Jump to content

Bräuchte Hilfe - Fahrwerk A2 1.4 Benziner - ST Sportfahrwerk ersetzen


 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

nachdem bei meinem A2 1.4 Benziner mit Standardfahrwerk die Dämpfer hinüber waren, habe ich mich zu einem Tausch gegen Neuteile entschlossen. Ich verbrachte viele Stunden im Internet und im A2-freun.de-Forum. Trotz fehlender Erfahrungsberichte habe ich mich für das ST-Sportfahrwerk entschieden, da es zwei Versionen für unterschiedliche Vorderachslasten gibt. Zudem wurden die 17-Zoll 5-Sternfelgen des Audi A3 mit 205-40 17 montiert. Die erste Fahrt war eine herbe Enttäuschung. Optisch wie bei fast allen A2 stellte sich ein hängender Arsch (Radmitte Kotflügelkante VA 35,5; HA 33,5) ein. Vorne war die Tieferlegung zum Ursprungsfahrwerk lediglich 0,5 cm. Hinten waren es 2,5 cm. Was mich am meisten stört, ist die Härte des Fahrwerks. Von Komfort keine Spur. Nach Reklamation bei ST kann ich das Fahrwerk wieder zurück geben.

 

Nun stehe ich wieder vor der Entscheidung, was ich kaufen soll. Das ST-Gewindefahrwerk könnte ich für 760 Euro erwerben. Jedoch habe ich Bedenken, dass es mir wieder zu hart ist. Und ich will eigentlich nicht so viel Geld ausgeben.

 

In der engeren Wahl sind die Bilstein B4 Dämpfer mit B3 Federn.

 

Leider sind hier auch viele unbeantwortete Fragen:

 

Passen hinten die B4 Dämpfer vom Polo 9N (Bilstein Nr. 19-109572)? Die sollten eigentlich identisch sein. Von der Dämpfercharakteristik wohl egal, da die Federn entscheidend sind. Ein Polo-Hinterachsdämpfer kostet um 20 Euro weniger, als der für den A2 (Bilstein Nr. 19-106120).

 

Mein Fahrzeug hat lediglich eine Klimaanlage - kein OSS und keine AHK. Muss ich die verstärkten B3-Federn hinten nehmen? Die Teilenummer der normalen B3-Feder lautet 36-147717, die der vertärkten Feder 36-147700)???

 

Ich will auf keinen Fall einen kackenden Arsch!

 

Hat schon jemand die Eibach OEM ERL Federn verbaut? Hier gibt es auch verschiedene Versionen VA R10344, HA R10923 oder R10474, HA verstärkt R11030)? Wie ist das Fahrverhalten, wie ist es mit der Höhe des A2 im Heckbereich und welche müsste ich verbauen.

 

Ich wollte eigentlich den A2 etwas tiefer legen. Leider fehlen die Alternativen zum ST-Gewindefahrwerk, wenn es um Komfort gehen soll.

 

Ich bitte auf Kommentare zu verzichten, ich sollte die Beiträge im Forum lesen. Da habe ich getan. Ich bin mir halt unschlüssig und bräuchte euren Rat.

 

Gruß Klaus

 

PS: Das Foto zeigt meinen A2 mit dem ST-Sportfahrwerk.

 

 

Audi_A2_Seitenansicht_Eisgruber.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ich fahre die ST-X, war drin schon bei Kauf des Fahrzeugees. Fand ich auch zu hart, ist immer noch drin find ich aber nicht mehr zu hart. Bereifung ist jetzt 215/40R17, vorher 205/40R17. Macht schon ein Unterschied je nach dem welche Bereifung man fährt. 

Würde ich aber neu kaufen ein Fahrwerk wäre es eher der ST-XA da da die härte noch angepasst werden kann und kostet im Verhältnis nicht so viel mehr. 

Link to comment
Share on other sites

Habe die identische Erfahrung im BBY mit den ST-Federn und B4 Dämpfern gemacht. Vorne Serienhöhe und hinten ca. 30mm tiefer.... Komfort war in dieser Kombi für mein Empfinden super.

Federn könnte ich zurückgeben und mir wurden die 50/30 KAW Federn vorgeschlagen. 

 

Ich habe dann allerdings dann ein ST Gewindefahrwerk zum Sonderpreis genommen.....(in 3 von meinen 4 A2's ist mittlerweile auch das Fahrwerk drin) 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb laoo555:

Leider fehlen die Alternativen zum ST-Gewindefahrwerk, wenn es um Komfort gehen soll.


Geheimtipp: St XA fürn VW Fox bestellen. Der Gewindeversteller hinten ist anders, es muss also der A2 Versteller dazu bestellt werden oder diese Führungshülse aus der Federaufnahme entfernt werden.

Das Fox Fahrwerk hat identische Dämpfer, aber weichere Federn. Die zulassigen Achslasten laut Teilegutachten sind jedoch höher als beim A2, daher ist eine Eintragung gut machbar.
Ich habe es bereits bei einem Kundenprojekt mit einem KW V3 umgesetzt und muss sagen, es ist wirklich gut. Komfortabel, aber dennoch deutlich satter als original. Also auch absolut für A2-Fahrer im höheren Alter geeignet.

  • potential wiki content 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb xrated:

Warum ist das Standardfahrwerk eigentlich so schrecklich unkomfortabel?

Ich erinnere mich an einen Beitrag von @Nagah irgendwo letztens - das Standardfahrwerk ist unterdämpft, also die Dämpfer zu weich für die Federn. Sofern du härtere Federn mit den gleichen Dämpfern nimmst, wird es noch schlimmer. Bilstein  B4 sind nach meinem Wissen ähnlich den Seriendämpfern, also tendenziell unterdämpft.

Ich selbst habe letztes Jahr mein S-line Serien-sportfahrwerk in einem Rutsch mit Bilstein B6 (etwas härter als B4 gedämpft) und H+R Stabis vorne und hinten erweitert. Insgesamt finde ich es fast etwas zu knackig in Verbindung mit den 17Zöllern, z.B. auf alten Straßen mit Kopfsteinpflaster. Das schiebe ich allerdings weniger auf die B6 als eher auf die Stabis. Übrigens ist das S-line plus etwas tiefer, hat andere Federn -vielleicht auch eine Alternative für Dich in Verbindung mit B6.

 

Allgemein sollte man bei dem A2 wegen des Verhältnisses von gedämpfter zu ungedämpfter Masse keine Wunder im Fahrkomfort erwarten, insbesondere mit den schweren 17Zöllern

Link to comment
Share on other sites

Meine Feststellung, zu den ganzen Gewindefahrwerken ist die,

daß die Einstellung meistens "out of range" ist. Zumindest laut

Gutachten. Die Meisten müssen die Versteller an der Hinterachse

ganz nach oben drehen und an der VA tiefer, als im Gutachten

angegeben, wenn das Ergebnis stimmig sein soll, also ohne Hän-

gearsch. Ich würde an der HA gerne etwas höher, aber ich habe

kein Gewinde mehr dafür.

 

Zum Thema Seriendämpfer mit Tieferlegungsfedern, ist meine

Meinung auch, daß die Dämpfer unterdämpft sind, daß es meist

unfahrbar wird. Je härter/fester die Federn sind, desto unange-

nehmer wird das Fahren. H&R-Federn für den A2, sind das beste

Beispiel dafür. Mit OE-Dämpfern hüpft das Auto, wie ein Flummi,

mit Dämpfern, die stärker gedämpft sind, kommt viel mehr Ruhe

in die Bude. Meiner Frau ihr A2 ist hier das beste Beispiel gewesen.

dort waren bei Kauf die H&R-Fdern mit normalen Sachs-Dämpfern

verbaut. Die Kiste war gefühlt Bockhart und ist so gesprungen, daß

meiner Frau als Beifahrerin immer schlecht geworden ist. Mit ge-

kürzten Sportstoßdämpfern war sofort Ruhe und das Fahrwerk ge-

fühlt deutlich smoother geworden. Dazu braucht es übrigens keine

teuren Koni's...

Link to comment
Share on other sites

Unterdämpft hieße ja das es ungewollte Bewegungen beim fahren gibt. Aber gerade in der Kurve ist das Fahrwerk doch eigentlich relativ straff mit den Sachs Dämpfern. Mir ist nicht aufgefallen das da was nachwippt.

Gibt es vielleicht für den 9N1 progressive Federn die man auch am A2 verwenden könnte? Tieferlegung brauch ich nicht, die Vorderachse ist schon tief genug.

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb karlchen:

Bilstein  B4 sind nach meinem Wissen ähnlich den Seriendämpfern, also tendenziell unterdämpft.

Die B4 sind schon etwas straffer als OEM und das ist auch gut so. Wer Serienersatzdämpfer mit etwas mehr Zugstufendämpfung sucht, kann St Dämpfer verwenden.
Die B6 und B8 sind an sich gut, aber vom Ansprechverhalten her nicht überragend, bedingt durch die Einrohr-Bauweise vorn und die insgesamt etwas straffere LowSpeed-Druckstufe. Dafür stützen sie beim schnellen einlenken besser gegen die sich aufbauende Seitenneigung ab. Eben zulasten des Ansprechverhaltens, was bei Querfugen usw. etwas polterig wirkt.
Bei langhubigen Bodenwellen sind die B6/B8 angenehmer, da er nicht so schnell und tief in die Puffer reinfedert und dann auch nicht so vehement wieder ausfedert.

 

vor 13 Stunden schrieb karlchen:

Das schiebe ich allerdings weniger auf die B6 als eher auf die Stabis.

Beide Komponenten verschlechtern je nach Situation den Komfort etwas.

 

 

vor 13 Stunden schrieb karlchen:

Allgemein sollte man bei dem A2 wegen des Verhältnisses von gedämpfter zu ungedämpfter Masse keine Wunder im Fahrkomfort erwarten, insbesondere mit den schweren 17Zöllern

Das ist absolut richtig. Dennoch, leichte 17" mit einem komfortablen 215/40 R17 (bspw. Michelin PS4) und moderatem Reifendruck (2,3bar) sind was ganz anderes als holzige Pirelli Pzero auf sackschweren S-Line mit 2,8bar Reifendruck.

 

vor 7 Stunden schrieb A2-Nerd:

Ich würde an der HA gerne etwas höher, aber ich habe

kein Gewinde mehr dafür.

Bei Fahrwerken der KW Gruppe kannst du auf Polo Versteller gehen, die haben gut 5mm mehr Gewinde nach oben.

 

dsc_5133o9jeg.jpg

 

 

vor 7 Stunden schrieb A2-Nerd:

Je härter/fester die Federn sind, desto unange-

nehmer wird das Fahren. H&R-Federn für den A2, sind das beste

Beispiel dafür. Mit OE-Dämpfern hüpft das Auto, wie ein Flummi,

mit Dämpfern, die stärker gedämpft sind, kommt viel mehr Ruhe

in die Bude. Meiner Frau ihr A2 ist hier das beste Beispiel gewesen.

dort waren bei Kauf die H&R-Fdern mit normalen Sachs-Dämpfern

verbaut. Die Kiste war gefühlt Bockhart und ist so gesprungen, daß

meiner Frau als Beifahrerin immer schlecht geworden ist. Mit ge-

kürzten Sportstoßdämpfern war sofort Ruhe und das Fahrwerk ge-

fühlt deutlich smoother geworden.

Der Einfluss der Federrate der Feder ist viel geringer als die meisten denken. Vergessen wird immer, dass die Puffer auch mitfedern und mit zunehmendem Einefedern bzw. Tieferlegung einen nicht unerheblichen Anteil zur Gesamtfederrate beitragen. Die 83mm Puffer vorne und 143mm Puffer hinten federn bereits bei Serienhöhe quasi ab Fahrhöhe mit und bauen zunehmen zusätzlich Federrate auf.
Wer dann also mit 50/30 KAW Federn den A2 in den Dreck wirft, hoppelt nur noch auf den zusammengestauchten Puffer rum, die Feder hat da übertrieben gesagt fast gar nichts mehr zu tun. Der Seriendämpfer ist jedoch nicht auf die erhöhte Gesamtfederrate ausgelegt und dann entsprechend unterdämpft. Es ist mangels Einfederweg und mangels Zugstufendämpfung damit hart und polterig.
Kürzere härtere Puffer gehören bei Tieferlegung eigentlich immer zum Gesamtsystem dazu. Leider wird es nahezu immer missachtet und dann wirds eben Murks.
Weiterführendes zum Thema siehe hier: https://www.ibiza-forum.de/index.php?thread/94586-howto-gewindefahrwerk-richtig-einstellen-ein-und-ausfederwege-anpassen-puffer-un/

Mit Bilstein B8 und Co. ist zwar erstmal out-of-the-box das Problem mit dem Puffer nicht behoben, aber die Dämpferkräfte sind höher und zumindest das viel zu schnelle ausfedern (im LowSpeed das wippen, im Highspeed das poltern) ist damit behoben.

Davon ab, "gekürzte" Sportstoßdämpfer mit Zulassung haben immer den originalen Einfederweg, sonst hätten sie keine Zulassung. Beim B6 und B8 kann jedoch mit einem kürzeren Puffer (40 statt 70mm) der Einfederweg wirkungsvoll um etwa 20mm vergrößert werden, was den Komfort i.V.m. Tieferlegungsfedern deutlich verbessert.
dsc_5010fwj00.jpg

dsc_5017z8kso.jpg

 

 

vor einer Stunde schrieb xrated:

Unterdämpft hieße ja das es ungewollte Bewegungen beim fahren gibt. Aber gerade in der Kurve ist das Fahrwerk doch eigentlich relativ straff mit den Sachs Dämpfern. Mir ist nicht aufgefallen das da was nachwippt.

Das eine ist Highspeed (poltern), das andere LowSpeed Bereich (Roll- und Nickabstützung), daher ist das nicht vergleichbar.

Edited by Nuerne89
  • Like 1
  • Thanks 1
  • potential wiki content 1
Link to comment
Share on other sites

Auch stinknormale 1-Rohr und 2-Rohr-Dämpfer haben i.d.R. im (in den) Kolben- oder Bodenventil(en) Shims und Bypassventile für Low- und Highspeed.
Natürlich braucht hier keiner mit ner guten LowSpeed Abstützung bei nem billigen Monroe Dämpfer rechnen, der Rotz ist einfach nur billig und dämpft quasi sehr amerikanisch. Das ist wie Boot fahren.

 

 

Zu deinem Link: Da sind mehrere Lösungen für Federformen und Kombinationen gelistet, was genau ist gemeint?

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 15.6.2022 um 01:23 schrieb Arthur4ik:

@Nuerne89tl;dr: BIlstein B8 auf VA/HA + KAW 50/30 kann man durch den Tausch der Puffer deutlich komfortabler machen? glaube ich hatte die damals nicht getauscht..

Ja so ist es! Der Aufwand lohnt sich allemal, das fährt wesentlich weniger wie ein Flummi danach auf der Vorderachse.


Hinten ist meistens nicht so kritisch, ließe sich aber leicht vermessen/nachprüfen. Kurz beide Dämpfer ohne Puffer rein (falls er bei Fahrhöhe schon auf Puffer liegt) und bei Fahrhöhe den freien Federweg bis Feindkontakt von Dämpfer und Domlager messen. Dementsprechend dann nen passenden Puffer bestellen. So 30mm freier Federweg bis Pufferkontakt ist ein guter Kompromiss aus Komfort und Fahrstabilität der Hinterachse. Beratung gerne per PN. Bestellung am besten immer direkt per Mail an n89.motorsport@gmail.com.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 15.6.2022 um 01:23 schrieb Arthur4ik:

@Nuerne89wie aufwendig ist der Einbau?

Zu hinten schrieb ich bereits, das ist einfach. Vorne ist natürlich etwas schwieriger bei den Bilstein B6/B8 und H&R Monotube Dämpfern.

Beim B6+B8+B14 ist es folgendermaßen:
- Federbein demontieren
- Domlager und Federn runter
- 13er 6kant Mutter unten am Federbein lösen
- Kolbenstange hat nen 5er Innensechskant und muss rechtsdrehend herausgeschraubt werden

- Problem: Gammel und Schraubensicherung, daher am besten kurz heiß machen und Rostlöser drauf, dann vorsichtig probieren, notfalls Schlagschrauber auf schwacher Stufe

- Wenn Kolbenstange rausgedreht ist, Dämpfer aus dem Federbein rausziehen, Bilder siehe vier Beiträge weiter oben
- Puffer umstecken, Chromrohr und Gleitlager im Federbeingehäuse mit Kithium oder MoS2 Fett schmieren und wieder zusammenschrauben
- Schraubensicherung verwenden und 13er Mutter mit ca. 30Nm wieder anziehen.

Edited by Nuerne89
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Am 3.7.2022 um 14:56 schrieb Nuerne89:

Zu hinten schrieb ich bereits, das ist einfach. Vorne ist natürlich etwas schwieriger bei den Bilstein B6/B8 und H&R Monotube Dämpfern.

Beim B6+B8+B14 ist es folgendermaßen:
- Federbein demontieren
- Domlager und Federn runter
- 13er 6kant Mutter unten am Federbein lösen
- Kolbenstange hat nen 5er Innensechskant und muss rechtsdrehend herausgeschraubt werden

- Problem: Gammel und Schraubensicherung, daher am besten kurz heiß machen und Rostlöser drauf, dann vorsichtig probieren, notfalls Schlagschrauber auf schwacher Stufe

- Wenn Kolbenstange rausgedreht ist, Dämpfer aus dem Federbein rausziehen, Bilder siehe vier Beiträge weiter oben
- Puffer umstecken, Chromrohr und Gleitlager im Federbeingehäuse mit Kithium oder MoS2 Fett schmieren und wieder zusammenschrauben
- Schraubensicherung verwenden und 13er Mutter mit ca. 30Nm wieder anziehen.

Werden da andere Puffer eingebaut oder die vorhandenen gekürzt?

 

 

Link to comment
Share on other sites

Man kann die vorhandenen Puffer zwar kürzen, jedoch sind das eh Verschleißteile, von daher sollte das angesichts des Aufwandes immer neu.

Weich gewordene Puffer sind einer der Hauptgründe, warum Fahrzeuge mit hohen Laufleistungen nicht mehr so satt und sicher wie Neuwagen fahren.
Das wird gern übersehen oder überhaupt nicht wahrgenommen (meist wird es nur den Dämpfern zugeschrieben).

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Ich schreibe das jetzt einfach mal hier mit rein anstatt ein neues Thema zu eröffnen.

 

Ich habe günstig einen A2 mit BBY Motor bekommen. Dieser benötigt viel Zuneigung und natürlich ein neues Fahrwerk.

Geplant ist eine moderate Tieferlegung und es soll kein Gewindefahrwerk werden.

Allerdings liest man immer wieder das die A2 Zubehörfahrwerke die Vorderachse nicht wirklich tieferlegen.

Gibt es da eine Sinnvolle Möglichkeit was man machen kann? KAW 50/30?

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte kurz ein ST 30/30 Federn mit Bilstein B4 in dem BBY - Resultat - Hängearsch.... Mir wurden dann die KAW Federn empfohlen und auch Bilder von einem Kundenfahrzeug zugeschickt. 

Ich habe mich dann aber doch für das ST-X Gewinde entschieden. 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb A2 1,4 AUA:

Ich schreibe das jetzt einfach mal hier mit rein anstatt ein neues Thema zu eröffnen.

 

Ich habe günstig einen A2 mit BBY Motor bekommen. Dieser benötigt viel Zuneigung und natürlich ein neues Fahrwerk.

Geplant ist eine moderate Tieferlegung und es soll kein Gewindefahrwerk werden.

Allerdings liest man immer wieder das die A2 Zubehörfahrwerke die Vorderachse nicht wirklich tieferlegen.

Gibt es da eine Sinnvolle Möglichkeit was man machen kann? KAW 50/30?

 

Leider funktioniert im A2 nicht wirklich viel außer ein Gewindefahrwerk oder aber KAW 50/30. Das kommt aber auch schon ganz gut runter. Also "Moderat" wirst du wohl eher mit nem Gewinde auf höchster TÜV-Einstellung erreichen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb A2 1,4 AUA:

Vielen Dank für die Antworten.

 

Bei einem KAW könnte man dann noch die Puffer kürzen wie oben beschrieben damit es etwas komfortabler wird? Wie weiter oben von Nuerne beschrieben.

 

Richtig. Tief kommts aber trotzdem ;-) 

 

 

Kosten/Nutzen ist beim Gewindefahrwerk einfach am höchsten. Kannste dich aufn Kopf stellen.

 

Für KAW 50/30 brauchste halt auch Bilstein B6 oder B8. Kannst ja selbst die Rechnung aufmachen :-) 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 139

      IT23: Info & Anmeldethread

    2. 4

      Marderschutzgerät einbauen

    3. 1

      1.2 TDI Startproblem

    4. 456

      Hier werden A2-Teile verkauft - könnte ja interessant sein...

    5. 11

      Zentralverriegelung Fahrertür und hintere Türen

    6. 4

      Marderschutzgerät einbauen

    7. 1

      1.2 TDI Startproblem

    8. 279

      Goldfische im Heck / Wasser im Batteriekasten

    9. 9

      Frostige Nächte machen zu schaffen!

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.