leofsi

Stabilisatorschaden: Bitte kurze Info von allen Geschädigten!

Recommended Posts

@jff: Ich versteh die Welt nicht mehr!!!!!!! Warum lasst ihr Stabis und Koppelstangen tauschen???? Habt ihr wirklich garnix aus den Threads rum um Stabbis und Koppelstangen verstanden bzw. Geld zuviel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast $m0k!n9

hallo zusammen...

 

habe schon das forum durchforstet aber ich bin mir nicht sicher ob es die stabis oder etwas anderes sind... habe zuerst an die stoßdämpfer gedacht aber bei der laufleistung schon?!

 

km: 68.000

ez 04/2003

 

die kugel quietscht und ächtzt fürchterlich an der vorderachse bei geschwindigkeitspollern (zB mc donalds)... der abrollkomfort ist wesentlich schlechter, die lenkung weicher und bei starkem bremsen zittert das lenkrad (kannte ich bisher nur von kaputten bremsen die wurden aber gerade erst neu gemacht)...

 

die hier beschriebenen "klacker"-geräusche bei unebenheiten und auch beim normalen geradeauslauf habe ich nicht... kommt das noch oder fehlt meinem doch was anderes?! :(

 

wäre super wenn mir jemand sagen könnte was meinem fehlt, danke

 

gruß, $m0k!n9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo zusammen...

 

habe schon das forum durchforstet aber ich bin mir nicht sicher ob es die stabis oder etwas anderes sind... habe zuerst an die stoßdämpfer gedacht aber bei der laufleistung schon?!

 

km: 68.000

ez 04/2003

 

die kugel quietscht und ächtzt fürchterlich an der vorderachse bei geschwindigkeitspollern (zB mc donalds)... der abrollkomfort ist wesentlich schlechter, die lenkung weicher und bei starkem bremsen zittert das lenkrad (kannte ich bisher nur von kaputten bremsen die wurden aber gerade erst neu gemacht)...

 

die hier beschriebenen "klacker"-geräusche bei unebenheiten und auch beim normalen geradeauslauf habe ich nicht... kommt das noch oder fehlt meinem doch was anderes?! :(

 

wäre super wenn mir jemand sagen könnte was meinem fehlt, danke

 

gruß, !n9

 

Was für Felgen fährst du? Evtl. S-Line Felgen? Das Zittern könnte durch eine Unwucht der Felge hervorgerufen werden.

Gruß Kalle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast $m0k!n9
Was für Felgen fährst du? Evtl. S-Line Felgen? Das Zittern könnte durch eine Unwucht der Felge hervorgerufen werden.

Gruß Kalle

 

fahre zur zeit winterreifen auf normaler stahlfelge... (175/55 R15)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Vielleicht sind die Radschrauben auch nur zu fest. Einfach noch einmal lösen und krezweise neu anziehen. das hilft manchmal Wunder.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast $m0k!n9

erstmal danke für die tipps...

das zittern ist erst seit 2 wochen da... fahre die winterreifen aber schon gut 3 monate... schrauben habe ich zusammen mit der luft kontrolliert als es anfing... alles ok!

 

ich denke es hängt mit dem rest zusammen... weiche federung, unsaubere spur, quietschen und ächtzen bei pollern etc... das macht mir langsam sorgen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Johnologe

Ich schließe mich auch im traurigen Club der Stabischäden an:

 

Ez: 10.2000

1.4 Benziner

126.000 gelaufen

 

 

Stabis rostig und Gummis rausgerutscht.

Klopfgeräusche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

A2 knapp 4 Jahre alt.

Stabi gebrochen bei 47000 Kilometer!

Kulanz wird gerade geprüft.

 

hoffen wir das Beste...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gebrochen? Wie geht das denn? Kann man da ein Foto von haben? Ich mutmaße mal, das ist technisch unmöglich. Höchstens die Plastikhülsen zerbröseln mal, aber dass die ganze Stange bricht....neeeee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Höchstens die Plastikhülsen zerbröseln mal, aber dass die ganze Stange bricht....neeeee.

 

 

genau so ist es. zumindest bei mir. aber da wird gleich das ganze teil getauscht. oder hängt das zusammen. kenn mich da nicht aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nur die Plastikhülsen kaputt? Dann ist es nicht nötig das ganze Teil zu tauschen, da es engere Gummis gibt, die den Stabi ohne die Plastikteile sicher am Platz halten. Aber wenn du ihn auf Garantie bekommst, nimm ihn ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war auch ein Stabilisator gebrochen!:( Ging aber auf Kulanz:), da ich den A2 erst vor 2Wochen gekauft habe, gut wenn man noch ne Garantie abschließt:erstlesen:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stabi gebrochen bei 45.000km.

 

Bei mir war auch ein Stabilisator gebrochen!

 

 

Hallo Gurkensepp und Alinghi,

 

ihr beide seid dann wirklich die ersten A2 Kandidaten überhaupt, bei denen die Stabilisatorstange (= massiver Stahl) gebrochen ist. :rolleyes:

 

Dann haben die anderen 25.687 Stück A2, bei denen „nur“ die 2 Plastikhülsen der Stabilisatorbefestigung aufgebrochen sind, ja noch richtig Glück gehabt. ;)

 

In letzterem Fall kann man für unter 10 EUR mittels anderer Gummi-Lagerungsbuchsen, die ohne die bruchgefährdeten Plastikhülsen auskommen sowie eine stramme 16 mm Innenpassung besitzen, langfristig (= für immer) für Abhilfe sorgen.

 

Der alte Stabi kann also stets verbaut bleiben. Wenn der "Freundliche" den Stabi dennoch mit austauscht, dann macht er das nur aus profitorientierten Gründen...

 

Hier geht’s lang zu Aufklärung: Stabischaden billig do it your self reparieren

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gebrochen? Wie geht das denn? Kann man da ein Foto von haben? Ich mutmaße mal, das ist technisch unmöglich. Höchstens die Plastikhülsen zerbröseln mal, aber dass die ganze Stange bricht....neeeee.

das habe ich mit ja beantwortet. ich hab nicht gesagt die ganze stange.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und guten Abend, ich habe meinen 2ten Blaudi seit erst ca. einem Monat, letzten Samstag fing es dann an zu poltern, zum :) wo ich ihn gekauft habe der schaut inzwischen wie unsere Angela wenn er mich sieht (hab schon ein neues Mstg bekommem:) ) also bei mir war das Lager am Stabi weggerostet, war noch die alte Version Bj,01 Km Stand 75500, bei meinem 1sten waren bei dem Km Stand die Koppelstangen am ende, man koennte fast glauben die Teile haben so ne Art "Werksseitige Sollbruchstelle"wenn die Teile dann hinueber sind gibts ganz selbstverstaendlich ne verbesserte Version, da sach ich nur:" Vorsprung durch Technik";) Gruss Olly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der neue Stabi hat wohl ne Nut, über die er nicht drüber rutschen kann. Würde also, selbst wenn die neue Presspassung nicht hält, an der Nut hängen bleiben und drum nicht rutschen. Allerdings finde ich es ziemlich unwahrscheinlich dass es so weit kommt. Die Stange sitzt mit den neuen Gummis bombenfest in der Schelle...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast A2-Annette

Ich muß jetzt wohl doch was machen.... bzw mein Mann. :P

 

Ich wollte jetzt mal fragen, was ich denn nun genau beim Freundlichen ordern muß?

Hier sind mittlerweile so viele Nr aufgetaucht....

 

Bei meiner Kugel sind um den Stabi noch so 2 halbe Schalen, um diese ist dann noch ein Gummiring, der wiederum wird von einer Schelle festgehalten.

Evtl hilft euch das um mir die richtigen Nr. zu geben. Danke

 

Ach, dann noch so ne Frage dazu: "rubbelt" es bei euch auch beim Gas geben?

Liegt das an den Halbschalen, die nicht mehr richtig in dem Gummi sitzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ich sach mal die Silentbuchsen an deinem Stabi sind durch, wenn da nur noch Brocken rum haengen, die musste erneuern, die du beim :) dann bekommst sind dann "unkapputbar" "Vorsprung durch Technik" eben :) aber mit dem "rubbeln" beim anfahren :kratz: duerfte das eigentlich nichs zutun haben, na vielleicht weiss sonst jemand aus,m Forum bescheid. Gruss Olly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Schnelletrecker

 

Weiß zwar nicht warum Du es bezweifelst:confused:

 

Der A2 war auf der Hebebühne, ich durfte auch einen Blick unter das Auto werfen. Da war der Stabilisator in zwei (- -) Teile!! gebrochen.

So massiv kann der Stahl also nicht ganz gewesen sein:eek:, außerdem war er etwas Rostig:eek:

Aber wenn der Stabi aus zwei (- -) Teilen bestehen sollte, hast Du natürlich Recht;)( Kenn mich da noch nicht so genau aus:P und mein :) wohl auch nicht)

 

ps: Die Bruchstelle war knapp 5cm vom Stabende

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast A2-Annette

Diese Silentbuchsen sind dann andere und besser als die ich dran habe?

Ich dachte, es gibt da nur ein dickers Gummi für den Stabi.

 

Rubbeln nicht beim Anfahren, sondern beim Fahren wenn ich Gas gebe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin, ich bin,s noch mal, so nur aus Gummi sind die Silentbuchsen nich, das ist ein in Heavy Metall gepresster Gu m, so die Huelse is abgerostet und der Gum is aufgequollen und schlabbert so vor sich hin, wenn demso is, machste die durch "Vorsprung durch Technik" verbesserten rein und gut is, mit der rubbelgeschichte kann ICH dir nich weiter helfen. Gruss Olly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis auf die Beschichtung der Stabistange und der Beschichtung am Längsträger inkl. evtl. Längsträger nicht. Ist auf Dauer aber nix, weil der Stabi ja das Auto dann auch am Einfedern hindert...

 

Also sicher nicht dramatisch, das mal 4 Wochen zu schieben, aber für die paar Euros würde ich damit nicht ein halbes Jahr rumfahren wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

würden eh nur 4 wochen sein. weil der händler nicht zahlen will (Gewährleistung). er sagt er könne beweisen das der stabi beim verkauf noch gut war. wegen tüv im april und audi-werkstatt hat ihn durchgecheckt. angeblich. da kann man doch irgendwo nachschauen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns hat es auch geknarzt und gepoltert. Hörte sich an wie eine alte Kutsche.

Kam heute aus der Werkstatt: Rechnung für "Stange/Strebe Stabilisator inkl. Montage, Verbindungsteile vorne erneuern" = 94€

 

Allerdings ist immer noch eine art Knacken zu hören. Nicht mehr so laut, für nicht mehr so gute Ohren wohl gar nicht zu hören, dafür aber auch wenn es nur kaum spürbare (oder keine?) Bodenwellen gibt.

 

Was kann denn da noch sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, die Geräusche sind wieder da. Eigentlich kein Unterschied zu vorher. Es fängt mit leichtem Knacken an, geht dann bis zu einem Knarren wie eine alte Schlosstür. Tritt besonders in Kurven mit Bodenwellen auf, immer beim Einfedern.

Das Auto war gestern in der Werkstatt wo die Stabilisatoren gemacht wurden. Die konnten am Fahrwerk nichts erkennen und wollten den Wagen für 2 Tage zur genaueren Überprüfung behalten :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Knackt es auch wenn das Fahrzeug steht und man nur lenkt? Ich mein das mit dem beschreiben der Geräusche ist so eine sache ,das knacken welches ich jetzt mal son nenen würde kommt bei meinem Auto von einem Defektem Domlager am Federbein. Mein Defekter Stabi macht er so ein hohles polter/klong geräusch.

 

gruß tommi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also bei wars so das der stabi gar nicht zu hören war. wurde nur durch zufall gefunden, nämlich als ich beim freundlichen war weils immer so KNARZT wenn man im stand lenkt. und das knartzen waren dann die domlager.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Lenken selbst ist nichts zu hören. Jedenfalls ist mir da nichts aufgefallen. Das Knacken kommt beim Einfedern, das Knarren besonders in Kurven. Könnte dem Geräusch nach schon was an den Federn sein. Beim tüv wurde da letztens nichts bemängelt (da war es auch schon so). Werde das mal nachsehen lassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man Beiträge nicht mehr ändern?

 

Jedenfalls hab ich vorhin mal geguckt. Das Geräusch lässt sich reproduzieren, indem ich vorne links (dort am lautesten, also gehe ich davon aus, dass es auf der Seite liegt) ruckartig am Radkasten ziehe. Vorher alle Seiten zum Schaukeln gebracht, da kamen keine Geräusche! Nur wenn der Wagen still ist und man der Federung dann einen Ruck verpasst, knarzt es.

Lässt sich daraus etwas schließen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und nochmal Update:

 

Der Wagen war jetzt in 2 verschiedenen Werkstätten. Die eine, die den Stabilisator bzw. die Koppelstangen (?) getauscht hat, fing von typischer A2 Krankheit an zu erzählen. Wir sollten den Wagen doch so schnell wie möglich abschaffen deswegen. Die Geräusche würden aus dem Motorraum kommen :confused: Und das Auto wäre ja sowieso unsicher wegen dem zu leichten Heck...

 

Also ab zur anderen Werkstatt, die zuvor etwas an den Dämpfern/Federn prognostiziert hat. Leider knackt es jetzt komischerweise nicht mehr. Wenn dann nur sehr leise und selten, also konnte er nichts auffälliges finden.

Könnte vielleicht mit dem feuchten Wetter zusammenhängen??!

 

Ich weiß nicht mehr weiter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

 

Unser A2 hat leider auch das Stabiproblem. Mir ist es vor kurzem als leichtes Poltern aufgefallen und heute bei der Abgabe zur Inspektion ist uns der Gummi gezeigt worden (dacht ichs mir doch!!!)

Werde wohl die beiden geänderten Gummis montieren und so weiter fahren.

 

@Anette - beschreibe das "Rubbeln" mal genauer. Wann? Geräusche? Etwas im Lenkrad spürbar? Ich habe was ähnliches und hoffe dass es mit dem Tausch der Gummis auch gleich erledigt ist.

 

Gruss, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast A2-Annette

Is ja echt geil...

War beim Freundlichen, wegen der neuen Gummilager für die Stabistange.

Habe auch welche bekommen, nur sind es genau die gleichen sch*** Dinger, die ich schon dran habe.

Was soll den da optimiert worden sein?

Bei den Gummidingern die ich jetzt hier liegen habe, brauche ich immer noch diese komischen 2 Plastikschalen damit die Stange nicht schlabbert.

 

Bin's langsam leid mit dieser doofen Kiste, nix als Probleme mit der Beule.

 

Es ist eine 18,5mm Stabistange verbaut, was kommen denn da für Gummidinger dran, damit der Mist nicht mehr rappelt?

Bekommen habe ich 8Z0 411 314 B.

 

 

Das Rubbeln merke ich beim Gas geben, und wenn ich eine leichte Rechtskurve fahren.

Spüre es im Lenkrad und im Gaspedal....

Mein Mann auch.

bearbeitet von A2-Annette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den Gummidingern die ich jetzt hier liegen habe, brauche ich immer noch diese komischen 2 Plastikschalen damit die Stange nicht schlabbert.

 

Es ist eine 18,5mm Stabistange verbaut, was kommen denn da für Gummidinger dran, damit der Mist nicht mehr rappelt?

 

Bekommen habe ich 8Z0 411 314 B.

 

Hallo,

das steht nicht nur in diesem, sondern auch in diversen anderen Stabi-Threads:

Zum Beispiel hier:

 

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=23382&highlight=stabilisator&page=6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bekommen habe ich 8Z0 411 314 B.

 

Gestern habe ich bei meinem die neuen Gummilager mit folgender Bestellnummer verbaut: 6Q0 411 314 P. Die paßen.

 

Viel Spaß, Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Betroffen bei genau KM Stand 70.000. Leichtes Knarzen und Knacken, manchmal mehr, manchmal weniger, bei Fahrbahnunebenheiten oder Kanaldeckeln beim Ein- und Ausfedern. Diagnose Stabi und rechte Koppelstange.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Betroffen bei genau KM Stand 70.000. Leichtes Knarzen und Knacken, manchmal mehr, manchmal weniger, bei Fahrbahnunebenheiten oder Kanaldeckeln beim Ein- und Ausfedern. Diagnose Stabi und rechte Koppelstange.

 

....ähnlich wie bei mir.

 

Betroffen allerdings schon bei ca. 60000km.

 

Vorwiegend "Knackgeräusche" bei Fahrbahnunebenheiten oder Kanaldeckeln beim Ein- und Ausfedern (siehe Zitat) und bei mir auch insbesondere bei Kurvenfahrten (vorallem beim Kreisverkehr) !

Auch war es bei mir stark abhängig von der Temperatur!!!

D.h. je wärmes es draußen war umso lauter war bei meinem A2 das Geräusch!!!

 

Ursache: Achslager am Querlenker + Stabi + Koppelstangen

 

Der ganze Spass hat dann nur ca. läppische 900 Euro gekostet!!!

(Anm: Nach so einer Operation muß ja u.a. auch das Fahrwerk neu vermessen werden und dass kostet bei Audi auch einiges! Hier als Anmerkung, da man diesen Posten oft als Laie nicht bedenkt.)

 

Das Positive: Zum Glück hat den Großteil der Rechnung meine abgeschlossene Gebrauchtwagengarantie übernommen und dieses schei... Knacken ist jetzt endlich weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast A2-Annette

So, andere GUmmi's drauf (eeeendlich) und nix mehr am Rappeln.

Nur dieses "Rubbeln" ist noch da, also noch was anderes anner Kiste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

km 106.000

EZ 01/03

Neue Gummis eingesetzt mit geringeren Durchmesser als original ,beide Seiten, Stabi nicht getauscht

Kein Audihändler ;) deshalb nur rund 150.- €

Schönen Advent ohne Probleme mit dem A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Könnt ihr mir sagen, wie sich die Poltergeräusche bei defekten Koppelstangen anhören? Ich habe bei unserem A2 seit etwa 1 Jahr immer wieder sporadisch ein (metallisches) Geräusch, ich denke es kommt von links vorne und hört sich eigentlich metallisch an:(! Das komische daran ist, daß es sowohl in einer Kurve als auch bei Geradeausfahrt vorkommen kann, auch ohne über einen Kanaldeckel o.ä. zu fahren...:racer:. Es wurden vorigen Winter ein Domlager (wilde Geräusche beim Einlenken) und auch der Stabilisator getauscht (war angeblich bereits angeknackst). Trotzdem ist das Geräusch noch immer (wieder) vorhanden. Es kann aber vorkommen, daß wir aber auch eine Woche ohne Geräusch fahren, dann wieder innerhalb von 1 Stunde 3 Mal... Das komische ist aber, daß wir im Sommer das Problem nicht hatten, erst mit den kalten Temperaturen wieder. Ich bin euch sehr dankbar für eure Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin ja, wie schon erwähnt, neu hier. daher muss ich für den tausch vom stabi und der koppelstangen nichts zahlen (zahlt der händler, wo ich gekauft habe).

sind bei dem also seit rund 74tkm und 6 jahren drin.

auch hier wird der neue stabi verbaut, der zwei ringe hat, damit die lager nicht mehr rutschen.

 

gruß

flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir mit ca. 82000 km (knapp 7 Jahre alt).

Plastikhülse an Stabi gebrochen, eine Hälfte aus Lager gefallen andere Hälfte noch im Lager.

 

-> Stabi komplett erneuert

Kostenpunkt: 308 €

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun hat es auch unsere Kugel getroffen

 

Heute morgen war ich beim :) Audi Zentrum Kiel und habe die Kugel

untersuchen lassen.

 

Ergebnis:

 

Stabi erneuern, Hülsen gebrochen und die gibt es nicht einzeln

Spur einstellen

Koppelstanden ersetzen, weil weich

 

Kosten ca. 500€, Kulanz keine. Fahrzeug ( 5 Jahre ) zu alt.

 

 

:janeistklar::crazy::crazy::crazy::crazy::crazy::crazy::crazy::crazy::crazy::crazy::crazy:

 

Nun habe ich mir folgende Teile besorgt:

 

2 Gummilager 6Q0 411 314 P ( ersetzt seit 27.11.08 Ausf. L )

1 Schelle 6Q0 411 333 A

1 Schelle 6Q0 411 333 B

4 Schrauben N 101 389 05

 

2 Koppelstangen 116 060 0000 HD von der Fa. Meyle in verstärkter

Ausführung, siehe auch Meyle.com

 

Für alle im Norden die bei Fa. Matthies kaufen, die Matthies Nr. ist

399 19 65

 

Wie will Audi so Kunden halten oder gar neue gewinnen, ich habe soooo

einen Hals.

 

Liebe Grüsse PT-Kiel:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nun hat es auch unsere Kugel getroffen

 

Stabi erneuern, Hülsen gebrochen und die gibt es nicht einzeln

Spur einstellen

Koppelstanden ersetzen, weil weich

 

Kosten ca. 500€, Kulanz keine. Fahrzeug ( 5 Jahre ) zu alt.

 

Das ist doch nicht deren Ernst.

Das Material kostet komplett unter 100 Euro und der Tausch ist ein einer guten Stunde über die Bühne gebracht.

Selbst mit einer unnötigen Achsvermessung (die ja schon um 100 Euro kostet) ist der Preis schon mehr als hoch angesetzt ...

 

 

2 Koppelstangen 116 060 0000 HD von der Fa. Meyle in verstärkter

Ausführung, siehe auch Meyle.com

 

Was kosten die Koppelstangen von Meyhle?! ... Hat ich zuerst auch dran gedacht, aber meine original haben ja auch über 110.000 km gehalten.

 

Wie will Audi so Kunden halten oder gar neue gewinnen, ich habe soooo

einen Hals.

 

Für die Preise kann Audi nicht wirklich etwas. Den Preis macht die Audi-Werkstatt ... und nicht Audi.

Die könnten dir das auch zu einem realistischen Preis anbieten.

 

Liebe Grüsse PT-Kiel:)

 

Tot ziens,

Christoph ... den das auch enorm ärgern würde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden