Jump to content

Emanuel

User
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

Wohnort

  • Wohnort
    Schweiz

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, Würde gerne wissen woran die Vorderaxendreiecke sich unterscheiden mit oder Servolockung. Das einzige was ich finden konnte ist das ohne Servolenkung es anscheinend ein Leichtbau ist. Was wäre das Problem wenn Mann das falsche einbaut? Teilnummern (links und rechts) mit Servolenkung: 8Z0407152S; 8Z0407151S; 8Z0407152Q; 8Z0407151Q Teilnummern (links und rechts) ohne Servolenkung: 8Z0407152P; 8Z0407151P; 8Z0407151R; 8Z0407151R Besten Dank
  2. Stecker ausgetauscht, ales einwandfrei durchgelaufen! Hura :-) Mein Auto war deswegen 1 Monat in der Garage zurückgehalten und sie haben schlussendlich aufgegeben! Super Forum 👌👍
  3. Riesen Dank für all Eure Anweisungen! Ich habe Rückgang von Schritt 24 bis 26! Habe Schwierigkeiten die Farben gut zu erkennen den würde teilweise andere Dräte angelötet, aber sieht aus wie als der „grüne“ Stecker mit dem „blauen“ verwechselt worden ist.
  4. Klasse! Werde gleich prüfen :-)
  5. Hätte jemand die Reinfolge/Zyklus der Kalibirierung (Gänge-Schritt 0 bis 28) um ihn zu vergleichen bis zum RTFM Fehler, oder eine Möglichkeit die Reinfolge der hydrolik Steuer Stecker zu prüfen (Gangsteller, Getrieb und Kupplung wurde dur eine Garage ausgetauscht, und haben schon Stecker G239 mit G240 verweschelt)?
  6. Hallo, Bin sehr froh so viel nètzliche Angaben auf diesem Frorum gefunden zu haben, bin aber nicht mit der Gangschaltung Initialisation durchgekommen, habe immer noch Fehler Meldung RTFM! 12 nach 2x Durchgang des Ziklus. In der zwischen Zeit habe ich vieles prüfen können: Die Kupplung ist jetzt auf den richtigen Werten und kalibriert, Rückwerzschalter ist OK das Rücklicht leuchtet auf, der Gangsteller habe ich ausgetauscht mit einem Okkasion der 90‘000km hatte und funktionell, die Betätigungsstrange (085 142 471) hat kein spiel mehr, Batteriepannung auf 13V gehalten. Nun lieg mein letztes bedenken an den Potentiometer Gangsteller G239 und G240, denn die gemessene Werte über den von „Maulaf“ angegebenen Toleranzen liegt. Habe nun einen Neuen (085 907 386) bei AMAG gekauft, werte liegen aber genau gleich wie bei den Bestehenden: für G239 bei 3,32V, 2, 11V und 0,96V Warum habe ich so entferte Werte? Ist es der Grund weswegen ich mit der Kalibrierung nicht durch komme? Liegt es in diesem Fall an der Elektronische Kontrollplatiene? Ich könnte eventuell die Position der Gabel die den Potentiometer steuert versetzen, hat aber genau die gleiche Position auf beiden Gangsteller... Wäre sehr froh den A2 wieder in Schwung zu bringen :-)
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.