Search the Community

Showing results for tags '1.2'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Hobbies


Beruf

Found 73 results

  1. Motorisierung: 1.2 Erstzulassung: 02/02 Kilometerstand: ca.250000 Farbe: silber Ausstattung: Advance/ S-Line Zustand: benutzt, leichte kratzer, gebrauchsspuren weiteres: S-Line Ausstattung, Bose, RNS-E, BT-FSE Preis*: 3500 fix Standort*: nähe Berlin * Pflichtangabe bei Angeboten
  2. Hallo zusammen, ich hab ein mittlerweile ernstes Problem mit unserem Audi A2 3L TDI. Es gibt KEINE Winterreifen dafür. Bekanntlich braucht der Wagen das Format 145/80/14 und kein anderes. Weder beim Reifenhändler, noch bei Audi sind Reifen zu bekommen. Vor über einer Woche haben wir beim örtlichen Audizentrum Winterreifen bestellt, nach längerer Telefoniererei kam als Liefertermin "in einer Woche am Montag" (also gestern!) raus. Man würde mich dazu auch benachrichtigen. Es kam KEINE Benachrichtigung, auf meine heutige Nachfrage wurde der Liefertermin widerrufen und "LT unbekannt" als Antwort gegeben. Nach einigem Bohren und dem Einschalten eines befreundeten VW/Audi-Großkunden und dessen Großkundenbetreuer kam irgendwann die 51. Kalenderwoche als LT heraus. Das bringt uns natürlich herzlich wenig, sind ja nur vier Wochen und wer weiß, wie oft der Winter bis dahin noch einbricht. Meine Frage ist: Nehmt Ihr das alle so hin, ist das immer so schwierig mit den Winterreifen beim 1.2 TDI, habt Ihr die beim Kauf des Wagens glücklicherweise schon dazubekommen oder wie regelt Ihr das so... :-) Zu allem Überfluß steht der A2 seit der besagten Woche unfahrbar herum, weil einer der Sommerreifen geplatzt ist, es keinen Ersatzreifen im Auto gibt, und der Sommerreifen eben für die Reifengarantie auch zu alt ist und ich eigentlich nach der ersten Händlerzusage auch in Kauf genommen habe, eben eine Woche auf den Winterreifen zu warten. Die ganze Episode ist in meinen Augen wieder symptomatisch für die konsequente Mißachtung des 3L. Ich glaube, die WOLLEN gar nicht, daß irgendwelche Kunden dieses ansonsten echt gute Auto überhaupt kaufen!! viele Grüße Thomas kauft sich bald ne Bahncard wenn das so weitergeht
  3. Moin, der Antritt des ATL bei Drehzahlen ab 1300 ist ja etwas schlapp, insbesondere wenn man das mit anderen VTG-Ladern vergleicht (zB mein Bus mit 1.9 AFN Bj 1996, der zieht ab 1300 gut an). Bislang hatte ich immer gedacht, das liegt halt am kleineren Hubraum und damit evtl. geringerem Abgasdruck.Nervig ist es auch deshalb, weil der ATL nach den Gedenksekunden ja dann ab 1700 um so stärker schiebt, wenn man nicht rechtzeitig vom Gas geht. Aber heute habe ich mir mal das Schema der ATL-Regelung genauer angesehen und sehe, dass die U-Druck-Entnahme am Saugrohr vor dem Turbo stattfindet (siehe Bild1-rote Punkte). Das bedeutet, die VTG-Reglung wird erst mit "Kraft" versorgt, wenn der Turbo schon Touren macht. Beim 1.9er stammt diese Kraft aus dem Unterdruckspeicher und der wird direkt von der U-Pumpe am Strang zum BKV - hinter dem Rückschlagventil - abgesaugt, steht also immer "unter Strom". Als diese Leitung bei mir mal einen Knick-Riß hatte, war das Fahrverhalten unten rum ähnlich mau wie ich es jetzt beim ATL empfinde. Auch hat der ATL somit offensichtlich keinen U-Speicher, wie sollte der in diesem Schema auch sinnvoll arbeiten können... Allerdings wird das Ventil auch zum Turbo entlüftet (grüne Punkte) evtl. mit Regel-Wirkung, die nicht so einfach zu erkennen ist. Nun würde mich mal interessieren, wie dass beim 1.2er geregelt ist, der hat ja einen U-Speicher, wie ich Beiträgen entnehme (Habe leider kein Handbuch zum 1.2er Motor). Ausserdem ist es dort ein VT15 Lader, wie auch im 1.9er, wenn ich richtig geschaut habe (habe einen Turbo vom 1.2er hier liegen) Kann mal jemand aufzeigen, wie da die Anschlüsse gelegt sind? (wichtig ist auch die Existenz und Lage von Rückschlagventilen) Ich werde das demnächst mal testen, wie sich der ATL mit veränderter Verschlauchung verhält, Bild2. Also mit U-Speicher. Es kann gut sein, dass die Regelung damit nicht mehr klar kommt und aufgrund der alten Kalibrierung Regeldifferenz meldet, aber Versuch (mit Messungen) macht klug....Oder hat schon wer sowas probiert? (Oder schafft das noch vor mir ) Oder kann jetzt schon jemand sagen, ob das so zutrifft wie beschrieben? Cheers
  4. Hallo zusammen, unser 1,2er macht zunehmend Mätzchen, wenn er kurz nach dem Start dank Start-Stopp-Automatik wieder selbstätig das Motörchen abstellt. Der resultierende Öldruckabfall wird im FIS mit rotem Kännchen angemeckert (bei stehendem Motor!) und verschwindet natürlich, wenn man von der Bremse geht (klar, dann läuft die Kiste ja wieder und der Öldruck ist auch da...). Irgendwie scheint das nicht so optimal koordiniert zu sein. Das nervt gelinde gesagt. Ist der Minimumschalter und der Öldrucksensor identisch? Der erstere wurde nämlich fürderhin bereits getauscht, so dass ich den als unkoscher reklamieren würde. Gibts irgendwo ähnliche Erfahrungem mit dem Sparmobil? Viele Grüße Christian
  5. Hallo, ich glaube ich habe hier ein neues Problem. Vor einigen Tagen rupfte meine automatische Kupplung beim Anfahren. Also habe ich den Motor ausgestellt, einige Zeit gewartet und erneut gestartet. Danach war alles normal. Heute fuhr ich zur Arbeit und es war ebenfalls alles normal. Doch der Heimweg hatte es in sich. Die Kupplung rupfte beim Anfahren wieder. Also Motor aus, erneut gestartet und es ist schlimmer geworden. Verdutzt geguckt, nochmals gestartet und es ist noch schlimmer geworden. Das Phänomen tritt bei Anfahren und im Stand auf. Wenn beim Anfahren die Kupplung schleifen soll, wird sie scheinbar ganz freigegeben und im Bruchteil einer Sekunde wieder getrennt. Dies geschieht mehrfach hintereinander. Beim Warten an einer Ampel wurde die Kupplung trotz getretener Bremse ebenfalls kurz freigegeben und danach wieder getrennt. Trat diese komische Ruckelei schon einmal auf? Markus
  6. Hallo, Ich werde demnächst auch mal ein neue Gangstellerdichtung bestellen und ersetzen, da diese schon eine Weile langsam leckt. Ich habe diese Beschreibung gefunden und es scheint mir das ich das alles selbst machen kann, oder? Alles, bis auf der Grundeinstellung... Meine Fragen: 1. Ist das der richtige Beschreibung (im Anhang)? 2. Ist das der Gangstellerdichtung von dem hier immer der Rede ist und wo bekomme ich die? 3. Ist das Auto, nachdem ich der Gangstellerdichtung ausgetauscht habe, fahrbar (also noch ohne Grundeinstellung)? Dann könnte ich nämlich danach zum Audi Werkstatt fahren und die ein Grundeinstellung machen lassen. Vielen Dank für eure Hilfe! PS Verzeih mir bitte mein blödes Deutsch, ich bin Holländer... Beschreibung Gangsteller abdichten.pdf
  7. Hallo! Mein A2 1.2 hat an der Ampel den Motor mit Start-Stop-Automatik ausgeschaltet und sprang dann nicht mehr an. Der Anlasser drehte den Motor ca. 3 Sekunden lang durch, danach Ruhe. Von Hand starten ging auch nicht, dasselbe Bild: Anlasser dreht den Motor ca. 3 sec lang durch, Ruhe. Mehrfach versucht, man hat ja sonst nicht viel zu tun, wenn man auf den Pannendienst wartet. Wurde dann abgeschleppt. Am nächsten Tag lief er kurzfristig wieder normal, aber nicht lange, dann wieder das selbe Problem. Fehlerspeicher zeigt nichts an. Das Startproblem gibt es ausschließlich, wenn die SSA den Motor abgeschaltet hat. Ansonsten läuft das Auto problemlos. Wer kann dazu etwas sagen? Getriebe / Gangsteller sind OK. Motorsteuergerät getauscht, ohne Erfolg, das selbe Problem.
  8. mein 1,2 TDI hat nun 150tkm und zeigt einige Symtome div. Probleme, die u.A. wohl darauf zurückzuführen sind, dass seit 80tkm keine Getriebegrundeinstellung durchgeführt wurde. Ich suche daher jemanden aus dem Forum, der mit seinem Diagnosegerät meinen A2 durchcheckt und mir raten kann, was noch alles repariert werden muß. Diesen Aufwand bezahle ich gerne. +++++++++++++++++++++++ Einschub die Vorgeschichte: im Juni 2005 habe ich einen A2 als Jahreswagen mit 3000km übers Internet gekauft. Der vor Ort war zwar nicht wirklich begeistert, als ich die ersten Problemchen hatte und Ihn damit konfrontierte. Im Jan.2006 wurde Getriebe und Kupplun repariert, im Feb. 2006 wurde die Hydrauliksteuereinheit bei 21800km gewechselt. (Danke nochmal an das Forum - ohne Euch wäre ich damals schon aufgeschmissen gewesen). Ich habe dann auch eine carlife-plus abgeschlossen, die in den Folgejahren zweimal bei Kleinigkeiten eingesprungen ist. Im März 2007 (60000km) bei einem Problem mit der ST/ST hat die Versicherung die Kosten übernommen. Im Jan 2008 (80000km) war dann mal wieder die ST/ST Automatik nicht willig und ich bin zum damit er mal wieder eine Diagnose durchführt. Anschließend hab ich mich mit Ihm und der Versicherung rumgeschlagen, wer die Kosten dafür übernimmt (20€). Letztlich habe ich mich dann vom getrennt da ich nicht mehr mit der Leistung zufrieden war und habe mir eine freie Werstatt gesucht, die mir versicherte, dass sie den A2 gut warten würde. Das hat auch recht gut funktioniert und so bin ich die letzten beiden Jahre dort geblieben. Alle Schäden (Radlager, Marderschäden, Bremsen, Spur/Sturz, Reifen, Kundendienste etc) wurden gut durchgeführt. In den letzten Monaten gabs nun die ersten Anzeichen, dass etwas auf mich zukommen wird: - Probleme beim Starten (wenns kalt ist) - nach 3-6 Minuten Fahrt kein Schalten mehr möglich (stoppen - warten - anlassen dann geht weiter) - sporadisch unmotiviert tackerndes Blinkerrelais - 150tkm Inspektion Wiedermal einen Blick ins Forum geworfen, ob ich dort etwas finde - und mir wurde etwas mulmig. Aufgrund div. Aussagen im Forum habe ich mal meine Werkstatt explizit hingewiesen, dass bei der jetzigen 150t Inspektion ich doch gerne das Protokoll der Grundeinstellung hätte - nun rückte der Meister damit raus, dass sie ja gar keine Unterlagen darüber hätten und schon gar keine Geräte dafür - er wüßte auch nicht, wer die bei uns in der Gegend durchführen würde. Auch in der Vergangenheit wurden solche Arbeiten nicht durchgeführt. Ja und nun stehe ich da und weiß nicht so recht was tun. ++++++++++++++++++++ Nun möchte ich bevor ich die Aktionen "Grundeinstellung und Motorpflege" angehe wissen, was Plan ist. Ich suche daher jemanden aus dem Forum - möglichst selbst 1,2TDI Fahrer - der mit (eigenen) Diagnose/Meßgeräten einen "Vorabcheck" durchführt ggf. selbst Grundeinstellung vornimmt und mir ungefähr sagen kann, welche Arbeiten durchzuführen sind - möglichst mit einer Empfehlung, wo ich das machen lassen sollte. Entfernung spielt nur eine untergeordnete Rolle - bevorzugt Raum BY, BW, H. Falls sich jemand finden würde bitte um PN - ansonsten werd ich mich wohl auch mal auf den Weg nach Aachen machen müssen. newmy
  9. Hi Leute! Gestern ist aus heiterm Himmel meine Hydraulikpumpe stehn geblieben! Beim rangieren ging der vorwärtsgang nicht mehr rain. Dann nach einer minute ging er dann rein, nach ein paar metern dann auch noch der 2. gang, dann ging nichts mehr, in dem Gang bin ich dann glücklicherweise auch nach hause gekommen... Heute habe ich dann mal etwas genauer gehorcht, die Pumpe dreht sich nicht mehr wirklich. Hört sich an wie ein Elektromotor der festgefahren ist!? Ein elektrisches brutzeln ist zu hören. Hat da jemand eine Idee was man da machen kann? Ich habe leider keine 1000 Euro übrig um die Druckeinheit tauschen zu lassen... Ich habe aber relativ viel Ahnung von Elektromotoren, also wenn ich ihn vor mir liegen habe dann denke ich bekomme ich ihn wieder fit. Nur an den Ausbau mit den ganzen Hydraulikschläuchen traue ich mich nicht ran! Soll ich vielleicht zu einer freien Werkstatt gehn, mir das Teil ausbauen lassen und sehen was ich tun kann? Oder doch lieber zu Audi? Oder soll ich mich doch trauen das Teil selbst auszubauen? Vielen Dank für euere Antworten!
  10. Hallo zusammen, unser 1,2er bekommt nicht mehr mit, dass die Handbremse angezogen wird und blinkt & bimmelt vor sich hin, wenn man fein eingeparkt hat und das Motörchen abstellt. Was muss da gecheckt werden? Evtl. ein Schalter defekt? Viele Grüße Christian
  11. Aloa! Ich habe mir mal die Mühe gemacht, aufzulisten wer beim 1,2er Probleme mit der rutschenden Kupplung hatt oder hatte (Liste zu reinen Getriebeproblemen findet Ihr hier). Die Liste soll einfach einen schnellen Überblick darüber geben. Vielleicht können wir es noch gebrauchen, falls wir ein Sammelschreiben an Audi richten. Zusätzlich habe ich mal die Kilometerstände, als es zum ersten Mal auftrat, und die Daten der Erstzulassungen (soweit vorhanden) herausgepickt: -Akim, EZ 7/04, bei ? km -Cyberjack, EZ 11/03, bei ca. 32.000 km -Quasimodo TDi, EZ ?, bei ca. 10.000 km -A2 1,2 TDi, EZ 3/03, bei ca. 18.000 km -aluholz, EZ 1/03, bei ? km -Ecomaster, EZ 1/04, bei ca. 14.000´km -emtee, EZ 01/04, bei ca. 23.000 km -3-liter-fan, EZ ?, bei ? km -Sparer 1,2 TDi, EZ 12/03, bei ? km -fregelchen, EZ ?, bei ca. 27.000 km Ergo: -Laufleistungen zwischen ca. 10.000 km und 32.000 km -Erstzulassungen zwischen 1/03 und 7/04 Wenn Ihr nochmal kurz und knapp angebt, wann was gemacht wurde um Abhilfe zu schaffen, versuche ich es noch einzupflegen. Falls jemand nicht aufgeführt ist, bitte melden! Wer noch Anregungen hatt, bitte posten!
  12. nabend! Erstmal Hallo an alle hier....habe mich aus lauter Frust angemeldet um Kompetente Hilfestellungen zu erhalten zu meinen problem.Besser gesagt es ist nun Hilfe von anderen Fachmännern gefragt Also ich bin 26 Jahre und komme aus Oberfranken und arbeite bei Audi.Ich habe zur Zeit so eine Wunderwaffe A2 1.2l TDI mit dem Automatisierten Schaltgetriebe. Kunde war zu allererst in einer freien Werkstatt - Kupplung erneuert bekommen.Dann schaltete er schlecht oder garnicht - er war in einer Vertragswerkstatt. Die konnten das Problem nicht lösen und nun steht er bei mir. Ich liste mal alles auf was ich schon alles gemacht habe: Fehlerspeicher geprüft und demensprechend nach Repleitfaden abgearbeitet und geprüft Spannungsversorgung io Massepunkte io Sicherungen io Relais io Grundeinstellung schlägt immer fehl Hydroaggregat wurde schonmal getauscht (von einer anderen Werkstatt) Drucksensor am Hyrdoaggregat funktioniert und wirft plausible Werte Stecker und Steckerkontakte alle io Verkabelung Steuergerät zu den Aktoren und Sensoren io Steuergerät wurde schonmal erneuert (von einer anderen Werkstatt) Gangsteller wurde instandgestzt und neu abgedichtet Verschlauch io und unversehrt bzw. durchlässig Prüfprogramme nach Leitfaden geprüft Wählhebelmodul wurde erneuert (von einer anderen Werkstatt) Diese Probleme habe ich jetzt noch: Wenn ich die Zündung einschalte oder Tür öffne dann springt die Pumpe des Hydraulikaggregates an - is ja normal. Aber: Es geht nach genau 4,5 Minuten aus weil der Druck nicht aufgebaut wird.In dieser Zeit ist die Kupplung voll angezogen. Wenn ich den Pin für "Ventil Kupplungsventil" aus dem Stecker der am Aggregat dran ist rausziehe dann wird der Druck aufgebaut und die Pumpe schaltet ab da Druck erreicht. Sobald der Pin reingesteckt wird wird die Kupplung voll angezogen und die Pumpe läuft solange bis sie abgschaltet Fehlerspeichereinträge habe ich im Moment nicht Motor startet nicht oder eher sporadisch ECO Betrieb lässt sich nicht ausschalten wenn der Motor mal läuft Ich verlange viel wenn ich sagen würde woran es liegen könnte vor allem beid er Ferndiagnose , aber ich wäre für kleine Ansätze sehr dankbar! Mfg Jan
  13. Hallo Ihr Technikfreaks, Kann mir jemand einen guten Mechaniker im Raum München oder Landshut empfehlen? Bei mir macht sich nämlich seit gestern das Startproblem welches wahrscheinlich mit dem Kupplungs- oder Gangsteller zu tun hat bemerkbar. Der Gangsteller und der Zündanlassschalter wurden noch vom Vorbesitzer für viel Geld beim Freundlichen 1/2009 erneuert. (24Monate Garantie!) Vielen Dank für Eure Tips, HF Vater
  14. Bei meiner Audi Werkstatt des Vertrauens sollte eine elektronische GRA für meinen 3L TDI für 250 Euro eingebaut werden. Also mit Kabel zur umprogrammierten Motorsteuerung, plus Bedienhebel. Nach 4-stündiger Arbeit (ohne Berechnung), so wurde mir erklärt, hat man aufgegeben und mir wurde gesagt, dass es (wegen des automatisierten Schaltgetriebes) nicht möglich sei, eine GRA für den 1.2 TDI nachzurüsten. Stimmt das? Wenn nicht, wer hat sowas schon im Raum München / Ingolstadt umgesetzt, bzw. weiß, wo man das auf die Reihe kriegt? Helmut
  15. Bei der Fahrt geht der Motor aus. Ich drehe den Schlüssel wieder und das Auto läuft weiter, keine Probleme beim Starten in den Morgen. Der motor läuft perfekt Computer zeigt keinen Fehler. Hat jemand eine Idee? Ich habe keine Probleme mit dem Deutsch zu Lesen Steen Sønderborg Dänemark
  16. Hallo, vor 14 Tagen habe ich einen 2004er A2 1.2 TDI ( 61.000km) im Audizentrum in Berlin gekauft. Ausschlag gebend war die gute Ausstattung (Navi plus, Sitzheizung, Klima) und der vom Verkäufer als einwandfrei bezeichnete Zustand. Bereits bei der Abholung liess sich der Kofferraum nicht öffnen. Das Problem konnte bis heute nicht behoben werden. Bei der ersten Fahrt versagte das Navi plus seinen Dienst. Daher haben wir es gleich zwecks Rep. ausgebaut und ich habe für ca. 1000 EUR auf eigene Kosten ein Pioneer Navi einbauen lassen. Dabei hat sich rausgestellt, dass der Vorbesitzer (gab nur einen), das Navi plus selber reingefriemelt hat. Zusätzlich hat er noch eine Nokia-Freisprecheinrichtung reingewürgt. Dabei wurden nahezu alle Leitungen am ISO-Block aufgetrennt, angeschnitten oder umgeklemmt. Die Start/Stoppautomatik funktioniert nicht. Das Fahrzeug springt sporadisch erst nach dem siebten oder achten Versuch an, vorher bewegt sich der Anlasser nicht. Teilweise muss ich den Schlüssel 20 sec. festhalten, ehe was passiert. Die Rückrüstung auf den Serienzustand (Neuer Kabelbaum und neuer ISO-Block) habe ich in einem CAR-Hifi Fachbetrieb vornehmen lassen. Seitdem geht die Start/Stoppautomatik wieder. Das Startproblem hat sich heute der freundliche angesehen. Geht am Mittwoch in die Werkstatt. Unangenehm ist mit auch aufgefallen, dass das Getriebe m.E. viel zu spät runterschaltet, teilweise bleibt der 5. Gang bis 30km/h eingelegt, im Kreisverkehr ruckelt sich die Knutschkugel einen ab und schaltet dann doch runter in den 3. und dann in den zweiten. Etwas Besserung bringt die Abschaltung des eco-Modus. Selbst Mitfahrer beschweren sich über ein lautes Knuttern beim runterschalten, gesund hört sich das nicht an, wie gesagt, 30 im 5. Gang ist nicht sp prickelnd. Kurioserweise differieren die Fahrleistungen imens, es gibt Momente, da sprintet der Kleine los, als wäre der eco-Modus inaktiv:crazy:, und dann passiert streckenweise nüscht und man muss manuell runterschalten:confused:. Ganz ehrlich, ich habe heute 2 Stunden von Startproblemen und dauerdefekten Gangstellern gehört, am liebtsen würde ich den Wagen an Audi zurück geben. Unnötig zu sagen, dass sich der Verkäufer zwar meine Sorgen anhört, aber eine Lösung ist in Anbetracht der Entfernung von 7 Stunden BAB nicht in Sicht. Kann mir jemand einen Rat geben? Bin echt frutriert, zumal der Wagen 3500 EUR teurer war, als der 90PS TDI hier beim lokalen Händler (gleiches Baujahr, gleiche km) DANKE!
  17. Hallohallo, möchte nen Haken für meine Spardose um einen kleinen Anhänger zu ziehen, Anhängelast also ca. 300 kg plus Hänger. Hat schon einer eine an seinem 1.2 TDI? Mütze vielleicht? Ich hab dazu keine eindeutige Aussage im Forum uoder Google gefunden. Bertelshofer.com bietet angeblich eine für ALLE Modelle an. Im Kleingedruckten gibt es dann jedoch Einschränkungen: "Bei Fahrzeugen bis 2002 eine Freigabe der Anhängelast bei Ihrem Audi-Dealer anfragen. Diese ist dort erhältlich." Der wird aber lieber sein eigene verkaufen wollen, denk ich. Ansonsten braucht man ja keine extra TÜV-Abnahme mehr, soweit ich das verstanden habe. Gruss!
  18. Hallo allerseits. Ich habe vor dem Posten im Forum nach einer Antwort gesucht und habe auch die vorgeschlagenen Themen nach Eingabe des Titels besichtigt. Ich bitte um Verständnis, falls dies ein Doppelpost ist. In kurz: Der Verkäufer eines A2 3L mit Klima und D3-Norm behauptet, das Auto hätte keine Servolenkung. Stimmt das? In lang: Ich habe mich eigentlich schon zu 90% für einen A2 1.2 TDI für rund 10.000 € entschieden (statt dem neuen Honda Insight). In der Anzeige war er mit Klima, Servo und den serienmäßigen Extras angegeben. Bevor ich den Verkäufer (ein Nissan Autohaus) bat, ihn für die Grünplakette umzuschlüsseln, war er auf D3 geschlüsselt. Bei meiner Probefahrt stellte ich fest, dass die Lenkung für eine Austattung mit Servo ein wenig (nicht störend) schwergängig ist. Ich bat den Verkäufer, dies zu überprüfen. An dieser Stelle schon mal die Frage: Ist eine "etwas schwerere" Servolenkung für den A2 3L gewöhnlich? Heute, wenige Tage vor dem tatsächlichen Kauf des Autos, fragte ich nochmal, ob bei den Wartungen auch das Servoöl überprüft wurde. Der Verkäufer antwortete mir, das angebotene Fahrzeug habe gar keine Servolenkung, sondern nur eine "Übersetzung". Das ganze macht mich ein wenig stutzig. Meine entstandene Unmut über die Kaufentscheidung machte den Herren an der Leitung nicht besonders gemütlich, deshalb muss ich mich hier kurzfristig erkundigen. Beim Umhören hatte ich den Eindruck gewonnen, dass der A2 3L in der Ausführung ohne Servo auch keine Klimaanlage hat. Weiterhin wäre die Version ohne Servo & Klima schon ab Werk mit D4 geschlüsselt (also reif für die Grünplakette). Weiterhin erinnere ich mich, bei der Probefahrt in der Mittelkonsole zwei getrennte Digitalanzeigen für die Temperaturregelung zu sehen. Ich bin durch den Anruf so sehr verunsichert, dass ich nicht einmal mehr weiß, ob das Auto nun mit einer Klimaautomatik versehen ist oder nicht. Oder gab es etwa auch Ausführungen mit digitaler Temperaturregelung ohne Klimaanlage? Da ich schon in 2 Tagen das Auto abholen muss, wäre ich euch für eine schnelle Antwort endlos dankbar. Besten Gruß, Gilzad
  19. Audi 1.2 schaltet sporadisch nicht. Hallo Leute bin noch nicht lange dabei, nun hat mein A2 aller 4-7 Tag Probleme beim Schalten. Fehlerbeschreibung: - tritt wenn dann nur beim ersten Schalt- Syklus nach dem Starten auf. - kommt nicht über den 3.Gang hinaus und schaltet beim bremsen nicht mehr runter - danach ist ein bremsen ohne abwürgen und abstellen des Motors noch möglich. - wenn man bremst und dann wieder beschleunigen will und ist zu langsam für den 3.Gang würgt man ihn ab. - passiert auch wenn der Motor warm ist und man nur kurz einkaufen war. - im Fehlerspeicher ist nichts abgelegt. Ich habe am Montag mein Kleinen nun in die Hände der Audi-Leute gegeben mit dem heutigen Ergebnis: Es wird vermutet das es durch ein kurzes Kommunikationsproblem zwischen Motor und Getriebe- Steuergerät verursacht wird. Als ich dann gefragt habe ob man nicht die Software neu aufspielen könne um den Fehler zu beheben bekam ich als Antwort, dass sie das Motorsteuergerät auf Funktion geprüft haben, aber es konnte keinen Fehler festgestellt werden. Nur das ein “ ändern der Software aus einem unbekannten Grund nicht möglich war“ wodurch die Audi-Leute das Kommunikationsproblem dem Motorsteuergerät zugeschoben haben und mir sagten das dieses getauscht werden muss. Ein 100% Sicherheit dass der Fehler dann nicht mehr kommt wollte man mir aber nicht geben. WAS NUN 1200 Euro bezahlen und hoffen? Thx schonmal
  20. Nach einer Einspektion soll ich extra 200 Eur berappen, angeblich hätte der "Schaltzug(?) an einem seidenen Faden gehangen und gerissen" ich solle froh sein, dass das nicht unterwegs passiert sei (warum passiert das eigentlich in der Werkstatt und nicht unterwegs). Es wurde das Teil 6N0142063A "Nehmerzylinder" getauscht. Hat jemand Infos zu dem Teil mit Bildern, oder sonstige Infos zu meinem "Fall"? Vielen Dank im Voraus
  21. Mein kleiner Schwarzer hat wieder einmal vorne neue Bremsen bekommen - km-Stand 111350 - jetzt sind die 4ten Sätze drin! - macht für die drei verbrauchten Scheiben/Klötze-Sätze im Durchschnitt 37'117 km. Liegt's am hügeligen Gelände hier in der Schweiz, dass die Bremsen nicht länger halten? Ich lese von andern 1.2-Fahrern im Forum, dass die Scheiben/Beläge mehr als doppelt so lang gehalten haben - sind das Original-Teile gewesen? Links vorne machte sich das Radlager mit Brummen in Rechtskurven bemerkbar, dass es auch getauscht werden wollte. Nun ist wieder Ruhe. Grüsse Markus
  22. Tach zusammen, nach einiger Fern-Deutung Tank-Foto-Fred habe ich nun den abgebildeten (vermutlich) 42L-Tank hier. Eine sinnvolle Teilenummer konnte ich auch nach längerem Suchen auf dem Tank nicht finden. Da er genauso aussieht, wie der in dem roten A2 hier: Tankrößen-Fred bzw. Foto direkt: Tank auf A2-Schnittskizze Auf dem Tank stand zwar mit weissem Edding "Bj. 2002", was ja genau das Übergangsjahr zum MJ.2003 wäre, allerdings steht an mehreren Stellen was von 2004, muss also der 42L-Tank sein. Meine Frage: Was brauche ich, ausser (Eigenbau-)Auspuff, Blechen und Schräubchen noch an Teilen, um den Tank tauschen zu können? Wichtig sind dabei erstmal die "lebensnotwendigen" Teile, die man zum Fahren braucht (z.B. Spritversorgung Motor, Befestigung...) Schöne Grüße Stefan (der bald den län.. äh die längste Reichweite haben will)
  23. Hallo, da ich z. Zt. einen 1,2er und einen 1,4er besitze, habe ich auf Anfrage von Mütze mal einen Quervergleich gemacht (Der 1,4er steht demnächst zum Verkauf): 1,2 TDi: + Deutlich leiser siehe auch hier + Verbräuche um ca. 3,5 L/100km reell möglich (Mindestfahrstrecke für warmen Motor beachten: ~ 20km) + Niedrigeres Drehzahlniveau (1,4 TDi: 5.Gg. Tempo 130 = 3000U/min, 1,2 TDi = 2500U/min) + Höhere Endgeschwindigkeit möglich, da länger übersetzt + Kraftentfaltung ist wesentlich harmonischer (1800-2400 U/min mit 140 Nm) + Tiptronic + FIS, also vollwertiger Bordcomputer, serienmäßig + Einziges 4-sitziges 3-Liter Auto + Höhere Reichweite ca. 850 km + Der Wagen "lehrt" einem das sparsame Fahren durch Momentanverbrauchsanzeige und verbrauchsoptimierte Schaltpunkte im Eco-Modus +/- Automatisches Schaltgetriebe ist gewöhnungsbedürftig, klappt aber nach ein paar hundert Kilometern richtig gut - Man spürt die fehlenden 14 PS beim Durchzug schon, speziell an Autobahnsteigungen. - Serienbereifung in Trennscheibenoptik / Abhilfe, ist per Einzelabnahme beim TÜV mit vorraussichtlich 195/50/15 auf 6,5x15 Zoll ET 40, möglich - Rares Angebot an interessanten jungen Gebrauchten 1,4 TDi: + Könnte im Wiederverkauf besser sein, da die Nachfrage nach 3L-Autos zumindest zur Zeit nicht so groß ist. Andererseits muß man schon suchen um einen 3L zu finden... . + Läßt sich bei Neukauf etwas besser ausstatten, da die gewichtigen Ausstattungen dem 3L Modell EU3 teilweise und bei EU4 weitgehend nicht bestellbar sind. + Ist klar der Spritzigere - Brüllt dann aber auch - Dreht auf der Autobahn ständig hochtourig - Ist bei niegrigen Drehzahlen (fast nervend) brummig. - Relativ geringe Reichweite um 600 km Ich persönlich empfehle, den 1,2er auf alle Fälle VOR dem Kauf ausgiebig Probezufahren, wenn möglich mehrere Stunden . Nur so kann man feststellen ob er für einen selbst das richtige Modell ist, das soll aber keinesfalls abwertend gemeint sein. Für uns waren letztenendes 2 Dinge für den 1,2er ausschlaggebend: Verbrauch + Lautstärke