KnallCharge

Members
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Mein A2

  • A2 Modell
    1.4 Benz.
  • Farbe
    Lichtsilber Metallic

Wohnort

  • Wohnort
    München

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Weiß jemand ob das Signal vom Öldruckschalter/Öldrucksensor in das Motorsteuergerät geht?
  2. Ja, nur die rote Kanne im FIS, ohne Sensor oder MIN Beschriftung. Den Radiosender habe ich im FIS allerdings noch nie gesehen, da steht nach dem Starten erst OK und danach die Temperatur. Bis halt nach 10-15 Minuten Fahrt und >80° Temperatur die rote Kanne scheint und dreimal nervig piept (das wiederholt sich dann recht unregelmäßig). Ölstandsensor/Ölstandgeber ist m.W. nur für die gelbe Kanne mit MIN Beschriftung maßgeblich (Ölstand niedrig), die Rote Kanne wird vom Öldrucksensor ansteuert und weist auf niedrigen Öldruck hin. Ich fahre damit jetzt bereits länger als ein Jahr, also vermute ich die Anzeige beruht auf falschen Messwerten, Kabelbruch oder ähnliches. Kann hier jemand noch bestätigen, dass die rote Ölkanne im FIS definitiv Öldruck (Drucksensor) und nicht Ölstand (Geber) anzeigt?
  3. Ja, Öldruck war O.K. Gab auch nie die rote Lampe vom Öldrucksensor im Tacho.
  4. Oh, ich habe da wohl etwas verwechselt. Ich habe 5W30 drin, nicht SAE 30. Das sind zwei verschiedenen Paar Schuhe. Aber ein Wechsel auf 5W40 oder 5W50 wäre ja bei dem AUA 1,4 Benziner rein technisch denkbar oder?
  5. Hallo, seit ca. einem Jahr versuche ich und diverse Werkstätten ein Problem mit meinem Audi A2 1.4l Benziner AUA (Baujahr 2000) zu lösen. Sobald der Wagen Betriebstemperatur erreicht (~ 90°), beginnt die rote Öllampe im Kombiinstrument zu leuchten und nervig zu piepen. Das macht sie in wechselnden Intervallen immer wieder. Ein Fehler wird für diese Lampe nicht gespeichert, auch lässt sich bei dem Wagen wohl nicht der Ölstand via OBD auslesen. Interessant ist, dass die Öldrucklampe im Tachometer hingegen niemals aufleuchtet. Es wurden bereits Ölstandgeber, Öldrucksensor, Ölfilter, Lambdasonden ausgetauscht. Natürlich auch diverse Ölwechsel inkl. Reinigungsmittel. Jetzt bleiben noch wenige mögliche Fehlerquellen übrig: - Ölsieb zu bzw. Ölwanne versifft (?) - Motorsteuergerät defekt - Kombiinstrument defekt - Anderes Öl mit höherer Viskosität? Derzeit hat der Wagen SAE 30 drin, sollte man auf 40 oder sogar 50 wechseln? Ich habe im Handbuch auch nicht lesen können, was dieser Fehler im Detail bedeutet. Es ist definitiv nicht die Anzeige für geringen Ölstand (die ist gelb und hat den Text MIN). Fällt Euch noch eine mögliche Ursache für dieses Problem ein?
  6. Derzeit läuft sehr erfolgreich ein Projekt auf Kickstarter (Crowdfunding), welches ein OBD Adapter mit kabelloser Verbindung zu einem Handy anbietet. Link zur Kickstarter Seite (Englisch) Sieht extrem interessant aus, ich bin gespannt wo am Ende der Verkaufspreis liegen wird.
  7. Ich würde ihm auch gerne einen unfairen Preis bezahlen, solange er unter dem Wert für ein neues KSG liegt Aber vermutlich hat er derzeit einfach keine Zeit dafür. Frage: ist es ungefährlich ein KSG der älteren Version (8Z0 959 433 AC) einzubauen nachdem bereits ein Modell 8Z0 959 433 N von 2007 drin war?
  8. Das sieht nur auf dem Bild so aus, die beiden Transistoren sind einwandfrei in Ordnung.
  9. Ja, nachdem ich unzählige Beiträge hier gesichtet hatte habe ich ihm vor etwas mehr als einer Woche geschrieben. Leider bislang noch keine Antwort erhalten (einem anderen Forumsteilnehmer ging es genauso). Es scheint er bietet diesen exklusiven Service nicht jedem an Das KSG scheint ja der heilige Gral der A2 Elektronik zu sein Bzgl. Reparatur ist wenig bis gar nichts im Netz finden und online das Original-Ersatzteil zu bestellen scheint auch nicht möglich zu sein. Habe jetzt schon diverse Online-Ersatzteilhändler durch Ich habe meinen A2 vor 13 Jahren neu gekauft und erst vor kurzem nochmal 2.500 EUR reingesteckt, weil ich den Wagen trotz einiger Probleme einfach nicht aufgeben will (das KSG ist leider nicht das einzige Problem, Zündaussetzer auf Zyl. 2 macht mir auch noch zu schaffen).
  10. Hallo, nachdem ich nun 2 Wochen erfolglos recherchiert habe, um eine Lösung für mein Problem zu finden, frage ich jetzt am besten direkt die Experten. Das Komfortsteuergerät für meinen Audi A2 1,4 Benzin (Baujahr 2000) scheint defekt zu sein. Dies äußert sich in beliebigen Auf-/Zuschliessen der Türen während der Fahrt kombiniert mit dem Aufleuchten der Blinker, außerdem spinnt die Innenbeleuchtung rum. Der Kofferraum lässt sich manchmal öffnen, manchmal nicht. Zwei Werkstätten haben versucht Fehler auszulesen, sind aber gar nicht zum KSG durchgekommen. Daher lautet die Diagnose wohl, dass das Komfortsteuergerät defekt sei. Es wurde 2008 von Audi während einer Inspektion ausgetauscht, vermutlich weil das erste nicht updatefähig war. In jedem Fall trägt es die Teilenummer 8Z0 959 433 N und stammt aus dem Jahr 2007. Optisch ist das Gerät tadellos, keinerlei Fehler zu erkennen (siehe Bilder). Jetzt aber zu meiner konkreten Frage: gibt es Firmen oder Personen sie solch ein Gerät reparieren können oder sollte ich direkt ein Gebrauchtes kaufen? Ich habe bei der Firma Hitzing + Paetzold angefragt, sie würden es für ca. 250 EUR reparieren. Das erscheint mir ein wenig zu viel, daher die Frage ob es hier eine günstigere Alternative gibt.
  11. I've got the same issue with my KSG, unfortunately Lau hasn't answered my request yet. Does anyone know realiable companies that repair Komfortsteuergeräte?