Jump to content

Rino

User
  • Content Count

    22
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    A2 Interessent

Wohnort

  • Wohnort
    Mainz

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Reparaturanleitung Fahrwerk hab ich hier, die nehme ich am besten mal mit, ist eine freie Werkstatt. Ich bin mit dem Vorderrad schräg gegengerutscht und dann ist das Heck rum und auch noch gegen. Dann drückt mir die Daumen, dass es nicht so wild ist... Achse Wechseln hat mir finanziell gerade noch gefehlt... MfG
  2. Achse austauschen??? Die ganze Achse, also das Teil was unter dem Wagen von einem Rad zum anderen geht und wo die Lager und die Narbe drauf sitzt? Das kann doch nicht sein, wie kann sich denn eine Achse verziehen, die muss so etwas doch aushalten? Ich dachte, da muss schlimmstenfalls die Narbe und das Radlager ausgetauscht werden. Morgen wird Vermessen und (hoffentlich) eingestellt. Bei diesem ausmitteln wird der Sturz auf beide Reifen verteilt, so das beide etwas Schief laufen? Kann man da dann noch fahren ohne ständig neue Reifen zu benötigen? Gibt es da irgendwelche Grenzwerte? Ich bin geschockt.... MfG
  3. Hallo, nun habe ich endlich die richtige Spurstange, welche natürlich teurer ist als das billig MAPCO Imitat, aber ich bin ja nicht so stur und habe auf mein Recht gepocht diese zu dem Preis der billigen zu bekommen, da ja das Problem bei dem Zulieferer lag. Zu CP kann ich sagen, über die Handynummer ist immer jemand zu erreichen und es ist ein netter Kontakt. Trotzdem habe ich jetzt gelernt/ mich dazu entschieden, nie wieder wichtige Ersatzteile über das Internet zu kaufen! Allerdings ist mir was etwas äußerst unschönes bei meinem A2 aufgefallen. Da die Winterreifen sowieso gewechselt werden müssen bin ich trotz verstellter Spur, noch gefahren. dabei ist mir neben dem Verschleiß der vorderen aufgefallen, dass das hintere linke Rad, welches auch Bordsteinkontakt hatte, sich schräg abfährt. Also stimmt der Sturz nicht mehr. Ich habe gehört, dass dieser nicht einfach einzustellen geht, da es eine Starre Achse ist. Kann mir jemand verraten was getauscht werden müsste um das wieder hinzubiegen? Ich werde morgen zum Einstellen fahren und hoffe das die es irgendwie hingebogen bekommen... MfG ein etwas abgenervter Rino
  4. Ich habe die Lieferung vor einer,Woche bekommen. Die Versandkosten hat CP übernommen. Heute hatte ich endlich zeit den Kopf zu tauschen und wollte die Spur mal selbst grob einstellen, dass ich keine Fehlstellung mehr im Lenkrad habe. Dabei ist mir etwas aufgefallen, was meine Stimmung gerade äußerst drückt. Die neue Spurstange ist um ca. 3cm Kürzer als die Alte. So lässt sich das Rad nicht gerade einstellen, da sonst zu wenig Gewinde im Kopf steckt bzw gar kein Gewinde mehr, aber so weit habe ich es nicht probiert. Aufgefallen ist mir dies erst, als es mir komisch vorkahm das so viel Gewinde übrig ist, dann habe ich mal mit der anderen Seite verglichen, wo nur wenig Gewinde übrig ist. Beim Vergleichen der Alten Spurstange mit der Zweiten, uneingebauten die ich hier habe, ist mir es dann aufgefallen... Was komisch ist, auf der Verpackung steht: "Audi A2 Spurstange 8Z0" Der Hersteller ist: "MAPCO" Nebenbei ist sie etwas massiver/dicker als die Alte, auch das Gewinde ist größer, der Kopf würde nicht auf die Alte Stange passen. Ich würde jetzt gerne Wissen, bevor ich eine Böse Mail an CP schreibe, wieso ist eine Spurstange, welche explizit für einen Wagentyp ausgewiesen ist, kürzer als die Originale, ja so kurz, das ein einstellen nicht mehr möglich ist? Oder liegt der Fehler gar bei mir und "8Z0" ist gar nicht mein Wagentyp, ich bin nur nach den Angaben "1,4 TDI 75PS ab bj. 00" gegangen. Ich bin gerade an dem Punkt wo ich mich ärgere nicht das Doppelte ausgegeben und die Stange bei mir vor Ort gekauft zu haben. Muss aber dazusagen, dass ich noch nie Probleme mit Ersatzteilen aus dem Netz hatte. Habe aber bei CP A... Teile auch das erste mal bestellt. Mfg ein leicht bis doppelt schwer verstimmter Rino
  5. Stimmt, hab mich schon wieder vor dem Gefummel gegraust, aber Kopf reicht ja, puh. Ich habe nochmal nachgeschaut, die haben auf der Website die Stangen vertauscht, die linke ist die rechte und umgekehrt, jedenfals laut den Bildern. Meine Lieferung bestätigt das auch. Ich werde die mal anmailen, bevor noch jemand reinfällt. Dann kann ich gleich den falschen Kopf auf die andere/richtige Seite schrauben, dann bekommt man ihn irgendwann auch ohne flexen ab, da der neue nicht gekontert werden muss. MfG
  6. mmm stimmt, ist mir gar nicht aufgefallen, sie wurde als rechts geliefert, steht steht so jedenfalls auf der Rechnung... Währ mir das mal früher aufgefallen... Meint ihr ich soll das beim Einstellen mal ansprechen, oder die einfach machen lassen? Dürfte ja nun nicht so den Unterschied machen, könnte mir nur vorstellen, dass sie etwas empfindlicher reagiert wenn mal wieder so was ist, da sie ja nun einen geringfügig anderen Hebel hat. MfG
  7. Das es eine rechte Spurstange ist, ist zwar korrekt, allerdings ist es auch die rechte Seite. MfG
  8. Die Kamera ist leider nicht die beste und die Garage nicht die hellste. Das mit den Bildern wusste ich leider nicht, danke. Danke für die Erklärung bezüglich des Lenkwinkelsensors, hatte das nur beim Stöbern im Forum aufschnappt. Ich hoffe es ist nicht noch irgendwas verbogen was ich nicht sehe. Das Lenkgetriebe/ die Servolenkung hat keine (Bemerkbaren) Schäden. Ich bin seit dem Schaden sicher 500-600km gefahren, davon auch 300km Autobahn, bis auf die Fehlstellung des Lenkrads und des nach Rechts ziehens, funktioniert die Lenkung wie eh und je. Ich hoffe das ich am Dienstag alles ohne Probleme Einstellen lassen kann und die mir auch gleich den Fehlerspeicher löschen können, damit ich wieder ESP und ASR habe. MfG
  9. So, vor ca. 2 1/2 Stunde bin ich fertig geworden. Nachdem der Wagen "gewagenhebt" worden ist, Rad ab und als erstes wird der Kopf abgeschraubt. Es ging recht schwer, da es alles etwas angerostet war, natürlich habe ich das Imbus Loch auch prompt verwirkt, welches man zum Kontern braucht. Also kurzer Prozess und die Flex bemüht. Diese verflixte Manschette, unter welcher das Kugelgelenk mit der Verschraubung sitzt, war mit einem Ring festgemacht, an den man nur mit Verrenkungen herankam, aber dann ging es recht einfach, mit dem Schraubenzieher unter den kleinen Nippel und schwups war sie offen, anschließend konnte man sie einfach weg schieben, insofern man den Spurstangenkopf entfernt, auch ganz abmachen, was was man aber auch später machen kann. Etwas Karamba hilft beim abziehen. (Ich habe den Kopf erst nach dem Ausbau des Altteils abgemacht, um an die Manschette zu kommen, indem ich ihn im Schraubstock eingespannt habe.) Nun kommt der nervigste Teil. Um die Spurstange abzunehmen, muss man die Verschraubung lösen, dazu muss ein Schlüssel durch den dünnen Schlitz (Bild). Wenn man aber erst einmal angesetzt hat( man muss Richtung Heck schrauben ) reicht ein kräftiger Ruck und man kann es anschließend gemütlich mit der Hand abschrauben. ( Aufpassen, das kein Dreck in den Bereich, den die Manschette abdeckt kommt) Bei dem neuen Teil entfernt man zuerst den Kopf. Anschließend schraubt man es von Hand soweit es geht rein. Dann das gleich Geduldspiel wie vorher und Schlüssel durch den Schlitz und anziehen (Richtung Front). Sicherlich gibt es dafür irgendwelche Nm Vorschriften, ich habe es einfach so fest angeknallt wie es die Arme in der ungünstigen Position hergaben, frei nach dem Motto: " Was man mit Muskelkraft kaputtmachen kann, hätte sowieso ausgetauscht werden müssen." Für die Manschette habe ich eine Schelle mit Schraube genommen, diese sollte man schon vorher auf die Manschette stecken und dieselbige erst dann aufschieben, dann kann man direkt festschrauben, ohne gefuddel. Tja, anschließend Kopf drauf (vorher die Lenkung so stellen, dass sie gerade ist und die Kontermutter nicht vergessen) und soweit reindrehen, dass die Bremsscheibe ungefähr gerade stehen würde. Jetzt den Kopf an der Radaufhängung befestigen. Gibts sicherlich auch wieder Nm Vorgaben. (Das glänzen kommt von der Versiegelung die ich gleich aufgebracht habe) So nun das Rad wieder rauf und schauen, dass es mit dem der anderen Seite gleich steht (Einstellung indem man mit einem Schlüssel die Stange dreht). Passt alles ungefähr, wird die Kontermutter angezogen. Fertig ist der Spurstangenwechsel. Ich werde am Dienstag noch zur Achsvermessung und Einstellung fahren. Kosten bis hierher: 37,47€ für die Spurstange ( cp- ****teile) Eine Grube oder Bühne ist Notwendig Das Vermessen und einstellen wird wohl nochmal so 50-70 € Kosten evtl. auch etwas billiger. Insofern da dann nicht noch irgendetwas auffällt, was noch beschädigt ist, war es das dann. Ich hoffe ihr werdet mit der Anleitung nicht so lange brauchen wie ich. Zu guter Letzt noch eine Frage. Kann sich der Lenkwinkelsensor verstellt haben? (irgendein automatischer Ausgleichsversuch oder so?) Wenn ja, muss ich dann zu Audi, oder kann das jede Werkstatt einstellen, oder auch ich selbst? Mein Lenkrad steht nämlich immer noch so schief, wie vorher, und er zieht auch noch nach rechts was aber auch Zufall sein kann, da ich nur grob eingestellt habe. MfG PS: Ich weiß nicht ob die Bilder dort wo sie hochgeladen sind irgendwann gelöscht werden, eventuell kann sie ja ein Mod direkt hier einbinden, fals das möglich ist.
  10. Hi, nachdem ich bei unserm hiesigen Wintereinbruch gegen einen Bordstein gerutscht bin, brauch ich eine neue Spurstange vorne rechts. Habe das Teil auch schon da (38€ inkl.) und besitze auch das Werkstatthandbuch Fahrwerk. Leider steht die Spurstange nicht drin, bzw. ich bin zu blöd den teil zu finden... Auf jedenfall will ich sie gerade auswechseln, sind ja nur 2 Verschraubungen. Allerdings weiß ich nicht wie ich die Gummimanschette abbekommen soll,( Bild) um die hintere Verschraubung zu lösen und die neue einzubauen. Nach dem Auswechseln fahre ich selbstverständlich zur Vermessung und Einstellung in eine Werkstatt. PS: Der Audihändler meinte übrigens das es um die 300€ kosten würde, nur so als Info. Ich werde den Aus und Einbau bildlich festhalten und dokumentieren, da ich hier noch keine Anleitung gefunden habe. Über Hilfe bezüglich der Manschette währe ich äußerst Dankbar! MfG Nebendran liegt die neue Spurstange, um die Gummimanschette oben links im Bild geht es.
  11. Hi, schau doch mal hier da habe ich wirklich tolle und viele Informationen bekommen, allerdings nur zu den Diesel Varianten. MgG Rino
  12. Danke, werde ich hoffentlich haben. Ich bin gerade dabei mich an die nicht sichtbare Frontpartie zu gewöhnen (und an das Loch auf meinem Konto), vorbei sind die Zeiten wo ich bei sauberem wagen über die Spiegelung auf der Haube fahren konnte. Ich hab mir schon überlegt den teil der vom Wischer nicht erwischt wird mit so einem Zano Zeug zu behandeln, damit das Wasser schneller hochläuft. Auf der ganzen Scheibe habe ich schlechte Erfahrungen bei Nebel gemacht, da haben sich kleinste Perlchen gebildet, die nicht abgelaufen sind, und die Scheibe war laufend „blind“. MfG
  13. Es hatte sich am Montag Abend noch etwas Ergeben, so habe ich heute einen Silbernen A2 1.4 bj 2004 mit 75PS; Adv., Style, Boardcomp., Sitzheizung, AHK, chorus, Winterreifen mit 126t Km gekauft. Zahnriemen, Wapu sowie Bremsscheiben neu. Bin ihn eben 250km nach hause gefahren, ein toller Wagen, nur das Hochlaufen des Restwassers nach dem Wischen ist etwas lästig. Sowie das "Klackern" des Diesels etwas ungewohnt. Auf eine Lange und Reparaturarme Zeit. PS: für 37€ Volltanken ist toll MfG Rino
  14. Naja, anfangs ging es ja eher um 1.2 oder 1.4, dann darum welche 1.4 Variante die Stand festeste ist. Ich habe rausgelesen, dass die 1.4er A2s allgemein sehr robust sind und wenig Probleme machen, der 90PS jedoch mehr als der 75PS. Da die Sonderausstattung nicht schlecht ist will ich mir den Wagen auf jedenfall mal anschauen und mit ihm zum Gutachter, dann schaue ich weiter. Zumal der Wagen nicht allzu weit von mir entfernt steht. Und was du mir mit "hin und her..." und den Verweis auf die Km sagen möchtest weiß ich auch nicht, denn das eine (Die Information über Schwachstellen) und das andere (die km) haben doch nicht wirklich was miteinander zu tun. Sicher hat er rund 180000km was mich auch etwas skeptisch macht, deshalb ja auch der Gutachter, allerdings ist dies doch für ein Scheckheftgepflegtes Fahrzeug welches in den 4,5 Jahren jährlich 40000km gefahren ist nicht gleichbedeutend mit "zwei Jahre fahren und dann fällt er auseinander". Ich werde ihn morgen besichtigen, je nach Zustand, Gutachterurteil und Preis werde ich dann weitersehen. MfG Rino
  15. So, ich werde mir die Woche, evtl. schon morgen, einen A2 75PS anschauen bj. 2003 allerdings das neue Modell mit 180000km und guter Ausstattung. Ich werde auch zu einem Gutachter des ADAC fahren, aufgrund der vielen km, kostet ja "nur" 61€. Ich habe hier ein Paar Sachen zusammengetragen worauf ich bzw. der Gutachter besonders achten soll: Spaltmaße Ttürschaniere (risse?) Wasser im Kofferraum? Feuchte Scheinwerfer? Koppelstangen ausgeschlagen? Stabibuchsen hinüber? Reifen einseitig abgefahren? brechende Federn, Heckspoiler fest? Kratzer in Windschutzscheibe? Gibt es eventuell noch Dinge die man speziell beim Motor aufgrund der vielen km achten sollte? Ich werde mir auch die Fahrzeug ident nr. geben lassen und zum Audi Händler fahren zwecks Reparaturhistoriy Letzte Tipps sind willkommen, ich werde natürlich berichten wie es gelaufen ist, sobald ich dort war. MfG
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.