Jump to content

3L-Cruiser

User
  • Content Count

    10
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    noch kein A2

Wohnort

  • Wohnort
    Aachen
  1. >Wie soll bei solchen Differenzdrücken Staub oder Schmutz in die Hydraulik gelangen? Tun sie ja auch gar nicht ! Beim "Ausfahren" des Hydraulikstempels kommt die Schubstange etwas mit Hydrauliköl benetzt aus den Dichtungen raus. Kommt dann Dreck drauf wird dieser beim Einfahren von der äußeren Dichtung wieder abgewischt. Doch steter Tropfen hölt den Stein. MIT Dreck geht die Dichtung halt schneller kaputt, als mit heiler Manschette. Peter
  2. ... der mittels Manschette gedichtete Bowdenzug z.B. an den V-Braqkes am Fahrad ist "drucklos". Dagegen arbeitet die Hydraulik am 3L mit mit zu 53 bar Druck. Die äußere Manschette am Kupplungssteller dient dazu, "Dreck & Schmiergel" von den eigentlichen Dichtungen des Hydraulikkolbens fernzuhalten. Peter P.S.: Natürlich braucht man wegen eines undichten Ventildeckels keinen neuen Motor. Sondern nur einen neuen Ventildeckel. Umsonst auf Garantie. Außerhalb der Garantie hängt es von dem AUSMASS der Leckage ab, ob er neu muß oder nicht
  3. So, "wenn schon, denn schon": ich habe Copy - das ist der, der wegen Kupplungsstellerdefekt in Polen liegenblieb - gebeten, mir das kaputte Teil zu senden. Dann mach ich ihn mit einem VW-Schrauber auf und je nach dem Ergebnis - nämlich, wenn die Manschette ersichtlich einen Folgefehler verursacht - schreibe ich an LUK. Denn weiterhin sind die Manschetten so nach 20..30 TSD km hin. Und ich finde, genauso wie Gangsteller, Dieselpumpe und Ventildeckel upgedatet wurden und seitdem OK sind sollte es auch mit der Manschette des Kupplungsstellers sein. Peter
  4. >Sag mal glaubst du das im Ernst? Wenn eine Manschette kaputt ist muß der ganze Kupplungssteller neu? Übertreibst du da nicht ein wenig? Die Manschette kann man LEIDER nicht tauschen! Ist ein Konstrukionsfehler des Zulieferes LUK ("Lamellen und Kupplungen") >Und wenn du schon solche Angst hast, weil deine Garantie ausläuft, versuche es mal mit CarLife. Nun, als (noch...) VW-Lupo-3L-Cruiser habe ich das entsprechen: Life-Time-Garantieverlängerung. >Ich denke wir wollen alle sparen und sorgsam mit Ressourcen umgehen. Dazu gehört auch die Dieselpumpe. Scho
  5. ... nun ja Andreas: "Der Ton macht die Musik"... Aber nun ZUR SACHE: 1. DIESELPUMPE Auf den Bildern kann ich nicht sehen, ob unten an der Dieselpumpe wo der Schlauch sitzt auch schon der übliche Schmier hängt. ** Falls nein: Pumpe Abwischen (Kaltreiniger) und beobachten. Idealerweisen ach dem Reinigen bei VW "Kontrastspray" (Kreide aus der Sprühdose) draufnebeln lassen. ** Falls ja: Pumpe neu (Endbuchstabe F statt A, ...) , ggf auch der Ventildeckel (Endbuchstabe E statt D) neu. Die "aktuelle Pumpe" mit Endbuchstabe F ist die Konzernpumpe (VW, Audi, Seat, Skoda) für de
  6. Hi Michael, auch wenn ich angemeldet bin - sonst hätte ich ja nicht posten können - wird mir der Zutritt zu Deinem "Clickediclik-Link" verweigert. Peter
  7. Hallo, ich bin der Lupo-3L-Cruiser, der in Datteln den vier 1,2-TDIs unter die Haube geschaut hat Hier für alle "3-Liter-Audis" (Verbrauch! nicht Hubraum...) die wichtigsten Links zu Undichtigkeiten und Wartung aus dem Lupo-3L-Forum: zu Hydraulik-Leckagen sowie eine Anleitung um den Hydraulikölstand zu checken: http://www.lupo3lclub.de/forum/viewtopic.php?t=1677 weiteres zu Leckagen hier, insbesondere der Dieselpumpe: http://www.lupo3lclub.de/forum/viewtopic.php?t=1229 Vor der GRUNDEINSTELLUNG unbedingt ausdrucken und der Werkstatt geben: http://www.lupo3lclub.de/forum/vi
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.