Jump to content

StephanJX

A2-Club Member
  • Content Count

    189
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by StephanJX


  1. 26 minutes ago, Nupi said:

    Werde ich aber arbeitslos, wegen dieses jetztigen Sachverhaltes, finde ich es natürlich als direkt Betroffener ziemlich doof.

    Verstehe ich vollständig. Aber wenn die jetzt nicht die Kurve kriegen, dann sind die in 5 Jahren rechts und links von den Koreanern und Chinesen überholt worden, und der Rest fährt (E-) Rad und/oder Öffis. Und dann besteht kurz darauf die deutsche Autoindustrie nur noch aus einem rauchenden Loch im Boden...

    Ich kriege hier gerade aus erster Hand mit wie die Ölindustrie abbaut. Kein schöner Anblick, in einer Stadt, die zu 99% noch von der Industrie und ihren Zulieferern abhängt. Öl wird in ein paar Jahren nochmal kurzfristig teurer werden, aber das wars dann. Das sagt von der Industrie noch keiner laut, um nicht die letzten Geldgeber zu verschrecken, aber die Strategien sind darauf ausgerichtet.


  2. Keine Auto-Kaufprämie für Verbrenner: Gewerkschafter "stinksauer"

     

    Ach je. Jetzt bin ich aber mal gespannt. Da hat sich die SPD doch tatsächlich gegen CDU/CSU durchgesetzt, und eine Kaufprämie für reine Verbrenner erstmal verhindert. Dann werden jetzt die Arbeitnehmer vorgeschickt, um die eine Hälfte der GroKo wieder einzufangen (die Bosse helfen bei der SPD ja nicht, was für ein Gedanken).  Man darf gespannt sein, wann die Kehrtwende kommt... Dabei hatte ich schon Hoffnung für die deutsche Autoindustrie geschöpft: da hätten die beinahe sicher mal einen guten Absatz für ihre E-Autos gehabt, und jetzt das... :|


  3. On 5/30/2020 at 10:44 AM, Nupi said:

    Für dem Up TSI- "Ich fahre mit Benzin. Ich rette Deinen Job!" Und dann ab dem Winter für den E-UP- "Ich fahre elektrisch, ich habe Deinen Job gekillt!"

     

    Ja, bitte nicht der Weltöffentlichkeit mitteilen, das erneuerbare Energien tatsächlich auch fürJobs sorgen. Könnte zu einem ungläubigen Schockzustand führen. :DObwohl: vielleicht sollte man an jede Windkraftanlage so ein Fähnchen hängen: "Mich haben auch Menschen gebaut und pflegen mich immer noch" (hier seht ihr auch den Grund, warum ich kein Werbetexter geworden bin...).

    • Like 1

  4. 1 hour ago, McFly said:

    Ich sehe bisher keine bahnbrechenden Durchbrüche, nur kleine Optimierungschritte.

    Feststoffelektrolyt (*). Das ist in 10 Jahren in der Serie, und dann kräht kein Hahn mehr nach irgendwelchen Reichweitenangstberuhigungsgeneratoren. 😀

    (* = Glaskugel. Ist wahrscheinlich, aber lass es meinetwegen was anderes sein. Aber wenn du dir bloß die "Schrittchen" der letzten 10 Jahre in der Summe anschaust (Energiedichte und Kosten von Li-Ion), dann sehe ich in 10 Jahren keinen Markt für Hybride mehr, egal wie).


  5. 2 hours ago, cer said:

    Aber ein prima Produkt so downzugraden (mit erheblichem Aufwand), das ist schon sehr sehr seltsam

     

    Jo, ich sehe auch schon ein warum die ein Model 3 genommen haben. Der Punkt ist doch aber viel mehr: wer jetzt noch mit wie auch immer gearteten Hybrid-Konzepten aus der Kommode kommt, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt - und sich nicht die Batterie-Entwicklungslabors angeschaut. Ich glaube da kein Wort davon, dass die das Konzept an irgendeinen halbwegs großen Automobilkonzern verkauft haben. Damit wollen die sich wirklich nur interessant machen.

    • Like 1

  6. 58 minutes ago, mamawutz said:

    Ich meinte, hier im Forum. 

    Ja, irgendwo hier im Forum, ich glaube sogar in diesen Thread.

     

    Warum jetzt noch Energie in die Entwicklung von einer Technik stecken, die in spätestens 10 Jahren, wahrscheinlich schon früher, keiner mehr haben will? Weil bessere Batterien und Ladetechnik die ad absurdum führt? Bei den Entwicklungs- und Produktzyklen der großen (deutschen) Automobilkonzerne ist bis dahin noch kein Fahrzeug mit dem Generator auf dem Markt. Dass das bei denen nicht schneller geht beweisen die seit mindestens 10 Jahren bei Elektroautos.

    • Thanks 2

  7. 6 hours ago, mamawutz said:

    Hatten wir das schon irgendwo? 

     

    Ja, irgendwo...

    Wenn sich die deutsche Autoindustrie darauf einlässt, dann wäre es aber an der Zeit den Titel des Threads zu ändern: "Deutschlands Autoindustrie abgehängt und im Rückwärtsgang?"


  8. On 5/14/2020 at 9:20 PM, zinn2003 said:

    Richtige BEV sollten 60kWh oder mehr haben und die ersetzen dann problemlos einen Knalltreibling.

     

    8 minutes ago, cer said:

    Ich komme mit nominellen 53 kWh wunderbar zurecht.

     

    Es läuft wie üblich auf die reele Reichweite raus. Ein Model 3 mit 53kWh kommt wahrscheinlich weiter als ein Nissan Leaf mit 60kWh. Und beide können der totale Overkill bei der Reichweite sein, oder aber zu wenig Reichweite haben für jemand der viel unterwegs ist.  "Es kommt halt drauf an,..." :D

    • Like 2

  9. Moin,

    die Frage ist so blöd, die hat vor mir noch keiner gestellt...

    Wo strömt denn (beim A2) das warme Wasser, das gekühlt werden soll, in den Frontkühler ein? Unten (weil warmes Wasser erstmal nach oben steigt), oder oben (weil das Wasser beim Durchströmen vom Kühler kälter wird und dann runter will)? Nachschauen kann ich nicht mehr, ich hab den Kühlkreislauf schon vor einem Jahr zerlegt.

    Bei meinem VW Bus strömt das warme Kühlwasser unten rein, ich hab aber keine Ahnung ob das allgemeingültig ist...

    Danke für die Info! Cheers, Stephan


  10. Ein bisschen bin ich gestern Abend weiter gekommen:

    nochmal alle Teile zusammengesucht für die Antriebswellen. Und im Netz nach passenden Faltenbälgen gesucht. Ich werde wohl auf der Fahrerseite wieder auf den grossen Durchmesser von der Flanschwelle zurückrüsten, das geht am schnellsten. Da brauche ich nur noch einen neuen Faltenbalg, weil ich den alten in meiner Eile weggeschnitten habe... (ich Sepp).

    das Trageprofil für das letzte Ladegerät montiert, ging ziemlich glatt. Richtige Länge, 2 Löcher für M6 in die Enden und die Versteifungen an den Radkästen gebohrt, und fertig. Schön stabil. Das Ladegerät hab ich aber noch nicht befestigt, ich will erst noch sehen, wie und wo ich am Besten die Heizungen für die Akkus, und Pumpe und Selenoid für den Wärme-/Kühlkreislauf unterbringe. Irgendwie werden die wohl unter diese Schräge kommen, unterhalb vom Ladegerät, oberhalb vom Aggregateträger (oder wie das heisst, da wo auch das Lenkgetriebe draufsitzt).

    Und dann hab ich noch die Konsole für die Unterdruckpumpe gebaut, das ist ein Hybrid aus einem Alublech, und der zurechtgedengelten originalen Konsole geworden. Da werd ich noch mal mit Schwarz drüberjauchen, sieht etwas arg "homemade" aus.

    Falls ich es morgen nochmal in die Werkstatt schaffe, dann werde ich mich wohl auf die Akkukisten stürzen, und da weiter machen.

     

    DSC_2675.thumb.JPG.2cffedccebce355e18f00f666b5b35d3.JPG   DSC_2674.thumb.JPG.837010fb78e27134585c65cbf7ddc157.JPG

     


  11. Ich komme gerade von Audi zurück: im Prinzip würde auch eine NEUERE Antriebswelle vom BAD passen - die haben in den späteren Jahren den Durchmesser an der Klemmstelle an den vom AUA/BBY angepasst. Kriterium: an der Riffelung von der Klemmstelle vom Faltenbalg muss die Welle ca. einen Durchmesser von 30mm haben. Dann würde die für mich auch passen.


  12. Moin,

    ich hab eine kleine Herausforderung bei meinem E-A2 Umbau:

    • ich musste auf der Beifahrerseite am Getriebe die Flanschwelle und das Gleichlaufgelenk tauschen - vom BAD (ca. ø105mm) zu AUA/BBY (ca. ø95mm), weil ich am E-Motor nicht genügend Platz habe für den größeren Durchmesser
    • ich hab dann auch gleich auf der Fahrerseite getauscht. Hab da nicht gross drüber nachgedacht, sondern einfach gemacht, damit das gleich ist.
    • jetzt stellt sich heraus, dass ich auf der Fahrerseite den Faltenbalg fom GLG vom AUA/BBY nicht auf die Welle vom BAD geklemmt bekomme, da die Welle vom BAD kleiner ist im Durchmesser :argh:

     

    Wenn ich das richtig sehe, hab ich 2 Möglichkeiten:

    • Welle vom AUA/BBY besorgen. Dann passt der Durchmesser bei der Klemmung, die Länge und alles andere sollten hoffentlich gleich sein (weiss das jemand?). Ausser: die Antriebswelle vom AUA/BBY hat ein "Tilgergewicht", die vom BAD nicht (das könnte der Grund für die unterschiedlichen Durchmesseran der Klemmung sein, weiss ich aber nicht).
    • Auf der Fahrerseite wieder auf die Flanschwelle vom BAD zurückrüsten. Dann würde ich am Differential mit 2 unterschiedlichen Flanschwellen fahren: rechts AUA/BBY med ø95mm, links BAD mit ø105mm. Spricht da irgendwas dagegen, rein mechanisch gesehen? Ich meine nicht, aber vielleicht übersehe ich etwas. Da wirken ja auf jeden Fall andere Kräfte in den Kugeln/Bahnen vom GLG, aber dem Differential sollte das doch nichts ausmachen, das verteilt die Kräfte doch einfach nach der Raddrehzahl. Oder so ähnlich. Anybody any input?

     

    Ich hab mich mit dem Zeug noch nie näher beschäftigt... alle Infos sind willkommen! Danke, und einen schönen Abend! Cheers, Stephan

     

    Edit: weiss jemand, wozu das "Tilgergewicht" an der Antriebswelle vom AUA/BBY eigentlich dient? Die Antriebswelle vom BAD hat das nicht.

     

     


  13. Moin,

     

    ich suche eine linke Antriebswelle vom 1,4l Benziner (AUA/BBY). Im Prinzip brauche ich nur die Welle, würde aber auch eine mit allen Gelenken etc. kaufen. Hat jemand einen Schlachter stehen, oder noch so ein Teil im Regal liegen?

     

    Im Prinzip ist es die Welle im Ersatzteil 8Z0 407 271 AQ (nummer 1 markiert im Bild).

     

    Vielen Dank für Angebote! Cheers, Stephan

     

    https://a2-freun.de/forum/uploads/monthly_2020_04/image.png.a906ed55814427ce8cf8bce3076af6a6.png


  14. 1 hour ago, Artur said:

    Also, an der linken kurzen Welle müssten das 29,5mm sein, wenn ich richtig gemessen habe. Bin etwas irritiert, weil ich rechts 28mm messe.

     

    Vielen Dank. Das kann schon sein: die Wellen sind da im Bereich der Klemmung etwas geriffelt: ca. 30mm sollte der Aussendurchmesser vom Riffel sein, etwas weniger dann der Innendurchmesser. 28mm hört sich da wahrscheinlich an.

     

    Da haben die also wirklich im AUA/BBY auf der linken Seite eine andere Antriebswelle verbaut als im BAD. Ich fass es nicht. Und was mach ich jetzt...


  15. Bump.

     

    'Tschuldigung, ist sonst nicht meine Art so zu quengeln. Aber koennte ich einen der A2 1,4l Benziner Fahrer dazu bringen, mal mit einer Schiebelehre den Durchmesser der linken Antriebswelle an der Klemmung des inneren Faltenbalges zu messen? Ich weiss, man kommt da sauschlecht hin... Aber ich war gestern noch an der Teiletheke hier, und die haben mich nur mit grossen Augen angeschaut. Realitaetscheck: ich erwarte entweder einen Wert um die 22mm, oder um die 30mm... Und falls das geht, nur zur Sicherheit: was ist bei dem betreffenden Auto dann der Durchmesser des Gleichlaufgelenkes am Antriebswellenflansch? Ca. 95mm, oder ca. 105mm?

     

    Falls moeglich: bei dem Ersatzteil wird beim AUA/BBY bei der Gelenkwelle von einem Tilgergewicht gesprochen, beim BAD nicht. Ist das Tilgergewicht zufaellig genau an der Stelle wo der Faltenbalg geklemmt wird? Und warum braucht das der AUA/BBY, aber nicht der BAD?

     

    Vielen Dank an einen hoffentlich willigen Helfer im Voraus! Cheers, Stephan


  16. Moin,

     

    hat jemand die Möglichkeit, mir den Durchmesser einer LINKEN Antriebswelle vom 1,4l Benziner (AUA, BBY) an der Klemmstelle vom inneren Faltenbalg zu messen? Mein Problem hab ich im folgenden Thread beschrieben:

     

    https://a2-freun.de/forum/forums/topic/42152-e-a2-in-norwegen-umbau-thread/page/5/?tab=comments#comment-856453

     

    Wenn mich nicht alles täuscht, müsste es die Welle im Ersatzteil  8Z0 407 271 AQ sein, die scheint es einzeln nicht zu geben.

     

    Vielen Dank schon mal! Cheers, Stephan

     

     

    image.thumb.png.c0a6d5e8e57c6440960eb6c0523082c9.png


  17. Abgesehen von dem Antriebswellenchaos hab ich den Motorträger endgültig mit dem Motor verbunden (10min), und die Ladegeräte wieder an den Schlossträger geschraubt (jetzt mit schön schwarz lackierten Profilen und Winkeln, yeah!) (15min).

     

    DSC_2657.thumb.JPG.2af996cb3e104be08bf36a07cc33c9c9.JPG    DSC_2659.thumb.JPG.056756fc2d5ea305c1bb4f45349e1f1d.JPG

     

    Was wir auch noch gemacht haben: wir haben mal ein bisschen rumprobiert, wie wir die Verschlauchung vom Heizsystem von den Tesla Akkus in die Batteriekisten verstauen. Ich hatte ja ursprünglich vor, jedes Akkumodul parallel anzuschliessen (so macht das auch Tesla). Das hätte bedeutet, dass wir je 3 Abzweige vom Vor- und Rücklauf pro Kiste bekommen hätten. Vom Platz her hätten wir die T-Stücke da schon reinbekommen, aber die Verschlauchung von den Abzweigen zu den Tesla Akkus (6 kurze Schläuche gesamt): no chance. Da war kein Platz dafür ( @Martin_W: wie macht Ihr denn das?). Jetzt sind wir dazu übergegangen, die Module pro Batteriekiste seriell zwischen Vor- und Rücklauf zu koppeln. Das bedeutet auf der einen Seite, dass die Durchströmung besser sichergestellt ist. Auf der anderen Seite wird es aber auch länger dauern, bis alle Akkus aufgeheizt sind, der letzte in der Reihe brauch jetzt ja länger. Auch wird der Strömungswiderstand im System zunehmen. Ein paralleles System hätte insgesamt wohl besser funktioniert, aber ich hab einfach keinen Platz in den Kisten. Das werde ich jetzt mal fertig machen, und dann mal an die Stromkabel gehen

     

    DSC_2650.thumb.JPG.a87f794933859828047bb2b43a60be3b.JPG

    • Like 2

  18. Ja, 'zefix. Verdammt. Grrr. Dreck, elendiger...

     

    Da dachte ich, dass ich gestern abend den Motor reinkriege, und werde wieder mal von einem Antriebswellengelenk gestoppt.

    Folgendes Problem: ich hab ja von den 1,6l FSI Flanschwellen auf 1,4l umgebaut, um einen kleineren Durchmesser der Antriebswellengelenke zu bekommen. Von den BAD Teilen (rot markiert, LEFT + RIGHT, wird noch wichtig), auf die 1,4l Teile (grün markiert). Jetzt beim Zusammenbau der Antriebswellengelenke hab ich festgestellt, dass die Durchmesser der Antriebswellen, dort wo der Faltenbalg auf die Antriebswelle geklemmt wird, beim BAD unterschiedlich ist (darum auch LEFT + RIGHT, nehme ich an): zur Hohlwelle ca. 30mm, zur Vollwelle ca. 22mm (hab's nicht genau gemessen, war tierisch angenervt...). Beim 1,4l sind die wahrscheinlich beide gleich, beide ca. 30mm, die Teilenummer vom Foltenbalg unterscheidet sich ja nicht (siehe Nr. 21 im Bild hier drunter). Darum krieg ich natürlich den Faltenbalg auf der Vollwelle auf der Fahrerseite nicht geklemmt, no chance.

     

    Meine Frage: gibt es im VW/AUDI-Fundus einen Faltenbalg, der sowohl auf das Antriebswellengelenk vom 1,4l passt, als auch auf den kleineren Antriebswellendurchmesser vom 1,6l? Oder muss ich jetzt auch noch die Antriebswelle tauschen? Da hätte ich jetzt ja mal keine Lust drauf...

     

    UND: wieso, verdammt noch mal, hat der BAD auf der einen Seite einen kleineren Antriebswellendurchmesser als der 1,4l? Das können die bei Audi ja wohl nicht ernst meinen!!!

     

    ODER: hab ich was völlig falsch verstanden???

     

    Kann mir jemand helfen??? Ist mir überhaupt noch zu helfen??? Was tue ich hier??? :crazy:

     

    image.thumb.png.72687cb44d679c20fca2c2e214518e1d.png

     

    Hier auf dem Bild sieht man es auch etwas: die Verzahnung ist gleich (blau), zur Hohlwelle wird die Welle dann dicker, zur Vollwelle dünner. Im roten Bereich wird geklemmt. Ich werd' noch zum Tier!

     

    Merknad_2020-04-29_160347.thumb.png.67e9d34a47446c7c7a78f79f8dbc2433.png

     

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.