

Auch, wenn der Thread schon sehr alt ist... (@Mods: ggf. bitte verschieben)

 

... habe ich - ein wenig mit dem Hintergedanken / der Hoffnung - mal auf die H7-LEDs umsteigen zu können, mir / meinem A2 / der Verkehrssicherheit schon mal zwei neue Valeo-Hauptscheinwerfer gegönnt; der Einbau steht noch aus.

 

Was mir bei der Bestückung mit neuen Leuchtmitteln 1 aufgefallen war, ist dass ein Kabelschuh haarscharf an der Halterung des LWR-Motors entlang schleift bzw. sogar Spuren hinterlässt (hatte allerdings die LWR-Motoren (im Lieferumfang enthalten) ausgebaut, um die Standlichtlampenfassungen besser entfernen zu können).

Um also Fehlfunktionen der Leuchtweitenregulierung vorzubeugen, sollte man den Kontakt / Kabelschuh etwas von der Motor-Fassung weg biegen oder aber zumindest den oberen Teil mit dem angeschlossenen braunen Massekabel. Siehe Foto.

(Beschreibungen bzgl. des Scheinwerfers, des Ausbaus des LWR-Motors usw. finden sich A2-Wiki; einen Hinweis zur Scheinwerfereinstellung beispielsweise hier.)

 

Ansonsten hatte ich einen der beiden Scheinwerfer wegen ‚2. Wahl’ und der Unmöglichkeit die Standlichtfassung herauszuziehen umtauschen müssen.

 

1: Osram Night Breaker Laser H7 next Generation, 64210NL-HCB; Osram Night Breaker Laser H3 next Generation, 64151NL-HCB; OSRAM PY21W 7507-02B 12V BAU15s und OSRAM 2821-02B.

IMG_5476_2.jpg

Link to comment
Share on other sites

Am 3.6.2016 um 11:15 schrieb Klassikfan:

Aber daß eine kaputte LED im TFL den Austausch der ganzen Leuchte für 1000 Euro erforderlich macht...

Dieser Preis ist noch günstig mit Kurvenlicht und neu anlernen auf dem Messprüfstand und beiden Seiten können auch 5 stellige Beträge  auftauchen.

 

Ich habe meine Scheinwerfer von blind  auf durchsichtig poliert bekommen (ohne TÜV-Probleme), letztendlich müsste noch ein UV-Schutzlack drauf.

Link to comment
Share on other sites

Welche TÜV Probleme sollen denn auch auftreten, wenn es ordentlich gemacht ist? Keine, darum fällt es auch nicht auf.

Aber es ist nicht regelkonform und deswegen darfst du es dem Prüfer auch nicht auf die Nase binden...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Unser blaue A2 ist sogar am 23.02.21 durch den Tüv gekommen, obwohl der Klarlack, der nach dem " verbotenen" Pollieren der Scheinwerfer aufgetragen wurde, großflächig wieder abplatzt. Habe eigentlich fest mit dem Kauf von 2 neuen Scheinwerfern gerechnet.

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

nun wird's immer schlimmer (trüber) .... und der TÜV-Termin naht. Ich habe den Eindruck, der Kunststoff sei von Mini-Bläschen durchzogen (?????)

 

Frage Variante 1) Kann man  "irgendwie" das Scheinwerferglas vom Rest trennen, OHNE alles zu zerstören, um ggf. innen dranzukommen???? (falls das irgendwas bringt)

Habe mal vorsichtig mit Lackreiniger versucht - kein messbarer Effekt.

 

Frage Variante 2) Wenn man auf ein Fahrzeug einen Klarlack aufbringt, wird zuerst angeschliffen, bis es matt ist und dann der Klarlack aufgesprüht.

Wäre sowas auch denkbar, wobei mir noch nicht klar ist, welche Art Klarlack hierbei in Frage käme.

Man könnte z.B. mit Monidur alles blind polieren und dann "irgendwas" auftragen ......

Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to Das ewige Thema: Blinde Scheinwerfer
vor 33 Minuten schrieb charlottevictoria:

nun wird's immer schlimmer (trüber) .... und der TÜV-Termin naht. Ich habe den Eindruck, der Kunststoff sei von Mini-Bläschen durchzogen (?????)

 

Frage Variante 1) Kann man  "irgendwie" das Scheinwerferglas vom Rest trennen, OHNE alles zu zerstören, um ggf. innen dranzukommen???? (falls das irgendwas bringt)

Habe mal vorsichtig mit Lackreiniger versucht - kein messbarer Effekt.

 

Frage Variante 2) Wenn man auf ein Fahrzeug einen Klarlack aufbringt, wird zuerst angeschliffen, bis es matt ist und dann der Klarlack aufgesprüht.

Wäre sowas auch denkbar, wobei mir noch nicht klar ist, welche Art Klarlack hierbei in Frage käme.

Man könnte z.B. mit Monidur alles blind polieren und dann "irgendwas" auftragen ......

 

Such mal bei Amazon nach Scheinwerfer-Rep-Set.

 

Ich hab damals ein von 3M genommen. Das hat ganz gute ergebnisse erziehlt. Vielleicht versuchst dus erstmal damit. Koste vermutlich ~40€

 

https://www.amazon.de/3M-Scheinwerfer-Reparatur-Set-verblichene-farblose-Scheinwerfer/dp/B0078IHJ1K/ref=sr_1_14?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=1Y8Y0TTO5FJII&dchild=1&keywords=scheinwerfer+aufbereitung+set&qid=1632396807&sprefix=Scheinwerfer+au%2Caps%2C186&sr=8-14

Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...

Bei meinem waren die Gläser auch trübe, und da ich mein Reparaturset verlegt hatte, hab ich es mit Zahnpasta und einem Polierkopf für die Bohrmaschine gemacht. 

Ergebniss zufriedenstellen, TÜV io.

Link to comment
Share on other sites

Jegliches Polieren oder Schleifen an der Streuscheibe des Scheinwerfers stellt eine Veränderung der lichttechnischen Anlage und ist somit im Bereich der STVZO nicht zulässig.

 

Auch wenn eine Politur für den TÜV vielleicht funktioniert macht es sie noch nicht legaler.

 

Ein Austausch der Scheinwerfer ist der EINZIG Legale weg.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb charlottevictoria:

Ablagerungen derr (Kondens-) Feuchtigkeit im Innern entfernen

Was meinst Du damit genau?

Sind die Scheinwerfer von innen beschlagen?

Dann muss man nur die Revisionsklappe ein paar Stunden offen stehen lassen, dann geht das weg.

In dem Zuge kann man dann die Dichtung der Klappe anschauen und ggfls. erneuern.

Link to comment
Share on other sites

Am 5.8.2022 um 10:31 schrieb HellSoldier:

Jegliches Polieren oder Schleifen an der Streuscheibe des Scheinwerfers stellt eine Veränderung der lichttechnischen Anlage und ist somit im Bereich der STVZO nicht zulässig.

 

Auch wenn eine Politur für den TÜV vielleicht funktioniert macht es sie noch nicht legaler.

 

Ein Austausch der Scheinwerfer ist der EINZIG Legale weg.

Sicher? Ich kann mich an einen Beitrag von Vox erinnern (evtl. sogar mit den AutoDocs), die einen blinden Scheinwerfer zur Aufbereitung gegeben haben und zeigten, wie das gemacht wird. Da ging es auch ums Polieren (eher nicht schleifen) und nachfolgender Lackversiegelung.

Die andere Frage wäre: haben unsere Scheinwerfer tatsächlich eine Streuscheibe oder nur eine Klarglas-Abdeckung? Das Bearbeiten einer Streuscheibe, die bestimmte optische Eigenschaften haben soll, sollte nicht zulässig sein - das bearbeiten (polieren) einer Klarglas-Abdeckung hingegen unproblematisch. Oder?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe meine vor ca 2 Jahren von einem befreundetem Lackierer schleifen und lackieren lassen. Das Ergebniss war super.

Doch jetzt kommt das aber.  Über die Jahre bekommen die Scheinwerfer Risse. Und die bekommt man weder mit schleifen Polieren und lackieren weg da sie zu tief im kunstoff drinnen sind. 

 

Bis ich Mal zu viel Geld übrig habe um mir neue zu kaufen reicht das schleifen und lackieren aber auf Dauer ist es nicht so der hit

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb McFly:

Alles nicht zulässig. Aber der TÜV schaut wohlgefällig weg wenn die Scheibe gut aussieht. Also klar und ohne Schlieren, Lacknasen o.ä.

D.h. auch die 'professionelle Scheinwerfer-Aufbereitung' (egal ob Streuscheibe oder Klarglas) ist illegal und die Anbieter sind Betrüger (falls sie auf die Illegalität nicht hinweisen)?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb leypi:

..Über die Jahre bekommen die Scheinwerfer Risse. Und die bekommt man weder mit schleifen Polieren und lackieren weg da sie zu tief im kunstoff drinnen sind. .

 

Man sieht die Risse im Plexiglas aber nicht mehr bzw nur bei sehr sehr genauem Hinsehen vornehmlich an den schmalen Seiten.

Ich hab den original Lack auch abgeschliffen bis auf den Kunststoff, nass 320er, 400er, 800er. 2 Schichten HS 2K Klarlack drüber und am nächsten Tag dann mit 1000er leicht geglättet und per Hand poliert. Hält schon über drei Jahre, keine Abplatzer etc. Sieht aus wie neu. Zu der TÜV Geschichte werde ich nichts sagen.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ja stimmt habe auch schon mehrere A2 Scheinwerfer aufgearbeitet bin der Meinung das Schleifen ist ausschlaggebend für das Ergebnis aber bin auch der Meinung das die Leuchkraft trotzdem nicht mit neuen Scheinwerfern mithalten kann da auch die Reflektoren altern und beschlagen . Aber als Alternative zum Neukauf eine günstige Lösung . 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo,

 

habt Ihr Erfahrungen mit den OSRAM Night Breaker H7? https://www.osram.de/am/night-breaker-led/index.jsp?mkt=/night-breaker-led/

Der Konformitätserklärung entnehme ich, dass jedoch diese nur für den Originalscheinwerfer von Audi mit der Teilenummer Links - 8Z0 941 003 und Zulassungsnummer E9 5267 bzw. Rechts - 8Z0 941 004 und Zulassungsnummer E9 5268 gilt. Beide Originalscheinwerfer wurden damals vom Zulieferer Valeo hergestellt.

 

An unserem Audi A2 sind die aktuellen Scheinwerfer nach 20 Jahren matt bzw. die Oberfläche blind geworden und ein Austausch steht an. Dabei würde ich sehr gern gleich auf die LED-Leuchtmittel umrüsten. Leider gibt es nur noch die Valeo-Scheinwerfer mit der Bezeichnung 08671/08672 als Neuware für den A2 in Erstausrüsterqualität (ohne No-Name Produkte ...) jedoch ohne diese bei Ihnen gelistete Scheinwerfergenehmigungsnummern E9 ... . Darf ich die Leuchtmittel Osram Night Breaker H7-LED auch in einem Scheinwerfer von Valeo mit der Zulassung VAL08671 bzw. VAL08672 einsetzen und fahren?

 

Damit wäre eigentlich die Zulassung wieder hinfällig oder ?

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 37

      5. Audi A2 Schraubertreffen in Lippetal / Gern mit regionalen und überregionalen Gästen !

    2. 37

      5. Audi A2 Schraubertreffen in Lippetal / Gern mit regionalen und überregionalen Gästen !

    3. 449

      Hier werden A2-Teile verkauft - könnte ja interessant sein...

    4. 7

      Frostige Nächte machen zu schaffen!

    5. 7

      Frostige Nächte machen zu schaffen!

    6. 137

      IT23: Info & Anmeldethread

    7. 7

      Frostige Nächte machen zu schaffen!

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.