fendent

A2 Club Member
  • Content Count

    859
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About fendent

  • Rank
    A2 Club Member

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI (ANY)
  • Production year
    2004
  • Color
    Kobaltblau Metallic (5F)
  • Summer rims
    14" Alu-Schmiedeleichtbauräder
  • Winter rims
    14" Alu-Schmiedeleichtbauräder
  • Feature packages
  • Sound equipment
    Radio-CD "concert"
    Bose Paket
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein
  • Special features
    GRA /Tempomat
    Tagfahrlicht
    Dreispeichen Lenkrad
    Chiptuning
    A2 Club Aufkleber
    Spacefloorbox
    Multibox
    Serien Sitze
    geteilte Rückbank (2 Sitze)
    Komfortblinker
    12 Volt Steckdose
    beheizbare Außenspiegel

Wohnort

  • Wohnort
    Glarus, Schweiz
  • Skype
    Marcel.E.Cattin

Hobbies

  • Hobbies
    Audi RS2 und A2, Sport, Turnverein, Toastmasters, Reisen

Recent Profile Visitors

1466 profile views
  1. Erst mal Danke für diese Zusammenfassung. Von meiner Seite her ein paar Anmerkungen. Stromfresser: Dazu gehört auch die Heckscheibenheizung 1.2er Stützkondensator: Ohne die technische Dokumentation zu studieren erscheint mir dazu ein Kondensator ungeeignet zu sein. Dazu wäre eine eine Kapazität notwendig, die in Farad nicht praktikabel sowohl technisch von der Grösse und folgedessen auch wirtschaftlich wegen des Preises ist . Ein Kondensator kann höchstens im sub-Sekundenbereich Leistungsspitzen bringen. Das dürfte für eine Start-Stop Funktion zu kurz sein. (Im Audiobereich für einen Subwoofer geht das gerade noch.) So ist es üblich. Grosse Klappe und kleinlaut wenn man beim Wort genommen wird. Ist ja in anderen Bereichen, sprich bei Arbeitsverträgen beispielsweise auch so. Was da einem mündlich zugesagt wird lässt sich seltenst schriftlich in einem Arbeitsvertrag niederschreiben. Ich rede aus perönlicher Erfahrung. Deshalb rate ich immer Megafon-Aussagen im Kleingedruckten zu verifizieren bevor man sich zu einem (Kauf)Vertrag hinreissen lässt.. Ich nenne diese Marketing Innovationen Heissluftgeschwafel, Kundenblenderei usw. Danke für den Tipp des festinstallierbaren Anschlusskabels. Das werde ich bei meinen Autos installieren. Wenn ich unsere Erfahrungen mit der langen Haltbarkeit der Erstausrüsterbatterie den Aussagen meines old-school Autoelektrikers gegenüber stelle komme ich zum Schluss dass die Langlebigkeit generell nicht mehr in Pflichtenhefte von Herstellern geschrieben wird. Nupiś Erfahrung mit der knallharten Ablehung von Kulanz bei einem Zellenschluss untermauern die härter gewordene Gangart. Das ist doch nicht neu .. eher schwer zu akzeptierende Professionalität... Kundendienst nach Vorschrift sozusagen...
  2. Als ehemaliger Produktmanager für Elektrokabel sage ich einfach, dass die Kabel für 3000 Betriebsstunden ausgelegt sind. Das entspricht 150'000km. Die Isolation wird abhängig von der Temperatur und den Umgebungsbedingungen (hier heisses Motoröl) früher oder später spröde. Mir wurde geraten den Kabelbaum zu wechseln. Meine manuelle Inspektion des alten Kabelbaums zeigte aber selbst nach über 250'000km keine Anzeichen was aber nichts heissen muss. Der Kabelbaum ist einfach auch eine mögliche Fehlerquelle.
  3. "off-Topic": So langsam werden die Fehler "offensichtlich" komplexer oder mit anderen Worten interessanter zum lösen (natürlich nur wenn es darum geht einem A2-Freund zu helfen während die eigene Kugel zuverlässig kugelt). @McFly: Ich habe keine Ahnung wie die SW mit zickigen Sensoren und Wackelkontakten, Korrosion umgeht. Manchmal kann ich nach gelösten Problemen die Fehlerspeichereinträge nicht nachvollziehen.
  4. Da at JP wohl Audi entgegenommen müssen. Er hätte durchaus etwas in der Mottenkiste wühlen können. Das Coupé S oder RO 80 sind durchaus Audi Ikonen. Klar, das sagt dem jungen Publikum nichts. Schön dass ich erstmals den Motorraum des Gruppe B Nachfolgers zu Gesicht bekam.
  5. Wenn dann komme ich spontan. Eher nicht dieses Mal.
  6. Istvan kommt: 8-9 Uhr möchte: Ölwechsel, Bremsflüssigkeitswechsel, Lichtmaschine tauschen (vorsorglich), "Bong" an der Vorderachse finden wenn ich beim Rückwärtz fahren bremse, Auto durchchecken. benötigt: Beim Lichtmaschinen tausch (habe ich noch nie gemacht); Bühne für ca.4-5h länger bringt mit: ODB eleven zum Fehlerauslesen oder auch codieren, div. Werkzeug, Anleitungen,... Sepp_ kommt: 9 Uhr, geht ca. um 12 wieder möchte: diesmal keine eigenen Themen, zugucken, mithelfen benötigt: bringt mit: fendent kommt: Vormittag möchte: noch schauen was zu tun ist, anderen helfen, faschsimplen benötigt: nix bringt mit: evtl. lokale Spezialitäten
  7. Ich möchte wieder mal die Batterie ins Spiel bringen. Prüf die auch mal. Wie alt ist sie? Eine schwächelnde Batterie macht dann Probleme; mal im MSG, mal KI, mal woanderes.
  8. Grundsätzlich habe ich Interesse. Allerdings geht es terminlich am 6. und 13. April nicht. Da habe ich schon fixe Termine. Dann bleibt noch Ostersamstag oder der Samstag danach. Oder unter der Woche was für die meisten kaum in Frage kommen dürfte.
  9. Bei diesem A2 gilt das so nicht. Wer den fährt tut dies unter anderem wegen des tiefen Verbrauchs. Und wenn der Verbrauch im Alltag ohne ersichtlichen Grund um 25% steigt fragt sich der Besitzer automatisch woran das liegen könnte. Die Besorgnis ist auch berechtigt denn es könnte eine Vorwarnung für eine Panne sein. Das will Mistery zurecht vermeiden. Ich kann Mikey nur unterstützen der Sache weiter nach zu gehen. Irgend etwas ist definitiv nicht in Ordnung. Seine bisher genannten Investitionen zeigen auch dass er sich das Auto leisten kann.
  10. Weitere Ideen: -zu tiefer Reifendruck. Ich fahre die Originalbereifung mit 2.9 bar rundum, Klima letzten Sommer eingeschaltet und max. 3.7l Verbrauch -Ein schwergängiger Freilauf beim Alternator macht gerne 0.5l Mehrverbrauch aus.
  11. Solange sich Audi über den Singleframegrill identifiziert und das selbst bei einen reinen Elektrofahrzeug ist meiner Meinung nach die Bereitschaft einen Schnitt zu machen nicht gegebebn. Eher werden aus den 4 Ringen 5 Ringe wenn der Konzern der Marke ein Startup eingliedert welches die Elektromobilität glaubwürdig einbringt.
  12. Anlaufstelle im "Norden" ist aus meiner Sicht DIE Anlaufstelle. Das sind die legendären Schraubertreffen in Legden. Markiere das nächste Treffen in etwas mehr als 3 Wochen im Kalender.
  13. Schau mal ob die Schraube des oberen Türscharniers autoseitig fest angezogen ist. Am besten zu zweit einer versucht die offene Türe zu bewegen und die andere Person beobachtet das Scharnier.
  14. Ein paar Unterschiede, die Du schätzen wirst: -Viel weniger Parkplatzprobleme -Viel mehr Stauraum als man der Kugel zutrauen würde -Das Raumgefühl im Auto, das man ihm gar nicht geben würde -Die vielen Ablageflächen, besonders wenn er das Fach unter der Handbremse sowie die Multibox hat. -Korrosion ist praktisch ein Fremdwort -meiner Meinung nach sehr schrauberfreundlich. Vieles ist geschraubt/geclipst und nicht geschweisst wie sonst üblich. -Dieses Forum mit all den hilfsbereiten, netten und kompetenten Menschen die gerne auch über den Tellerrand schauen.