Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'radio'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Hobbies


Beruf


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Threema ID

  1. Da die Nachrüstung eines handelsüblichen Radios in eine Rennsparkugel gar nicht so problemlos ist, habe ich hier mal zusammengetragen was man dazu alles braucht. Die Teile hab ich hier nur zu Präsentationszwecken zu einem Internetshop verlinkt, soll keine Werbung für diesen Shop sein. Wäre möglich daß es die Adapter bei anderen Anbietern auch günstiger gibt. Wenn man ein DIN-Radio in eine Kugel nachrüsten will, braucht man zuerst einen Satz Blenden um den Radioschacht von der auditypischen Überbreite auf das DIN-Maß zu bekommen. Wäre zum Beipiel dieser hier: http://www.caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=111622 Danach gilt es herauszufinden ob geschaltetes Plus im Radiostecker vorhanden ist. Dies ist generell bei Modellen bis MJ 2002 der Fall, später wurden Radios der zweiten Generation verbaut, welche über den CAN-Bus geschaltet wurden. Um geschaltetes Plus zu finden einfach am Stromstecker mit einem Multimeter durchmessen, bricht die Spannung beim Abziehen des Zündschlüssels zusammen, habt ihr ein geschaltetes Plus im Radiostecker. In diesem Fall braucht ihr lediglich diesen Adapter, welcher den Audi-Kabelbaum auf die Iso-Norm adaptiert und zusätzlich die Stromversorgung der Antenne übernimmt: http://www.caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=111807 Der Adapter wird einfach zwischen den Stromstecker im Radioschacht und den Radioanschluss gesteckt. Die Stromversorgung der Antenne ist nötig, da sonst der Antennenverstärker nicht funktioniert und der Empfang bescheiden wäre. Solltet ihr jedoch kein geschaltetes Plus im Radiostecker haben, gibt es 3 Möglichkeiten: 1. Man zieht ein Kabel z.B. vom Sicherungskasten in den Radioschacht, dabei Sicherung (15A)nicht vergessen. 2. Man steckt am Kabeladapter des Radios das rote Kabel mit an die Y-Verzweigung des gelben Kabels. Damit bekommt das Gerät permanent Strom und schaltet nur per Knopfdruck ein und aus. Funktioniert und kostet nichts, kann aber leicht vergessen werden, was dann mit leerer Batterie honoriert wird. 3. Ihr kauft euch einen CAN-Bus Adapter mitsamt Steckeradapter auf Audi. Dieser generiert aus dem CAN-Bus Signal wieder ein Schaltplus. Der Preis für diesen Adapter kann allerdings schon mal 100€ oder mehr betragen, ist allerdings auch die sauberste Lösung. Solltet ihr hinten Lautsprecher verbaut haben, benötigt ihr entweder noch einen Aktivsystemadapter, da die hinteren Lautsprecher von einem separaten Endstüfchen im Beifahrerfußraum versorgt werden. Dies hier wäre der passende: http://www.caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=113138 Oder aber ihr umgeht einfach die Endstufe und zieht ein Kabel vom Radio direkt in den Beifahrerfußraum hinter die Endstufe. So, hoffe hiermit alle Klarheiten beseitigt zu haben und wünsche viel Spaß beim Radioeinbau in die Kugel.
  2. Geehrtes Forum, ich habe mir vor einigen Monaten ein ISO-DAB+ Radio eingebaut und bin einigermaßen zufrieden. Einzig der DAB Empfang nervt auf die Dauer. Hatte anfangs eine Klebeantenne mit Masseanschluss an der Frontscheibe, bei der ich wohl durch das Rein- und Rauschieben des Radios beim Einbau das recht dünne Kabel beschädigt bzw. abgeschert hatte. Ergebnis: Sehr schlechter DAB Empfang. Hatte noch eine DAB Antenne für die Scheibe ohne Masse übrig, die ich dann mittig unter den Innenspiegel geklebt habe. Ergebnis: Deutlich besserer Empfang, aber nicht top und bei Scheibenwischerbetrieb hübsche Aussetzer, wenn der Arm über die Antenne wischt (Montageort war nicht so schlau gewählt...). Nerven tut mich das deswegen, weil ich das gleiche Radio in einem Pre-Can-Bus Auto mit Teleskopantenne und aktivem Antennensplitter betreibe und damit sogar noch in der Tiefgarage DAB empfange. So, 2. Anlauf zur Empfangsverbesserung: Hat jemand bei seiner Kugel schon mal einen speziellen " Antennenadapter DAB and Play VW Splitter für FM und DAB+ " , gibt es u.a. bei Amazon verbaut, bzw. passt der für die Kugel? Auf einem Video wird gezeigt, wie das bei einem A3 oder A4, (auch mit Heckscheibenantenne) eingebaut wird. Soll angeblich gut funktionieren. Der Verstärker müsste ja auf der rechten Seite in der Heckklappe sein (habe kein Diversity). Wäre also nur zu tauschen und das 6,5m lange DAB Kabel nach vorne zu legen (leider auch durch die Kabelführung der Heckklappe). Wäre mir den Aufwand und Preis wert, wenn es denn den Empfang deutlich verbessern würde.
  3. Hilfe !!! ich habe heute mein neues DAB Radio eingebaut. Es ist ein Continental TRD7412 UB-OR. Es ist folgender Aktivsystem-Adapter verbaut: Baseline BV-303 - Can-Bus Interface - Aktivadapter, Zündung, Tacho für Audi A2, A3, A4, A6, TT - ISO Link: CAN Bus Interface Aktiv-System Adapter Ansonsten habe ich nichts weiter verändert. Das Radio funktioniert. Die hinteren Lautsprecher funktionieren. DAB funktioniert. (aber schlechter Empfang) Die PDC-Piepser funktionieren. Das Radio geht mit Zündung ein und Zünschlüssel abziehen ein und aus. Eigentlich alles wie es soll. (bis auf den mäßigen Empfang) Wie der Titel schon sagt, habe ich ein Fremdgeräusch, welches Raddrehzahl-abhängig ist. Es handelt sich um ein sehr kurzes aber schnell wiederkehrendes Quitschen. So ähnlich wie eine hängende Schallplatte. Witzigerweise ist dieses quitschen verschwunden wenn das Auto steht. Mit steigender Raddrehzahl steigt die Quietsch-Frequenz. Ein Quitschen entspricht dabei aber NICHT einer Radumdrehung. Pro Radumdrehung sind es deutlich mehr Quietsch-Töne. hat jemand einen Schimmer was das sein könnte? mfg Willi
  4. Hallo alle zusammen! Folgendes Problem: Meine Hinteren Aktivkautsprecher sind nicht mit meinem Nachrüst-Radio verbunden. Ich hab mich ein wenig Informiert, und bin auf die Adapter gestoßen. Da ich aber auch cinch Anschlüsse vom Radio aus habe (nicht verstärkt) würde mich interessieren wie ich dieses Signal in den kleinen Bkaupunkt verstärker Einspeisen kann. Hat sich jemand damit auseinandergesetzt und könnte mir helfen?
  5. Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem: Audi A2 besorgt (haaaalt! Das ist noch nicht das Problem...) in dem ist ein DVD- Navigationsgerät statt des Werksradios eingebaut. Das Problem ist, das die vom Vorbesitzer gesägte Blende schrecklich aussieht. Hab schon lange im Netz gesucht, leider finde ich nur die normalen DIN Blenden. Im Forum hab ich nix dazu gefunden (wenn etwas dazu vorhanden ist, bitte nicht erschlagen-bin ja schließlich neu hier) Wo bekomm ich diese blende her bzw. wie habt ihr das Problem gelöst? Danke im Vorraus
  6. Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit dem Radiocode eines gebraucht gekauften Radio Concerts. Es handelt sich um ein originales Radio Concert aus einem A6, das ich in meinen A2 einbauen möchte (bisher habe ich noch ein Kassettenradio...). Leider hat mir der Verkäufer nur die Fahrgestellnummer des Autos mit gesendet und nicht den Radio Code. Nun war ich bei Audi, wo man mir den Code nicht mitteilen wollte. Ich müsse mit dem Fahrzeug, welches zu dem Radio gehört vorbeikommen. Dann könnten sie den Code auslesen.. Habt Ihr Ratschläge, wie ich an den Code komme?? Vielen Dank schon einmal!!!
  7. Ziel war es eine 12V-Steckdose in Aufbauform in das Ablagefach unterhalb des Klimabedienpanels einzubauen, um so das externe Navi zu versorgen. Den aus meiner Sicht besten Platz für das Navi bietet das linke, kleine Fenster an. Navi läßt sich per Unterdruck gut ankleben und prima ablesen. Serien 12 V-Dose zum Einstecken bietet nur der Zigarrettenanzünder nahe der Handbremse. Was ich nicht wollte: 2fach-Buchsenadapter in 12V-Dose einstecken Verlängerungskabellage quer durch Innenraum führen Um das Ablagefach herauszubekommen, habe ich hier im Forum quer gelesen und mir viele Tipps angesehen (Danke!). Trotz KFZ-Erfahrung und kräftigem Händedruck war es für mich nicht möglich, das Fach auszubauen, ohne vorher das Radio u. Klimabedienteil zu entfernen. Ich habe dieses Vorgehen mal kurz in einer Anleitung beschrieben und hoffe, dass es einigen Usern von Nutzen ist. Den geilsten und zugleich einfachsten Tipp fand ich: das Radio mit Stichsägeblättern als Ersatz für Radioklammern herauszuziehen. Kommt man aus dem Grinsen nicht mehr raus. Audi A2_Einbau 12V-Steckdose in Ablagefach_2016-07.pdf
  8. Vielleicht kann mir jemand nen Tipp geben: Wenn ich mein Radio (werkseitig eingebaut) ohne Fahrlicht eingeschaltet habe, rauschen verschiedene Sender. Sobald ich aber das Stand- oder Abblenlicht einschalte ist der Empfang tadellos. Jemand hat mir gesagt, es könne an der Stromspeisung der Antenne liegen. (Die Antenne zieht bei Lichtbetrieb den nötigen Strom über die Beleuchtung) Welches der Kabel in den Steckern ist das für den Antennenstrom? Schöne Grüße Lupo
  9. Hallo an alle A2erinnen und A2er, seit November bin ich stolze Besitzerin einer Kugel (MJ. 2004, 66KW TDI S-Line). Vorher fuhr ich jahrelang einen Passat Variant TDI, aber die Kugel ist dagegen einfach spritzig und fährt sich wie ein Gokart. Nun zu meinem Problem: ich wollte natürlich unbedingt auch einen Tempomat und fand hier im Forum auch nützliche Tipps dazu. Leider habe ich vom Verkäufer (leider ein Trickser!) keine Code-Card dazubekommen. Nachdem die Batterie nun abgeklemmt war um das Lenkrad abnehmen zu können, will mein Radio mit Navi nicht mehr ... Ist seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr nervig, wenn man stundenlang Auto fährt und KEINE Musik hat! Beim Freundlichen sagten sie mir, das Auto müsse an den VAG-Tester und mit Audi verbunden werde. Der Spaß koste 29 Euro. Ich würde das ja widerwillig zahlen, kann mir aber nicht vorstellen, dass das so umständlich ist. Ist das ab dem Baujahr so?? Vorher konnte man doch mit Fahrgestellnummer und Personalausweis den Code vom Händler kostenlos bekommen. Na ja, ich weiß, früher war mehr Lametta ... Vielleicht kann mir von Euch Eingeweihten jemand etwas dazu sagen? Sonst muss ich wohl bald für die Musik zahlen. *lach* Vielen Dank im Voraus!
  10. Hallo erstmal. Seit kurzem spinnt meine Elektrik im Bereich der Blinkanlage. Völlig unverhofft leuchten beide Blinkleuchten auf Dauerbetrieb, also ohne Unterbrechung, nicht wie wie beim Blinken. Zusätzlich leuchtet, immer wenn dieser Fehler auftritt, die rote Lampe beim Einschalter für die Scheinwerfer. Blinken geht in dieser Situation auch nicht. Das Blinkgeräusch im Innenraum ist auch unterbrochen. Wenn ich Pech habe brennen die beiden Blinkleuchten die ganze Nacht, denn es ist unabhängig davon, ob die Zündung Ein - oder Aus - geschaltet ist. Hinzu kommt ein Problem beim Radioempfang. Komischer Zusammenhang, aber irgendwie muß da auch der Wurm drinn sein, denn um das Blinkerproblem kurzzeitig, über Nacht zu beheben, klemm ich kurz die Batterie ab. Wenn ich nun die Zündung anmache, habe ich auf einmal blendenden Radioempfang, wo zuvor keiner war. Es ist kein AUDI - Radio. Ich war vorhin bei Audi und die haben das Blinkrelais getauscht. Leider ohne Erfolg !!!! - Die wußten auch nichts mit der plötzlich rot leuchtenden Lampe beim Lichtschalter anzufangen. Die kannten das Teil nicht und haben gedacht, es wäre für eine fernbedienbare ZV. Die scheinen leider nicht viel Ahnung zu haben. - Leider !! Ich habe auch keine Lust, ein Haufen Kohle für wirres Suchen zu investieren. Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte ? Bei meinem letzten Problem habe ich ja auch zahlreiche Hilfestellungen erhalten und wo soll ich sonst nachfragen ? - Wenn nicht hier !!!! Vielen Dank im voraus und viele Grüße
  11. Hallo zusammen, eine kleine Frage zum Thema Concert. Ich habe also ein C2 in meiner Kugel eingebaut und mir vorher den Canbus vom Combiinstrument geholt. Die Beleuchtung der Tasten stellt sich auch mit dem Fahrzeuglicht an und aus. Nur die Zündung wird jedoch nicht Erkannt. Ich muss das Radio also manuell ein und aus schalte. Liegt CAN nun am Radio an oder nicht?
  12. Hallo, ich habe unserem Kleinen ein Alpine CDE 9882 Ri und eine Bassröhre von Pyle an einem Magnat gegönnt. Sollen auch vorne noch neue JBL rein. Habe jetzt das Problem, dass die hinteren Lautsprecher über den serienmäßigen "Wahnsinnsverstärker" merkwürdigerweise kaum noch zu hören sind (Fader auch 8 von 15 - Anschluss über Vorverstärkerausgang). Hat jemand 'ne Idee woran, das liegen kann? Die hinteren evt. auch an das Radio anschließen ? Wie kommt man überhaupt auf die Idee nur ein Boxenpaar an einen Verstärker anzuschließen ? Grüße, Thomas
  13. Hallo, bin seit drei Monaten glücklicher A2-Fahrer, das Auto macht Spaß. Hatte allerdings von Anfang an immer Kleinigkeiten zu erledigen (Klappergeräusche hinten und vorne, Kennzeichenleuchte wechseln wegen kaputter Birne und festgerosteter Schrauben, Fensterheber Fahrertür schließt manchmal nicht, fährt runter...) Habe das vorhandene Fremdradio gegen ein Chorus II getauscht, paßt optisch einfach gut in die Mittelkonsole. Das Concert II hätte mir natürlich besser gefallen, aber dafür werden ja bei der Bucht immer noch Mondpreise gezahlt, das war mir zu teuer. Nun funktioniert es aber nicht so, wie es soll: - wenn ich die Zündung ausschalte, dimmt sich die Beleuchtung runter, es schaltet sich aber beim Abziehen des Zündschlüssels nicht aus - nach einer Stunde Fahrt schaltet es sich ab - die Tastenbeleuchtung funktioniert aber zusammen mit dem Standlicht Nun hatte ich mich hier ein wenig schlau gemacht und etwas über CAN-Bus gelesen und Codierung von Steuergeräten. Mein A2 ist Modelljahr 2003, sollte also den Bus haben. Die CAN-Bus-Kabel high/low (orange/grün) liegen im Anschlußstecker an der richtigen Stelle lt. Belegungsplan. Muß man dem Auto "sagen", daß es ein Werksradio hat? Und wenn ja, wie? Habe im Netz nur was gefunden bei Steuergerät 77 (Telefon), dort kann man das Radiomodell auswählen, oder gibt es noch eine andere Stelle? Habe mir ein OBD2-Kabel mit USB gekauft, aber keine Chinaware aus der Bucht, sondern bei einem Händler, der auch Bausätze vertreibt und WBH-Diag programmiert hat. Nun bekomme ich darüber nur Verbindung mit dem Zentralen Komfortsteuergerät, aber mit keinem anderen. Radio (56) läßt sich nicht ansprechen. Was mache ich falsch, und wie kriege ich das Radio dazu, wie erwartet zu funktionieren? Gruß, Peter
  14. Hallo, mein A2 (EZ 08/2001 | 2N) hatte dieses Radio: Eingebaut werden soll ein Sony MEXBT3900U. --------------------- Zuerst habe ich diesen Adapter gekauft: http://www.ebay.de/itm/350493839128 Das Radio funktioniert mit dem Adapter auch wunderbar (sogar der Empfang ist besser als vorher), bis auf: - Schaltet sich nicht automatisch ab - Lautsprecher hinten ohne Funktion. So weit so gut. Ich hätte nun gerne, dass diese zwei Dinge auch noch funktionieren. Nachdem ich ziemlich viel in diesem Forum hier recherchiert habe, welchen Adapter ich nun noch brauche, bin ich maximal verwirrt! --------------------- Aus maximaler Verwirrtheit habe ich mir also noch diesen Adapter bestellt: http://www.ebay.de/itm/310351626968 Dieser behebt aber egal wie mit dem ersten Adapter kombiniert keines meiner Probleme. --------------------- Nun die alles entscheidende Frage: Welchen Adapter brauch ich noch / oder nur? (Ich bin ein ebay Freund, deswegen gerne ebay Links :-) )
  15. Bei meiner letzten Bastelei habe ich das Radio Chorus mit einem vituellen CD- Player ergänzt. Es war fast "plug and play" und läuft ! Die Beschreibung findet man hier : ncXus V3 Pro 8-Pin + 20-Pin Verteiler USB SD MP3 CD Wechsler Interface für VW AUDI SKODA SEAT mit Bluetooth A2DP Car / Moto Hi-Fi USB-SD-MP3 CD Wechsler Das Schöne daran ist, dass alle Funktionen über das Radio gesteuert werden, dass es einfach funktioniert und man nichts davon sieht. Die folgenden Bilder geben einen kleinen Überblick.
  16. Mit meinem Silberpfeil habe ich auch ein original AUDI Kassettenradio gekauft. Ich möchte es aus "nostalgischen" Gründen behalten. Gibt es irgendeine funktionierende Lösung um einen iPod und/oder iPhone über die Anlage laufen zu lassen? Ich meine keine Adapterkassette oder UKW Funklösung! Danke schon einmal!
  17. Hallo! Ich versuche ja die Zeit ein bisschen zurückzudrehen. Hatte vor 8 Jahren einen damals neuen schwarzen 1.4 TDI. Seitdem 3 Erdgasautos. Jetzt möchte ich in meinen "neuen" Silberpfeil auch ein 1.4 TDI, wieder ein Becker Navigationssystem einbauen. War damals mit der CAN Bus Technologie noch ein kleines AbenTEUER(!) und wurde in einer HiFi Schmiede per Hand ohne CAN Bus Adapter eingebaut. Hat jemand einen Tip, was ich zum Selbsteinbau alles benötige? CAN Bus Adapter (welcher?) DIN Gehäuse Adapter (was spezielles?). ... Danke schon einmal im vorraus!
  18. Wer kann mir sagen, wofür das schwarze Kabel mit DIN(?) Stecker im Kofferraum hinter dem Deckel für die Heckleuchte (Beifahrerseite) dient. Ich bin beim Austauschen der Blinkerleuchte drauf gestoßen. 1.4TDI Bj 4/2001
  19. Nun begann es auch mein "Chorus 1" zu erwischen, das bekannte Problem des Lautstärkestellers, er neigte immer mehr dazu, die Lautstärke ganz herunterzudrehen, obwohl ich eigentlich einen Tick lauter hören wollte. Die Reparaturkosten sind - bekanntermaßen - nicht wirklich günstig und es bleibt ein Kassettenradio, wobei der Klang des Kassettenteil recht dumpf ist (trotz gründlicher Reinigung), da half nur volles Hineindrehen der Höhen. Auch waren zwei vertikale Pixelreihen der Anzeige nicht mehr ganz bei der Musik, fielen bei Wärme fast ganz aus. Für gebrauchte, intakte Werksradios werden Preise aufgerufen, die den des hier vorgestellten Neugerätes übersteigen, das ist keine wirkliche Alternative. Was also tun? Nun, optisch sind die Werksradios, was ihre Integration in das Interieur der Kugel angeht, einfach unschlagbar. Auch die großen Tasten und die übersichtliche Bedienung sind mustergültig, da ist auf dem Nachrüstmarkt nichts vergleichbares zu bekommen, auch nicht beim vorgestellten Gerät. Da macht man sich ja lange Gedanken, was das neue Gerät können soll. Klar, UKW-Radio mit Verkehrsfunk, CD ist gut, mp3 per USB natürlich besser. Schön wäre noch DAB+ gewesen, aber das Blaupunkt auch zur Funkausstellung kein entsprechendes Gerät präsentiert hat, nährt doch den Verdacht, daß auch dieses Digitalradio wieder eine "Totgeburt" werden dürfte, eigentlich schade. Aber wenn man sich nur auf die Ballungsräume mit der Verfügbarkeit beschränkt, ist das kein Wunder, denn gerade Vielfahrer sind nicht nur dort unterwegs und sehen sich gerade in Fläche nach Alternativen zum allfälligen Dudelfunk mit ihrem 100-Lieder-Rerpertoire der "Grönemeyer-Collins-Roselstolz-Dauer-rotation" gepaart mit albernen Moderatoren. Wer anderes, wie z.B. Country, Swing, Gospel, Jazz oder andere anspruchsvollere Musik abseits von Klassik hören will, wird nicht fündig. Aber das ist ein anderes Thema... Kurz zuvor hatte das "Gamma" im betagten Golf III meines Bruders sein Leben in Raten ausgehaucht, so daß er ein neues Gerät brauchte. Da er geschäftlich viel mit dem Wagen unterwegs ist und natürlich auch mobil erreichbar sein will, war für ihn die Bluethooth-Anbindung wichtig. Er entschied sich für das ebenfalls brandneue Blaupunkt Toronto 420 BT, welches bis zu 1.000 Mobilnummern im Gerät abspeichern kann, einen halbparametrischen Equilizer und andere GImmicks aufweist. Zur Bedienphilosophie gehören bei Blaupunkt nun von dem Unternehmen so genannte "Encoder", für den Laien einfach Drehregler, die elektronisch abgegriffen werden und sich auch schon im Audi "Chorus" so als Lautstärkeregler wiederfand. Damit wird aber nicht nur die Lautstärke eingestellt, sondern auch die Auswahl in Listen, wie Wiedergabelisten, Telefonlisten und den Einträgen in den Menüs zur Einstellung des Radios. Das "Toronto" hat gleich deren zwei, während das einfachere Helsinki mit einem auskommen muß und anstelle des zweiten Encoders eine Vierfachwippe zur Auswahl hat. Nur das "Toronto" hat eine Funktion, die das ausgeschaltete Autoradio bei einem Anruf "aufweckt", darauf kann man verzichten, indem man das Radio einfach ganz leise einstellt, so kann man auch noch den Verkehrsfunk nutzen. Auch die zweite USB-Buchse auf der Rückseite zum Update hat nur dieses Gerät, genauso wie einen Schacht für SD-Karten hinter dem Bedienteil. Das "Toronto" hatte mein Bruder für knapp 120€ im Internet erworben. Die beiden Bedienelemente symmetrisch auf beiden Seiten des großen Anzeigefeldes, die Tasten für Senderspeicher, Wiedergabe und Telefonfunktionen darunter, das ist eine optische Reminiszens an klassische Autoradios, wie wir sie ähnlich auch von der 2. Serie von "Chorus" und "Concert" aus dem A2 kennen. Die Beleuchung sämlicher Bedienelemente, mit Ausnahme des grünen Telefonhörers in perfekt im Audi-Rot gehalten, das Anzeigefeld nicht rot, sondern leider grau-weiß, ähnlich der Instrumentenbeleuchtung des A2. Da die Blaupunkts abnehmbare Bedienteile haben und ich auf der Rückseite Schrauben entdeckt habe, ergibt sich vielleicht die Möglichkeit, die weißen LED durch rote zu tauschen und so Abhilfe zu schaffen. Der blau leuchtende Ring ist sicher als Markenzeichen gedacht. Übrigens wird dieser bei eingeschalteter Fahrzeugbeleuchung und ausgeschaltetem Radio als einziges beleuchtet. An Anschlüssen gibt es vier Ausgänge, auch kann man eine zweikanalige Endstufe zusätzlich anschließen (Toronto; Vierkanal-Endstufen plus Subwoofer-Anschluß), wie es auch im A2 an den Werksradios gemacht wurde. Ob der Original-Audi-Verstärker im A2 einfach betrieben werden kann, entzieht sich meiner Kenntnis. Einen Anschluß für einen CD-Wechsler gibt es nicht, solche Geräte sind in Zeiten von USB und mp3 auch obsolet. Ein analoger 3,5mm Klinkeneingang auf der Front ist ebenfalls vorhanden, um z.B. einen antiken Walkman anzudocken. Da ich auf dem Weg zum GoGoDi nach Pinneberg am Pro Markt in Elmshorn vorbeikam und noch Zeit hatte, bin ich da mal hinein, um mich zu informieren. Ich war angenehm überrascht, daß es dort auch Blaupunkt gab, während oft nur die Marken zu finden sind, die in Tunerkreisen beliebt sind und mir wegen ihres marktschreierischen Designs überhaupt nicht gefallen. In der Vorführwand fand sich auch das Helsinki, der Preis: 89,95€! Für ein Radio mit CD, mp3 von CD und USB-Stick, Freisprecheinrichtung für bis zu 5 tragbare Telefone und Musikstreaming über Bluetooth, da kann man nicht meckern. Ich erinnere mich noch, daß ein einfaches Blaupunkt Kassettenradio ohne Autoreverse, Stationstaste und mit 2x6 Watt Musikleistung Ende der 1970 Jahre noch mal eben 600 DM gekostet hat! Da kostete ein gut ausgestatteter Audi 80 noch deutlich unter 20.000 DM. Bei gleicher Preissteigerung wie bei Autos müßte so ein Radio heute dann mal eben über 1.000€ kosten, technischen Fortschritt hat es ja wie bei Autos auch gegeben. Wenn man die unverschämten Preise für Werksradio sieht und dann so einen Preis, dann sieht man die enorme Abzocke durch die Autohersteller. Das kann man eher über das verwendete, hochglänzende Plastik hinwegsehen, wie es heutzutage wohl für alle Geräte der Unterhaltungselektronik scheinbar ein Muß ist. Es wirkt wenig hochwertig und man sieht sofort die Fingerabdrücke, wie auf dem Foto erkennbar ist. Der mattsilberne Rahmen paßt optisch weniger in meinen A2 ohne Alu-Innenausstattungspaket, Eigner der späteren Modelle können hier eine Ergänzung zu den Alu-Applikationen an Instrumenten, Schaltsack, Armlehnen in den Türen und Handschuhfachriegel sehen. Der außere schwarze Plastikrahmen ist übrigens nur gesteckt, Bastler könnten ihn durchaus abnehmen und mit Softlack etwas an das A2-Interieur "neuerer" A2 anpassen. Mit der Bedienung kam ich auch ohne Anleitung klar, also habe ich mir einen Karton genommen und so ein Helsinki erworben. Klar ist, daß für den Einbau in den A2 noch weitere Kosten anfallen, hier die Aufstellung für Audi A2 ohne CAN-Bus-Anbindung des Radios: - Blenden zur Anpassung der Breite des Einbauschachtes - Adapter der Spannungversorgung zum Tausch von Schalt- und Dauerplus - Phantomspeisung für die Antenne (ohne ist der Empfang wirklich sehr schlecht) - Ausbauwerkzeug für das vorhandene Originalradio (kann man sich natürlich auch borgen) Mit zum Lieferumfang gehören der Einbaurahmen, der optisch ähnlich dem ist, wie es ihn seit den 1980er Jahren gibt, die Anleitung und die beiden Ausziehwerkzeuge. Und diese Dinge sind ein Zumutung: Aus dünnstem, leicht verbiegbarem, nicht entgratetem und damit messerscharfem Blech gefertigt, sind sie eine Garantie für blutige Finger, so man nicht zumindest mit etwas Schleifpapier die Grate entfernt. Damit das Radio zu ziehen ist nicht ganz ohne, aber der größte Wermutstropfen am Gesamtpaket. Erst einmal eingebaut, ist das Gerät durchaus ein Quell der Freude. Der Klang ist klar, die 4x20 Sinus an vier Ohm reichen aus (das Toronto soll 4x22 Watt leisten, jeweils bei 14,4V). Die gehörrichtige Lautstärkekorrektur, hier "X-Bass" genannt, läßt sich in den Stufen 0-1-2-3 verändern, Bässe, Höhen und Lautstärkeverteilung anpassen. Auch Einschaltlautstärke, Verkehrsfunklautstärke und Bluetooth-Lautstärke sind getrennt einstellbar. Es gibt eine Funktion, welche die Helligkeit des Anzeigefeldes vermindert, wenn das Fahrzeuglicht eingeschaltet wird, eine Dauerbeleuchtung wie bei den Werksradios bei ausgeschaltetem Radio gibt es leider nicht. Das große Anzeigefeld mit seinen neun Stellen ist sehr gut ablesbar, mp3-Tags werden angezeigt, man kann wählen, ob sie nur einmal gescrollt durchlaufen oder fortwährend, um die Info anzuzeigen. Die Schrift ist übrigens beim "Helsinki" größer als beim "Toronto", bei dem auch die beiden äußeren Bedienelemente weiter nach innen gerückt sind, wodurch die Tasten daneben etwas größer ausfallen. Der Empfang ist gut und stabil, das CD-Laufwerk "frißt" auch CD-R und CD-RW sowie mp3 und WMA-Dateien, diese beiden Formate können auch über die frontseitige Buchse von einem USB-Stick gelesen werden. Bei Nichtbenutzung verdeckt eine verliersichere Kappe diesen Anschluß. Ich habe mir extra einen der daumennagelkleinen USB-Sticks gekauft, da so ein "Kaugummistreifen" durch seinen Hebel die Buchse wohl stärker mechanisch belastet, noch mehr natürlich, wenn jemand ungeschickt vom Beifahrersitz aus mit dem Knie dagegen stößt, Auf die 16GB dürften so an die 1.000 Lieder passen. Man bekommt eine Menge für knapp 90€, ok, das "Speckschwartenplastik" hätte nicht sein müssen. Immerhin ist das Gerät laut Kartonaufdruck "engineered and designed in germany". Autoradios "Made in germany" dürfte es wohl auch neu nicht mehr geben. Also ist das Helsinki Blaupunkt 220 BT ideal für denjenigen, der nicht allen möglichen Ausstattungsschnickschnack will, aber Wert auf eine Freisprecheinrichtung und mp3-Wiedergabe vom USB-Stick wert legt. Wer Auto-HiFi als Hobby hat, mag die Nase über das "Helsinki" rümpfen, aber der wird es auch über die Werksradios tun. Wer allerdings nur den "neuesten Stand der Technik" oder einen funktionsfähigen Ersatz für ein malades Werksradio sucht, der kann gern zugreifen. Zur Seite von Blaupunkt: Blaupunkt: Autoradio
  20. Geriet

    Antenne

    Moin, ich habe in meiunem 2004er A2 das Radio Symphony ECE Bose System drin. Klingt suuper mit CD u. AUX. Leider ist der Radioempfang sehr schlecht. Der Vorbesitzer hat schon eine externe Scheibenklebeantenne verbaut. Leider mit Null Erfolg. Frage: Wo sitzt die Originalantenne? Wie kann ich die prüfen? Ich habe keine Dachantenne! Danke Geriet
  21. Servus ich hab mir im Dezember nen gebrauchten A2 BJ2005 1.4Benziner gekauft und er hat wer hätte es gedacht einen Cassettenradio an und für sich ok wenn man Rentner ist und nur B5 Aktuell hört! Da ich aber erst 19 bin und nicht immer nur Radio sondern auch selber Mal eigene Musik hören möchte diente bisher ne Kassette mit auch kabel, da es aber keine Langzeitlösung ist hätte ich gerne Mal ein vernünftigen Radio mit Bluetooth bevorzugt! Zu meiner Frage: Ich hab den Radio schon Mal herausgenommen und ausgemessen und im Internet danach gesucht aber ich mit meiner großen Ahnung hab natürlich nix gefunden! Deshalb Frage ich hier Mal welche Radios man so einbauen kann die Bluetooth empfangen können und auch der Anschluss passt zudem da das Auto auch Rentner Lautsprecher hat hat es mir Vorne rechts den Lautsprecher geschossen und links ist er mehr am kratzen als am Musik machen weshalb ich den Klang auf die hinteren gestellt habe da das aber kein Zustand ist will ich die auch gleich mit tauschen. Weshalb ich gerne gewusst hätte welche Abmessung die Lautsprecher haben sollten das ich sie ohne irgendwelche Adapter und zuschneiden von Tür Verkleidung einbauen will. Ein Subwoofer mit Endstufe kommt irgendwann auch noch dazu. Wenn also jemand weiß welche Radios passen oder wo ich passende Adapterrahmen herbekomme und welche Lautsprecher nicht die 150 Watt des vestärkers überschreiten aber trotzdem,,scheppern" können dann teilt es mir bitte mit.
  22. Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Audi Concert Cd Radio. Die Lautsprecher vorne gehen nur wenn ich den Radio öfters ein und ausschalte, wenn ich dann die Zündung ausschalte und den Schlüssel ziehe läuft das Radio weiter und man muss es manuell ausschalten. Natürlich geht es mit der Zündung auch nicht an und wenn das Licht brennt sieht man keine Beleuchtung an den Knöpfen . Das Modul unter dem Beifahrerboden habe ich mal getauscht hat aber nichts gebracht. Was könnte da sein??? Die Anschlüße habe ich mal gecheckt die müssten stimmen. Radio selber? Hat das schon mal jemand gehabt von euch? Gruß Ragman
  23. Hallo zusammen, ich plane mir Ende des Jahres bzw. spätestens Anfang 2020 einen Audi A2 1.4 (Benziner) zuzulegen. Nun stellt sich mir allerdings die Frage, wie es denn beim A2 so mit Radios aus dem Zubehör ausschaut. Ich habe schon gelesen, dass bei den von mir präferierten Baujahren (2004 und 2005) wohl schon eine CAN-Bus-Steuerung verbaut ist und ich somit als sauberste Lösung einen entsprechenden CAN-Bus-Adapter bräuchte. Der Umbau der 1DIN-Variante soll sich ja wohl gar nicht so schwer gestalten, zu 2DIN-Radios habe ich allerdings bisher wenig gefunden. Für letztere sollte natürlich das größere Audi-Navi/Radio verbaut sein, bei welchem das Ablagefach unten entfällt und das Klimabedienteil nach unten wandert. Platz für ein 2DIN-Radio wäre da also nach dem Ausbau des originalen Multimedia-Systems. Leider habe ich aber keine Blenden für ein 2DIN-Radio finden können, gibt es da nichts? Ich hätte zwar sehr gerne ein 2DIN-Radio (CarPlay bei einem 1DIN-Radio ist halt nicht so einfach), aber falls das so gar nicht möglich sein sollte könnte ich natürlich auch einfach einen A2 mit dem "kleinen" Standard-Radio holen und müsste dann bei meiner Suche nicht auf die großen Systeme achten. Ich hoffe, dass Ihr mir da helfen könnt und schonmal vielen Dank im Voraus für Eure Antworten. Viele Grüße Smartrek
  24. Ahoi zusammen, baue gerade von concert II auf Doppeldin zenec 2040 um. Aktuell hänge ich an der Elektrik und hoffe, jemand hat all die Steckerchen im Kopf... Was verbirgt sich hinter "A"? Und was genau hinter "B". Ist B ein Verstärkerausgang? Habe hier was über "Aktivsystem-Adapter für die hinteren Lautsprecher..." gefunden, der weitre Link führt aber ins leere! Ich brauche doch nur einen Adapter ohne Wandler, also von Chinch auf gelbes Audi-Steckerchen, oder? Und letzte Frage: wo finde ich das Licht? Radi soll ja schon Tag-/Nacht-UmSchaltung bekommen. Danke schon einmal Gruß
  25. Hey, ich bin neu hier und fahre seit Ende März einen a2. Da der a2 eine sehr eigene witzigem hat habe ich Probleme ordentliche Bezüge zu finden. Hat jemand welche die er mir empfehlen kann? Außerdem habe ich das Problem mit dem Radio, dass ich keinen finde den ich einbauen kann, der USB und CD hat und aber keine Probleme macht, da der A2 ja keine Antenne besitzt. Hat hier vielleicht jemand einen neuen eingebaut den er empfehlen kann? Und was brauche ich zu dem zusätzlich? Vielen Dank schonmal für die Hilfe.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.