A2TDI

Anleitung: 1.4 16V Drosselklappe reinigen

Recommended Posts

Also du hast den Schlauch (wo du die Klemme mit der Wapu-Zange weggeschoben hast) abgezogen, die Torx herausgeschraubt und die Schlauchschelle an der DK geöffnet. Nun mußt du den Ansaugkasten (also das große Kunststoffteil hinter dem Motor) ausbauen. Es steckt auf (zwei?) Zapfen. Einfach nach oben abziehen, bis es "plopp" macht. Dann hast du das Teil in der Hand.

 

Und dann kannst du die DK ausbauen.

bearbeitet von Klassikfan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da du ja immernoch Probleme hast?

Klassikfan schreibt doch:

" Es steckt auf (zwei?) Zapfen. Einfach nach oben abziehen, bis es "plopp" macht."

und den Schlauch hinten kann man dranlassen, oder vorsichtig! weil porös! einfach nach links abziehn, der führt nach links...

Also ich hab den Kasten einfach mit bisschen gewalt abgezogen von den gumminippeln, bisschen schmieren vielleicht?

dann nach links weggeschoben, der rest steht ja sehr gut hier...

Den Flansch der drunter ist und den LMM auch gereinigt, klappt mit "Drosselklappenreiniger ausm Baumarkt super"

Der Luftmassenmesser ist ein ganz klein wenig! Fummelig, da beim AUA noch das Rohr für den Ölpeilstab im Weg ist -.-

der Rest steht ja hier im Thread

und bloß nix in den Motorraum fallen lassen, dann is es weg für immer ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach 96.000 km Drosselklappe gesäubert.

Neue Aludichtung 5 euro muss sein.

Verkoksung lies sich leicht entfernen mit Vergaserreiniger Spray. Bremsenreiniger ging nicht so gut.

Obwohl ich sehr aufgepasst habe das nix in den Motorraum fällt, fiel natürlich die 5mm Stecknuss in die Aussparung der Ansaugbrücke. Wie von Geisterhand ! Konnte ich von hinten Wieder rausfischen.

Klappe gegen Federdruck geöffnet um allen Dreck Zu entfernen.

MKL leuchtet nicht und stabiler Leerlauf.

IMG_20161210_110328.jpg.62bf3a2a655e8f889515662ae20dde6f.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir wurde beigebracht:

Zum Öffnen zweite Person macht Zündung an und gibt Gas...

Man sollte wohl die empfindliche Mechanik nicht von Hand bewegen, um nichts zu verbiegen.

An die Profis: Ist die Aussage richtig oder habe ich nur was falsch im Hirn abgespeichert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe bisher nie gehört, dass eine Drosselklappe nach dem Ausbau und der manuellen Reinigung nicht mehr funktioniert hätte. Der Zugang ist im Auto sowieso Mist, ich kann mir nicht vorstellen, dass man alles gereinigt bekommt, wenn sie nicht frei auf dem Tisch liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab bisher imemr im ausgebautem Zustand einen Piselstiel oder ähnliches in die geöffnete Klappe gesteckt um sie zu verkeilen und dann mit beiden Händen in ruhe ordentlich reinigen zu können.

 

Und ich musste bisher auch keine neue kaufen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reisverschluss öffnen... sucher darfst du selbst :P

Und jetzt wieder back to Niveau ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎16‎.‎03‎.‎2006 um 17:01 schrieb A2TDI:

Hab mal ne Anleitung für die do it yourself Reinigung der Drosselklappe gemacht:

 

Gruß

Thomas

Drosselklappe_reinigen.pdf

Dein Post ist schon älter aber ich muss das Lob und Kompliment loswerden . Suuuuuper gemacht.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na kuck, haste den üblichen benziner-initiationsritus schonmal hinter dir. You have officially been wanderdünt ;-) 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Pater B:

Na kuck, haste den üblichen benziner-initiationsritus schonmal hinter dir. You have officially been wanderdünt ;-) 

Was ? So einfach ? Kein Wasserboarding, kein Gruppenwatschn, kein Wassertragen, kein Haare schneiden, keine  Zahnpasta essen, kein am Wagen binden ? Ja dann freue mich und werde rege in dem Audi A2 forum unterwegs sein. Danke an alle die das lesen und sich vielleicht unsicher sind ob sie sich registrieren. Kommt einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Folter beginnt mit dem ersten Radlagerwechsel vorn.

Ach ja: Willkommen im Forum. Von wo aus Bayern kommst Du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe die DK auch ausgebaut, gereinigt und natürlich wieder eingebaut. War kein Hexenwerk.

Habe einen sauberen Lappen mit dem DK-Reiniger getränkt und zum einweichen ca. 1/2 Stunde in die DK geschoben.  

Danach ging die Kruste relativ problemlos runter. Die Klappe habe ich mit dem Finger aufgedrückt um auch die Klappenränder zu reinigen. Die Alu-Dichtung habe ich erneuert. 

Der Saugrohrdruckgeber  sah auch nicht besser ausDiesen habe ich vorsichtig gereinigt, damit der Sensor sich nicht verbiegt. Leider habe ich vergessen davon ein Bild zu machen.

Reset vorgenommen: Batterie-Minus 10 min. abgeklemmt, dann 5 min. Zündung ohne Motorstart an, nochmal 5 min. Motor im Leerlauf

Fazit nach einer Woche: Motor säuft nicht mehr ab. Es leuchtet keine Warnleuchte mehr.  Motor läuft ruhiger. 

 

 

IMG_20170408_115126465_HDR.jpg

IMG_20170408_122529285_HDR.jpg

IMG_20170408_122539981.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

habe erfolgreich meine DK am BBY gereinigt, der Liqui Moly Reiniger ist echt top. Die DK habe ich dann nach der A3-Forum Methode resetet.

Mir ist nur der stillgelegte Anschluss aufgefallen, siehe Bild. Das sieht nicht original aus, was mich wundert, da der Wagen vor meiner Zeit nur in Vertragswerkstätten war.

Welche Funktion hat der Anschluss? Der Motor läuft wunderbar und die MKL ist nach der Reinigung auch nicht wieder angegangen.

 

mfg Daniel

Foto 1.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir in anderen Fahrzeugen als Unterdruckquelle verwendet. Ist im Original ein Gummischlauchstopfendings drauf das gern zerbröselt - dann zieht er Falschluft und die MKL geht an. Hier zeitwertgerecht instandgesetzt ;-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Anleitung, das kommt mit auf meine Liste für morgen.

Mein 1.4er hatte heute nen ordentlichen Leistungsverlust und ist dann wenig später komplett ausgegangen, zuvor hat er immer mal merkwürdig geruckelt bei 2000-2200 Umdrehungen. Wenn ich ihn nun anmache schwankt die Drehzahl leicht im Leerlauf und liegt nur noch bei 800 Umdrehungen.

Jetzt geht die Fehlersuche los, wollte eh einiges erneuern. 

Im Forum hab ich bisher folgende Fehlerquellen zu meinem Problem gefunden:

-AGR Ventil (ist bereits ein neues)

-Zündkerzen

-Drehzahlgeber

-Drosselklappe

-Nockenwelle?

 

Wenn jemand noch was hat wonach ich schauen kann wäre ich sehr dankbar :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 @specialk es wäre von Vorteil, wenn Du bei deinem Avatar auch deinen Motortyp und Baujahr angeben würdest, denn dann kann man erkennen, welche Tipps man geben kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun kann man Dir vielleicht helfen.

 

Ich ahbe festgestellt, dass di nun in die Jahre gekommenen, Zündverteiler Haarrisse bekommen haben und somit bei Feuchtigkeit den Funken fehlleiten.

Versuch mal mit einer Flit-Spritze bei laufendem Motor diesen Zündverteiler damit zu benetzen.

Könnte ja sein, dass der Fehler von dort kommt.

 

Aber ich gehe davon aus, dass die Drosselklappe gereinigt ist.

 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab meine heute ausgebaut, mal gucken was nach der Reinigung dann der neue Stand ist :) Zündkerzen hab ich auch neue besorgt, die kommen aber erst rein wenn ich die Drosselklappe in gereinigtem Zustand ausprobiert habe

IMG_20180705_183122.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@specialk In dem Drosselklappenunterteil ist noch eine Bohrung mit einem Messingrohr, welches auch sehr gut gereinigt werden muß.

Das Wellrohr zum AGR nicht zu sehr verbiegen, denn es bricht sehr gerne und zieht dann falsche Luft.

 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Papahans für die Tipps :)

Ich kann jetzt mit Freude mitteilen das mein AUA wieder heile ist und besser läuft als je zuvor :)

Es war tatsächlich nur die Drosselklappe

Da das AGR Ventil ja gerade erst neu ist, habe ich mit den beiden Themen hoffentlich erstmal Ruhe

Morgen geht's noch zu nem Bekannten für das Anlernen der sauberen Klappe und löschen der Fehler

Jetzt erstmal nen Bier genießen bevor das nächste Problemchen sich anbahnt

Prost und schönes Wochenende :)

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

Habe gestern die DK gereinigt, der LM DK Reiniger hat sehr gut funktioniert.

Leider lief der Motor nicht richtig, komplett alle Lampen an.

Heute morgen bin ich in die Werkstatt um die DK anzulernen.

Inkl. Fehler löschen und DK anlernen hat es nur 7 Minuten gedauert.

20€ in die Kaffeekasse und alles war gut.

 

Nur jetzt leuchten leider wieder EPC und Motorkontrollleuchten.

 

Was kann ich jetzt noch machen?

Bin gerade ein wenig ratlos und benötige Eure Hilfe.

 

grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was sagt denn der fehlerspeicher, ich tippe auf AGR durchsatz zu gering, dann ist der flansch unter der drosselklappe noch dicht.

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Fehlerspeicher kann ich selber nicht auslesen, habe leider kein Diagnosetool.

 

Den Flansch unter der DK habe ich gestern mitgereinigt, die beiden Ausgänge links und rechts waren auch richtig verschmutzt.

Oder ist das AGR Ventil mittlerweile so dicht das die EPG Lampe leuchtet?

 

grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gerade eben noch den Saugrohrdrucksensor ausgebaut und gereinigt.

Der war auch richtig verschmutzt.

Dadurch ist die EPC Lampe ausgegangen, jedenfalls leuchtet EPC nicht mehr.

Nur noch die MKL ist an, ich habe das AGR in Verdacht.

Was meint Ihr?

Auf jedenfall lass ich am Montag vom Arbeitskollegen den Fehlerspeicher auslesen, dann bin ich hoffentlich schlauer.

 

grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Thomas,

das AGR Ventil einmal über Nacht in Heizöl oder Diesel, besser noch Biodiesel einweichen.

Das hatte mir damals ein KFZ Meister empfohlen.

Das würde die AGR Ventile wieder lösen.

 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

Habe mit einem Kollegen den Fehlerspeicher ausgelesen.

Fehler P0571 Bremspedalschalter.

 

Werde jetzt diesem hier folgen:

 

Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

auch bei meinem A2 steht eine Drosselklappenreinigung an. Leider ist die Anleitung in PDF nicht mehr verfügbar. Kann jemand aushelfen und diese zur Verfügung stellen?

Danke und Gruß

Eric

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

bei meinem verlief die Drosselklappenreinigung nicht so reibungslos wie bei euch. Aktuell bekomme ich immer wieder Fehlermeldung P0170 (vgl. A2-Forum Fehlercode P0170) - Fehler löschen hilft nicht. Der Wagen stottert, nimmt kein Gas an und läuft im Leerlauf. Habe leider nur ein einfaches Diagnosegerät und kein VAG-COM zum anlernen der Drosselklappe und die nächste Audiwerkstatt ist 15km entfernt. Scheinbar komme ich nicht um die Anlernung der Drosselklappe herum, oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

Danke und Gruß

Eric

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Seite zurückblättern, vorletzter Beitrag:  anlernen 

5 Minuten Batterie ab?

5 Minuten Zündung an (ohne motorstart)

5 Minuten Leerlauf (kein Gas geben)

dann Motor aus?

und fertig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden