Jump to content

Deichgraf63

A2-Club Member
  • Content Count

    545
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 (AUA)
  • Production year
    2001
  • Color
    Lichtsilber Metallic (5B)
  • Summer rims
    15" Alu Guss 6-Arm Style
  • Winter rims
    15" Stahlräder
  • Feature packages
    Style
    Advance
  • Sound equipment
    nicht original Audi Radio
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    ja
  • Special features
    GRA /Tempomat

Wohnort

  • Wohnort
    25335 Elmshorn

Hobbies

  • Hobbies
    Gospel, Dual

Beruf

  • Beruf
    Fahrdienstleiter

Contact

Recent Profile Visitors

1175 profile views
  1. Stand 13. Juli 2020: Da der Beitragsbaum ja schon etwas älter ist, so macht es sicher Sinn zu bestätigen, daß Cheap Car Radio Codes immer noch verfügbar ist und es zuverlässig funktioniert, ich habe gerade für knapp 4 GBP den Code für ein bei mir noch herumliegendes "Chorus I" angefordert und der funktioniert tadellos. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, ich habe mich bei dem Anbieter auch noch einmal für den schnellen Service bedankt, worüber der sich sehr gefreut hat. Gruß Uli
  2. Oft hängt man ja durch, wenn man am A2 schraubt, weil das "gewußt wie" fehlt. Ich habe das hier gefunden: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/audi-a2-18-wartungs-und-reparatur-hefte-in-audi-originalboxen/1437944230-223-502 Der Verkäufer hat auch noch alle Selbststufenprogramme für den A2 im Angebot. Wäre es nicht möglich, daß der Club die Sachen erwirbt und ausschließlich für Mitglieder allgemein zugänglich macht? Es sind ja auch alle Versionen und Ausführungen vertreten, so daß es nicht nur exklusiv für eine bestimmte Motorvariante ist und sich jemand "diskriminiert" fühlen könnte, das ist ja im Moment schwer angesagt. Ich bin weder der Anbieter, noch verwandt oder verschwägert noch kenne ich ihn sonstwie. Gruß Uli
  3. Standheizung sollte bei "voller Hütte" auch an Bord sein. Gruß Uli
  4. Der ist wohl eher etwas für Bastler, was mir als aufmerksamen Betrachter der Bilder auffällt, laut Drehzahlmesser läuft der Motor, die MKL und die Airbag-Kontrolleuchte sind an. Die MKL ist vielleicht nur der bekannte Fehler des verkokten Drosselklappenflansches. Möglichweise liegt teilweise auch die Ursache darin, daß die Batterie offenbar abgeklemmt war, die angezeigte Uhrzeit und das Datum im Tacho deuten darauf hin. Vielleicht ein interessantes Auto als Alltagsauto oder als Anfängerauto für den Nachwuchs. Die Fensterkurbel hinten, links ist auch n.i.O., der Softlack am Klimabedienteil ist auch verschlissen. Der Tankdeckel sieht aus, als sei er einmal aufgebrochen worden, er scheint jedenfalls mindestens einen Riß zu haben. Ob es wirklich ein versuchter Benzindiebstahl war oder jemand unwissend in Bezug auf die Notentriegelung der Tankklappe hinter der Rückleuchtenverkleidung war? Dann muß man auch damit rechnen, daß die Tankentriegelung kaputt ist. Jede Menge "Munition", um den Preis kräftig nach unten zu drücken. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/audi-a2-1-4-benzin-euro-4-motor-und-getriebe-ist-sehr-gut/1433452335-216-2030 Gruß Uli
  5. Mein A2 hatte ein defektes Einspritzventil, zum Glück, als ich gerade in der Nähe der Werkstatt war, es war ein grausamer Motorlauf, Leistungsabfall, blinkende Motorkontrolleuchte. Im Fehlerspeicher war bei dem entsprechenden Ventil "Kurzschluß gegen Masse" im Fehlerspeicher, ich hatte den Wagen mit laufenden Motor vor der Werkstatt abgestellt, nicht das der Fehler dann beim Neustart wieder mal weg ist. Eines empfehle ich noch: An der Rückseite des Motors befindet sich der Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch. Der wird mit der Zeit von den Öldämpfen mürbe, irgendwann auch undicht und dann kommt Nebenluft ins System. Diese "Peripherie" sollte in jedem Fall in Ordnung sein, bevor man teure Teile wechselt und man daran verzweifelt. Gruß Uli
  6. Der Händler meint wohl, eine der ganz schlauen zu sein, erhöht jetzt den Preis vor der Mehrwertsteuersenkung, um ihn dann vielleicht danach wieder zu senken. Vergangene Woche stand hier im Norden ein A2 von privat zum Verkauf, laut Anbieter müßte er neue Reifen und neue Bremsen haben, dafür kostete der auch nur 800€ und war im Nu weg. Das Angebot dieses Händlers ist eine Frechheit, der Wagen ist kaum 1.000€ wert, selbst für einen Bastler. Mit dem Wartungsstau könnte man ja noch leben, aber wenn der Wagen dann auch optisch so übel aussieht, dann lohnt es kaum mehr, den Wagen wieder herzurichten. Vielleicht in zehn Jahren, wenn der Oldtimerstatus winkt. Aber der A2 kommt nun in das "Tal der Tränen", der Zeit, in der der Wagen sich dem Alter von 20 Jahren nähert, dann ein "Youngtimer" ist, aber damit sind keine Privilegien verbunden. Ok, man darf mit 20 Jahre alten Autos auf dem einen oder anderen Oltimertreffen aufschlagen, aber der A2 wird derzeit sicher dort keine besondere Beachtung finden, dafür ist er einfach noch zu allgegenwärtig. Ein gut erhaltender Golf 2 oder Audi 80 Typ 89, natürlich im gepflegten Originalzustand, die kommen langsam in das Alter. Aber auch da sind noch eine Menge "Möhren" am Markt, entweder mit Rost und Beulen oder von Chaoten verbastelt, reichlich Lautsprecher und Verstärker, Kinderkarussellenkrad, Spoiler, Spochtauspuff und natürlich die obligatorischen Superbreitreifen im "Boah, ey"-Format auf Baumarktfelgen und Tieferlegung. Solcher A2, wie der, der angeboten wird, sind im Endeffekt aus Oldtimersicht irgendwann eher Teileträger, es wird noch lange ausreichend A2 zu attraktiven Preisen in besserem Zustand geben. Der A2 wurde eben nur rund 170.000 mal gebaut, da braucht es vielleicht etwas Geduld, um "seinen" A2 zu finden. Gruß Uli
  7. Mein AUA, er steht auf 185/60 R15, benötigt bei 120 km/h nach GPS zwischen 6 und 6,5l/100km. Der Tacho geht bei der Dimension bei 120 km/h nur etwa 2 km/h gegenüber dem GPS vor. Mit der Serienbereifung war die Voreilung größer und damit auch scheinbar die gefahrene Strecke, die man beim Tanken als Wert ja in Relation zur getankten Menge nimmt. 5% machen bei 6 Litern mal eben 0,3 Liter aus! Die Unterscheide resultieren aus verschiedenen Umständen. So z.B., ob ich allein fahre oder mit mehreren Personen, ob es kalt oder warm ist und die Klimaanlage dann mehr leisten muß und so eben auch den Verbrauch ansteigen läßt. Ebenso hat natürlich z.B. Regen einen verbrauchssteigernden Einfluß, er erhöht den Rollwiderstand und der Scheibenwischer braucht, wenn auch nur sehr gering, eben auch Energie, wie z.B. auch das Radio. Die Klimaautomatik ist bei mir ständig eingeschaltet, ebenso wie das Licht, das sich mit einschalten der Zündung automatisch einschaltet. Klar, ohne Licht, bei abgeschalteter Klimaautomatik, ohne Licht, Rücksitze ausgebaut, ebenso wie Ladeboden, Laderaumabdeckung, Sonnenrollos, ohne Radio und mit Asphalttrennscheiben 165/60R15 wird der Verbrauch sinken. Gruß Uli
  8. Wenn ich es richtig verstanden habe, wurde die Zündspule Deines A2 noch nicht getauscht. Die hat sich bei meinem A2 mit dem AUA-Motor schon zweimal die Karten gelegt. Ich habe die einmal - ich war unterwegs - in der Gegend von Stuttgart vor sieben Jahren erneuern lassen müssen, da hat das Teil noch um die 150€ gekostet, mittlerweile ruft Audi über 250€ dafür auf. Die Spule hat zwei Spulen im Inneren, die jeweils für zwei Zylinder zuständig sind. Vor nicht einmal zwei Jahren habe ich die dann mal selbst gewechselt, bei A****n eine Original Beru Zündspule, die wie das Original von Audi "Mady in Turkey" ist für knapp 60€ erworben, "Prime" gab es kostenlos zum Ausprobieren, über 200€ gegenüber Audi gespart. Den Wechsel kann man selbst vornehmen, mehr als einen Inbusschlüssel braucht man nicht. Erst die defekte Spule losschrauben, dann die Zündleitungen 1:1 tauschen, damit man sie nicht verwechselt und die neue Zündspule wieder festschrauben. Dann mit VCDS oder einem anderen geeigneten Tester den Fehlerspeicher wieder zurücksetzen - fertig. Mein A2 hat mittlerweile 327.000 km gelaufen, ist auch ein AUA und hat noch die erste Nockenwelle, EZ ist 4/2001, der Wagen ist auch erst kurz davor gebaut worden, der erste Kunde hatte den Wagen ab Werk bestellt, es war kein Bestandsfahrzeug des Händlers. Viel Erfolg Uli
  9. Was auffällt ist, daß die Klimaanlage auf "OFF" steht, unbedingt prüfen. Schön, daß der das große FIS (Fahrerinformationssystem) im Tacho hat, schlecht, daß da Pixelfehler sind, da würde ich mich erkundigen, was die Behebung des Fehlers kostet und das vom Preis abziehen. Wenn statt Kühlmittel, also Wasser und Frostschutz nur klares Wasser eingefüllt wurde, dann ist die Frage, wie lange damit schon gefahren wurde. Das Kühlmittel hat z.B. auch die Aufgabe, das Innere des Kühlsystems vor Korrosion zu schützen. Da offenbar eine Werkstatt des Vertrauens in der Nähe ist, direkt nach der Probefahrt mit warmem Motor zu dieser Werkstatt fahren und einen CO2-Test am Kühlmittelausgleichbehälter durchführen lassen. Tritt dort CO2 aus, ist mindestens die Zylinderkopfdichtung hinüber, auch größere Schäden am Zylinderkopf sind nicht ausgeschlossen. Auch bei dem Tachostand wäre ich im Anbetracht des Kilometerstandes skeptisch, der Schalthebelgriff und das Lenkrad sehen abgegriffener aus als bei meinem A2 - und der hat schon über 327.000 km gelaufen. Es kann natürlich sein, daß der oder die Voreigner dazu tendierten, immer das Lenkrad durch die Hand rutschen zu lassen und viel Stadtverkehr mit vielen Schaltvorgängen gefahren haben. Auffällig ist, daß auch das Bedienteil der Klimaanlage offenbar schon einmal gewechselt wurde oder eine Folie angebracht wurde, offenbar war es recht abgegriffen. Vorn haben die Türverkleidungen Aluzierapplikationen, die sind an den hinteren Türverkleidungen, am Instrumenteneinsatz nicht vorhanden, so wie es aussieht aber am Schaltsack und am Griff des Handschuhfachs. Da sollte man durchaus mal neugierige Fragen stellen. Natürlich kann es sein, daß das "große FIS" nachgerüstet wurde mit einem Gebrauchtteil, ebenso vielleicht hintere, elektrische Fensterheber. Aber das wären dann plausible Erklärungen. Wenn man ein Photo des Fahrzeugdatenträgers hätte, könnte man feststellen, ob der Wagen ab Werk mit großem FIS, dem Dreispeichenlenkrad, hinteren Fensterhebern und dem Alupaket ausgerüstet gewesen ist. Gruß Uli
  10. Bei Werkstätten gibt es immer solche und solche, das geht sicher quer durch Markenwerkstätten, Werkstattketten und freie Werkstätten. Dazu folgendes Erlebnis, ist erst wenige Wochen her, selbst erlebt und nicht "von Hörensagen". Der Kia Picanto meiner Frau hatte schräg abgefahrene Vorderreifen, wir haben günstige gebrauchte Ganzjahresreifen von einem Russen montiert bekommen, der dann auch darauf hinwies, daß die Vorderachse vermessen werden müßte. Ok, meine Frau machte einen Termin in ihrer freie Stammwerkstatt hier vor Ort. Dort kam der Wagen hin, nach Stunden rief man an, sie könne den Wagen wieder abholen, man könne die Vermessung nicht durchführen, weil der Prüfstand kaputt sei. Ihren Hinweis auf den quietschenden Keilriemen hatte man damit erledigt, daß man sagte, daß sein vom Klimakompressor. Auf den Hinweis der Werkstatt kam der Wagen dann zu einer Werkstatt, deren Schwerpunkt Reifenservice ist. Dort stellt man dann fest, daß ein Neueinstellen des Fahrwerks nicht sinnvoll sei, weil ein Traggelenk hinüber sei. Das hatte die freie Werkstatt zuvor überhaupt nicht erkannt. Da gerade ein Prüfingenieur zugegen war und der Wagen zur HU fällig war, warf der mal einen Blick auf das Auto, wie auf beginnenden Rost an der Hinterachse hin (kein Mangel, sollte aber beseitigt werden, wenn man noch länger etwas von dem Wagen haben will) und darauf, daß das Flexrohr des Schalldämpfers hinüber war. Neben dem Traggelenk waren auch die Federbeinlager zu Austausch reif. Die Frage nach dem Klimakompressor an den Meister beantwortete der so, daß der schon undicht sei, aber noch funktioniere. Weiter nichts. Kein Hinweis, daß austretendes Kältemittel auch einen erheblichen Mangel darstellt, daß, weil das Kältemittel auch Schmiermittel enthält, der Kompresor festgehen könne, dadurch der Keilrippenriemen durchrutscht, heiß wird und dann reißen kann, was dann einen sauberen Liegenbleiber bedeuten würde. Kein Hinweis, daß man nun den Kompressor eben tauschen müsste oder die Klimaanlage fachgerecht entleeren müßte und einen kürzeren Keilrippenriemen montieren könnte, wenn man auf die Klimaanlage verzichten will. Und reichte das, wir haben den Wagen dann zu meiner freien Werkstatt in meinen 75 km entfernten Heimatort gebracht und dort die Arbeiten zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigen lassen. Übrigens war das mit dem Rost dann nicht die Hinterachse, sondern die Längsträger, an denen die Hinterachse verschraubt ist, da muß noch mal etwas gemacht werden. Naja, sie wollte damals und will immer noch keinen A2.... Ja, mit dem Teiletresen kann man auch so seine Erfahrungen machen. Hier vor Ort war ich auch mal, weil ich ein Teil für den A2 brauchte. Das junge Gänschen hinter dem Tresen war völlig überfordert, so bot ich an, daß ich mal nachschaue ( in Gedanken habe ich gesagt: So, nun laß' Papa da mal ran...!) Das A&O in Autowerkstätten, am Teiletresen und überall, wo Menschen arbeiten, das ist die Motivation, die Arbeitsethik, z.B. die Kaufmanns- oder Handwerkerehre. Das gibt es heute noch. Vor ein paar Monaten, ich bin dort auch aktiv, bot ein Mitglied, das ein Geschäft betreibt, im Board sehr günstige Nachbaunadeln an, es gab sogar einen besonders günstigen Preis für Mitglieder des Dual-Boards. Leider war die Nadel vom Hersteller her so beschaffen, daß der Gummi, in dem der Nadelträger eingesetzt ist, mit der Zeit einfach nachgab, die Nadel unbrauchbar ist. Ich schrieb den Boardkollegen an, er bot mir eine verbesserte Version der Nadel ohne den Mangel, Rückerstattung des Kaufpreises und ein schon unverschämt günstiges Angebot einer Originalnadel an, letzteres habe ich dann gern angenommen. Das ist Kulanz, der steht für seine Ware ein. Genau das vermisse ich heute vielfach. Wenn ich dann die abartigen Preissteigerungen für Ersatzteile bei Audi sehe und die unverschämte Stundensätze in den Audi-Werkstätten, die nicht in höher Kompetenz oder effektiverem Arbeiten begründet sind, dann wundern mich die Probleme bei Audi und im VW-Konzern überhaupt gar nicht mehr. Seit Anfang der 1990er Jahre werden die Händler und Werkstätten genauso ausgepreßt wie die Kunden. Ich erinnere mich noch, als mein damaliger Händler, das Autohaus Stotzem für VW und Audi in dem kleinen Ort Tellingstedt begann. Der Mann war vorher KD-Meister beim Autohaus Hinrichsen & Wolters, später Autohaus Süderdamm in Heide. Brachte ich mein Auto dorthin, war der kostenlose Ersatzwagen selbstverständlich. Das waren meist unverkäufliche Gebrauchtwagen, wie z.B. ein Golf II Automatik, Grundausstattung, 90 PS in weiß und Hartz IV- Ausstattung, auch noch zweitürig. Egal, ich war kostenlos mobil. Dann verbot der Volkswagenkonzern diese Praxis, da man mit "Euromobil" eine eigene Autovermietungsgesellschaft gegründet hat, um den Kunden noch mehr ausnehmen zu können. Aber auch die Werkstätten und Händler wurden geschröpft. Der Laden in Tellingstedt brannte ab, das Autohaus Süderdamm war Konkurs, so drängte der VW Konzern den netten Herrn Stotzem nicht in Tellingstedt wieder aufzubauen, sondern nach Heide zu gehen, womit der Anfang vom Ende eingeleitet wurde. Alles wurde vom Werk vorgeschrieben und von dort zu Apothekenpreisen verkauft, egal ob Bodenfliesen, Tresenschilder, Mobiliar, Werbepylone, Werkstattausrüstung, alles zu Mondpreisen. Da waren mal eben 100.000 Flocken für das Spezialwerkzeug für den Touareg fällig! Als das Gebäude fertig war, kam eigens eine - sicher gut bezahlte - Delegation aus Wolfsburg, um zu prüfen, ob die Fliesen richtig liegen, alle Schilder richtig hängen usw. Um Audi weiter betreuen zu können, mußte er einen Audi Hangar bauen lassen. Klar, das kostet alles Geld und am Ende soll alles der Kunde bezahlen. Die Werkstattpreise stiegen und stiegen, leider - bedingt durch die Größe - auch die Unzufriedenheit mit dem Arbeit und der Betreuung. Der Chef saß meist abgeschirmt in seinem Büro, ständig hatte man andere Ansprechpartner als Meister, die Gesellen kann man nicht mehr. Unsere gesamte Familie wechselte deswegen zu Autoservice Westerweck, der freien Werkstatt, ironischerweise dort, wo noch in den 60er und 70er Jahren das VW Autohaus Hinrichsen & Wolters seinen Sitz hatte. Der gute Herr Westerweck ist leider vor Monaten an Lungenkrebs als Folge von Tabakkonsum gestorben, er war ein VW/Audi Mann. Aber auch sein Nachfolger, Jan Jeronimus hat den "Stallgeruch" von VW und Audi, hat dort bis 1997 gelernt und dann seinen Meister gemacht. Der "kann" also A2. Die Preise stimmen auch. Ach, ja: Dort gibt es auch einen kostenlosen Ersatzwagen. Wenn VW und Audi so arrogant und überheblich sind, stimmen die Kunden mit den Füßen ab. Nein, es sind nicht nur die Altmetalleigner, als wir den Kia meiner Frau dorthin brachten, fuhr ein Kunde mit einem Audi R8 vor. Das Autohaus Stotzen existiert nicht mehr, die Liegenschaft, in der VW und Skoda vertrieb, wurde vom Autohaus Kath übernommen, Audi gibt es in der Kreisstadt Heide nicht mehr. Das kommt bei der Gier der Konzerne heraus. Audi wird weniger verkaufen. Zum einen ist inzwischen bekannt, daß Audi nicht mehr vollverzinkt, Alu gibt es auch nicht mehr. Das waren wichtige Kaufargumente - wegen der salzhaligen Luft durch die nahe Nordsee. Und wenn man erst mal 50 Kilometer zum Autokauf und dann jedes mal in die Fachwerkstatt fahren muß, dann machen andere Hersteller eben das Geschäft. Opfer sind Kunden und auch Händler, wie der im Grunde seines Herzens kulante und nette Herr Stotzem. Wer zuviel will, hat am Ende nichts mehr. Das gilt eben auch für Werkstätten aller Art, um die Kurve zum Ausgangsthema wieder zu bekommen. Gruß Uli
  11. Was das Zuschauen bei der Arbeit in Werkstätten angeht, ist es wohl derzeit so, daß dieses bei (fast) allen Werkstätten nicht möglich ist. Normalerweise kann ich das in meiner Stammwerkstatt auch, dort war ich gestern, es waren sehr freundliche Hinweise, die Werkstatt derzeit bitte nicht zu betreten, auch, um die dort tätigen Mechaniker vor einer potentiellen Ansteckung zu schützen. Es gibt dort in dem Kreis zwar schon seit Wochen keine Neuinfektionen mehr, aber jede Werkstatt muß ja ein Konzept gegen Infektionen in dieser Zeit haben. Am Tresen hängt eine Plexiglasscheibe als "Spukschutz", die Kunden gehen einer nach dem anderen, sehr diszipliniert dorthin, das geht dann auch ohne Volksmaske. Die Werkstätten haben es derzeit auch nicht leicht, helft mit, daß gerade die kleinen, inhabergeführten Betriebe keine Infektionen in ihrer Mitarbeiterschaft haben und damit finanziell diese Zeit überleben können. Ich schaue auch gern mal unter meinen A2, stehe gern mal daneben, habe auch schon einmal mit angefaßt. Deswegen fahre ich auch eine Dreiviertelstunde einfach dorthin, der Stundensatz ist die Hälfte von dem, was Audi hier vor Ort verlangt, der Inhaber hat 1997 als Gesell ausgelernt gehabt, in einem VW-Audi-Betrieb gearbeitet und kennt daher den A2 aus der Praxis. Gestern war er fast ein wenig beleidigt, als ich beim Bremsflüssigkeitswechselauftrag noch einmal auf den "geführten Wechsel" hinwies. Er kennt es gar nicht anders, konnte kaum glauben, daß es Anno 2021 wohl immer noch Betrieb gibt, die mit der Pedalpumpmethode arbeiten und so später einen Fehler im ABS-Block mit der Lösespule provozieren. Was nun ATU angeht, hatte ich vor einigen Jahren, da wohnte ich noch gar nicht hier in Elmshorn, ein Problem mit dem Audi 80, fuhr dann, da ich diesen Laden erblickte direkt zu ATU. Der Wagen kam auf die Bühne und der Annahmemeister entdeckte eine zuvor fehlerhaft ausgeführte Arbeit, wies darauf hin, daß bei dem Betrieb zu reklamieren, wollte nicht verkaufen nicht einbauen und wurde mit einem kleinen Trinkgeld von mir bedacht. Das ist aber nun schon über 25 Jahre her, da kann sich einiges geändert haben. Aber eines ist klar: Egal ob Audi, ATU, sonstige Kette oder freie Werkstatt: Am Ende zählt die Einstellung des Mechaniker, wieviel Handwerkerehre er hat. Wer anfängt zu pfuschen, der gewöhnt sich daran, wer immer korrekt arbeitet, der mag erst einmal "Gegenwind" bekommen, aber langfristig wird man sehen, daß so ein Mitarbeiter die wenigsten Kundenreklamationen hervorruft und damit am Ende auch am profitabelsten. Wer immer überall abzocken will, auch mit "halbgaren" Methoden, wird am Ende verlieren. Pfusch spricht sich herum, gerade bei einer Kette wie ATU droht da schnell ein Verallgemeinerung, Verschwörungstheoretiker laufen zur Höchstform auf. Gruß Uli
  12. 700.001 - 800.000 km 785.114 Schimkus Hans, 1.4tdi, 16.07.2019, ez 16.07.2001 600.001 - 700.000 km 666.666 mjohkoester 1.4 tdi (55kw) 15.02.2016 ez 6/2002, 2xstabi, 1xvorderfeder, 1 p/d-element, 1xtandempumpe, 1xagr-ventil, sonst nur verschleißreparaturen, dpf nachgerüstet, und er läuft und läuft... 626.262 durnesss 1.4 tdi (AMF) 05.09.2019 ez 10/2000 atg/275000 atm/374000 600.766 arosar 1.4 tdi 15.07.2013 ez 03.2003 2xbv/1xbh /3xgetr/1xkp/1xos/1xbr/1xsd/1xql/1xdrs/1xrlv/6xzr rip 27.07.2013 durch Hagel in Hannover 500.001 - 600.000 km 595.222 Mütze 1.2tdi 25.10.2018 ez 01.2003 - 3. Kupplung und 1.Getriebe, 1. Motor , 1x Hydrostößel und Nockenwelle Feb.2018, VERKAUFT - ein toller Wagen war es! 566.000 olisch 1.2 tdi 06.09.2014 ez 10.2002 getriebe, turbolader, Anlasser 560.027 katsegler 1.2tdi (ANY), 18.08.2015 ez 10.2002 rip 28.06.2015 durch WoMo auf der A14, neuer s.u 550.376 dussel 1.2 tdi, 03.07.2017, ez 9/2002 Ø 3.3l/100 km 549.016 duesenjaeger 1.2 tdi ez 17.02.2005 3xkupplung, 3xgs, 1x hp, 2x getriebe, 3,5 l/100km 515.000 a2b2 1.2 tdi, 12.12.2019 ez 4.2001 2. Getriebe, 2. Kupplung, 2.Gangsteller, Ø 3.3l/100 km 505.500 audi-a2-3l 1.2 tdi 2.11.2012 ez 11.2001 1 x getr, 2 x kp, 1 x hp, 2 x anlasser, kaum ölverbrauch, das hässlichste und beste auto, was ich je gefahren bin 🙂  400.001-500.00 km 486.567 axels 1.4 tdi (55kw) 20.02.2020 ez 2001 1xZKD, 1 x Antriebswelle 480.100 spackenheimer 1.2tdi Handschalter - 06/2001 465.000 chrizzy 1.4 tdi (55kw) 25.05.2012 ez 2002 456.789 nikopp, 1.2 tdi, 05.09.2019, ez 02/2002, Details 456.192 HAI2 1.4i 10.06.2019 EZ 09/2000 <-- Benziner! 456.128 nichtensegen, 1.4 tdi, 22.08.2014 ez 09/2001 449.999 Fred_Wonz 1.4i ez 23.04.2003 Nach Koppelriemenriss läuft er wieder <- -Benziner! 449.100 Laberle 1.2tdi, 5.9.2019, EZ 06/2003 449.000 Lupo_3l A2 1.2TDI 3L X-Tend.11/2018. 1. Turbo, 1. Getriebe, 1.Motor dafür Chip auf 95PS 200km/h+ 446.500 Karat21 1.2 tdi 10.01.2020 ez 03/2002 "Chamäleons" 446.207 mifo 1.4tdi 15.08.2017 EZ 16.02.2006 440.000 HRD 1.4 tdi, 22.05.2016, EZ 06/2001, 1. Motor, 1. Getriebe, 1. Kupplung, div. Lenkkomponenten verschlissen. 426.500 karedig 1.4i 26.10.2017 EZ 11/2001 Checkheftgepflegt <-- Benziner! Ø5,8l Verbrauch div. Reparaturen bzw. Austausch von Verschleißteilen, Ziel 555.555 426.000 Nachtaktiver 1.4tdi ; 23.1.2016 ; ez 10/2003 ; Ölpumpenkette bei 370, Kupplung und Lagerung Getriebe bei 373 neu. 424.000 andreas1968 1.4.tdi (55 kw) 04.02.2020, ez 03.02.2003, Motor, Getriebe, Kupplung, Turbo, Auspuff: alles original 419.640 ger.win, 1.2 tdi 25.06.15, ez 10/2002, kupplung, gangsteller, hydrauliksteuereinheit, 3,8l/100km 412.504 hari 1.4 tdi 75ps 19.04.2018 ez 02/2005, 19.04.2018 der VW Umweltprämie geopfert 411.680 Juckel 1.4tdi ATL BJ2004 nach Audi der zweite Besitzer 400.372 goerdi 1.4 tdi AMF 17.11.2019 EZ 21.08.2001, PD-Dichtungen, Handbremsseile, Verschleißteile 400.000 querido, 1.4 tdi, 1xKupplung, 1x Batterie, 1xZylinderkopf schleifen;Ventile;Pumpedüse, 5,2l/100km, Bj. 11/2001 300.001 - 400.000 km 390.009 axels 1.2 tdi 20.02.2020 ez 2001 390.000 katbruger 1.2 tdi 28.04.2013 ez ??/2002 384.200 boris 1.2 tdi 30.01.11 ez 09/2001 4xbv/4xbh/1xgs/0xsd/1xkp/1xlm/4xrl /1x getriebe rip 376.729 bravy 1.4 tdi BHC 05.02.16, EZ 20.04.2005 364.600 weißfahrer 1.4tdi 31.01.14; ez 09/2003... Bis jetzt null mal kupplung getriebe Turbo 356.000 Hari111, 1.4tdi AMF 27.11.18; ez 12/2001 350.050 andi28ffm 1.4 03.03.2014 ez 04/2001 (270.000km mit lpg-anlage seit 2008) <-- benziner!; 1. Motor, 2x Radlager hinten, 1x Endtopf, sonst nur Verschleiß und Kleinigkeiten 346.739 Robin, 1.4tdi 24.09.2019 ez 06/2001 (ab 300.000km ebay austauschmotor mit 71.000km und neue kupplung) 340.000 A2driver22, 1.4 TDI (ATL), 09.02.2017 EZ 20.12.2004, (Turbo 66tkm, ab 250kkm: ZMS, Steuerk., PDI-Dichtringe, ca. 15tkm WW-Betrieb sowie Verschleißteile) 338.000 gronwald 1.4.tdi 04.1.2012, ez 05/200 335.000 häfferlump, 1.2 tdi, 06.03.2016, EZ ? 333.560 unser_pabst, 1.4 tdi, 10.08.2011 ez 08/2000 333.333 carlaron 1.2tdi 05.08.2013 ez 09.2001 -> RIP 4.12.2016 ~392Tkm 333.333 j.p. 1.4 tdi (66kw) 15.02.2018 ez 06/2004 - Anlasser, Klimakompressor, 2x ZR, 3x bv, 2x bh, 1x rlh, Glasdach-Rahmen neu, Generator 332.800 Evgeen 1.4 TDI 12.07.2012, 02/2002 331.500 Apissimus 1.4 TDI (BHC) EZ 7.2003 läuft problemlos, als ich erzählte, ich hätte den Wagen für 1600 € bekommen, meinte einer, da hast du wohl eine Null vergessen 326.513 deichgraf63 1.4, 28.05.2020, EZ 04/2001, diverse Reparaturen, Getriebereparatur, Kupplung bei 308 TKM, AUA --> Benziner! 322.000 nme 1.4 TDI (AMF) 09.03.2016 ez 10.2002 Motor, Turbo, Getriebe und Kupplung immer noch original 320.000 AL2013 1.4 TDI (BHC), EZ 2004, 1. Motor, 1. Getriebe, 1. Kupplung (?) 318.000 ra9na, 1.2 tdi ez 07/2002 2. Gangsteller, 2. Anlasser, 2.lichtmaschine, 2.batterie, neue kupplung +Fh, KNZ, Druckspeicher 311.100 Karlsruhe, 1.4 TDI (AMF); 15.07.2018; EZ 09/2001 311.000 katsegler 1.2 tdi 18.8.2015 ez 05/2002, der zweite A2 3L, der "Alte" s.o. 310.013 A2-s-line II; 1.4 TDI (AMF); 28.08.2016; EZ 11/2001 310.000 danield24 1.2 tdi 30.03.2012 ez 11/2001 307.500 A2-Ammerland 1.4, 06.09.2019, EZ 08/03 - 1. Motor -1. Getriebe -1. Kupplung - Frontlenker + div. Kleinteile neu, 3. Windschutzscheibe <-- Benziner! 307.000 myself 1.2 tdi 31.10.2010 ez 01/2000 306.000 a2 3liter 1.2 tdi 18.09.2011 ez 10/2002, 2xgangsteller, führungshülse kupplung, abs 305.000 Azwole 1.4 tdi (ATL) 01.6.2019, ez 11.2004, 2. Motor, Turbo bei 70tkm, OSS überholt, Kurbenwellensensor, Wischerrahmen bei 150tkm, 6-Gang Getriebe bei 300tkm 303.500 Tho, 1.4i AUA 06.02.17, ez 02/2002, Motor,Kupplung,diverse Federn uvm. <- -Benziner! 300.556 zinn2003 1.2 EZ 08.2001 übernommen 09/2009 300.500 elch 1.4 19.05.2016 <- -Benziner! 300.300 VikArt 1.2 tdi (D4) 12.03.2017, EZ 09/2004. Gekauft mit 273.000 km (88.324 Gangsteller und KNZ, 120.152 Bremstrommel, 120.400 Radlager VA, 122.000 AGR, 158.938 Ölsensor,170.809 Radlager HA, 182.233 Druckwandler, 254.280 Windschutzscheibe, 294.442 B4-Fahrwerk & Druckspeicher, insgesamt: 3x ZR) 300.033 frankt 1,4 TDI (BHC) 05.11.2018, EZ 12/03, erster Motor, erstes Getriebe, erste Kupplung 300.001 wat4640 1.2 tdi 17.22.2012 ez 03/2003 200.001 - 300.000 km 292.450 Tim2015 1.4 TDI AMF als Frontschaden mit Turboschaden gekauft, instand gesetzt 290.000 Papahans, 1.4 (AUA) 04.02.2020, ez 06/2001 <-- Benziner 282.828 fleischmo 1.4 TDI(AMF) 07.10.2019, EZ 09/2002: gekauft 01/2018 mit 254.000km, keine großen Probleme oder Liegenbleiber in dieser Zeit 281.000 norman, 1.4 (AUA) (55 kw), 14.09.2016, ez 2000, war für mehr Geld in der Werkstatt, als es gekostet hat. <-- benziner!!! 272.200 kleinweich 1.2 tdi 2.03.2017 ez 08/2001, gs, kupplung, nehmerzyl, fahrwerk nach und nach erneuert, 2x ZR, sonstiger Verschleiß 263.000 Y1ng, 1.4 TDI, 05.06.2017, EZ 2001 256.900 Eric1964, 1.4 (AUA) 1.03.2017.EZ 01/01 <-- Benziner 252.100 Audi 80 CC 1.4 TDI AMF, 24.09.2019, EZ 10/2001 als Neufahrzeug aus IN geholt. 250.300 TTPlayer, 1.4 TDI, 03.03.2017, EZ 2005 (1xTurbo u. OSS sowie die übl. Reparaturen/Verschleißteile) 244.500 Karat21 1.2 tdi 10.01.2020 ez 10/2002 Blacky 234.000 Audi22 1.4 (BBY) 30.12.2017, EZ 2002, 1x Kupplung, sonstiger Verschleiß <-- Benziner 228.000 75-PS-pro-Tonne 1.4 (BBY) 04.02.2020, EZ 06/2002, gekauft 12/2016, ST-X, Radlager 2x, Benzinfilter, Ölabscheider, Saugrohrdrucksensor <-- Benziner 224.703 Audifanatiker, 1.4 (AUA) 31.10.16, EZ 02/02 222.222 Abi2004 1.6 FSI 29.10.2018 EZ2003 <-- FSI Benziner 221.500 Energetiker 1.4 (BBY) 07.02.18, EZ 11/02, Kauf 03/14, von mir 1x Getr.lager inkl. Kuppl., Radlag.vo., Bremsen, Dämpfer <-Benziner 220.000 Vercingetorix 1.4 (AMF) 01.02.2017 213.980 AudiA2Bayern 1.4 (AUA) 05.11.2011 (TÜV bis 09/2021) 212 150 Tim2015 (ATL) 29.04.2019, EZ ?, 1x Turbo, Fahrwerk getauscht ST Gewinde, 211 000 Mikey 1.6 FSI 18.08.2019 <--- Benziner Motor ausgebaut 210.000 Räubermutti 1.4 (AUA) 10.06.2019, EZ 2001<-- Benziner 200.022 Ashkelonie, 1.6 FSI, 13.04.2018, EZ 2004 <-- Benziner 100.001 - 200.000 km 177.777 felix.bauer 1.4 (AUA), 25.12.2018, EZ 04/2001, 2.Hand seit 3/2014, Ölabscheider, Ventildeckel, Radlager, Kupplung <-- Benziner 163.000 Cooky_Dent 1.4 (AUA) 17.05.2019 EZ 11/2000 KSG, 2x Federn vorne, ZR, NW-Sensor, KW-Dichtung, Lambdasonde 150.000 a2diesel 1.4TDI (BHC) 20.08.2019 EZ 11/2005 Radbremszylinder hinten, Nachsteller Bremsen hinten, Ölstandssensor, Ölkette, -spanner und Kettenräder, Anlasser (vorsorglich, wegen hängendem Magnetschalter) 142.000 G1N70N1C, 1.4TDI (AMF), 05.02.2017, EZ 07/2002 134.728 Jogi67 1.4TDI (BHC) 06.09.2019, EZ 10/2003 69.000 sliner 1.4 (BBY) 55KW 13.04.2018 EZ: 10/2003 43.500 durnesss 1,2TDI (ANY) 5.9.2019 EZ6/2002 MJ03 40.500 Sebastian_fsi_07_2005 (BAD) 25.11.2019 EZ: 07/2005 36.000 Artur 28/55kW (nom./max.) 08/2017 E-EZ 11/2014 <-- Elektroumbau! 34.400 A216 1.6 FSI, 06.10.2017, EZ 2004 Tageskilometer (ohne Fahrerwechsel) 2055 Audi 80 CC Nürnberg - Barajas de Melo (Spanien) 13.08.2004 ca. 30h über Frankreich auf Bundesstraßen 2001 Oswald Salzburg-Paris-Salzburg 14. Juli 2012 (Wollte sehen obs geht.) 1817 mifo Lübeck - L'Escala (Costa Brava) 17.08.2011 17 Stunden 1600 lupo_3l klagenfurt-dortmund-frankfurt a.m. August 2012 1575 Karat21 ganz nah am Harz nach Trogir (HR) 19.08.2016 1505 ndavid Budapest-Passau-Puttgarden,14h (31.01.2014) Weg nach Oulu, Finnland. 1500 lupo_3l wien-stuttgart-wien 27.07.2013 1412 Karat21 Kapellskär (SE) - ganz nah am Harz in 16,5 Std. 03.03.2010 1360 durnesss Bentheim-Ingolstadt-Bentheim plus 5stunden Getriebewechsel am 01.11.2010 1355 Karat21 ganz nah am Harz nach Zadar (HR) 06.05.2017 1350 lupo_3l wien-münchen-bregenz-münchen-klagenfurt 27.4.2013 1306 durnesss stockholm-bentheim in 14 stunden am 06.03.2013 1250 DerWeißeA2 Cserczegtomaj-Niedergörsleben-Braunschweig in 17h am 17.08.2014 1233 Karat21 vom Harz nach Eggenfelden nach ganz nah am Harz 12h45min 24.11.2014 1200 fuchs in 13h30min 1,6 fsi bj2005 am 18.8.2012 1190 Abi2004 Recklinghausen - Wien - Púchov (Slowakei) mit 1,6 FSI am 04.09.2016 1180 durnesss Bentheim-Chemnitz-Bentheim am 29.03.17 1148 Peter S. Beckum nach Caorle (Italien) 1141 KlausVF45 Berlin-Arad Rumänien 12.7.2014 Tageskilometer (ohne Tankstop) 1233 Karat21 vom Harz nach Eggenfelden nach ganz nah am Harz 12h45min 24.11.2014 1145 Laberle von Hameln nach Cordemais (F) 1087 DerWeißeA2, BS – M – L, ca. 12h, 22.06.2013, ohne Nippeltrick mit 34-Liter-Tank
  13. Gestern hat mein A2 von 04/2001, AUA Motor mit 326.513 km Inspektion und die neue AU und AU bekommen, ohne, daß weitere Arbeiten zu erledigen waren, Ergebnis:t Ohne erkennbare Mängel Hinweis: Tragbild Bremsscheiben, beim nächsten Bremsbelagwechsel Bremsscheiben austauschen. Also alles völlig normal, die Scheinwerfer hatte ich vorher poliert, den etwas angefransten Fahrersitzgurt etwas "bearbeitet", also, alles bestens. Kosten der Prüfung, mit AU, Longlife Service, Bremsflüssigkeitswechsel und Klimaservice, gut 388€, da kann man nicht meckern, wenn die Prüfungen schon 108,75€ kosten. Den Innenraumfilter als Aktivkohlefilter hatte ich selbst für knapp 16€ aus der Bucht geangelt, also hat der ganze Service mit Klima und Bremsflüssigkeitswechsel, Castrol Longlife Öl usw. knapp 300€ gekostet. Wieder ein A2 mehr, der die Bilanz bei der DEKRA positiv beeinflußt, nach 19 Jahren im ersten Anlauf ohne Mängel, ein Grund zur Freude, Preist den HERRN! Gruß Uli
  14. Ich weiß nicht, ob wir das hier schon hatten, aber die Firme eClassics, die luftgekühlte VW wie den Käfer oder nun auch den VW Bulli umbaut, verwendet die Komponenten des eUp! Wenn die bei diesen vom Antrieb her völlig anderen Autos schon passen, müßte das beim A2 doch erst recht gehen, sogar ohne den sonst bei Umbauten leider weiter vorhanden A2-Getriebteil. Es wird meist die 82 PS-Version verwendet, bei einem Bulli-Umbau wird auch ein 136 PS angeboten, man stelle sich mal die 136 PS im A2 vor Der geht dann ab wie Schmidts Katze. Übel sind die hohen Umbaupreise, aber da dürfte das meiste Arbeitslohn sein, der bei den Heckmotorwagen sicher viel mehr zu Buche schlägt, als beim A2, der ohnehin schon Frontantrieb hat. Es müßte sich ja fast für so eine Firma lohnen, den Umbau auch für den A2 anzubieten, der könnte dann sicher mit geringem Aufwand auch an Polo, Fabia, Ibiza, Lupo, Fox usw. adaptiert werden, ohne, daß es eines großen Aufwandes bedarf. Wenn unsere Regierung mal was für Klima und Wirtschaft tun will, dann sollten sie die Umbauten fördern, das schafft mehr Arbeitsplätze als Neuwagen, die in Übersee produziert werden. Wenn schon Käfer und Bulli mit den Batterien über 200 km schaffen, dürfte es bei einem A2 bei gleicher Kapazität schon einiges mehr sein. Gruß Uli
  15. Vielleicht sollten wir bei den Äußerungen der Vorförderung der Kraftstoffpumpe beim A2 auch mal die EZ und den MKB dazu schreiben. Meiner ist ein AUA, EZ 4/2001 und fördert nicht vor, wenn man die Fahrertür öffnet, egal, wie lange er gestanden hat. Das Vorfördern beginnt mit dem Einlegen der Zündung und kann bis 10 Sekunden dauern, schade, daß die "OK"-Anzeige nicht an das Ende dieses Vorgangs gekoppelt ist. Gruß Uli
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.