Jump to content

Lupo_3L

User
  • Content Count

    1134
  • Joined

  • Last visited

4 Followers

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI (ANY)
  • Production year
    2001
  • Color
    Piniengrün Perleffekt (4S)
  • Summer rims
    14" Alu-Schmiedeleichtbauräder
  • Winter rims
    14" Alu-Schmiedeleichtbauräder
  • Feature packages
    Xtend
  • Sound equipment
    Navisystem Plus
  • Panorama roof
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    nein
  • Special features
    Standheizung
    Chiptuning
    extra Lautsprecher hinten
    Alu Applikationen im Innenraum
    Dachgrundträger
    Tankumbau
    beheizbare Außenspiegel
    Sitzheizung

Wohnort

  • Wohnort
    Wien

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Mal ein anderer Zugang zu dem Problem: im Grunde geht es ja hier nicht darum dass der FSI zu lange braucht um auf 90 grad zu kommen, sondern um die Innenraumtemperatur. Und hierbei fiel mir im Vergleich zum TDI auf, daß beim TDI schon bei unter 60 grad Kühlwasser Temperaturen, ordentlich warme Luft aus dem Gebläse kommt, während bei FSI erst bei einer höheren motortemperatur, die Luft akzeptabel warm ist. Ich vermute daher dass der FSI einen deutlich kleineren Wärmetauscher besitzt als die TDI. Wäre das eine Alternative für Dich?
  2. Du weisst schon dass du gerade selbst geschrieben hast dass das 3L PTC mit 900W über relais gesteuert wird 1200W kenn ich nicht nur 1500W
  3. Scheint ja ein echtes Spritsparwunder zu sein der FSI. Selbst mein 3L wird ohne Zuheizer nach 10km stop & go warm und das bei Temperaturen um 0. Wenn ich die 300 Höhenmeter vom Dorf auf meine Hütte fahre (5 minuten) ist der Motor auf 90. Andererseits fahren nach meiner erfahrung 9 von 10 A2 mit defektem Thermostat herum.
  4. Im PTC Element selbst gibt es bis auf den Temperaturwiderstand der Elemente selbst, keine Regelung. Die Lastregelung wird vom Diesel Motorsteuergerät mit Hilfe des Relais für die Spannungsversorgung - Klemme 30 J 317, Relais für die kleine Heizleistung J 359 und Relais für die große Heizleistung J 360 geregelt. Ob das wer lust hat beim FSI einzubauen?
  5. Dann würde ich lieber erstmal den Thermostat tauschen. Der FSI den ich fuhr erreichte nach spätestens 5 Minuten (10 wenn es sehr kalt war) Betriebstemperatur und dort blieb sie auch.
  6. Der Zuheizer macht aus meiner Sicht nur beim Diesel Sinn. Der FSI wird so schnell warm, dass man kaum einen Nutzen hätte. Auch ist das Energiemanagement des Zuheizerst etwas komplexer als einfach nur an und aus. Er wird je nach Generatorlast, mehrstufig eingeschalten und auch je nach Temperatureinstellung der Klimaautomatik, wieder ausgeschalten. Statt diesem grossen Aufwand für etwas wärmere Luft, würde ich wenn schon eine Standheizung verbauen. Da hat man wirklich etwas davon und der Einbau ist verhältnissmässig einfacher.
  7. Das stimmt natürlich dass man da beim ansehen des 5. Gangradpaares einen eventuellen Schaden erkennen könnte. Jedoch bin ich auch ein Fan der Schwarmintelligenz dieses Forums mit Erfahrungswerten und mach manchmal sogar beides Parallel
  8. Hi Leute! Mein FLE Getriebe welches ich dieses Jahr gebraucht verbaut habe, hat relativ plötzlich begonnen im 5. Gang im Schubbetrieb zu heulen. Das einzige was ich zwischenzeitlich anders gemacht habe was diesen schaden hätte hervorrufen könnte war, dass ich 10km Stop and Go mit viel schleifender Kupplung fahren musste, aber ohne viel Gas. Gibt man gas, hört man garnichts! Im Schubbetrieb, über die gesamte Geschwindigkeit im 5., hört man ein Heulen. Schaltet man in die 4. ist es weg. Auch der 3. Gang ist unauffällig. Einen typischen Lagerschaden hatte ich schon davor bei 440.000km und da war es so dass man es im 3. Gang am deutlichsten hörte und im 5. garnicht. Vor 10.000km gabs neues Getriebeöl und noch einen Halben Liter mehr als Vorgeschrieben. Hatte schon mal jemand genau dieses Schadensbild? Wäre mein 3. defektes Getriebe innerhalb eines Jahres Danke für Eure Ratschläge!
  9. Die Einlassventile sind beim FSI auf der Seite der Einspritzdüsen. Ich meine auch dass die Auslassventile beim FSI sauberer sind als die Einlassventile.
  10. Das Problem beim FSI ist erstens die AGR und 2. das fehlen von Einspritzdüsen vor den einlassventilen welche den dreck normalerweise wegsprühen. wir schon gesagt die Pro-Boos software Aufspielen um die AGR zu deaktivieren und danach wird der Natürliche Ölnebel in der Ansaugluft die Ventile mit der Zeit reinigen. Abreißen wird aber ansaugseitig nichts.
  11. Ok und welche Werte wurden genau für G162 und N255 angegeben? Konkret bei gelöster und bei gezogener Kupplung?
  12. Es verhindert durch das abstellen der Klimaanlage unter 4 grad, das vereisen des Verdampfers.
  13. Die Rechte, weil die Linke hab ich 😉 War auch pipifein sandgestrahlt von dir! Ich würde mit an Stelle des TE auch nicht Zuviel Hoffnung machen dass die Antriebswelle oder das Radlager auch nur annähernd leicht rausgehen weden. Habe beim rechten 2 Tage vergebens versucht das rauszubekommen. Selbst mit über 20 Tonnen hat sich da nichts bewegt. Besser dein Radlagergehäuse nehmen und neues Gelenk rein.
  14. Echt? Hast einen Link? Alternative wäre 165/70 14 https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Reifenkombinationen
  15. Zv. Und Fensterheber sind außer Funktion.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.