clooman

Members
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Mein A2

  • A2 Modell
    1.4 Benz.

Wohnort

  • Wohnort
    Stuttgart
  • ICQ
    0
  1. Hallo miteinander, habe einen 1.4 TDI (AMF) und hatte heute einen drastischen Leistungsabfall bzw. Motoraussetzer auf der Autobahn. Beim Auslesen des Fehlerspeichers hieß es "G40 Nockenwellensensor intermittent". Kann man beim AMF-Motor den Sensor problemlos selbst tauschen oder sitzt der so fies hinten, dass man lieber in die Werkstatt geht? Den Stecker vorne mit Verbindung zum Kabelstrang habe ich bereits gefunden. Vielen Dank für Eure Hilfe! Christian
  2. clooman

    Fehlerhafte Diagnose Scheinwerfer?

    Hallo miteinander! Bei mir seit ein paar Tagen folgendes Phänomen auf: im Amaturenbrett leuchtet die gelbe Warnung "Scheinwerfer defekt" verbunden mit dem Warnton auf. Dabei kann ich nicht festellen, dass eine Scheinwerferbirne defekt ist. Teilweise verschwindet diese Meldung wieder bzw. taucht regelmäßig wieder auf. Das ganze sieht mir sehr nach einem Wackelkontakt bzw. Defekt der Diagnose aus. Hat jemand von Euch schon seine Erfahrung damit gemacht? Kann es u.U. auch am momentanen Wetter liegen? Viele Grüße Christian
  3. clooman

    Wandlung möglich?

    @Silverstart: Danke für Deine Antwort. Ich habe das Fahrzeug beim Daimlerhändler gekauft. Mit dabei war die übliche Gebrauchtwagenversicherung von einer externen Versicherung. Das Audizentrum sollte nun im Auftrag dieser Versicherung den Schaden beheben. Die Versicherung bezahlt auch die Rechnungen. Nun scheint aber das Audizentrum nicht in der Lage zu sein, diesen Auftrag ordnungsgemäß durchzuführen! Nach dem erfolgten Motoraustausch war ich zusätzliche 3 Male dort wegen Motorproblemen (Details siehe früheres Posting). Was nun?
  4. clooman

    Wandlung möglich?

    Hallo, ich habe ein komplizierteres Problem und benötige Euren Rat. Hier die Vorgeschicht: Ich habe im August 2005 einen gebrauchten A2 1.4 mit 87.000km beim Daimlerhändler gekauft, inkl. Gebrauchtwarengarantie. Anfang Mai 2006 bemerkte ich einen Motorschaden und brachte nach Rücksprache mit dem Daimlerhändler und der Versichung das Fahrzeug zu einem Audi-Händler zur Reparatur. Nach 4 Wochen (!!) durfte ich meinen A2 wieder abholten, er hatte einen Austauschmotor bekommen. Bereits am nächsten Tag (nach ca. 50km) versagte der Tacho und die Tanknadel fing an zu "wandern". 1. Werkstattbesuch: Geschwindigskeitsgeber defekt. Wird "auf Kulanz" gemacht, da es ja eigentlich nichts mit dem Motorschaden zu tun hat. 2. Werkstattbesuch: ein Tag danach. A2 abgeholt, vom Hof fahren. Tacho schwankt hin und her, etc. Testen die gar nix? --> Kabelbaum wurde bei Motortausch über Abgaskrümmer gelegt und schmorte durch. Daher auch der defekte Geschwindigkeitsgeber. Eigentlich sollte man das doch sehen wenn der Kabelbaum falsch liegt... 3. Werkstattbesuch: nach ca. 2000km sachtem Einfahren des Motors hörbares "Sägen" und Drehzahlschwankungen im Leerlauf. Ausserdem zweimal Wechsel in den Notlauf auf der Autobahn innerhalb einer Stunde. Verdacht: Leckluft?? nach 10 Tagen (!!) und "wir haben alle Anschlüsse überprüft" und sage und schreibe über 150km Testfahrerei (der Servicebetreuer nahm das Fahrzeug ohne Rücksprache mit mir zu Privatzwecken mit) kam das Auto letzten Samstag zurück. Laut Aussage des Serviceberaters gab es auch kein Eintrag im Fehlerspeicher und jetzt sei der Fehlerspeicher auch leer. Heute (nach ca. 500km Fahrt): erneut Wechsel in Notlauf!! beim Kumpel den VAG-Tester drangehängt und versucht, den Fehlerspeicher des Motorsteuergeräts auszulesen. Das Steuergerät hat nicht angesprochen. Alle anderen Steuergeräte (Komfort, ABS, etc) waren ohne Problem ansprechbar.... Also ich verstehe das nicht. Ich war seit des Motortauschs 3 (drei!!) Mal in der Werkstatt. Wie will der mit klar machen, dass der Fehlerspeicher leer sei wenn er gar nicht auszulesen ist... und dann auch noch über 150km Privatfahren, ich fasse es nicht. Da das Fahrzeug ja nicht vom Audihändler stammt, kann ich nicht das gewohnte Recht "nach dreimal Nachbessern Wandlung" geltend machen. Oder muss das in diesem Fall der Daimlerhänder bzw. die Versicherung machen? Bzw was kann ich von Audi erwarten?!? Was haltet Ihr für möglich? Hier meine "Ideen/Wünsche ": - Austauch gegen anderen A2 (sie scheinen ja nicht in der Lage zu sein, das Fahrzeug vernünftig zu reparieren) - evtl. Austausch des Motorsteuergeräts und ein paar Sachen zusätzlich reparieren (z.B. ein paar Karossieschäden... Ich mag eigentlich das Fahrzeug, aber ich bekomme den Eindruck, dass der Händler entweder inkompetent ist oder mich einfach nicht ernst nimmt... Wäre dankbar für Eure Meinungen, aber bitte nur ernstgemeinte! Grüsse Christian
  5. clooman

    Schlüssel & Wegfahrsperre

    Danke für Deine Antwort. Was ich trotzdem nicht verstehe, ist die Tatsache, dass ich doch mit dem anderen SChlüssel (ohne Transponder) nun den Motor starten kann. Oder ist da ein Zeitintervall eingestellt und "verlangt" das Fahrzeug in ein paar Stunden wieder einen Schlüssel mit Transponder? Grüsse Chris
  6. clooman

    Schlüssel & Wegfahrsperre

    Hallo! Ich habe mir erfolgreiche eine eBay-FFB eingebaut. Mit dabei war das Schlüssselgehäuse, in dem man den Schlüsselbart des Audischlüssels einpassen kann. Dabei habe ich festgestellt, dass das Plastikteil mittig im Schlüsselbart vermutlich der Transponder für die Wegfahrsperre ist. Allerdings scheint durch das Feilen des Schlüssel der Transponder beschädigt zu sein, denn der Motor startet nur kurz, danach blinkt das Auto/Schlüssel-Zeichen im Cockpit. Nachdem ich aber mit dem anderen Schlüssel den Motor erfolgreich starten konnte, ging es danach auch wieder mit dem anderen Schlüssel. Allerdings blinkt dann fortwährend das Auto/Schlüssel-Zeichen. Auch Zu-/Aufschliessen des Fahrzeugs änderte dann nichts mehr. Ich konnte mit dem Schlüssel fahren. Kann mir jemand erklären, wie die Wegfahrsperre funktioniert?? Danke & sonnige Grüsse aus Stuttgart Christian
  7. Nun ja, man kann auch mit Blindheit bestraft sein... Es war nur die Sicherung... *grr* Wieso heisst die Sicherung "Sicherung Tür", aber der Fensterheber funktioniert noch munter weiter... Naja, dafür kann ich jetzt die Tür in weniger als 1 Minute auseinandernehmen
  8. Hallo, ich habe einen Audi A2, Baujahr 12/2000 (MJ 2001) Ich wollte ursprünglich eine FFB nachrüsten und wollte Sie in der Fahrertüre einbauen. Allerdings kann ich nun mit der FFB alle Türen schliessen ausser der Fahrertüre. Wenn ich mit dem Schlüssel an der Fahrertüre aufschliesse und den Schlüssel jeweils nur 45° nach links/rechts drehe, gehen ebenfalls alle Türen auf/zu ausser der Fahrertüre. Die Fahrertüre lässt sich nur öffnen, wenn ich den Schlüssel um 90° drehe, also die Fahrertüre mechanisch öffne/schliesse. Es scheint also vermutlich der Motor für den Schliesszylinder nicht zu funktionieren. Zusätzlich funktioniert der Motor für den linken Aussenspiegel auch nicht mehr. Der Fensterheber der Fahrertüre funktioniert ohne Probleme. Der VAG-Tester meldet den (angeblich) defekten Spiegelmotor und den Fehler "Drivers door faulty". Das beide Motoren (Schliesszylinder und Spiegel) gleichzeitig defekt sind, erscheint mir eher unwahrscheiinlich. Kann es sein, dass das Türsteuergerät defekt ist? Wäre sehr dankbar über Hilfe!! Grüsse Christian
  9. clooman

    Reparatur Rückleuchten?

    Morgen! War heute morgen etwas müde beim Rückwärtsausparken. Resultat: hinteres rechtes Rücklicht ist kaputt. Also nur das Plastik, die Lampen funktionieren alle noch. Der Audihändler wird sicherlich einiges verlangen, um das zu ersetzen. Ist es möglich, sich das Ersatzteil bei Audi zu bestellen und selber einzubauen? Hat da jemand Erfahrung (welche Schrauben, was ist zu beachten, etc)? Als angehender Ingenieur habe ich mit Schraubenzieher (Torx & Co), Elektrik usw keine Berührungsängste... Grüsse Christian
  10. clooman

    Funkfernbedienung nachrüsten

    Hallo, hier ein kleines Update. Der Audihändler hat mir auf Angebot über 250 Euro gemacht... also habe ich mich heute selbst dran gemacht und mir die Sache noch einmal selbst angeschaut... und siehe da: Für mich kam nur die Türe als Einbauort in Frage, weil ich keine Lust hatte, die Kabel durch die Türe zu ziehen. In der Türe gibt es zwei Möglichkeiten, das Nachrüstset anschzuschliessen: entweder an den Auf-/Zu-Schalter, den man im Fahrzeuginneren betätigen kann oder direkt am Kabel des Türschloss. Ich habe mich für das Türschloss entschieden, weil dann beim Abschliesesn des Fahrzeugs auch die Fensterheber deaktiviert werden. Nachdem ich die passenden Kabel gefunden habe, funktioniert jetzt auch alles... ... fast alles: die Fahrertüre lässt sich nicht per Funk verschliessen. Vermutlich muss ich mal die Batterie abhängen, damit der Fehlerspeicher des KSG gelöscht wird. Und mein linker Aussenspiegel lässt sich nicht verstellen (dafür noch der rechte). Mmmhh, sobald alles funktioniert, kann ich falls gewünscht erklären, welche Kabel abgegriffen werden müssen. Grüsse Christian
  11. clooman

    Funkfernbedienung nachrüsten

    Obwohl ich schon das FFB-Nachrüstset bei Ebay ersteigert habe, war ich gestern beim Audi-Händler. Der meinte, dass die FFB-Funktionalität im KSG bereits integriert ist. Der Audi-Händler würde einen Schlüssel bestellen (ca. 80€) und eine Antenne (ca. 15€) + Einbaukosten von ca. 100€ Ich sehe aber nicht ein, für das Anschliessen einer Antenne an das KSG 100€ zu zahlen. Hat jemand Erfahrung, ob man das selbst machen kann? Ich denke, dass Anschliessen dürfte nicht so schwierig sein. Oder muss das KSG umprogrammiert werden, damit es Funkschlüssel akzeptiert? Grüsse Christian
  12. clooman

    Funkfernbedienung nachrüsten

    Hallo! Ich habe mir bereits bei Ebay einen Nachrüstsatz ersteigert (Lion KE-200, wahrscheinlich irgendetwas chinesisches). Das Gerät hat einen universellen Kabelbaum: Masse und Dauerplus und je zwei Steuerkabel für Fahrzeug AUF/ZU + Kabel für Blinkeransteuerung. Beim Testen auf dem Schreibtisch hat das Gerät auch funktioniert. Es kamen 12V auf den Steuerkabeln an wenn man den Handsender betätigt hat. Und jetzt stellt sich für mich nur die Frage, wo das Gerät leichter verbaut werden kann: 1. Türe: dort könnte ich die Steuerleitungen direkt an die Zentralverriegelung anlöten. Aber ich weiss noch nicht genau, wie ich das Dauerplus am besten anzapfe. 2. Direkt an das Komfortsteuergerät. Vorteile: massig Platz. Nur welche Kabel muss ich anzapfen? Kann mir da jemand weiterhelfen? Oder ist das FFB-Nachrüstset von Waeco soviel einfacher zu verbauen, dass ich das ersteigerte Gerät zurückgeben sollte? Danke! Christian
  13. clooman

    Funkfernbedienung nachrüsten

    Hallo, ich möchte in meinem A2 (Baujahr 12/2000) eine Funkfernbedienung nachrüsten. Ich habe auch schon die Suchfunktion benutzt und habe noch ein paar Fragen: Die Türverkleidung der Fahrertür habe ich abmontiert und auch die richtigen Kabel gefunden, um die AUF-ZU-Leitungen anzulöten. Wo ist aber die beste Position, um das Steuergerät zu positionieren? In der Türverkleidung habe ich keine vernünftige Möglichkeit gefunden, um an Dauerplus zu kommen. Oder habe ich etwas übersehen? Ich habe auch schon einmal mir das Komfortsteuergerät im Fussraum angeschaut. Gibt es da eine Beschreibung, welche Kabel ich "anzapfen" darf? Ich könnten mir vorstellen, dass es dort leichter ist, an die Dauerplus- und Blinkerleitungen zu kommen. Kann mir da jemand weiterhelfen? Grüsse Christian