Tomm1

Members
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Tomm1

  • Rang
    Member

Wohnort

  • ICQ
    0
  1. Eine Probefahrt im A2

    Zur Zeit ist's ein A3 1.9TDI Ambition. OK, vielleicht musste ich als Dieselfahrer vom FSI enttäuscht sein. Da wird einem immer wieder vor Augen geführt, dass Drehmoment durch nichts zu ersetzen ist. Irgendwie springt aber beim A3 der Funke nicht so recht über. Das Fahrwerk der Ambition-Variante ist ziemlich hart, dachte ich zumindest bis ich den A2 mit Sportfahrwerk gefahren bin. Mit Normalfahrwerk sieht's optisch beim A3 schon Klassen schlechter aus. Der A2 hingegen gefällt mir mit 16'er dann doch deutlich besser. Nochmal die Frage: Hat jemand einen direkten Vergleich zwischen 17" und Sportfahrwerk und 16" mit Normalfahrwerk. Ist der Unterschied deutlich spürbar? Der A2 hat mich vom Konzept her deutlich mehr angesprochen. Nur der Kopf sagte immer: Kauf dir nicht diesen Ladenhüter, den wirste nicht wieder los... Also wurde es erstmal ein A3. Trotzdem lies mich der Gedanke nicht los, bis zur oben beschriebenen Probefahrt. Wie gesagt, ein wenig Poltern ist nicht so schlimm. Auch die hochgelobten A3 sind keinesfalls absolut still auf schlechter Strasse. Aber bei dem wohl gemerkt neuen und luxuriös ausgestatteten Testwagen hat es ständig und überall geknarzt. Hmm, vielleicht werde ich nochmal einen anderen probieren, wenn's sich machen lässt.
  2. Eine Probefahrt im A2

    Ja, sorry. Bin erst jetzt auf dieses Forum gestossen. Wer den Beitrag aus dem Motor-Talk Forum schon kennt: Nicht langweilen und einfach ignorieren.
  3. Eine Probefahrt im A2

    Hallo! Seit einigen Wochen schaue ich öfter mal hier im Forum vorbei, da ich mich für den A2 sehr interessiere. Für mich gelungene Optik, mit einem sehr guten Konzept. Insgesamt wurde ich durch die Berichte hier im Forum bestärkt mich mal genauer mit dem Auto zu befassen. Also beim Audi-Händler angerufen und einen Probefahrttermin vereinbart. Es sollte entweder ein FSI oder 90PS TDI sein. Antwort: "Oh, mal sehen, ob ich Ihnen soo ein Auto beschaffen kann". Hmm, ein Audi-Händler (kein kleiner) muss erstmal ein Auto "beschaffen"??? Nun gut, 1 Stunde später kam der Anruf, dass es klappt, am nächsten Tag stand ein FSI bereit. TDI? Keine Chance. Kein Auto vorhanden, auch nicht bei Hänlderkollegen. Der erst Eindruck des Wagens: Uuii, schönes Ding!! Schwarz, 17 Zoll, rote Sportsitze in Leder, Klima, Sportlenkrad, Sitzheizung, Glasdach, KURZ: Alles drin. Die Kiste hatte 2000 KM runter und war daher wohl relativ jung. Gut, also reingesetzt und erstmal die Lage sondiert: Sehr gutes Einstiegsgefühl durch die hohe Sitzposition, super Raumgefühl, schöne Optik. Dann ging's los. Der FSI lief schön ruhig und hatte einen richtig schönen kernigen Klang (fast schon ALFA-Niveau). Innerlich war das Auto ZU DIESEM ZEITPUNKT schon gekauft. Dann ging's auf die Strasse und nun kam das "Waterloo" für dieses Auto. Gut, es war wohl das Sportfahrwerk, aber mussten die Audi-Leute die Federung gleich KOMPLETT ausbauen? Viel zu hart für meinen Geschmack. Wer hat Vergleiche? Ist das normale Fahrwerk mit 16'er Felgen DEUTLICH komfortabler?? Zudem knisterte es in diesem Wagen wie in einem Tannenwald. Von überall kamen Klapper- und Knistergeräusche. Aus dem Amaturenbrett, Seitenteilen, von hinten, A-Säule usw. Da fielen mir dann auch einige Forenbeiträge ein, die sich über die Verarbeitungsqualität geäußert haben. Ich bin gegen ein wenig klappern nicht empfindlich, aber das war zuviel! Bei einem neuen Auto. Wie sieht es dann erst nach 50.000 KM aus? Na gut, also geben wir dem Auto mal die Sporen. 110 PS sollten schon was bringen. Die totale Enttäuschung! Da geht gar nichts! Die Beschleunigung geht ja noch, aber unter Elastizität verstehe ich was anderes. Jedenfalls konnte ich nicht dieses wohlige Gefühl des "in den Sessel gepresst" zu werden feststellen. Selbst im zweiten Gang tat sich nicht viel. Aha, das meinen also viele hier mit Anfahrschwäche der FSI-Motoren. Kann das jetzt nachvollziehen. Dann ging's auf die Autobahn. Auf einmal wurde der Motor richtig brummig und nervte schon etwas. Viel schlimmer aber waren die Windgeräusche, die wirklich sehr laut waren und den Wagen zu einem Stadtauto bzw. für Überlandfahrten reduzieren. Insgesamt war die Lenkung auch viel zu leichtgängig und damit zu nervös um die Mittellage. Auf der Autobahn war dies nicht so angenehm. Bei Gangwechseln zeigte zumindest dieser Testwagen unangenehmes Ruckeln beim Kuppeln. So, als ob der Motor zu weich aufgehängt ist. Der Verbrauch ging auf den 50KM mit 7,5L laut Anzeige in Ordnung. Was bleibt also: Ein tolles Fahrzeugkonzept, von dem ich wirklich sehr angetan bin. Leider mit schlechter Ausführung. Die Detailmängel an diesem Auto waren erheblich. So wie das Auto da stand, kostete es mindestens 25.000 Euro. Und dafür eine Klapperkiste ist schon ein starkes Stück. Irgendwo gab es mal ein Thread, der fragte, warum sich der A2 so schlecht verkauft. Ich weiß es jetzt! Wenn viele Kunden diese Erfahrung bei einer Probefahrt gemacht haben, dürfte die Lage klar sein. Wirklich schade. Ich hatte meine Wunschkonfi schon fertig und wollte nach der Probefahrt gleich in die Verhandlungen einsteigen. Jetzt wird's wohl doch ein Mini... Grüsse an alle A2-Fans!