Jump to content

[1.4 TDI ATL] Softwareoptimierung (- Verbrauch, + Leistung)


Joshi91
 Share

Recommended Posts

Servus Kollegen,

 

nach monatelanger Suche darf ich seit einigen Wochen auch endlich einen 2004er A2 ATL mein Eigen nennen.

Soweit bin ich vollkommen zufrieden mit den Fahrzeug, lediglich der Verbrauch erscheint mir allerdings etwas zu hoch.

Selbst bei defensiver Fahrweise komme ich nicht unter 5 Liter Verbrauch, meinen vorherigen 1.6er Benziner A3 habe ich mit bis zu 5.8L deutlich unter Werksangaben bewegt.

Ich habe schon einiges etwas bezüglich Optimierung der Software gehört, was sich positiv auf Verbrauch und Leistung auswirken soll.

In der Suche bin ich nicht fündig geworden, bzw. nur auf uralte Beiträge gestoßen.
Deshalb frage ich mal in die Runde und hoffe auch viele Antworten.

 

Beste Grüße,

 

Joshi 

Link to comment
Share on other sites

Mein ATL verbraucht ähnlich viel - ich war auch enttäuscht, zumal unser Golf mit dem AFN Motor sparsamer ist. Der A2 wiegt bei Vollausstattung allerdings auch knapp 1.3t - soviel zum Leichtbau ...

Link to comment
Share on other sites

Ja, und wenn es nicht so ein extremer Leichtbau wäre, würde er, mit der von dir erwähnten Vollausstattung (obwohl es das ja garnicht gibt, weil sich manche Ausstattungen gegenseitig ausschließen) erheblich mehr wiegen!

Außerdem fährst du offensichtlich 205er Räder. Und das Auto ist mindestens 17 Jahre alt. Die Motorkonstruktion mindestens 20 Jahre. 
Bei der Konstellation ist ein Verbrauch von gerade mal 5 Liter also keinesfalls viele, sonder sehr wenig!

 

vor 6 Stunden schrieb spider1400:

ich bin immer noch am überlegenen meinem eine MTM Kur zu geben. Kostet aktuell 800€ und bringt 75 auf 100PS

Hier ist doch eigentlich vom ATL die Rede!

 Und der hat in der Serie 90PS, nicht 75PS

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Joshi91:

nach monatelanger Suche darf ich seit einigen Wochen auch endlich einen 2004er A2 ATL mein Eigen nennen.

 

Erstmal Glückwunsch zum Neuerwerb und willkommen im Forum.

 

vor 2 Stunden schrieb Joshi91:

Soweit bin ich vollkommen zufrieden mit den Fahrzeug, lediglich der Verbrauch erscheint mir allerdings etwas zu hoch.

Selbst bei defensiver Fahrweise komme ich nicht unter 5 Liter Verbrauch, meinen vorherigen 1.6er Benziner A3 habe ich mit bis zu 5.8L deutlich unter Werksangaben bewegt.

 

Über 5L/100km beim ATL bei ökonomischer Fahrweise/Fahrprofil liest sich für mich deutlich zu hoch. Zumal wenn du angibt das Vorgänger-Auto unter Werksangaben gefahren zu sein.

Bei ökonomischer Fahrweise/Fahrprofil sollten beim ATL bei aktueller Witterung ohne Probleme ein Verbrauch von 4 - 4,5L/100km erreicht werden können (oder weniger).

 

Da gilt es imho zunächst einmal den allgemeinen Wartungszustand des A2 zu prüfen:

-(große) Inspektion wann zuletzt durchgeführt (Motoröl, sämtliche Filter, Getriebeöl etc.)?

-andere mögliche Ursachen: schleifende Bremsen, Achsgeometrie nicht in Ordnung, PD-Elemente, Sensoren (u.a. Kühlwassertemperatur)

-steht etwas im Fehlerspeicher?

-wie wurde der A2 vom Vorbesitzer gefahren (evtl. Kurzstrecke?)? Es kann helfen den ATL mit Premiumdiesel einmal über die Autobahn zu scheuchen.

 

 

vor 2 Stunden schrieb Joshi91:

Ich habe schon einiges etwas bezüglich Optimierung der Software gehört, was sich positiv auf Verbrauch und Leistung auswirken soll.

 

Nix für ungut.

Erst wenn sich der Verbrauch des ATL dann im Normbereich befindet würde ich ggf. über eine Optimierung der Software nachdenken.

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Willkommen im Forum!

 

Ich selbst komme vom 1.9 TDI Polo und konnte diesen oft unter 4 l/100km bewegen (Langstrecke)

Den nominell gleich starken (aber gefühlt viel spritzigeren) 1.4 ATL schaffe ich nicht unter 4,5l/100km.

Bei gleicher Fahrweise bin ich aber  mit dem 1.2  bei 3,3l/100km dabei.

Du kannst ja kontrollieren ob alle Punkte die  @Phoenix A2 schon anführte in Ordnung sind.

Ansonsten sind die 5l/100km wohl normal (zumindest bin meiner Miniflotte). Dafür hast Du ja auch entsprechende Fahrleistungen.

Bei einer "Softwareoptimierung" muß man wohl entscheiden, ob man die Mehrleistung abruft, oder den Verbrauchsvorteil nutzt.

Was Genaues weiß man nicht.

Vielleicht sieht man sich ja mal auf einem A2 Stammtisch in Landsberg oder München.

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

War grade 80km Mix ( BAB140/ Land/ Stadt ) unterwegs 4,7 L ...

185/60/15. 2,9Bar, ganz dezente Fahrweise...

Willkommen und allzeit gute Fahrt.

Edited by Granitei
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Phoenix A2:

 

Erstmal Glückwunsch zum Neuerwerb und willkommen im Forum.

 

 

Über 5L/100km beim ATL bei ökonomischer Fahrweise/Fahrprofil liest sich für mich deutlich zu hoch. Zumal wenn du angibt das Vorgänger-Auto unter Werksangaben gefahren zu sein.

Bei ökonomischer Fahrweise/Fahrprofil sollten beim ATL bei aktueller Witterung ohne Probleme ein Verbrauch von 4 - 4,5L/100km erreicht werden können (oder weniger).

 

Da gilt es imho zunächst einmal den allgemeinen Wartungszustand des A2 zu prüfen:

-(große) Inspektion wann zuletzt durchgeführt (Motoröl, sämtliche Filter, Getriebeöl etc.)?

-andere mögliche Ursachen: schleifende Bremsen, Achsgeometrie nicht in Ordnung, PD-Elemente, Sensoren (u.a. Kühlwassertemperatur)

-steht etwas im Fehlerspeicher?

-wie wurde der A2 vom Vorbesitzer gefahren (evtl. Kurzstrecke?)? Es kann helfen den ATL mit Premiumdiesel einmal über die Autobahn zu scheuchen.

 

 

 

Nix für ungut.

Erst wenn sich der Verbrauch des ATL dann im Normbereich befindet würde ich ggf. über eine Optimierung der Software nachdenken.

 

Also, der letzte große Service ist ca. 1 Jahr, bzw. 10tkm her, da wurden auch sämtliche Filter gewechselt. Ich hab jetzt trotzdem nochmal sowohl Motor- als auch Getriebeöl, ZR, WaPu und Generatorfreilauf gewechselt. Zudem habe ich auch 300ml Liqui Moly Systemreiniger in den vollen Tank gekippt, kann ja nicht schaden dachte ich mir... 🤷🏻‍♂️
Der Vorbesitzer meinte auch schon, dass er ihn meist mit 6 Litern bewegt hat, aber wohl eher relativ sportlich und auch einiges an Kurzstrecken. Gut, unterboten habe ich ihn ja schon, nur eben nicht so tief, wie ich es mir vorgestellt habe.
Widerstand ist absolut keiner da... Im Gegenteil, ich hatte bisher kein Auto mit so einem geringen Rollwiderstand.

Kann möglicherweise das Thermostat die Ursache sein? Wobei er zuletzt nicht allzu viel auf Kurzstrecke unterwegs war.
Wie schauts bezüglich Lambdasonden, LMM etc. aus? Wird das definitiv bei der Diagnose angezeigt oder kann hier ein versteckter Fehler sein?

Als Bereifung habe ich abgefahrene 185/50/16 Ganzjahresreifen.

War bisher immer 8-fach unterwegs und werde ich auch höchstwahrscheinlich wieder sein, zumal die aktuellen Reifen sowieso durch sind. Ganzjahresreifen können doch keinen so hohen Mehrverbrauch verursachen, ich würde da maximal einen 1/4L veranschlagen.

 

vor 3 Stunden schrieb Granitei:

War grade 80km Mix ( BAB140/ Land/ Stadt ) unterwegs 4,7 L ...

185/60/15. 2,9Bar, ganz dezente Fahrweise...

Willkommen und allzeit gute Fahrt.

So stelle ich es mir eigentlich auch vor. 😬
Merci! 🙏🏼

Edited by Joshi91
Link to comment
Share on other sites

Unser ATL verbraucht im Schnitt bei überwiegend Kurzstrecke in der Stadt fast 6 Liter. Von mir auf der AB im Berufsverkehr bewegt 5.5. Dachte auch immer der ist "kaputt". Dann mal am WE eine sachte Pianostrecke am Rhein lang, und viola 4.3. Es hängt beim ATL m.E. enorm an der Strecke. Gleiche Strecke in sparsam gehen auch 3.9. Aufgezogen sind 195/50R16 auf den bleischweren Originalfelgen. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Anderereits verbrauchen weder unsere 75PS TDI (AMF) noch die 90 PS (ATL) bei Anhängerbetrieb (1Tonne Anhänger auf AB Langstrecke bei 95km/h) nicht mehr als 7 l/100km.

Finde ich völlig akzeptabel.

Also mein persönliches Fazit:

Unter 4,5l/100km schwierig, aber auch nicht 7 Liter/100km unter Belastung.

Wir reden von einem 20 Jahre alten Fahrzeug.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn ich bedenke, dass ich mit meinem 2,6m hohen T4 2.4D California auf der Landstraße auch nur mit rund 7L (Untergrenze bisher 6,5L) unterwegs bin, erscheint es mir schon sehr hoch. Naja, hergeben werde ich den A2 trotzdem nicht mehr. 😬
Vielleicht lässt sich der Verbrauch mit den richtigen Reifen noch etwas senken.

Mir ist trotz allem oft zu Ohren gekommen, dass zur Einhaltung der strengen Abgaswerte viel übers Steuergerät getrickst wird und eine Optimierung sowohl bessere Leistungen, wie auch allgemein einen besseren Motorlauf und geringen Verbrauch mit sich bringen.
Stichwort Kennfeldoptimierung.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Joshi91:

Vielleicht lässt sich der Verbrauch mit den richtigen Reifen noch etwas senken.

Auf unserem 75PS sind die A3 "Wählscheiben" montiert. (185/55-15)

Sind sehr leicht und vor Allem "leichtfüßig".

Man spürt das geringe Gewicht auf  Kurzstrecken/Landstraßen.

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Mit 4,5l/100km bist du immerhin noch in den Top 20% der ATL bei Spritmonitor.:D

Interessanterweise sind die absoluten Werte beim 75PS TDI auch nicht so viel besser, Top 20% wären dort 4,2l.

 

Meine 3,95l waren in meinem ATL nur möglich mit extremem langsam fahren (50km Abschnitte mit max 80/90kmh Tacho).

Der Unterschied bei diesem Tempo zwischen Wählscheiben (Winter, 185/55-15) und "Breitreifen" (Sommer, 205/40-17) ist dabei mit 3,5l ggü. 3,8l Bestwert nichtmal allzu groß.

 

Auf meinem neuen Pendelweg (12km eine Strecke) geht effektiv auch nichts unter 4,5l trotz aller Sparsamkeit.

 

Im Gegensatz zu @Granitei kann ich mit den Breitreifen höhere Geschwindigkeiten außerdem total vergessen. Tacho 130 (eff. 120kmh) ohne Klima sind in der Ebene ca. 6l laut FIS, also bei meinem ca. 5,7l real.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Joshi91:

So stelle ich es mir eigentlich auch vor. 😬
Merci! 🙏🏼

Wie schon geschrieben, d Strecke und Verkehr und Gasfuss  sind entscheidend. Gleiche Strecke geht au 5,6 L :jaa:

Alles unter 6 Liter is ok denk ich.

Edited by Granitei
Link to comment
Share on other sites

Beliebte Stelle auf Rückseite des Motors mit gebrochenen agr Rohr prüfen (Spritzwand ganz oben).

Ansonsten kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen, Mal eine Bewegung auf Langstrecke als Bewertung heranzuziehen.

 

4,6 im Sommer - 5,6 im Winter bei 15 km einfach zur Arbeit 

 

Mods: bitte [ATL] ergänzen... es ist spannend was hier als Ergebnis kommt 

Edited by a2-701
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Joshi91:

Kann möglicherweise das Thermostat die Ursache sein? Wobei er zuletzt nicht allzu viel auf Kurzstrecke unterwegs war.
Wie schauts bezüglich Lambdasonden, LMM etc. aus? Wird das definitiv bei der Diagnose angezeigt oder kann hier ein versteckter Fehler sein?

 

Wenn das Thermostat nicht mehr richtig schließt und daher das  Kühlwasser nicht auf Betriebstemperatur kommt, ist der Verbrauch höher.

Ebenso wenn der (Doppel-)Temperaturgeber für Kühlwasser abweichende Messwerte liefert.

Defekte Sensoren werden leider nicht immer als Fehlerspeichereintrag angezeigt. D.h. einige Messwerte müssen manuell mit Diagnosegerät geprüft werden.

 

In diesem Zusammenhang sei auch auf die Steuerzeiten des Motors hingewiesen.

Selbst ein mit passendem Absteckwerkzeug durchgeführter Zahnriemenwechsel ist keine Garantie dafür dass die Steuerzeiten 100% richtig sind.

Die Steuerzeiten (genauer: der Synchronisationwinkel zwischen Nockenwelle und Kurbelwelle) lassen sich aber relativ einfach mit einem Diagnosegerät prüfen und falls nötig durch Justage am Nockenwellenrad korrigieren.

Der Wert ist im Motorsteuergerät im MWB #004 Wert #4 zu finden.

Der Sollwert bei betriebswarmen(!) Motor liegt möglichst bei 0°, in der Realität schwankt der Wert immer etwas (z.B. von -0,6° bis +0,6°).

 

Siehe dazu auch:

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • Phoenix A2 changed the title to [1.4 TDI ATL] Softwareoptimierung (- Verbrauch, + Leistung)
  • 3 months later...

Hey Joshi,

 

dann wird's langsam gut. Bei sparsamer Fahrweise - überwiegend Autobahn mit ~ Tempo 100 - sind Werte von unter 3,5 auch möglich. Mein Rekord waren 3,4 auf rund 1.200 km.

 

Mehr als 4,5 sollte es bei moderater Fahrweise nie sein, außer es ist Stadtverkehr mit massenhaft Stop & Go. Oder Du ziehst eine Tonne Wohnwagen hinter dir her.

 

Erfahrungswerte aus > 8 Jahren, in denen jeder Verbrauch aufgeschrieben wurde.

 

Gruß Greg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 0

      Kupplungsnehmerzylinder 1.4TDI - FTE KN19018.4.2

    2. 1

      IMG_20230205_161646.jpg

    3. 139

      IT23: Info & Anmeldethread

    4. 4

      Marderschutzgerät einbauen

    5. 1

      1.2 TDI Startproblem

    6. 456

      Hier werden A2-Teile verkauft - könnte ja interessant sein...

    7. 11

      Zentralverriegelung Fahrertür und hintere Türen

    8. 4

      Marderschutzgerät einbauen

    9. 1

      1.2 TDI Startproblem

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.