HerrLandmann

Members
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über HerrLandmann

  • Rang
    Member

Mein A2

  • A2 Modell
    1.6 FSI

Wohnort

  • Wohnort
    Bergkirchen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. HerrLandmann

    Standheizung tut nicht wegen Unterspannung

    So, jetzt habe ich mal nach Euren Tips geprüft. Siehe da: Nach einem fliegenden Kabel von Batterieminus zum Gehäuse der Standheizung startet und läuft die Heizung auch bei 12,2V Startspannung durch. Dann habe ich den Massepunkt der Heizung gesucht und gefunden. Sah tatsächlich etwas gammelig aus. Also blank geschliffen, wieder angeschraubt und Polfett drüber und seit 2 Tagen hab ich schon wieder eine warmes Auto am Morgen. Vielen Dank! P.S. Nu hätt ich als bekennender Warmduscher nur noch gerne ein heizbares Lenkrad....
  2. HerrLandmann

    Standheizung tut nicht wegen Unterspannung

    Vielen Dank. Gut, dann werde ich mich am WE mal auf Stromsuche machen.
  3. HerrLandmann

    Standheizung tut nicht wegen Unterspannung

    Hallo Phil, werde ich mal versuchen. Was ich bloß nicht verstehe ist, dass im Standby Zustand der Heizung die Spannung an der Heizung und am Zig-Anzünder gleich ist. Setzt der Glühstift ein, fällt die Spannung an der Heizung um 2V und am Zig-Anzünder um 0,4V. Ob das wirklich ein Kabelproblem ist? Ich werde weiter berichten.
  4. HerrLandmann

    Standheizung tut nicht wegen Unterspannung

    Hallo Phil, Hallo eisdieler, vielen Dank für Eure schnellen Antworten . Ist alles richtig. Allerdings wurde die Heizung vor ca. 7 Jahren von einer Fachwerkstatt eingebaut - und hat auch 5 Jahre gut funktioniert. Korrosion und dadurch Erhöhung des Widerstands seit dem kann ich natürlich nicht ausschließen. Aber das wird mühsam, da ziemlich eng verbaut. Daher halt meine Überlegung, die Spannungsschwelle der Heizung herabzusetzen.
  5. HerrLandmann

    Standheizung tut nicht wegen Unterspannung

    Hallo geehrtes Forum, ich habe seit geraumer Zeit Probleme mit meiner nachgerüsteten Standheizung: Hardware: A2 1,6FSI, Webasto Thermo Top Evo 4 nachgerüstet, d.h. nicht am Bus-System des Fahrzeugs, Batterie 1 Jahr alt (und wurde bereits getauscht wegen obigen Problem) Folgendes habe ich gemessen bzw. ausgelesen: Bei Batteriespannung 12,7V startet Heizung einwandfrei und läuft bis zum programmierten Ende. Bei Batteriespannung 12,4V startet Heizung und bricht ab in dem Moment, wenn der Glühstift zugeschaltet wird. Die Spannung laut Software Webasto Thermo Top 2.15 sinkt in dem Moment auf 10,0V ab, was dann logischerweise nach 20 Sekunden zum Abbruch führt. Parallel hatte ich ein Voltmeter an den Zig-Anzünder gehängt. Die Ausgangsspannung verglichen mit dem Wert aus der Software ist fast gleich 12,4V zu 12,43V. Im dem Moment wenn der Glühstift schaltet zeigt das Messgerät am Zig-Anzünder 12,0V und die Software eben 10,0V. Meine Idee wäre gewesen, die Unterspannungschwelle der Heizung von 11,0V auf 10,0V herabzusetzen. Die og. Software lässt das jedoch nicht zu (auch nicht die Verlängerung der 20 Sekunden-Schwelle). Mein Anruf bei einer Werkstatt aus dem Webasto-Händernetz brachte auch die Meldung, dass die Schwelle wohl nicht verändert werden könne. Hat da jemand eine Ahnung, ob das stimmt, bzw. eine andere Idee? Die Batterie würde ich als Fehlerquelle ausschließen. Auch denke ich, dass die Lima i.O. ist, da ich noch nie auch nur annähernd Schwierigkeiten beim Starten hatte. Auch nicht nach 1 Woche Standzeit beim unter 0°C. Den Ruhestrom habe ich mit 45mA gemessen, also okay. Klar, die Unterspannungsschwelle herabsetzen ist Symptonbehandlung. Das schlimmste, was passieren könnte wäre dass die Kugel nicht mehr startet. Aber wo könnte wohl die Ursache für die Differenz der Spannung gemessen an der Heizung und am Zig-Anzünder sein? Bin etws ratlos.
  6. HerrLandmann

    Antennensplitter für DAB

    Hallo Ralf, danke für die Info. Alpine ist natürlich eine Hausnummer. Da ich aber nicht unbedingt ein Touch-Screen Fan bin und lieber mechanische Tasten drücke, wäre das nix für mich. Aber ich weiß, dass ich da nicht den Massengeschmack treffe. Mit Pioneer und Blaupunkt (eh nur noch der Name) habe ich schlechte Erfahrung. Kenwood geht designmäßig gar nicht und so blieb DAB-mäßig nicht viel übrig. Wichtig ist, dass alle zufrieden sind und der DAB-Empfang jetzt auch ohne Löcher bohren prima funktioniert. In diesem Sinne... Viele Grüße und noch viele Kilometer in der Kugel Jörg
  7. HerrLandmann

    Antennensplitter für DAB

    Hallo Ralf17x, also anhand der Rechnung von ARS24 habe ich die Art.Nr. 7590007 von Calearo. Jedoch kann ich auf der Calearo-Seite nicht wirklich einen Unterschied der beiden Art.Nr. erkennen. Auch haben beide ja das gleiche Typenschild. Vermutlich ist die Art.Nr. 7590009 nur eine neuere Version. Den einzigen Unterschied, den ich erkennen kann ist 1dB mehr Gewinn auf dem III-Band. Ach ja und der Gewinn bei FM fehlt beim Art.Nr. 7590009. Vielleicht kann man das unter einer gewissen Schlampigkeit des Herstellers verbuchen. Letztlich habe ich erst nach Erhalt des Splitters gesehen, dass dieser von Calearo kommt, da ich über ARS24 bestellt hatte. Welches Radio betreibst Du eigentlich? Ich habe mich nach jahrelanger Recherche und auch einen Fehlkauf für ein Kienzle (oder auch Axion) CR 1225 DAB+ entschieden. Bin zu 80% zufrieden. Gruß Jörg
  8. HerrLandmann

    Antennensplitter für DAB

    So, jetzt klinke ich mich wieder als Threadersteller ein. Da haben Ralf17x und ich zumindest teilweise parallel gearbeitet. Vorab: Mein FSI 1,6 hat keine Antennendiversity verbaut. Wie bei meinem ersten Beitrag geschrieben, hatte ich mit 2 verschiedenen Scheibenantennen nur recht schlechten Empfang. In Senken gar nicht (Dachauer Hinterland) und teilweise Aussetzer auf dem flachen Land. Parallel dazu hatte ich im Mini (classic) das gleiche Radio und Antennensplitter auf die alte Stabantenne am Kotflügel Bestempfang, sogar in Tiefgaragen. Also hatte ich mir kürzlich den Antennensplitter DAB & Play von Caleo für VW besorgt. Heckscheibenverkleidung rechts abgebaut, alten Verstärker raus und neuen rein. Dazu folgendes: Der neue Verstärker hat nur 1 Befestigungsloch, in das man dann die alte Blechschraube anstatt der mitgelieferten Gewindschraube einsetzen muß. Größe ist annähernd gleich, etwas breiter, passt aber später unter die Verkleidung. Vom mitgelieferten Kabel muß das Steckergehäuse entfernt werden, da der vorhandene alte FM Antennestecker gewinkelt ist und somit nicht passt. Das neue 6,5m lange DAB Kabel hat dann keinen gewinkelten Stecker, was nötig macht dieses mit einem Kabelbinder in einem engen Radius vorsichtig zu fixieren. Andernfalls ragt das Kabel später beim Anstecken der Verkleidung in die Führungslöcher der Klipse und könnte beschädigt werden. Es folgte das Gefummel durch die Gummitülle an der Klappe. Ich hatte die Tülle an beiden Enden aus den Löchern geknetet - dann ging es ganz gut. Durch den Innenraum dann an der rechten Seite unter dem Himmel hindurch. Der Himmel kann (mit sauberen Händen!) an den Dichtungen entlang gut heruntergedrückt werden. Das Kabel dann an der A-Säule (Türdichtung kurz abziehen - dahinter ist genug Platz) runter führen und hinter dem Handschuhfach Richtung Radio legen. Gesamtkosten Euro 79,00 für den Splitter. Nu bin ich glücklich und merke im Moment beim DAB-Betrieb keinen Unterschied (Umbau ist 2 Tage her) zur Stabantenne in meinen anderen Autos. Empfang ist also um Klassen besser, als mit Scheibenantenne. Ach ja, funktioniert auch in der Tiefgarage.
  9. HerrLandmann

    Antennensplitter für DAB

    Hallo Herr Tichy, Glück ist ja schon mal ein Ansatzpunkt... Meinereiner hat da nicht den technischen Hintergrund, maximal Halbwissen. Ich werde jetzt mal warten bis morgen - vielleicht gibt es ja jemand mit Erfahrung. Ansonsten würde ich es einfach probieren. Das DAB Kabel könnte ich ja erstmal fliegend verlegen. Somit wäre der Aufwand nicht soo groß. Ich habe ja mit meinem Mini (classic natürlich), dem gleichen Radio, Stabantenne außen und aktiven Splitter eine ganz gute Vergleichsmöglichkeit, da ja auch die gleichen Strecken befahren werden. Wie schon gesagt, damit fahre ich in die TG in Karlsfeld und höre drinnen noch Digital Classix aus dem Münchner Bukett. Da habe ich mit der Kugel schon im offenen Land in Senken Aussetzer.
  10. HerrLandmann

    Antennensplitter für DAB

    Hallo Zinn2003, Dachantenne kommt definitiv nicht in Frage. Ich will da nix abstehen haben. Grundsätzlich habe ich ja mit alter Stabantenne und Splitter äußerst gute Erfahrung. Wenn nun die Heckscheibenantenne durch den Ersatz des verbauten Antennenverstärkers für DAB weitergenutzt werden kann (Empfang von UKW war bis dato ja auch schon sehr gut), dann klingt das schon attraktiv. Wäre halt interessant, ob jemand schon Erfahrung mit der Kugel damit hat und ob der Verstärker überhaupt in die Kugel passt. Allgemein habe ich im Netz positive Erfahrungsberichte gelesen, aber man weiß ja auch nicht, wer das so alles schreibt.
  11. HerrLandmann

    Antennensplitter für DAB

    Geehrtes Forum, ich habe mir vor einigen Monaten ein ISO-DAB+ Radio eingebaut und bin einigermaßen zufrieden. Einzig der DAB Empfang nervt auf die Dauer. Hatte anfangs eine Klebeantenne mit Masseanschluss an der Frontscheibe, bei der ich wohl durch das Rein- und Rauschieben des Radios beim Einbau das recht dünne Kabel beschädigt bzw. abgeschert hatte. Ergebnis: Sehr schlechter DAB Empfang. Hatte noch eine DAB Antenne für die Scheibe ohne Masse übrig, die ich dann mittig unter den Innenspiegel geklebt habe. Ergebnis: Deutlich besserer Empfang, aber nicht top und bei Scheibenwischerbetrieb hübsche Aussetzer, wenn der Arm über die Antenne wischt (Montageort war nicht so schlau gewählt...). Nerven tut mich das deswegen, weil ich das gleiche Radio in einem Pre-Can-Bus Auto mit Teleskopantenne und aktivem Antennensplitter betreibe und damit sogar noch in der Tiefgarage DAB empfange. So, 2. Anlauf zur Empfangsverbesserung: Hat jemand bei seiner Kugel schon mal einen speziellen " Antennenadapter DAB and Play VW Splitter für FM und DAB+ " , gibt es u.a. bei Amazon verbaut, bzw. passt der für die Kugel? Auf einem Video wird gezeigt, wie das bei einem A3 oder A4, (auch mit Heckscheibenantenne) eingebaut wird. Soll angeblich gut funktionieren. Der Verstärker müsste ja auf der rechten Seite in der Heckklappe sein (habe kein Diversity). Wäre also nur zu tauschen und das 6,5m lange DAB Kabel nach vorne zu legen (leider auch durch die Kabelführung der Heckklappe). Wäre mir den Aufwand und Preis wert, wenn es denn den Empfang deutlich verbessern würde.
  12. HerrLandmann

    Frage zu Chorus 2

    Hallo geehrtes Forum, ich hoffe die Frage ist nicht zu blöde: Habe nun endlich mein Kassettenradio Chorus (mit 2 Knöpfen) ausgebaut und eine Lösung mit CD, DAB, Blauzahn gefunden. Lässt sich das alte Radio verkaufen, bzw. kann es in einem anderen Audi überhaupt betrieben werden, oder ist das Radio mit meinem Fahrzeug sicherheitsmäßig verheiratet? Folgt die nächste Frage, gibt es einen Markt, oder gleich zum Wertstoffhof? Vielen Dank.
  13. HerrLandmann

    Umbau auf Fremdradio

    Vielen dank für Eure Antworten. Würde mich trotzdem freuen, irgendwie Kontakt zu Stanni herstellen zu können. @heavy-metal: Jetzt weiß ich auch, wo im A2 die Antenne ist. Hab immer gesucht und mich über den guten Anlogempfang gewundert... In meinen beiden Minis (classic, nicht BMW) betreibe ich die DAB-Radios mit einem Antennensplitter von Blankenburg an passiven Stabantennen alter Bauart. Im A2 habe ich bisher ein Albrecht DR 56 mitsamt dessen mitgelieferten aktiven Scheibenantenne betrieben. Im direkten Vergleich konnte ich von Scheibenantenne zu Stabantenne mit Splitter keinen großen Unterschied im Empfang feststellen. Bedeutet also entweder beides gleich gut und gleich schlecht. Da fehlt mir die Messmöglichkeit und/oder Vergleichbarkeit mit eine DAB Werkseinbau. Was ist Deine (offensichtlich schlechte) Erfahrung mit DAB Scheibenantennen? Ich stelle grundsätzlich zum DAB Empfang jedoch auch fest, dass es nicht stimmt, dass alle Sender gleich gut in ganz Deutschland zu empfangen sind. Es gibt wohl viele Regionalsender, die nur auf bestimmten Bouquets (glaub ich, heißt das) senden und je nach Gebiet hinterm nächsten Hügel stumm sind (Ich bewege mich im Dachauer Land, was relative hügelig ist). Das ist bei den überregionalen Sendern z.B. Deutschlandfunk oder BR nicht der Fall. Das wurde von den DAB-Förderern falsch beworben, oder ich hab nicht genau zugehört. Trotzdem ist die Sendervielfalt größer und (meist) glasklarer Sound. @Klassikfan: Danke für den Tip. Habe ich zwar teilweise gelesen - werde ich nochmal genauer durcharbeiten.
  14. HerrLandmann

    Radio concert 2

    Ich bin auch gerade am Umbauen. Da ich DAB Fan bin war das für mich bei der Auswahl wichtig. In meinen Classic Minis habe ich jetzt ein Blaupunkt Stockholm und ein Kienzle (Axion) CR1225DAB+. Beide haben Bluetooth, CD Laufwerk, Front SD und Aux. Das Blaupunkt ist von der Bedienung okay. Display ist etwas mau (habe jedoch offensichtlich eine vorige Version mit einem Segmentdisplay, was beim MP3 abspielen nicht sehr schön lesbar ist). Die aktuellen Fotos im Netz zeigen jedoch ein Dot-Matrix Display, was besser sein könnte. Klang und Empfang sind gut. Was mich richtig nervt: Nach den ca. 3 Jahren splittert beim 4-Quadrantenschalter die oberste schwarze Kunststoffschicht ab und das Weiß der Beleuchtung kommt durch. Ich bin keine Frau mit dolchähnlichen Fingernägeln. Also das geht an sich gar nicht. Das Kienzle ist gleich ausgestattet, hat zumindest teilweise eine matte Oberfläche und wirkt designmäßig noch etwas zurückhaltender. Display ist nicht der Brüller, wie beim Stockholm, aber die Bedienung ist einfacher und daher kommt das Kienzle bei mir auch in den A2.
  15. HerrLandmann

    Umbau auf Fremdradio

    Hallo verehrtes Forum, ich habe mich nun nach langem Hin und Her entschlossen, mein altes Chorus + CD-Wechsler in ein modernes DAB+ Radio zu tauschen. Soweit ich das verstanden habe, benötige ich zur Umrüstung - Aktivadapter (habe hinten Lautsprecher) - Can Bus Adapter - Phantomeinspeisung für Antenne - 2 Blenden für rechts und links Nun habe ich weiters gelesen, das Stanni hierzu kabeltechnisch vielleicht etwas anbieten könnte. Ich habe Ihm vor ca. 1 Woche bereits eine PN geschickt, aber noch keine Reaktion erhalten. Weiß jemand, wie ich Ihn kontaktieren könnte? Vieleicht ist er im Urlaub oder ähnliches. Würde mich über einen Hinweis freuen. Vielen Dank.