Jump to content

energetiker

User
  • Content Count

    50
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    Ex-A2-Fahrer
  • Production year
    2002
  • Color
    Merlotrot Perleffekt (P8)
  • Summer rims
    15" Alu Guss 6-Arm Style
  • Winter rims
  • Feature packages
    Style
    Advance
  • Sound equipment
    nicht original Audi Radio
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
  • Hitch
    nein
  • Special features
    GRA /Tempomat
    Vierspeichen Lenkrad
    anderer Schaltkauf
    Serien Sitze
    beheizbare Außenspiegel

Wohnort

  • Wohnort
    im Brandenburgischen

Beruf

  • Beruf
    Energie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nun, um die Sache abzuschließen, ist zu sagen, dass nach eingehender Begutachtung sich als nur sehr teuer wieder reparierbar gezeigt hat und wir (war ja formal das Auto meiner Frau) uns einstimmig für die Trennung entschieden hatten. Ein Aufkäufer (Versteigerung über Autoscout24) hat ihn dann für ein Taschengeld ersteigert und abgeholt. Export nach Polen. Ob er dort ausgeschlachtet oder doch wieder repariert wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Damit ist das Kapitel Audi A2 bei uns vorerst abgeschlossen, zumal derzeit für uns ein Auto (VW T5) erstmal ausreichend ist. Etwas schade,
  2. In unserem Fall waren Fahrer ab 18 eingetragen (die Kinder wollen ja auch fahren), da kostet eine Versicherung gleich das Doppelte, auch die Kasko. In diesem Fall rund 200 Euro. Nun, der wirtschaftliche Schaden eines A2 ruiniert uns nicht, daher hatten wird die Kasko mal rausgenommen. Zudem ist es der erste Wildunfall in über 30 Jahren bei ca. 700 Tkm. Gesamtfahrleistung. Da kann man also nicht wirklich mit rechnen.
  3. Danke für die Anteilnahme. Einen Schutzengel war wirklich im Einsatz, das sehen wir auch so. PTL. Die Bremsspur wegen des ausgefallenen ABS ist schon recht lang... Ein neuer Querlenker lag schon bereit, den linken hatte ich schon vor 4 Jahren getauscht. Ob der das viel besser gemacht hätte, ich weiß nicht. Mal sehen, ob sich jemand zu Wiederaufbau findet.
  4. Ja, meiner Frau geht es gut, außer einem kleinen Schock über die Situation. Diese Allee war recht dicht mit Bäumen neu bepflanzt, da ist es schon fast eine Kunst, die nicht zu treffen. Die Entscheidung zum Abstoßen ist nun fest. Alles andere sprengt den Rahmen Mal sehen, was es dafür gibt.
  5. Heute ist meiner Frau bei gut 100 km/h ein wohl eher kleineres Wildschwein rechts reingelaufen und hat erhebliche Schäden verursacht. Lenkung blockiert, ABS ausgefallen. Zwei Bäume wurden nur sehr knapp verfehlt. Es hätte deutlich schlimmer enden können. Meine erste Schadensaufnahme zeigte rechts zerstörte: Achsschenkel Antriebswelle Spurstange Achsträger ggf auch verzogen? Schwellerverkleidung Loch Scheinwerfergehäuse Kotflügel und Verbreiterung Frontverkleidung KühlerGitter Innenkotflügel Diverse Kunststoff-Verstrebungen
  6. Bei KBA gibt es jedes Jahr ein Werk "Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger nach Herstellern und Handelsnamen (FZ 2)" Aktuell finden sich nur Daten mit Stand 2016, die für 2017 werden dann noch kommen. Demnach waren Ende 2016 in Deutschland noch 56.886 A2 zugelassen, also ein Schwund von rund 2200 Fahrzeugen in Laufe des Jahres 2016. Ende 2006, also nach Einstellung waren es 76994 Fahrzeuge (etwa die halbe gebaute Menge), also rund 20.000 Autos mehr als 10 Jahre später. Durchschnittlicher Abgang 2000 Fahrzeuge pro Jahr, wobei das wie beim Menschen statistisch zum Ende der L
  7. Nur in den genannten drei Steuergeräten gab es einen relevanten Fehler, bei der Klima interessanterweise nicht. Radio ist Aftermarket, da wird nur gemeckert, dass es keine Kommunikation gibt. Also waren die nur Fehler wohl vom Antriebs-CAN. Ich habe dann einfach mal das Motorsteuergerät ausgebaut, weil ich dort am ehesten einen Fehler vermutete (war ja auch dein erster Punkt). Dabei fiel mir auf, dass es nicht richtig in der Halterung eingerastet war und somit wackelte. Die beiden Stecker waren aber ordentlich fest dran. Ich habe das MSG gleich mal geöffnet, aber nichts Verdächtige
  8. Vor einigen Wochen hatte ich erstmals das Problem, dass der A2 nicht anspringen wollte, obwohl die Batterie voll. Nur georgel. Dann sprang er plötzlich doch an und fing an zu blinken (Pieeep, ABS, ! und Öl blinken im Wechsel, Motorstörung leuchtet). Ich habe auf ein elektrisches Kontaktproblem getippt und mal das Massekabel vom Anlasser zur Karrosserie geprüft und die Kontaktstelle gereinigt (das Kabel ist relativ neu, es war am Ende damals der Anlasser defekt). Dann war doch tatsächlich einen Monat Ruhe. Heute das ganze aber mitten während der Fahrt, zusätzlich fällt die Servo aus und die Küh
  9. Dann trage ich mich, nach vier Jahren A2-Besitzer, auch mal mit ein. 700.001 - 800.000 km 713.540 Schimkus Hans, 1.4tdi, 16.07.2017, ez 16.07.2001 600.001 - 700.000 km 666.666 mjohkoester 1.4 tdi (55kw) 15.02.2016 ez 6/2002, 2xstabi, 1xvorderfeder, 1 p/d-element, 1xtandempumpe, 1xagr-ventil, sonst nur verschleißreparaturen, dpf nachgerüstet, und er läuft und läuft... 600.766 arosar 1.4 tdi 15.07.2013 ez 03.2003 2xbv/1xbh /3xgetr/1xkp/1xos/1xbr/1xsd/1xql/1xdrs/1xrlv/6xzr rip 27.07.2013 durch Hagel in Hannover 500.001 - 600.000 km
  10. Heute auch die 7. HU (GTÜ) wahrgenommen. Zu meiner persönlichen Freude wieder ohne Mängel, weil die Werkstatt bin ich ja selbst. Endlich auch wieder mit gleichmäßiger Bremswirkung hinten, weil ich jetzt doch einmal alles komplett erneuert hatte. Bremsschläuche vorne hatte ich auch getauscht, sodass es hier auch keinen Hinweis mehr gab. Wie fast immer gab es auch eine kurze Bemerkung zum Auto, dass Audi ja hier der Zeit voraus war und die Dinger eine gute Qualität hätten (wahrscheinlich auch eine im Schnitt etwas bessere Pflege ggü. anderen (Verbrauchs-)Kleinwagen durch ihre Besitzer).
  11. Der 1.4er ist die Vernunftlösung, wenn man viel in Ballungsräumen unterwegs ist, wo ggf. Euro 0-5 Diesel mit Fahrverboten ausgesperrt werden könnten. Da braucht man beim Euro4 Benziner nicht drüber nachzudenken. Verbrauch ist mit etwa 6 Litern im Mix auch günstig und die Fahrleistungen sind im Grunde völlig ausreichend (13 sec bis 100 und fast 180 km/h maximal). Als klassischer 16V-Sauger braucht er eben etwas Drehzahl, damit Leben in die Bude kommt, vor allem bei Beladung und hochsommerlichem Klimabetrieb. Aber sonst zieht er auch im unteren Drehzahlbereich ganz ordentlich. Wenn nicht, dann s
  12. Saugmotoren haben bei wenig Hubraum auch nur wenig Drehmoment, das merkt man vor allem am Berg oder bei hoher Zuladung. 1.4 l und 126 Nm ist im Vergleich zu aktuellen Turbo-Benzinern natürlich lächerlich. Die erreichen ja mit gerade 1 Liter Dreizylindern 200 Nm und mehr. Eher Verschleiß, eine neue Kupplung kommt früh. Bei unserem A2 sind es 1 Liter auf 8-10 Tkm (213 Tkm gesamt). Autobahnbetrieb bzw. hohe Dauerdrehzahlen sorgen für mehr Ölverbrauch. Allerdings wollte unser T5 TDI mit auch rund 200 Tkm hinter sich, im Vergleich noch nie Öl nach
  13. Diese Meinung hatten nun schon drei verschiedene Instandsetzer, mit denen ich gesprochen hatte. In der neusten Oldtimer Praxis geht es auch in einem Artikel um Getriebe, und da wird zwar nichts von Überfüllen gesagt, aber das der Ölwechsel regelmäßig sinnvoll ist, weil das Öl langsam sein Schmiereigenschaften abbaut, vor allem wenn Wasser den Weg ins Getriebe gefunden hat. Es wird bei den Getrieben es mehr oder weniger genauso sein wie mit Turboladern, die auch bei gealtertem Öl an höherem Lagerverschleiß leiden (besonders Diesel wegen Ruß im Öl bzw. Dieseleintrag bei DPF-Fahrzeuge
  14. Ich habe vor kurzem mein Getriebe selbst überholt und dabei 2 Liter Öl eingefüllt. Weil ich noch das zwischenzeitlich genutzte Getriebe übrig hatte, was ebenso vom Hauptlager her Geräusche machte hatte ich einen hiesigen Getriebeinstandsetzer angefragt, ob er mit das abkaufen würde. Wollte er und bei der Übergabe haben wir dann etwas geplaudert und er meinte, dass ab Werk eigentlich immer zu wenig Öl in den Getrieben üblich sei, was auch zu Mangelschmierung mancher höher gelegener Lager führen könnte. Er empfahl mir ruhig noch 1 Liter mehr einzufüllen, denn das würde die Lebensdauer verlängern
  15. Bei unserem A2 hatte das originale Getriebe bei rund 200 Tkm heftig angefangen Geräusch zu machen, schlimm war es dann nach einer längeren Autobahnfahrt. Ich dachte, das Getriebe zerlegt sich selbst. Mit kälterem Getriebeöl war es dann wie leiser und erträglicher. Ich habe dann ein gebrauchtes Getriebe für wenig Euro eingebaut, dessen km-Leistung nicht so exakt bekannt war. Leider machte dies dann auch schon leise Singgeräusche in allen Gängen. Ein Jahr ging das so und wieder nach einer längeren Autobahntour stieg der Geräuschpegel deutlich an. Mich persönlich nervte dass dann ähnlich wie ein
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.