Rangliste


Beliebte Inhalte

Beliebteste Inhalte seit dem 17.12.2017 in allen Bereichen

  1. 18 points
    Weihnachten steht vor der Tür und das Jahr neigt sich dem Ende zu. Somit möchte der Vorstand auch dieses Jahr die Gelegenheit nutzen, um im Namen des Audi A2 Club Deutschland e.V. allen Mitgliedern, Forenusern, Mitlesern und Gönnern besinnliche und fröhliche Weihnachten, sowie viel Gesundheit, Glück, Erfolg und stets freie Fahrt für das Jahr 2018 zu wünschen. Wir bedanken uns bei allen ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz ebenso, wie bei allen Mitgliedern und Usern, welche uns mit Sammelbestellungen, Kalender, Reparaturanleitungen und der Organisation von Schraubertreffen, Stammtischen, Ausfahrten, Jahrestreffen und vielem mehr bereicherten. Wir freuen uns auf das kommende Jahr und viele neue Gelegenheiten für Treffen, Erfahrungsaustausch und die Arbeit an unseren geliebten Alukugeln. Denn, wie Henry Ford schon sagte: „Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.“ Wir freuen uns auf das kommende Jahr und viele neue Gelegenheiten für Treffen und Erfahrungsaustausch.
  2. 15 points
    Für den OSS-Einbau habe ich mich damals intensiv mit den Nieten beschäftigt. Nach meinem Kenntnisstand gibt es bei Audi zwei Nieten. 1. Vollniete. Die Vollniete gibt es in 2 Längen. 4x8 und 4x12mm. 2. Blindniete Wichtig ist auch zu wissen, dass der Ursprung der Nieten aus dem Flugzeugbau stammt. Der Senkkopf der Nieten entspricht nicht den "normalen" DIN 661-Typ mit 75°, sondern 100°. Die Auflagefläche ist dadurch größer. Entsprechend benötigt man auch einen 100°-Senker. Bei der Suche nach vergleichbaren Nieten ergibt sich damit auch das Problem, dass die Maße der Nieten in der Regel in Zoll angegeben sind. Um die Blindnieten zu verarbeiten, braucht man eine Hebelnietzange. Mit der "normalen" Handnietzange bringt man die Kraft nicht auf, die 6,4mm Blindnieten zu verarbeiten. Es gibt im Netz ein gutes (Sendung mit der Maus) Video, das zeigt, wie Vollnieten im Flugzeugbau verarbeitet werden, siehe Aufgrund der dünnen Bleche am A2 (beim Einbau des OSS) ist diese Methode jedoch nicht empfehlenswert, da sich die Bleche sehr schnell verziehen. Bei dünnen Blechen ist daher eine pneumatische Nietpresse zu empfehlen. Bei den Blindnieten sollte auch beachtet werden, dass die Niete als auch der Stift aus Alu (Al/Al) sind. Sehr oft sind Alu/Stahl-Blindnieten anzutreffen, bei denen die Niete aus Alu und der Stift aus Stahl ist. Wird die Niete feucht, so entsteht aufgrund der elektrochemischen Spannungsreihe eine Kontaktkorrosion, mit dem Ergebnis, dass sich das Alu langsam auflöst. Blindniete und Nietwerkzeuge | VVG Befestigungstechnik Technische Informationen - Heyman Manufacturing GmbH Ferner sollte berücksichtigt werden, dass "normale" Alunieten recht weich sind, und sich deshalb leicht verformen (können). Die von Audi angebotene Vollniete ist mit einem Körnerpunkt gekennzeichnet. Dieser Körnerpunkt kennzeichnet, dass es sich um eine hochfeste Niete handelt. Ebenso ist die von Audi angebotene Blindniete hochfest. Workshop Metallflugzeugbau *.ppt Nachfolgend noch einige Links: http://www.bralo.com/de/produkte/hochfeste-blindniete/hochfeste-blindniete https://www.boellhoff.com/de-de/produkte-und-dienstleistungen/spezialverbindungselemente/blindniete-rivquick.php http://www.blindnieten24.de/Blindnieten-mit-Flachkopf-aus-Aluminium Viel Erfolg bei der Reparatur.
  3. 10 points
    Sehr geehrte Audi A2 Freunde, Ich möchte an dieser stelle mal ein ganz dickes Lob an den Member Lau ,weiter geben . Seit meinem kauf vor ca 3 jahren hatte mein Komfortsteuergerät eine Macke ...zum schluss ging garnichts mehr und so fand ich in diese Gruppe. Nach dem lesen vieler beiträge konnte ich mir sicher sein das es sich bei den Problem um ein steuerungsproblem handelt. Ein Member hat mir geraten mich an den Member Lau zu wenden ,was ich auch tat ...ich habe ihn mein problem geschildert und er hat genau 15 wörter geschrieben ( ich ca 2 seiten hahaha ) ,und die reparatur gemacht. Ich war schon etwas irritiert das er so wenig sagt aber er hat bewiesen das er nicht viel labert sondern macht !!!. Ich möchte mich an dieser Stelle sehr sehr Herzlich bei ihnen bedanken ,den sie haben mir nicht nur eine menge Geld erspart sondern mich auch richtig Glücklich gemacht !!!. Alles Funktioniert wieder wie neu ....nur die schlüssel mit fernbedienung muss ich wieder ans laufen bringen .....ich bin so dankbar das sie mir geholfen haben DANKE DANKE DANKE !!!......
  4. 8 points
    Vorsichtig gesagt, biete ich ja gerne Hilfe an - auch zum selber flashen. Aber manche Anfragen sind mir dann doch zu krass. "Hallo ich brauche 2x Tuning und einmal GRA on, zahle 70€" .... Der Ton macht die Musik - So einfach wie es hier dargestellt scheint es dann doch nicht zu sein...... Vll schickt ja VAG-Tuning seine GRA Freischaltung zum selber flashen. Weiterhin viel Erfolg! Wünsche allen frohe Weihnachten!
  5. 7 points
    Frohe Weihnachten miteinander. Vor ein paar Tagen habe aus Neugier einen fest-gegangenen Gebläsemotor zerlegt und (unbeabsichtigt) wieder repariert. Wenn man sich den Gebläsemotor genau anschaut, sieht man an der Unterseite 4 "Rastnasen". Nicht wundern, die Dinger sind aus Gummi und lassen sich leicht mit einem Schraubendreher reindrücken: Wenn das erledigt ist, fällt der Motor fast schon nach unten raus. Er hängt allerdings noch am Stecker. Dieser lässt sich ganz leicht mit einen schmalen, flachen Blech an den schmalen Seiten ausclipsen. Davon habe ich leider kein Foto gemacht, aber es erklärt sich fast von selbst. Dann liegt der Gebläsemotor vor Euch: Oben und unten erkennt man noch die Halteelemente aus Gummi mit den Rastnasen, hier nochmal im Detail: Die Motorwelle kann man nun von oben und unten ölen. Ich habe über Nacht ein wenig Hydrauliköl (weil gerade zur Hand) in das Sinterlager ziehen lassen. Anschließend dreht der Motor wieder wunderbar leichtgängig. Ein Neuer kostet zwar nicht die Welt, aber man muss ja nichts wegwerfen was noch funktioniert. Viel Spaß beim Nachmachen.
  6. 7 points
    Nupi mamawutz Istvan Phoenix A2 Papahans Karat21 rollerhilde AL2013 McFly cer (2x) …und, ehrlich gesagt: Ich hab es nicht nicht geschafft, ich hab' es gar nicht erst versucht. Nicht böse sein, das Jahr war einfach nicht danach und der soziale Druck aus dem Forum war diesmal so schwach, dass ich ihn mühelos ignorieren konnte. Schön, dass es trotzdem einen Kalender gibt (den ich so nie hätte machen können…)!
  7. 6 points
  8. 6 points
    So als kurzen Zwischenstand ..... ich hab hier relativ viel Alarm auf Arbeit weil unser Hauptpartner gerade nichts mehr auf die Reihe bekommt. Die pdf ist fertig und ich versuch nächste Woche die Teile dem Drucker unter zu jubeln. Die sind aber auch schon voll bis unters Dach. Wird schon schief gehen.
  9. 5 points
    Liebe Kalenderfreunde, @cer hat es dieses Jahr leider nicht geschafft. Dafür springt @Istvan in die Bresche und arbeitet in den letzten Zügen an einem Kalender im Comic-Style. Der eine oder andere hat die nächsten Tage Stress und übersieht dann den vielleicht Bestellthread. Wer sich hier einträgt oder eine Mail an a2-kalender@zimogmbh.de sendet, bekommt von mir Nachricht wenn die Bestellung anläuft. Rechnet für die Fertigung wieder um die 10€ und 6€ für Verpackung und Versand. Bestellthread folgt!
  10. 5 points
    Hey zusammen! Nachdem ich mich nun von meinem Fleisch-Koma erholt habe: Ich möchte mich sehr herzlich bei euch für das tolle Treffen bedanken! Ich habe sehr viel gelernt und freue mich schon auf das nächste Treffen! Ein besonderes Dankeschön geht an alle, die mir geholfen haben Nachmittags noch eine Not-OP des vorderen Stoßdämpfers durchzuführen, insbesondere die beiden Niederländer , deren Foren-Namen ich leider nicht erfragt habe. Liebe Grüße Chris
  11. 5 points
    Hallo, kann manche Entscheidungen echt nicht verstehen!!!! Da fragt jemand nach Rat, bekommt am selben Tag noch eine fundierte Antwort, mit dem Hinweis einer eventuellen Fehldiagnose! Trotzdem wird erst mal das getan was die Werkstatt sagt!!! (Kopfschüttel!!!!!!!!!!!)
  12. 4 points
    Ist echt warm hier unten. Um 0 grad wieder. Wir sind mit 50cm schnee aber gut dabei. Pielävesi meldet frisch 22cm Eis, was dicke ausreicht. Catering vor Ort kommt von Aki. Wetter soll ab 8.1. wieder angenehm kühl sein bei -11. Sieht nicht schlecht aus. - Bret
  13. 4 points
    Moment mal. GL5? Da war doch vor kurzem was. Warst du nicht derjenige, der leicht pampig wurde als dir selbsternannte Forenspezis dir mitteilen wollte, dass GL5 nicht ins A2-Getriebe gehört und du der felsenfesten Überzeugung warst, dass die Liqui Moly Bibel mit der GL5-Empfehlung sich nicht irren kann? Ich würde fast meinen, da wäre im entsprechenden Thread noch etwas Demut, zumindest aber eine dezente Entschuldigung fällig. Zur Sache: Macht nicht so ein Aufriss bezüglich des Getriebeöls. Schüttet original Getriebeöl von VW ein. Es tut was es soll und ist eines der wenigen Dinge aus dem Originalteilehandel, die preislich ok sind.
  14. 4 points
    Ich würde jetzt hier weiter machen und keinen neuen Thread eröffnen: Bitte, sendet mir eine Mail mit eurer Bestellung! PN ist Mist, ich brauch die Adressen fürn Versand als E-Mail. Mailadresse: a2-kalender@zimogmbh.de Betreff Username + Kalenderbestellung Die Zahlung erfolgt an folgende Bankverbindung: Inhaber: ZIMO GmbH IBAN: DE22 8602 0086 0609 4222 97 IBAN: DE22860200860609422297 Swift: HYVEDEMM495 Betreff: Username A2K2017 1x, 2x usw. Digitaldruck A3 auf Karton 300g (FSC) Rückseite Graukarton Vorderseite mattierte Folie Ringbindung Metall weiß mit Hänger Stück 10€ + 6€ Versand (DHL Paket) Der Überweisungsbetrag berechnet sich: 10,00€ x Anzahl + Versandkosten 6€ Also 1 Kalender 16€, 2 Kalender 26€, 3 Kalender 36€ usw. Nupi (Mail) mamawutz Istvan Phoenix A2 (2x) Papahans Karat21 AL2013 McFly cer kuestenbazi DerWeißeA2 (2x) jfps morgoth Romulus A2Hesse (Mail gesendet) HellSoldier Idler (Mail) A2-s-line Nachtaktiver (2x) Cabriofahrer AlMg3 (Mail) Alegro (Mail) zinn2003 Ich werde die jetzt mal drucken lassen damit es vorwärts geht. Nachbestellungen sind möglich!
  15. 4 points
    Hallo zusammen, hallo morgoth, da muß ich Dir recht geben, das sehe ich mittlerweile auch so. Aber, kannst Du mir eine Bezugsquelle für einen kompletten passenden Satz finden, dann nehme ich diesen gerne das nächste Mal ? Wie auch immer, ich bin weiter gekommen. Ich hatte nochmal die Spannmethode mit dem Imbus versucht, nichts zu machen, aber das erklärt sich auch. Ich habe dann den Schwingungsdämpfer ausgebaut und es hat sich meine Vermutung bestätigt, der Kolben ist fest, da ist gar nichts zu machen. Super, da werde ich wohl einen neuen brauchen. Für alle die es interessiert: Wie man auf den Fotos erkennen kann, ist er nochmals ( Nr. 3 über die Spannrolle) mit 2 x 10-er Schrauben am Motor fixiert. Wenn man Ihn ausbaut, wie es auch meine Reparaturanleitung vorsieht, ist Ein -und Ausbau des Riemens ein Kinderspiel. Ich schätze, mit dem Plättchen fixiert, kann man nach dem der Riemen eingebaut ist, auch den Dämpfer leicht einbauen. Daher ging die Imbus Geschichte auch nicht, gegen den festen Kolben kann man eben nichts drehen, bzw. nur der Zahnriemen hat die Spannung aufgefangen. Ich berichte gerne, wie es weitergeht, jetzt ist erstmal Weihnachten. Ein frohes und ruhiges Fest Allen zusammen und und ohne viel AutoSchrauberei ! Rolf
  16. 4 points
    So habs mal geschafft eine Vorschau hochzuladen. http://zimo.org/a2/kalender2018web.pdf
  17. 4 points
    Da ist bestimmt der Tacho manipuliert und es sind 400.000
  18. 3 points
    Naja Danke für das Feedback. Ich habe mich heute dann kurzerhand Entschlossen neue Federn und Dämpfer direkt mit zu verbauen. Die Kugel hat jetzt eh 120000 Kilometer runter und neue Dämpfer waren eh mal geplant. So kann ich dann die Federbeine vormontieren und dann einfach einbauen. Durch die Suche nach Domlagerproblemen bin ich dann auf die häufig gebrochenen Federn gestoßen. Ist jetzt zwar eine nicht geplante Ausgabe, aber der Wagen soll ja noch ein paar Jahre komfortabel fahren.
  19. 3 points
  20. 3 points
    Also, dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben... Nebenbei: Ich hab die im folgenden beschriebene Vorgehensweise bereits bei mehr als 10 Fahrzeugen so durchgeführt. Grundsätzlich: 1. Sitzbezüge würde ich grundsätzlich bezogen lassen, weil die Fummelei des abziehens und beziehens in keinem Verhältnis zum Ertrag stehen. 2. Die Sitzheizung verträgt die Reinigung gut, da braucht man keine Angst zu haben. Die Mutigen unter Euch können sie sogar als Trocknungshilfe einsetzen. 3. Wenn man keinen Heizungsraum oder entsprechend gut durchgeheizten Raum zum trocknen der Sitze hat, sollte man für die Reinigung auf einen sonnigen, trocknen, leicht windigen Tag warten - perfektes Trocken-Wetter. 4. Die Sitze baut man der Einfachheit halber vor der Reinigung komplett aus. Hierfür benötigt: 10er Schlüssel zum Batterie abklemmen, 8er Vielzahn für die Befestigungsschrauben der Sitzschienen, nen Schlitz-Schraubendreher als Hilfsmittel fürs Lösen der hinteren Schienenverkleidung bzw. Leitungshalter der Verkabelung vorne. Vorgehen: 1. Auto parken, wo es längere Zeit stehen kann ohne zu stören. 2. Batterie abklemmen, hierbei empfiehlt es sich entweder das Schloss der Heckklappe im offenen Zustand zu verriegeln (damit man die Klappe auch ohne Strom wieder aufbekommt), oder den Pömpel der Notentriegelung schon mal rauszufummeln (Variante 1, wenn Fzg. unverriegelt bleiben kann, Var. 2, wenn es abgeschlossen werden muss) 3. Rücksitze / Rückbank ausbauen (sry, ihr 3L-Fahrer mit fester Rückbank, ihr müsst bissl mehr schrauben) 4. Vordersitze ganz nach vorne schieben, die hinteren Schienenverkleidungen abbauen und die ersten 4 Schrauben der Schienen lösen (2 am Fahrersitz, 2 am Beifahrersitz) 5. Vordersitze ganz nach hinten, dann die vorderen 4 Befestigungsschrauben der Schienen lösen (sind von vorne geschraubt) 6. Achtung! Jetzt die losen Sitze vorsichtig nach hinten kippen, um besser an die Sitzverkabelung ranzukommen. Verkabelung aus den Steckern ziehen, Befestigungshalterung aus dem Metall rausziehen (Rastnase mit Schraubendreher eindrücken, macht die Sache leichter), und anschließend den Sitz nach hinten umlegen. 7. Ich empfehle, die Sitze durch die Heckklappe rauszuheben, weil so die Gefahr, Plastikverkleidungen an B-Säule oder Hintertür zu zerkratzen minimiert ist, außerdem gehts meiner Meinung nach einfacher. Geht einfach Stück für Stück vor... stellt euch zunächst an die offene hintere Tür und hebt den Sitz aus der Mulde auf den Kofferraumboden, geht dann nach hinten und holt den Sitz raus. 8. Damit sollte die Bestuhlung draußen sein. Optional: Wenn ihr schonmal alles draußen habt, könnt ihr auch zumindest die vorderen Teppiche in Fahrer- und Beifahrerfußraum ausbauen und ebenfalls reinigen. Der Teppich des Beifharerfußraums lässt sich mit etwas Kraftanstrengung recht einfach rausbauen: Fußmattenhalterungen müssen hierzu einfach durch einen beherzten Ruck gelöst werden. Seitlich steckt der Teppich nur minimal unter den Plastikverkleidungen, so dass ihr ihn problemlos darunter heraus ziehen können müsstet. Ist etwas Fummelei, aber funktioniert. Der Einbau ist deutlich einfacher. Die Fahrerseite ist etwas aufwändiger, weil ihr die Fußstütze noch wegbauen müsst. Hierzu löst ihr die Tx25 Schraube und schiebt die Stütze dann nach oben, damit die Haltenasen gelöst werden. Dann muss noch die Verkleidung des Lenkgestänges raus. Wieder eine Tx25 Schraube auf der einen Seite des Gestänges und danach drückt ihr die Verkleidung am Gummiteil in der Mitte einfach zusammen, dadurch müsste sich auf der andern Seite ebenfalls eine Haltenase lösen. Zu guter letzt müsst ihr noch von Hand die runde Plastik-Rosette des Gaspedal-Anschlags abziehen. Anschließend sollte sich auch dieser Teppich analog der Beifahrerseite herausnehmen lassen. Außerdem kann man noch den Teppich im Kofferraum recht einfach ausbauen: Hierzu die Klappe des Batteriefachs öffnen, in den Ecken auf der "Scharnierseite" entfernt ihr die beiden Spreiznieten, danach von den Verzurr-Ösen die Plastikverkleidungen abnehmen (einfach nach oben abziehen und ausfädeln). Der Teppich selbst ist auf Höhe der hinteren Türen und hinten an den Seiten im Kofferraum mit Klettband fixiert und kann da einfach gelöst werden. Die vordere Abdeckschiene könnt ihr ignorieren, da rutscht der Teppich einfach drunter raus. Den Teppich im hinteren Teil des Fahrgastraums könnte man eigentlich auch noch ausbauen, aber das ist dann doch ziemlich aufwändig, da hier unter anderem der Mitteltunnel raus müsste, die Gurtbefestigungen gelöst werden müssten. Das empfehle ich nicht! So weit zum Ausbau der Sitze und ggf. weiteren Textilteile. Reinigung: Ich selbst habe keinen Sprüh-Extraktionssauger und nutze einen Nassauger, den man für etwa 60 Euro von der Marke mit den gelben Geräten erstehen kann. Einzig habe ich mir eine spezielle Polsterdüse gegönnt, die entsprechend von Vorteil beim reinigen von Polstern ist. Außerdem nutze ich eine Polsterbürste (Rosshaar, bitte keine "Wurzelbürste" oder sontigen Kram mit harten Plastikborsten, damit könnt ihr Euch Fäden aus den Polstern ziehen und sie so zerstören), außerdem noch einen Microfaserlappen. Als Reiniger kommt handelsübliche Neutralseife zum Einsatz, sowie reichlich warmes Wasser. Noch ein wichtiger Hinweis zur Nutzung von Teppichreinigern: Seid bitte äußerst vorsichtig, solltet ihr Teilledersitze haben! Vermeidet es auf jeden Fall, dass Teppichreiniger ans Leder kommt. Das mag das nämlich gar nicht und runzelt umgehend zusammen. Entweder ihr behandelt das Leder mit Fett vor, wenn ihr unbedingt nen Teppichreiniger nehmen wollt, oder ihr greift besser gleich zur Neutralseife, die lässt das Leder nämlich in Ruhe. Vorgehen: Protipp: Fangt mit dem Fahrersitz an, macht einen Sitz nach dem anderen... ihr werdet spätestens beim reinigen merken warum ich das schreibe . Und: Ja, es wird anstrengend und schweißtreibend. (1. Optional): Wer so richtig derbe dreckige Sitze hat, der kann sich ruhig trauen (verlängert aber die Trockenzeit) mal den ersten Durchgang mit einem Hochdruckreiniger über die Sitze zu gehen. Ja, das ist Hardcore, aber manche Sitze brauchen das, speziell die helleren Farben bei entsprechender Verschmutzung. 1. Sitze mit Wasser benetzen und anschließend mit nem Microfasertuch den ersten Durchgang Seifenwasser auftragen und leicht einreiben. Jetzt die Bürste nehmen, ebenfalls ins Wasser eintauchen und in Kreisbewegungen den Sitzbezug zum aufschäumen bringen (schließlich heißt es shamponieren, nicht?) 2. jetzt kommt der Nasssauger as erste mal zum Einsatz. Den Sitz komplett einmal langsam und mit mittlerem Druck absaugen, um das Seifenwasser vom Sitz zu bekommen. 3. Erster Durchgang klares Wasser jetzt reichlich klares Wasser mit dem Microfasertuch auftragen und verreiben, arbeitet hierbei von oben nach unten in Laufrichtung des Wassers, um den Reiniger weiter aus den Polstern zu bekommen. 4. 2. Durchgang Nasssauger... wir wiederholen Punkt 2 5. Jetzt folgt der 2. Durchgang klares Wasser. Wiederholt Punkt 3 6. 3. Durchgang Nassauger... s. Punkt 2 7. Jetzt den gereinigten Sitz entweder in die Sonne zum trocknen stellen (stell ihn so ein, dass sich Sitzfläche und Rückenlehne möglichst nicht berühren) oder in einen warmen trockenen Raum packen. Die Trocknung in der Sonne geht deutlich zügiger (paar Stunden), als in einem trockenen Raum (mehrere Tage). Der Einbau des ganzen Krams geht in umgekehrter Reihenfolge. Gruß Andreas
  21. 3 points
    Hallo, fuer alle die Tips gegeben haben hier die Aufloesung: Ich war heute morgen bei einer anderen Filiale des SBAT (TuV) und da waren sie freundlicher. Sie sagten auch nicht nur, dass sie "etwas mit mehr Informationen" suchen, sondern zeigten mir , was sie suchten im Brief. Es war die Nummer der EG Typgenehmigung. Die steht unter der rechten Fussmatte (siehe Antwort Nupi). Wenn das Ar...bei der ersten keuring das gesagt haette, haette ich mir die ganze Suche nach dem nicht vorhandenen Datentraeger sparen koennen. Wie auch immer: jetzt war nach 15 Minuten alles erledigt und mein Auditje ist einen Schritt weiter auf dem Weg Belgier zu werden. Danke an alle fuer die Hilfen! Gunnar
  22. 3 points
    Er hat es auch im besagten Thread klargestellt. Hätten viele wahrscheinlich nicht gemacht. Finde das authentisch. Wer hätte gedacht dass selbst ein Getriebe so unterschiedliche Ansprüche an Öl stellt...
  23. 3 points
    Hallo Zusammen. Ich wollte mich hier mal an alle Forenteilnehmer bedanken. Dank des Beitrages Heckklappenfedern, habe ich mir folgende geholt. http://www.ebay.de/itm/2-Gasfeder-Gasdruckfeder-Heckklappendämpfer-Lifter-Audi-A2-Stabilus-024335/222595641594 Der Einbau war problemlos und funktionieren wie sie sollen. LG Holger
  24. 3 points
    So liebe Leute... jetzt komm ich endlich auch mal dazu mich zurück zu melden. An erster Stelle steht hier ein heftiger Dank an harti für die großartige hilfe und den netten Schnack (iss doch so richtig, oder?). Und das gleiche auch an den Jörg (Jogi67) - es war wieder einmal mehr richtig klasse! Dann wars auch echt Mega (wie Dieter sagen würde) zwei gaaaanz alte Bekannte nochmal zu treffen - Anna und Uwe - nä, wat hab ich mich gefreut, euch zu sehen! Braucht Wiederholung - Is ja wohl logisch, gell! Tja und nun zu den traurigen Fakten... bin beim TÜV schon wieder durchgefallen (2. mal). Die Bremswirkung hinten war schon wieder Murks und nicht ausreichend. Sind wohl doch die Trommeln fällig. Aber vor allem hatte sich auf der linken Seite im Seil für die Feststellbremse eine fiese, kugelförmige Verdickung gebildet, die scheinbar auch dazu führt, dass sich das Rad nicht frei dreht. Also das Reinigen der Bremsen war fürn Popo... Mist! Müssen die Seile auch neu... meine Werkstatt sagt, ich muss mit ca. 350 eur rechnen... grumpf. bleibt noch eins zu sagen: Ich wünsch Euch allen hier im Forum ein paar hoffentlich entspannte und gesegnete Festtage und einen Gutschein Rutsch ins neue Jahr. Ich hoffe, wir sehen uns. Cheers Tom
  25. 3 points
    Mein Herrenbett ist auch gebucht. Ick freu mir. Puhhh, 309€, das war schon mal deutlich günstiger, mit einer vollen Kabine.
  26. 3 points
    Hi, also schweren Herzens haben wir dem Käufer jetzt für Samstag zugesagt...Bauchgefühl sagte A2, Kopf sagte Ford...so ein Angebot für einen 2000 km Fiesta, was ja auch kein total schlechtes Auto ist, bekommt man nie wieder:-( Den A2 in meiner Ausstattung aber vielleicht auch nicht. Außerhalb dieses Forums kann man diese Entscheidung wohl keinem erklären...die halten einen für bekloppt einem 200.000 km Auto den Vorzug zu geben...Mein Chef heute hat es verstanden, denn er fährt selbst einen A2. Ganz glücklich bin ich mit der Entscheidung nicht, weil Papas Auto jetzt weggeht und ich nicht weiß wie die damit umgehen. Andererseits hätte er bei mir auch auf der Straße gestanden und wäre vielleicht nicht lange schön gewesen...trotzdem tut es echt weh und ich bin mir (noch) nicht sicher, ob es die richtige Entscheidung war... Es fühlt sich auch nicht schön an das Auto meines Vaters "abzulehnen". Für meine Mutter ist es sicher besser, weil sie das Auto nicht mehr sehen muss und noch ein bisschen mehr bekommt als wenn ich ihn kaufen würde. Das Software-Update haben wir schon seit einiger Zeit auf dem Plan...müssen wa aber mal nach Dresden zu Nuerne89 (winke, winke). Also vielen Dank für Eure Beiträge!...irgendwann kann ich mich über meine Entscheidung bestimmt freuen, aber im Moment noch nicht ganz...sonst wäre es auch nicht so eine schwere Entscheidung gewesen. Samstag wird sehr hart. Am liebsten hätte ich beide behalten...den Ford als Alltagsauto und den A2 lieber mehr geschont als Schönwetterauto, aber das ging halt leider finanziell nicht. Liebe Grüße TGQ1
  27. 3 points
    Auch von mir ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten welche von nah und fern angereist sind und zu diesem schönen Treffen zum Jahresausklang beigetragen haben! An dieser Stelle schonmal besinnliche Weihnachtstage und einen unfallfreien Rutsch in neue Jahr!
  28. 3 points
    Den willst du aber nicht mit dem 60PS Ford Fiasko ziehen ?
  29. 3 points
    Thanks for the prompt, I called back. ... and got better information, followed by a callback First up: we have a track. It is around 20min from Lohimaa, which is acceptable, I think. I will try to go and check it out - or at least the ideas - in a couple of weeks. Weatherwise we are good, too. I will check the size and setup - I don't know it, though there is at least a large straight which must be 25m wide ("6 cars can start together") which sounds like a decent beginning . If it's too small, then I will ask them to expand some So: we're on. Right now I'm at 19 cars and around 33 people, which is a similar size to last year, and I'm happy with that. I'll have to figure something out for the breaks, but that's my problem. - Bret
  30. 3 points
    Ich dachte erst, da sucht jemand verzweifelt sein Enkelkind .
  31. 2 points
    Dann könntet Ihr gleich ein Schraubertreffen für den 20.1. planen, ich muss Öl und Difi wechseln... (und bin eh in der Gegend)
  32. 2 points
    Infos auch im Wiki zu finden: https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Innenraumgebläse
  33. 2 points
    Der Name des Anpassungskanals ist nicht so optimal, stimmt. Bei meinem VCDS steht dann zumindest ein Hinweis im Beschreibungstext:
  34. 2 points
    Hallo janihani, hier meine Antworten: a) Ich habe jetzt die Zahlen nicht im Kopf. Aber aufgrund des Gewichts der Batterie ist mein A2 nicht mehr für 4 Personen zugelassen, sondern nur noch für 2 oder 3. Das Gewicht auf den Achsen war mit 200kg Zuladung kein Problem. b) Mein Verbrauch liegt im Sommer mit meiner Fahrweise bei max. 15kWh. Im Winter habe ich es noch nicht gemessen. Stecke den A2 regelmäßig nach dem Fahren an die Dose, somit ist mir der Verbrauch im Winter relativ egal. c) Mein Motor hat 40kW. Der reißt schon ordentlich an der Achse. Aber man kann über die Leistungselektronik auch den Leistungsgradienten und die maximale Leistung einstellen, sollte man Bedenken wegen dem Drehmoment haben. Komme bis 180km/h, habe ich aber nur einmal getestet, da ich Angst hatte, durch die Dauerlast etwas zu beschädigen (Elektronik/Mechanik). Macht ja auch keinen Sinn beim Elektroauto. Mehr als 130km/h fährst Du damit sowieso nicht. Mit dem 28kW Motor bekommst Du auf jeden Fall 150-160km/h hin. d) Kann ich spontan nicht beantworten. e) Ich habe mich aus Zeitgründen nicht mit der Programmierung des Controllers (1238) beschäftigt. Du kannst aber als ECO Mode einen Widerstand parallel zum Gaspedal schalten, um den maximalen Strom zu begrenzen und den Pedalweg zu verlängern. Und mit einem Kick-Down Schalter kannst Du dann den Widerstand wieder trennen, damit Du in einer Gefahrensituation die volle Leistung hast.
  35. 2 points
    Am 21.4. könnt Ihr dann noch bei der eMotion in Ludwigsburg vorbei schauen: http://www.veranstaltung-baden-wuerttemberg.de/emotionen-ludwigsburg-qqa3004687a Wir stellen uns da auch mit E-Motorrädern aus und haben Ausfahrten in Vorbereitung. Grüße, Uwe
  36. 2 points
    Man kann halt aus allem eine Wissenschaft machen. So bin ich halt Und pampig war ich nicht alleine, es gehören immer zwei dazu. Und damit noch ein Wünsche Euch 'nen guten Rutsch heute...
  37. 2 points
    Bei Fahrzeugen (egal ob TDI oder Benziner) mit MK20* Bremsenelektronik ist ein Wegstreckensensor für den Tacho im Getriebe verbaut. Dieser Sensor hängt bei diesen Fahrzeugen direkt am Kombiinstrument, nicht an der Bremse. Darüber bestimmt das Kombiintrument die Geschwindigkeit und die zurückgelegte Wegstrecke. Bei Fahrzeugen (egal ob TDI oder Benziner) mit MK60* Bremsenelektronik wird die Geschwindigkeit und Wegstrecke über die Raddrehzahlsensoren bestimmt. Bei diesen Fahrzeugen wird das Geschwindigkeitssignal entweder über CAN-Bus oder analog, vielleicht sogar beides an das Kombiinstrument übermittel. Bei Benzinern mit MK20 ist dieser Sensor im Getriebe immer ein Hallgeber, welcher Kerben im Differentialkäfig auswertet. Die Drehzahl wird hierbei berührungslos ausgewertet. Bei Dieselmotoren mit MK20 ist dieser Sensor etwas komplexer und nicht berührungslos. Der Sensor besteht aus einer Welle mit Schneckenverzahnung, welches Zähne vom Differentialkäfig abgreifen. Die drehende Welle wird dann elektronisch ausgewertet (ich weiß nicht sicher ob das auch mit einem Hallgeber realisiert ist oder ob das anders funktioniert). Bei Benzinern mit MK60 ist im Differentialgehäuse dieser Sensor trotzdem immer verbaut, weil er so billig ist, dass er als Stopfen für das Loch im Gehäuse fungiert. Bei Dieseln mit MK60 ist im Differentialgehäuse dieser Sensor meist nicht mehr montiert, sondern ein billiger Plastikstopfen, weil der richtige Sensor aufgrund seines Aufbau zu teuer ist um ihn als Stopfen in der Serienproduktion zu nutzen. *MK20 sind alle Fahrzeuge bis Einschließlich Modelljahr 2002 und auch ein paar wenige noch von Modelljahr 2003. MK60 ist dann nahtlos ab irgendwann Modelljahr 2003 eingeführt worden und bis zum letzten Fahrzeug verbaut worden. Die Ersatzteile für die Fahrzeuge mit MK20 lauten: 1.2TDI: 357919149 1.4TDI: 191919149E 1.4er: 6Q0919149A 1.6FSI: Da diese immer mit MK60 ausgeliefert wurden gibt es keinen Sensor. Es könnte aber als Stopfen der vom 1.4er verbaut werden. Zum Thema Stopfen da die Sensoren als Zweckentfremdung recht teuer sind: Für die Benziner lautet die Teilenummer: 02T301115B Für den 1.2TDI und 1.4TDI: Unbekannt/Nicht sicher ob es einen gibt. Verbauort: Bei den Schaltgetrieben vom Benziner und den 1.4TDIs befinden sich diese Teile immer oben am Differential beifahrerseitig. Ob man da von oben hin kommt weiß ich nicht aber ich wage es zu bezweifeln. Ich glaube um aufbocken, Unterbodenverkleidung demontieren und von unten schrauben führt kein Weg vorbei. Wo das Teil beim 1.2TDI angeordnet ist weiß ich nicht sicher, aber wahrscheinlich an ähnlicher Stelle.
  38. 2 points
    Moderator: Mal etwas durchgefegt den Thread. Es ist hier der Technik-Bereich (für Unterhaltung gibt es die Plauderecke ;-)).
  39. 2 points
    Vor einem Verbot für einen A2 1.2 TDI, sollte zuerst mal die Neujahrsknallerei (Feinstaub) reguliert - ein zumutbarer ÖPNV installiert, ... usw.
  40. 2 points
    Bj Ich kenne die verstärkte Lagervariante nicht und habe mehrfach die originale verbaut ohne Probleme bislang. Wenn in dem Bereich was aufgibt ist es das eigendliche Wälzlager was dann Typischerweise beim Einschlagen knackt/knarzt. Beim Ausbau kommt einem das Teil dann in Einzelteilen entgegen. Ich meine mich zu erinnern diese Wälzlager sowohl mit Kugeln als auch mit Rollen als Wälzkörper gesehen zu haben - der Einfachheit halber habe ich dann doch wieder auf Originalteile zurück gegriffen. Hier mal zwei Typen aus dem Vorrat: das mit den dicken Kugeln ohne Käfig ist ein 6 Jahre altes Originalteil (OEM FAG), das mit Käfig (und Dichtlippe) ist ein Skf aus dem Zubehör.
  41. 2 points
    Prima, ich war so frei im Überweisungsbetreff "A2K2018" zu schreiben in der Hoffnung einen Kalendar für nächstes Jahr zu bekommen.
  42. 2 points
    Mit frischem Mut die Sache nochmal angegangen. Stecker hab ich zwar nicht ab bekommen, aber der Wechsel ging auch so. Danke für den Hinweis. Wünsch euch unfallfreie Tage der Stille.
  43. 2 points
    An der Handbremse ist seitlich, links vom Handbremshebel, ein Schalter montiert. Der ist zuständig dafür zu melden, ob die Handbremse angezogen ist oder nicht. Siehe im folgenden Bild oberhalb des gelben Aufklebers. Um an den Schalter zu kommen, zuerst den Griff von der Handbremse nach vorne abziehen. Hinweis: Auf 6 Uhr ist eine kleine Verriegelung. Dann die Plastikverkleidung von der Handbremse ebenfalls nach vorne abziehen. Danach kann die Abdeckung mit der 12V Steckdose/Zigarettenanzünder nach oben abgezogen werden. Danach ist der Schalter von oben sichtbar. Die restlichen Störungen würde ich dem Komfortsteuergerät zuschreiben. Vielleich gibt es ja jemanden in der Nähe, der dir leihweise ein Komfortsteuergerät zur Verfügung stellen kann. Auch wenn das nicht auf dein Fahrzeug codiert ist, kann man zumindest schauen, ob die (meisten) Fehler damit verschwinden. Im Wiki findest du Infos zum Komfortsteuergerät.
  44. 2 points
    Die Blechversionen haben große Löcher, wie man gut in den Bilder erkennen kann. Somit kann Wasser gut eindringen, sich hinten am dicken Stift sammeln, und kann dort nicht abfließen. Schlecht konstruiert. Aber es hält für mehr als 10 Jahre. Die Durchrostung scheint dem Bild nach doch eher von innen zu kommen, als von außen. Äußerlich den Querlenker mit Unterbodenschutz einzustreichen dürfte wohl nichts bringen. Da würde ich doch lieber zu Mike Sanders greifen, und den neuen Querlenker damit innen behandeln. In der Oldtimer-Szene hat sich das Mike Sanders Fett bewährt. Ferner scheint der Grad der Durchrostung nicht von der Laufleistung abzuhängen, sondern vom Alter. Nach 10 Jahren wird es anscheinend gefährlich. Welch Glück, dass bisher nichts schlimmeres passiert ist. Also lieber vorsorglich die Querlenker austauschen.
  45. 2 points
    Macht euch doch darum einen Kopf wenn es soweit ist. Nicht alle Leute tragen ihre Kilometerstände hier in den entsprechenden Thread ein und mit etwas Pflege läuft der FSI-Motor auch sehr lange (siehe u.a. KwW). Lediglich die bekannten Schwachstellen sollte man im Blick behalten, aber die sind im Forum ja hinreichend erläutert worden. Außerdem erspart ihr euch bei eurem A2 den Wertverlust, müsst keine Angst vor kleinen Schrammen haben und der Ford beschert euch mit etwas Glück ein wenig Geld. @Mikey: Software-Update ist meines Wissens nach nicht erfolgt, aber der A2 der beiden ist ein Alltagsauto.
  46. 2 points
    Leider muss ich Ihnen sagen, dass nach dem Verkauf der Red Snail kein Audi zurückkommt. All das ist Durness's Schuld , wenn ich nie nach Finnland gegangen wäre, würde das nie passieren. Nein, ernsthaft. Die Eisspur impreza hat mich so sehr beeindruckt, dass ich nach der Eispiste einen etwas jüngeren Impreza kaufen wollte. Deshalb hatte ich meine A2 (Red Snail) bereits verkauft. Aber die Dinge sind jetzt anders, ich habe gestern einen jüngeren Impreza gekauft. Baujahr 2003 2,0 No turbo WRX durchgeführt mit 12 km auf der Theke und hatte nie ein Nummernschild. Ich hatte immer viel Spaß mit diesem a2-Club und werde sehr viel Spaß haben, weil ich mir jetzt nicht schreibe, dass ich kein audi mehr habe. Ich möchte Ihnen allen für die guten Jahre danken und ich werde auf jeden Fall zu den Treffen kommen Unfortunately, I have to tell you that no audi will come back after the sale of the Red Snail. All this is Durness's fault , if I had never gone to Finland this would never happen. No, seriously. The Ice track impreza has made so much impression on me that I wanted to buy a somewhat younger impreza after the Ice track. That is why I had already sold my A2 (Red Snail). But things are different now, I bought a younger Impreza yesterday. year of construction 2003 2.0 nonturbo WRX performed with 12 km on the counter and never had a license plate. I have always had a lot of fun with this a2 club and will have a lot of fun with it, because I do not write to me now that I do not have an audi anymore. would like to thank you all for the good years and I will definitely come to meetings Over GooglePrivacy en voorwaardenHelpFeedback verzenden
  47. 2 points
    Ich denke mal, wenn es auf der Autobahn den Unterfahrschutz weggerissen hat, wird von dem "Auspuff" des Zuheizers nicht mehr viel da sein....
  48. 2 points
    Ein Urlaub im A2, das Lohnt sich. Nachdem ich bislang als stiller Teilnehmer im A2 Freunde Forum mir den ein oder anderen Reparaturtipp eingeholt habe und somit so gut wie alle anfallenden Probleme selber lösen konnte, möchte ich mich mit einem kleinen Bericht bei euch bedanken. Angefangen hat es im Sommer 2016 kurz vor den Semesterferien. „Schatz, wollen wir diesen Sommer die Romantische Straße fahren?“ Da wir bislang noch nicht viel geplant hatten und als Studentenpaar auch nicht so viel Geld für unseren Urlaub ausgeben konnten, haben wir uns kurz dazu entschlossen im Sommer die romantische Straße von Würzburg über schöne Dörfer und Städte bis nach Schloss Neuschwanstein zu Fahren. Eine genaue Route findet man im Internet, wir haben uns aber noch für einen kleinen Abstecher nach München und Salzburg entschieden. Zuerst wollten wir die Nächte bei AirBnb Gastgebern verbringen, doch während wir ein paar Tage unsere Route durch die abgelegensten Orte planten, hatten wir uns gedacht, dass man vielleicht ja eine Nacht im Auto schlafen könnte. Ich hatte es zwar noch nie selbst ausprobiert, aber konnte mir gut vorstellen, dass ohne die Rücksitze genug Platz vorhanden ist. Nachdem ich dann in Google nach ‚camping a2‘ gesucht habe bin ich auch auf den Beitrag von Thomas gestoßen („Schlafen im A2: Ein Traum“), habe noch einmal schnell Maß genommen und mir eine 1x2m Luftmatratze bestellt. Ein paar Wochen später ging die Reise dann los. Ausprobiert haben wir die Matratze vorher nicht, nur einmal aufgepustet ob alles Dicht ist und ob wir zu zweit auf den Meter passen. Nachdem wir uns die Residenz in Würzburg angeschaut haben und dort auch gleich das Schlösserticket der Schlossverwaltung gekauft haben (sehr zu empfehlen), gab es am Abend noch einen kleinen Dämpfer. Am Vorabend ist das Abblendlicht vorne rechts ausgefallen. Ich bin dann, da ich keine Ersatzbirnen an Bord hatte und gerade ein ATU am Straßenrand war zum Händler abgebogen und habe mir neue Lampen besorgt. Da wir im Urlaub waren und meine Freundin meinte, dass ich mir mal nicht die Finger schmutzig machen sollte, habe ich auch das Angebot angenommen, die Birnen direkt einbauen zu lassen. Der Mechaniker war vom Auto nicht sehr begeistert und hat irgendwie versucht die Lampen in die Fassungen zu Quetschen. Ich habe ihm mehrmals angeboten zu helfen, was er aber nicht wollte. Als er dann die Haube wieder aufsetzen wollte habe ich die Scheinwerfer von hinten schnell nochmal angesehen und musste feststellen, dass er die Klammern beide aus der Halterung gerissen hatte und die Kappen hinten nicht richtig befestigt waren. Das habe ich dann vor seinen Augen noch korrigiert und war so sauer, dass ich bloß schnell vom Hof wollte. Gesagt und getan, bin ich vom Hof gefahren und habe mich auf den nächsten Parkplatz gestellt um noch einmal das Gesamtkunstwerk des Mechanikers zu betrachten. Die Leuchtmittel waren um 180° verdreht in der Fassung, so dass sie schräg nach oben ‚eingebaut‘ waren. Also scheiße. Nachdem ich alles gerichtet habe, war die Laune zwar im Keller aber die Freundin stolz 😊 Einen ATU werde ich nie wieder Betreten! Wir waren dann noch kurz einkaufen und haben dann einen Platz zum Übernachten gesucht. Passend zum Sonnenuntergang haben wir uns dann ein Versteck zwischen einem Maisfeld und dem Mainufer gefunden und unser erstes Nachtquartier aufgeschlagen. Es gab Tütensuppe, die wir mit einer Gaskochplatte zubereitet haben. Als es dann dunkel wurde kamen auch gleich unzählige Mücken, die uns schnell ins Auto vertrieben haben. Die erste Nacht lief dann besser als erwartet. Morgens früh aufgestanden mussten wir das Bett zwar wieder umbauen, so dass alles seinen Platz gefunden hat und man vorne wieder bequem sitzen konnten, geschlafen hatten wir beide aber sehr gut. Darauffolgend haben wir eine Nacht in der nähe von Ingolstadt im A2 übernachtet bis es dann weiter nach München ging, wo wir für eine Nacht im Hotel geschlafen haben. Die nächsten Tage ging es dann noch nach Salzburg und Schönau am Königssee, wo wir einen Tag im Auto und einen Tag in der Jugendherberge verbracht haben. Wobei wir uns die Jugendherberge eigentlich sparen hätten können. Am sechsten Tag endete dann unsere Reise über die Romantische Straße mit dem Besuch des Schloss Neuschwanstein. Von dort aus sind wir dann nach Balingen zu Verwandten gefahren, um dort unseren kleinen Urlaub ausklingen zu lassen. Insgesamt sind wir 2500 Km gefahren und hatten bis auf das ATU Problem einen schönen Urlaub mit spannenden und guten Nächten, den ich wirklich weiterempfehlen kann. Was ich daraus gelernt habe, ist weniger Gepäck mitzunehmen. Wir haben einen kleinen faltbaren Aluminium-tisch und 2 Campingstühle mitgenommen, die uns viel Platz gekostet haben und nur einmal benutzt wurden. Mit dem gewonnenen Platz wäre auch das Bett am Abend schneller errichtet und wir hätten noch mehr Souvenirs mitnehmen können. Auch ein 10l Wasserkanister wird das nächste Mal zuhause bleiben.
  49. 2 points
    Eigentlich wollte ich nur den Bose-Verstärker endlich in Betrieb nehmen, wofür ich ich mein lieb gewonnenes Android-Radio/Navi ausbauen musste. Wie ich später feststellte, hat dabei das Display einen Riss bekommen. *Heul* Nun ist ein RNS-E in mein A2 eingezogen. Ein 193er mit Index C, Hardware 01 und Softwarestand 220. Es hat noch die CD/TV-Taste und verfügt noch über einen Anschluss für V-Signal an B3 und RFSL an C2. Codiert ist es bereits auf x5xxxx, und somit auf A6. Wie ich festgestellt habe, akzeptiert das RNS-E 32GB SD-Karten, worüber ich mich sehr freue. Auch die Routenberechnung ist innerhalb weniger Sekunden für eine ca. 250km lange Strecke abgeschlossen. Nun frage ich mich, was ist der Unterschied zwischen der Media-Taste und der "alten" CD/TV Taste? Macht Ihr daran fest, ob es sich damit um das neuere Modell handelt, welches 32GB SD-Karten lesen kann, einen schnelleren Prozessor und einen höher auflösenden Bildschirm hat? Wenn ja, dann scheint mein RNS-E diese Kriterien zu erfüllen, obwohl es noch die CD/TV Taste hat. Zu dem RNS-E habe ich eine Bluetooth-FSE mit der TN 8P0 862 335K und ein Haufen Kabel dazu bekommen, womit war der Einbau recht einfach war. Die FSE habe ich zunächst auf 0010811 codiert, da ich ein MFL-Tiptronic-Lenkrad (noch ohne Menüwalzen) und ein FIS-Tacho habe. Im RNS-E musste noch ein PIN vergeben werden und danach konnte das Handy mit der FSE gekoppelt werden. Es dauerte nicht lange und das Telefonbuch, die Anrufliste usw. standen nun auch im RNS-E zur Verfügung. Was mich ein wenig nervt ist, dass beim Koppeln bzw. Entkoppeln ein Dong zu hören ist. Weiß jemand von euch, wie man das abschalten kann? Kein Dong beim Koppeln würde mir schon reichen. Damit im FIS nun die Infos von Radio, Telefon und Navigation angezeigt werden, musste im KI, der Anpassungskanal 62 auf 7 geändert werden. Voilà. Radio und Navi-Infos im KI. Damit das RNS-E nun mit dem MFL-Lenkrad bedient werden kann, musste ich das Steuergerät für Lenkrad-Elektronik auf 00015 codieren. Die xxx1x ist nur wichtig, wenn man einen 1.2er besitzt und eine Platine/Schaltung eingebaut hat, womit man dann hoch- oder runter schalten bzw. den Eco-Modus aus/ein schalten kann. Die xxxx5 bewirkt, dass man mit den MFL-Tasten das Radio, Telefon und die Sprachbedienung bedienen kann. Vorher war mein Steuergerät auf xxxx2 codiert, so dass die Sprachbedienung nicht aktiviert werden konnte. Nicht MFL-Lenkradbesitzer können im Engineering Mode die Einstellung SK is used as PTT anstelle von Use PTT for SDS aktivieren, womit die linke Seek-Taste zum aktivieren des Sprachdialogs verwendet werden kann. Damit war es nun möglich, mit der unteren rechten MFL-Taste* die Sprachbedienung zu aktivieren. Leider aber nur für das Telefon. *Es ist unerheblich, welches Symbol auf den unteren MFL-Tasten aufgedruckt ist. Meine unteren Tasten sind mit den Dreiecken (<,>) anstelle von R/T links und dem Telefonsymbol rechts beschriftet. In dem folgenden Video habe ich dann gesehen, dass man über die Sprachbedienung auch das Radio, das Navi usw. bedienen kann. Hierfür muss die FSE anders codiert werden. Das Geheimnis liegt darin, dass die Sprachbedienung auf extern umgestellt werden muss und damit die Steuerung über das RNS-E erfolgt. Anstatt 0010811 muss also 0010801 codiert werden. Nach dem die Codierung auf xxxxx0x geändert wurde, kann per Sprache nun das "gesamte" RNS-E bedient werden. Wie ich dann schnell merkte, hört die Frau nicht aufs Wort. Sprich ich muss nochmals die Schulbank drücken und Kommondos lernen, damit die Frau dann folgsam ist. Nun gilt es noch einige Fehler auszumerzen. Im Navi (Stg. 37 bzw. 56) sind einige Fehler gespeichert. Am einfachsten zu beseitigen dürften die beiden folgenden Fehler sein, denn das Rückfahrsignal und V-Signal ist noch nicht angeschlossen. 00789 - Schalter für Rückwärtsfahrt (F41) 004 - kein Signal/Kommunikation Umgebungsbedingungen: Fehlerstatus: 01100100 Fehlerpriorität: 5 Fehlerhäufigkeit: 1 Verlernzähler: 32 Zeitangabe: 0 Datum: 2017.10.22 Zeit: 22:41:15 00625 - Geschwindigkeitssignal 004 - kein Signal/Kommunikation Umgebungsbedingungen: Fehlerstatus: 01100100 Fehlerpriorität: 5 Fehlerhäufigkeit: 1 Verlernzähler: 32 Zeitangabe: 0 Datum: 2017.10.23 Zeit: 08:14:47 Umgebungsbedingungen: Kilometerstand: 123456 km Anzahl: 2310 Uhrzeit: 22:41 Beim nächsten Fehler bin ich ein wenig Ratlos. Auf dem Anschlussplan, der auf dem Gehäuse aufgeklebt ist, habe ich nichts gefunden, was auf einen Codierpin hindeutet. Wo, in welcher Rep-Anleitung/Dokumentation, finde ich Informationen dazu? , Weiß jemand von euch Rat? 02005 - Codierpin 004 - kein Signal/Kommunikation Umgebungsbedingungen: Fehlerstatus: 01100100 Fehlerpriorität: 5 Fehlerhäufigkeit: 1 Verlernzähler: 32 Zeitangabe: 0 Datum: 2017.10.22 Zeit: 22:33:17 Im Telefonmodul (Stg 77) ist der folgende Fehler gespeichert. 01523 - Mikrofon für Telefon (R38) 011 - Unterbrechung Umgebungsbedingungen: Fehlerstatus: 01101011 Fehlerpriorität: 5 Fehlerhäufigkeit: 1 Verlernzähler: 193 Zeitangabe: 15 Ich nehme an, dass das Mikrofon nur am RNS-E angeschlossen und nicht zur FSE durchgeschliffen wurde, wie es laut Stromlaufplan sein sollte. Pin 1 - MIC IN (-) SDS Pin 7 - MIC IN (+) SDS Pin 4 - MIC Out (-) Pin 10 - MIC Out (+) Siehe auch auf scoty.de:
  50. 2 points
    Zur Info: Querlenker Guss für AUA, AMF, BBY, BAD bis 8Z-3-019682 Querlenker Blech für AUA, AMF, BBY, BAD, BHC, ATL ab 8Z-3-019683
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt