Robinshood

Members
  • Content Count

    126
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (90PS)

Wohnort

  • Wohnort
    Hamburg
  • ICQ
    0

Hobbies

  • Hobbies
    Kind, Frau, Computer, HiFi

Beruf

  • Beruf
    PM

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. ... ich denke auch, daß es demnächst erst einmal richtig Ärger für die TFSI Motoren gibt, die ja noch ganz andere Schadstoffe auspusten... Und auch Du Schelm... - es noch keine Grenzwerte gibt... ... ja E-Auto ist noch ein schwierigeres Thema, aber es gibt einen sehr guten Blog von einem Renault Zoe Fahrer, wo wirklich fast alles über die E-Auto Probleme geschrieben steht, aber... trotzdem macht es einen großen Spaß und das Autoleben ändert sich oft sogar positiv. -> Thema Zeit... Okay ist nun kein Hybrid, aber der Artikel lohnt sich für alle, die sich mit dem Gedanken in Zukunft plagen, auch wenn mir die Marke als solches suspekt ist. Aber von allen Problemen das Heftigste fand ich die Motorprobleme, da die Werkstätten den Motor bei Problemen nicht reparieren (Hochspannung blablabla), sondern wohl schon bei kleineren Problemen austauschen wollen, was nicht günstig ist. Diesen Punkt fand ich wirklich wirklich schlimm - ich denke da muss auch noch etwas von staatlicher Seite passieren, so kann man uns nun wirklich nicht verarschen. . Aber wer mal einen spannend geschriebenen E-Auto-Thriller lesen möchte, der sollte mal hier schauen, wirklich Top geschrieben und sehr ausführlich mit allen Problemchen und auch dem großen Spaßfaktor! Schade, daß der Wagen nicht von Audi kommt lach... https://www.elektroauto-zoe.de/sitemap/ Viel Spaß damit Teil 2 - jetzt werde ich gebannt -> kein Audi :-( - aber über die Zukunft E-Auto zum A2 Preis kann man ja mal nachdenken...
  2. Ah, das ist ein heisser Tipp... Was kostet der Einbau und kann man damit noch etwas fahren, oder besser gleich tauschen?
  3. Liebe A2ler, zum Massenschwungrad wurde ja schon einiges geschrieben, aber wie man genau feststellen kann, ob das als Fehlerquelle für die Vibrationen in Frage kommt (über 270.000km) und wann man eingreifen muss, ist mir noch nicht ganz klar geworden... Ich merke ab ca. 120km/h leichte Vibrationen am Lenkrad, die mal mehr mal weniger sind und bei höherem Tempo auch gerne verschwinden. Da das ganz aber nicht ganz so regelmäßig, wie nicht ganz ausgewuchtete Räder kommt, denke ich, daß es wahrscheinlich etwas anderes ist... Hoffe, daß es das M.-Schwungrad nicht ist, da die Austausch-Kosten ja recht hoch sind... Kann ich trotzdem mit dem A2 noch eine Weile bzw. wie lange, oder besser zum Autodoktor? Viele Grüße und Danke :-)
  4. Hallo liebe A2ler, seit einiger Zeit macht mein A2 seltsame Geräusche beim Kuppeln, es hört sich auf jeden Fall metalisch und klöterich an (weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll). Alles funktioniert, aber schon im Leerlauf, wenn ich die Kupplung halb drücke, dann machen sich Geräusche bemerkbar, die da einfach nicht hingehören. Nicht sehr laut, aber auf jeden Fall hörbar. Auch bei höheren Gängen klötert etwas herum, wenn ich die Kupplung etwas trete. Ansonsten ist alles OK. Das Geräusch ist auch nicht Geschwindigkeitsabhängig. Hatte ich bis jetzzt noch nie, der A2 1.4TDI 66kw hat über 270.000km runter. Jetzt überlege ich schon, ob ich meinen schönen A2 lieber verkaufen sollte, da die Probleme mehr werden, aber ich mag die Kiste einfach sehr :-(). Und wo wäre dann eine Alternative - gibt es wahrscheinlich in dieser Qualität nicht... Viele Grüße und Danke
  5. Hallo, ev. habe ich mich etwas falsch ausgedrückt, aber ich suche eine preiswerte Möglichkeit die Probleme des A2 zu zu analysieren und z.B. den Fehlerspeicher zu löschen (kommt der Fehler wieder?) oder eine Funktion zu testen (Wohl auch notwendig um Sensoren, Stellklappen etc. zu testen oder einzustellen). In der Vergangenheit waren einige Tipps vorhanden, die aber auf der Originalseite mit 404 etc. verschwunden sind. Deshalb suche ich nochmal nach einer aktuellen preiswerten Empfehlung, mit welchem Adapter arbeitet ihr erfolgreich bzw. ohne Probleme? Vielen Dank und viele Grüße Robin
  6. Jaaa, daß ist es Carpinus :-) und 5-Ender hat auch recht! man muss zwar aufpassen, wenn man sich innen einschließt und die Batterie abklemmt, dann kommt man wirklich durch keine Tür mehr raus (wenn man sich vorher mit der Zentralverriegelung eingeschlossen hat) und durch die Heckklappe auch nur, wenn man den Trick vom g. Engel kennt -> das schwarze flache Teil direkt unterhalb der Heckscheibe innen rechts (Fahrtrichtung) herausziehen! Ergebnisse: 1) teilweise über 3A im Auszustand mit angeschlossener defekter? Motorlüftersteuerung (Lüfter lief aber nicht) 2) nach entfernen des Stromsteckers der Motorlüftersteuerung 300 bis 700 mA 3) Nach Schließen aller Türen UND 2-3 Minuten warten 16 - 20 mA :-) YEAH 4) Sicherung für Radio wieder eingesetzt und Türen zu etc. 26 - 30 mA :-) Achtung, beim Öffnen einer Tür kann bis 1,3 A anliegen, ich denbke da wird der Diesel vorgeheizt, damit man schneller starten kann. Danke Danke :-)
  7. So, zumindest meine erste Vermutung war richtig, denn der Strom bei abgestelltem Audi war über 3A direkt an der Batterie gemessen (Plus vom Audi direkt an der Batterie und Minus vom Audi über Multimeter in 20ADC Stellung an Batterie), aber schwankt auch deutlich. Jetzt ist der Strom zwischen 380mA und knapp 700mA, aber auch mal kurz bei 1,3 A, nachdem ich den Stecker beim Motorlüftungssteuergerät abgezogen hatte. Jetzt müsste ich nur noch einmal herausfinden, ob das auch noch deutlich zu viel ist, nachdem die Radiosicherung immer noch raus ist. Also 380 mA? Ich denke über 1 A kommen ev. kurz zu stande, weil die Tür offen war und ev. die Dieselheizung schon vorwärmt? Ist das jetzt Okay? Oder sollten es wirklich 50mA sein? Ev. spinnt ja auch das Messgerät etwas? Was liegt denn überhaupt bei abgeschaltetem Auto noch an Spannung, das Lüftersteuergerät auf jeden Fall und die Zentralverriegelung...? Das Radio läuft übrigens auch bei ausgeschaltetem Audi (!). Danke, viele Grüße und ein schönes We!
  8. Hallo DerWeißeA2, der g. Engel meinte, daß die Batterie über die Lichtmaschiene genühend Saft bekommt, außerdem ist direkt nach dem Abstellen auch genügend Saft da, erst am nächsten Morgen ist die Batterie leer :-(
  9. Liebe A2ler, letztens wollte ich nach mehreren Tagen in meinen A2 einsteigen, aber die Zentralveriegelung war Tod und als ich die Elektrik einschalten wollte, kam kein Mucks. Der herbeigerufene gelbe Engel musste dann durch den Innenraum klettern um die Heckklappen-Notöffnung zu betätigen (alle Türen und die Hecklappe, außer der Fahrertür, ließen sich ja sonst nicht öffnen. Und mit Power an der Batterie startete der Wagen sofort (der Engel meinte, Batterie ist in Ordnung und Lichtmaschine auch - bin dann 200km gefahren). Aber am nächsten Morgen das gleiche Spiel, die Batterie hatte Restladung, aber zum Motor starten reicht es nicht. Der gelbe Engel sagte, ich muss mal schauen, wo der Verbrauch herkommt - alles war sicher aus. Die einzigen Dinge die vorher gemacht wurden, der Kühlerlüfter und das Kühlersteruergerät wurden getauscht (Gebrauchtteile mehrfach gewechselt, allerdings ohne Erfolg - Kühler läuft immer noch nicht- aber wenn man direkt 12V anklemmt, läuft er - Verdacht auf defekten Sensor G65?) Und am Radio-Klimateil wurde gerüttelt, um es zu entfernen, was nicht gelang (Blinkerrelaus klackert manchmal). Eine Sicherung für den Kühlerlüfter gibt es wohl auch nicht, ich weiß nicht wo der mit dranhängt? Habe dann die Radio Sicherung im A2 mal abgeklemmt, da es ca. über 100 mA zieht (ohne Bedienteil), aber das hat auch nichts gebracht. Ich werde, wenn die Batterie wieder voll ist, mal das Lüftersteuerteil vom Netz trennen, ob es ev. daran liegt. Wieviel Strom (mA) darf der ausgeschaltete Audi A2 TDI 66kW ohne zusätzliche Verbraucher über die Batterie ungefähr ziehen? Am Lüftersteuerteil sollte man zwei der drei Kontakte (zum Sensor) kurzschließen, um das Laufen des Lüfters zu erzwingen, welche der 3 Kontakte genau, oder kann man nichts falsch machen? Viele Grüße Robin
  10. Hallo liebe A2Techniker, Ich vermute, daß mein Motorlüfter nicht funktioniert, da aber auch mein Klimakompressor defekt ist, bin ich mir nicht sicher, ob sich der Lüfter bei diesen Temperaturen drehen müsste. Die Temperatur steht auch bei dieser Hitze auf 90°C, aber ich höre den Lüfter nicht und ich habe ihn auch nicht beim Drehen erwischt :-) (kein Nachlauf). Kann es sein, daß der Wagen keine Fehler anzeigt (im Tachodisplay) und die Temperatur auch nicht hoch geht (Sensor defekt?), wenn man mehr Landstraße und Autobahn fährt bzw. wenig mit dem Wagen steht? Oder anders gefragt, wird der A2 TDi 66kW bei Autobahn- und Landstaßenfahrten ohne funktionierendem Kühlerlüfter auch bei diesen Außentemperaturen bei 32°C ausreichend gekühlt? Viele Grüße und vielen Dank Robin
  11. Hallo Dorthe, so ähnlich hatte ich es mit meiner Heizung auch, manchmal läuft sie normal und manchmal kommt nur heisse luft. Leider scheint es so zu sein, daß gerade im Winter der Fehler verstärkt auftritt, ev. weil sich Feuchtigkeit an den Potis niederschlägt. Hatte auch den ganzen Sommer Ruhe und jetzt wo es wieder gegen den Gefrierpunkt geht, kommt nur heisse Luft heraus, die ist auch so blöde warm, daß es selbst bei der kleinsten Luftgebläseeinstellung schon schnell zu warm wird. Mal sehen ob ich einen lieben Helfer hier im Forum finde, mit dem man sich zusammen an das Problem herantraut. Leider habe ich kein Haus/Keller/Werkstatt, um es eben mal vor Ort zu probieren. Viele Grüße Robin aus dem Norden
  12. ... Den genauen Inhalt kenne ich leider nicht, da frage ich aber noch einmal nach. Da der A2 sonst normal fährt und mit Rückenwind nach Tacho auch auf 205km/h kommt, sieht alles normal aus. Ich habe extra das teure V-Power Diesel getankt und bin längere Strecke Vollgas gefahren, da es angeblich auch helfen kann. Hatte aberlangfristig keine große Wirkung. Man sagte mir allerdings, daß der A2 auch mal in den Notlauf gehen könnte, die Luft müsse er sich ja irgendwoher nehmen? Wenn die Leuchte nicht brennen würde, dann hätte ich nichts bemerkt, aber ich muss ja auch durch den TÜV und da darf die wohl nicht leuchten! MfG Robin
  13. Hallo nochmal, leider leuchtet die Motorleuchte und der Freundliche hat festgestellt, daß es die AGR nach 260 tkm ist, welche wohl verschmutzt sei. Was kostet eine preiswerte Neue oder überholte? Gerne auch mit Link! Er hat wohl eine oberflächliche Reinigung ohne Komlettausbau probiert, hat aber nur eine Woche gehalten. Ich habe leider selber keine Möglichkeit den Ausbau und die Reinigung selber hier in Lüneburg zu machen. Hatte hier auch gelesen, daß auch die Umgebung des AGR mit gereinigt werden sollte und neu angelernt werden muss (wohl auch bei Einbau eines neuen AGR), hoffe der Freundliche kennt sich damit aus.... Viele Grüße Robin
  14. Erste mal vorne links bei 260.000 km. Ich denke die Lager halten eigentlich sehr lange, wenn man die Belastungen in Kurven denkt und bei der Kilometerzahl die 6,5 Erdumrundungen :-) Frage mich, was da wohl für Kräfte wirken, der Freundliche meinte, er brauchte 15 Tonnen Presskraft, um das Teil von der Achse zu trennen, wenn ich ihn richtig verstanden habe. Da wundert es mich, wie man es "zu Hause" ohne die Maschiene schaffen soll. Oder ich habe mich verhört...?
  15. Da die Bremsbelege und Scheiben vorne eh bald gewechselt werden müssen (Stottern etwas bei mittelstarkem Bremsen - (bei kräftigem Bremsen nicht), ist wohl alles Perfekt!