Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'bluetooth'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Artikel

Forum

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - Regeln - Impressum
    • Clubinfos - Boardregeln - Impressum
  • Allgemein
    • Allgemein
    • Verbraucherberatung
    • English language forum
    • Treffen
  • Rund um den A2
    • Technik
    • Ausstattungen & Umbauten
    • Pflege
  • Basar
    • Teileangebote
    • Teilesuche
    • Automobile An- und Verkauf
    • Tauschbörse
  • Rastplatz

Kalender

Keine Suchergebnisse


Gruppe


About Me


A2 Modell


Baujahr


Farbe


Sommerfelgen


Winterfelgen


Zusätzliche Felgen


Ausstattungspakete


Soundausstattung


Panoramaglasdach


Klimaanlage


Anhängerkupplung


Sonderaustattung


Wohnort


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Hobbies


Beruf

23 Ergebnisse gefunden

  1. [V] Blaupunkt BT/USB Interface

    Hallo, möchte euch hier mein treues Bluetooth / USB Interface von Blaupunkt anbieten. Das Interface ist für alle VAG Fahrzeuge mit CANBUS (Mini ISO). Funktion des Interface ist Freisprecheinrichtung, A2DP Musikstreaming (hat mit Android stets problemlos funktioniert) und Musik Wiedergabe über USB (der wird quasi am Radio als CD-Wechsler erkannt), Funktionen lassen sich teilweise über das Radio steuern. Hätte dafür gerne 60,00 € (VB) Bei Versand würden zusätzlich noch 7€ dazukommen für die liebe DHL. Der Käufer müsste sich dann noch ein: Adapter Kabel Mini ISO Buchse auf Mini ISO Stecker Stecker Verteiler Audi, zulegen, vereinfacht den Einbau, da die Pins nicht per Hand in den Mini ISO vom Kfz reingefummelt werden müssen (kosten zwischen 5 und 10 €) Bei Fragen könnt ihr mir gern eine PN schicken. MfG aufdroge
  2. Ich hab jetzt schon Erfahren es gibt AudioLink Solistin Pension usw. Gibt es da einen Qualitativen unterschied? Und ist wirklich jeder A2 Qualifiziert das einzubauen? Braucht man einen CD Wechsler dafür? Hat jeder A2 so etwas? Ich konnte bei mir noch einen entdecken. Eingebaut ist ein Concert Radio (ob I oder II weiß ich nicht, drauf steht nur CONCERT (also vermute ich I). Gibt es Tutorials die genau auf meine Situation angepasst sind? Finde nur allerlei A3 Videos usw. Danke im Voraus Seb
  3. Hallo zusammen, in meinem A2 habe ich eine FSE 2ter Generation, die leider nicht BT-fähig ist. Bisher kam ich mit einem alten Nokia mit passender Ladeschale zurecht. Aber jetzt soll die FSE BT-fähig werden. Von meinem "Freundlichen" habe ich bereits die geprüfte Aussage, dass ein Austausch des Interfaces dafür ausreicht. Jedoch sind die aufgerufenen Preise bekanntlich gesalzen. Nun dachte ich, ich besorge mir selbst ein passendes BT-fähiges Interface. Da ich nur die Basisfunktionen nutzen kann (kein MFL, nur Concert II), bin ich bzgl. des Indexes anspruchslos und habe z.B. bei kufatec einige passende Interfaces gefunden. Woran es nun hapert ist der Einbau und die Kodierung! Den Einbauort des Interfaces im "Geheimfach" unter dem Beifahrersitz habe ich mir bereits angeschaut. Aber es ist so eng, dass ich nicht wüsste, wie ich da gescheit ran käme. Gibt es noch irgendeinen Trick? Muss der Beifahrersitz ausgebaut werden? Daher meine Frage, ob jemand eine Werkstatt o.ä. im Rhein-Mai-Gebiet kennt, die den Einbau und die Kodierung vornehmen könnte? kufatec hat zwar Partnerwerkstätten, aber die sind ziemlich weit von mir entfernt. Vielen Dank & Viele Grüße KUR
  4. Hallo Freunde des gepflegten Audioklanges im Lieblingsauto, ich will hier meine Erfahrung schildern, wie ich mein Serien-Radio mit Bluetooth an mein Iphone zur Musikwiedergabe meiner Mediathek gekoppelt habe. Vielleicht findet der eine oder andere es hilfreich und hat ebenfalls den Wunsch, den CD-Spieler um eine weitere Musikquelle zu ergänzen. Die Ausgangssituation: mein serienmäßiges Concert II CD-Autoradio in meinem A2 Bj 2004 erfüllt weitestgehend meine Klangerfordernisse, d.h. der Radioempfang ist ausreichend empfindlich, der Klang ist für mich ok (ja, ja, die HIFI-Freaks können ja weghören). Kurzum, ein Radiowechsel steht nicht an, aber eine weitere Audioquelle hätte ich schon gerne. Nach kurzem Angebotsstudium bin ich auf das Angebot: KFZ Auto Radio Bluetooth Modul AUX Interface 8pol Mini ISO für VW Alpha 5 Beta 5 der Fa. Adapter Universe gestoßen. (Bitte nicht als Schleichwerbung werten) Das angebotene Modul schien meinen Wunsch nach Bluetoothkopplung zu erfüllen, ca. 40€ schienen mir recht günstig, somit habe ich es gekauft. Technisch nutzt es die vorhandene Möglichkeit dieses Radios, einen zweiten CD-Spieler anzusprechen (2x auf die CD-Taste drücken, dann ist die neue Signalquelle aktiv). Umbau: Radio raus, Massekabel anschließen, der blaue 8-polige (7 davon belegt) MINI-ISO-Stecker musste dort eingesteckt werden, wo der schwarze 20-polige Isostecker vorher war. Den habe ich provisorisch draußen gelassen und siehe da, bis auf ein paar Kleinigkeiten (z.B. Beleuchtung der Sendertasten, keine Abschaltung des Radios bei Schlüsselabziehung u.a.) ging alles Wichtige. Der Adapter ließ sich einwandfrei im Bluetoothmenü meines IPHONES koppeln, sogar parallel zur vorhandenen Telefonfreisprecheinrichtung! Der Adapter mit seinen zwei Einzelkomponenten ist so klein, dass es überhaupt keine Platzprobleme gibt. Somit konnte ich mein Iphone (Androittelefone gehen natürlich auch) musikmäßig im Auto nutzen und war zunächst zufrieden. Um aber einen technisch einwandfreien Umbau zu bekommen, habe ich nochmal alles auseinander gebaut und die 7 Pins aus dem blauen MINI-ISO-Stecker des Adapters 1:1 in den ISOSTECKER der Radioverkabelung umgesteckt. Das war etwas fummelig, weil ich nicht das Spezialwerkzeug hatte, aber es ging. Auf den Bildern sieht man den blauen Stecker und auch den schwarzen der KFZ-Verkabelung. Zusammenfassung: ich glaube nicht, dass man eine preismäßig günstigere Lösung findet. Der Umbauaufwand hält sich in Grenzen, das Umpinnen ist zwar mühsam, aber nicht unbedingt erforderlich. Kritik an dem besprochenen Artikel: dieser Adapter koppelt sich zwar problemlos, die Verbindung wird allerdings sporadisch unterbrochen. Es dauerte eine Weile bis ich dahinterkam, der Hersteller hat es mir bestätigt: Bei 100% Lautstärke im Iphone tritt dieser Effekt auf, bei ca. 90% nicht mehr. Also Lautstärke immer deutlich unter MAX. einstellen, dann geht alles. Insgesamt ein nützlicher Zusatz zum Concert II. Die beiliegenden Bilder zeigen die beschriebenen Stecker, die pin-Belegung und die Entfernung der Steckkontakte.
  5. Musik Qualität über BT

    Dear all, welche sind Eure Erfahrungen mit Musik streamen über BT? Wie ist die Klangqualität und Stabilität der Verbindung? Welche HW nutzt Ihr? Oder würdet ihr eher eine Kabellösung empfehlen? Alu-Grüße vom Bodensee!
  6. Bluetooth funktioniert nicht

    Hallo, ich hab da ein Problem. Ich habe in meinem A2 FSI S-line ein Radio Concert verbaut mit original Audi sprachgesteuerter Freisprecheinrichtung. Da man ja heute fast nur noch Smarphones benutzt bin ich über das Bluetooth meines Samsung S2 plus mit Android 4.1.2. mit dem Radio Concert verbunden. Das auch gut funktionierte. Nun habe ich aber auf das Android 4.2.2 upgrade gewechselt. Jetzt koppelt sich das Smartphone ein und es erscheint auch der Verbindungston im Radio. Kurze Zeit später erscheint dann der Abmeldeton und die Bluetoothverbindung wird getrennt. Ich hab schon alles versucht aber die Verbindung hält nicht. Hat jemand schon mal Erfahrung damit gemacht und eine Lösung für das Problem. Danke
  7. Hallo, habe gerade einen schönen A2 erstanden, 10/2002 8Z1 mit Chorus II, ohne Bordcomputer. Ich möchte mein iPhone 5 zum Freisprechen, als Musikquelle und Navi verwenden. Ich sehe es gibt einige Lösungen, die sich beim Radio als CD-Wechsler melden, zB. von audiolink, carlink, fiscon oder denison. Soweit, sogut – aber: Ich möchte, daß das Radio auch bei Rundfunk-Betrieb stummgeschaltet wird, wenn eine Ansage vom Navi (also iPhone) kommt. Das ist natürlich schwieriger, weil das Radio über den CD-Wechsler-Eingang ja nicht erfährt, wann eine Navi-Ansage kommt. Allerdings gibt es 2 Indizien, die mir Hofnung machen: 1) Das Chorus 2 hat im Menü eine Einstellung für die Radio-Lautstärke bei Navi-Ansagen - also scheint so eine Funktion grundsätzlich vorgesehen zu sein. 2) In diversen ISO-Steckerbelegungen ist Block A / Pin 3 (manchmal Pin 2) als "Stummschaltung" bezeichnet. Vermutlich bedeutet das nur, daß das Radio stumm geschaltet wird, aber nicht irgendein Signal einschleift — richtig? Aber das wäre ja auch schon eine Verbesserung (wenn die iPhone-Navi das Radio nicht übertönen muß, ist der iPhone-Lautsprecher vermutlich laut genug). Ich denke also, ein entsprechend intelligenter Adapter müßte erkennen, wann die Navi-App etwas spricht, und dann auf Pin 3 ein Signal schicken. (Diese Erkennung ginge vermutlich via Bluetooth, oder per NF-Pegelmessung wie es mein iHome-Radiowecker offenbar macht.) Frage: Kombiniere ich richtig, und gibt es sowas? Danke + Grüße aus Wien, Philipp
  8. Salvete! Ich habe neulich das akute Verlangen verspürt, Bluetooth in die Kugel zu bringen. Momentan hängt an meinem Chorus II nur ein einfacher MP3-Wechsler. Meine Anforderungen beinhalten neben Freisprechen und A2DP-Musikstreaming vom Smartphone auch die Möglichkeit, die Sprachbedienung desselben zu nutzen (Siri bzw. Google Now). Dabei bin ich jetzt auf zwei Systeme gestoßen. Zunächst das Dension Lite BT. Es würde meinen vorhandenen MP3-Wechsler ersetzen. Vorteile: einfacher Einbau Musikstreaming und Bedienung über Radio keine Zusatzmodule im Innenraum, bis auf das Mikrofon Nachteile: Bluetooth-Audioausgabe nur im Wechslermodus, d.h. Naviansagen, Blitzer.de-Warnugen etc. kommen im Radiomodus nicht an Aktivierung von Siri zur Zeit nicht über das Radio möglich, sondern nur direkt über das Handy. Soll laut Support möglicherweise irgendwann per Update kommen. Desweiteren finde ich die Parrot MKi9000 FSE interessant. Sie wird nicht am Wechslereingang, sondern zwischen Radio und Lautsprecher angeschlossen. Anschlussplan auf Seite 5: klick! Vorteile: Sprachsteuerung direkt über Parrot-Bedienteil aufrufbar Naviansagen etc. auch im Radiobetrieb bzw. bei ausgeschaltetem Radio FSE-Funktionen vermutlich besser, da als solche konzipiert Nachteile: aufwendigerer Einbau (u.a. Zündplus wg. MJ2002 nicht am Radio vorhanden?) bei direktem Anschluss Audioausgabe über den Parrot-eigenen Verstärker und nur über die vorderen Lautsprecher, zudem Lautstärkeregelung und sonstige Bedienung nur über Parrot-Bedienteil für Nutzung aller Lautsprecher Anschluss an Line-in des Radios notwendig, ergo durch Weiternutzung des alten MP3-Wechslers oder den cum-cartec AUX-in Adapter, also insgesamt etwas "von hinten durch die Brust ins Auge", dadurch teurer und umständlicher in der Bedienung, als es eigentliche sein müsste Im Endeffekt stellt sich mir die Frage, ob der Aufwand und die Mehrkosten für das Parrot-System gerechtfertigt sind. Zudem bin ich mir nicht sicher, ob ich die Verkabelung richtig interpretiert habe. Würde der Cum-cartec-Adapter ausreichen, um alle Lautsprecher ansteuern zu können? Oder gibt es noch andere Anschlussmöglichkeiten oder Tipps? Auch eine Entscheidungshilfe angesichts der Anforderungen wäre gut Danke!
  9. Suche: Teile für Bluetooth FSE

    Hallo zusammen, ich möchte eine Bluetooth FSE bei meinem A2 nachrüsten und suche noch folgende Teile: - Halter für Interface 8Z0 035 720 A - Kunststoffklammer: 8Z0 035 321 - Deckel: 8P0060383 Wer was hat, auch gerne gebraucht, oder nen Tipp hat beim Schrotthändler... sehr gerne Viele Grüße PauBau
  10. Hallo, ich suche noch folgende Teile zum Nachrüsten der Bluetooth FSE (2. Gen.): Halter für Interface 8Z0035720A Kunststoffklammer 8Z0035321 Deckel 8P0060383 Vielleicht hat ja jemand die Teile noch "rumliegen". Sie sind bei Audi nicht mehr bestellbar. Preis: VHB Danke schön! PauBau
  11. Beschreibung*: Becker Cascade 7944 Navigationsgerät mit OLED Bildschirm, Kartenmaterial - 2013, Sprachsteuerung, TMC, Bluetooth Freisprecheinrichtung, MP3. Mit 8 Gb Flash Speicher für MP3. Meine Meinung nach ein einziges Fremdgerät das gut im A2 passt. Das Farbschema ist einstellbar, das Gerät funktioniert sehr präzise und gibt korrekte Anweisungen. Dynamische Routen durch TMC Empfang. TMC Nachrichten af dem Rote anzeigen/vorlesen, alle TMC Nachrichten anzeigen/vorlesen usw. Zustand*: gebraucht, gut, mit GPS Antenne, Mic, Code, Software usw. Teilenummer: Preis*: 430,- EUR inkl. Versandkosten und Anschlussadapter [X]Versand [X]Abholung in 61381 Friedrichsdorf http://www.mybecker.com/deDE/hauptnavigation/automotive-archiv/cascade-7944/ueberblick/
  12. Beschreibung*: Autoradio "Blaupunkt Helsinki 220 BT", ca. 10 Monate alt (wenn ich den Kaufbeleg finde, gibt es den mit darauf zu, nicht Bestandteil des Angebots!). Das Radio verfügt über RDS, CD-Spieler (auch mp3), eine USB-Buchse für USB-Stick, 3,5mm Klinkenanschluß, Bluetooth für Freisprechen und Audio-Streaming u.v.m. Genaue Beschreibung auf der Herstellerseite Blaupunkt: Bluetooth Tuner[view]=2180 Die Beleuchtung der Tasten ist Audi-rötlich, das Anzeigefeld weiß-grau, ähnlich der Ziffern der Instrumente im A2. Die Reflexionen im Display auf dem ersten Bild sind keine Kratzer, sondern Fingertapsen, das zweite Foto zeigt das "Nachtdesign". Zusätzlich gehören noch folgende Dinge zum Angebot: Adapter für Spannungsversorgung, welches die Plusleitungen tauscht, Phantomspeiseadapter für den Antennenanschluß und das Montagematerial, damit das Radio in den A2-Schacht paßt. Damit kann man also einfach das Serienradio herausnehmen, das "Helsinki" einsetzen und fertig, ohne Leitungen zu verändern und damit den Originalzustand zu zerstören! Zustand*: Sehr guter Zustand, optisch wie technisch, kein Tabakmief, Erbroches, Kinderschmier, Tierhaare oder sonstiges Teilenummer: Zubehör Preis*: 60€ inkl. Versand oder im Tausch gegen gut erhaltenes und intaktes Audi Concert 1, passend im A2 (das Concert 2 ist in meinem A2 von 4/2001 nicht funktionsfähig. [X]Versand [X]Abholung in 25746 Heide oder nach Absprache in Hamburg-Altona * Pflichtangabe
  13. Vorstellung: Blaupunkt Helsinki 220 BT

    Nun begann es auch mein "Chorus 1" zu erwischen, das bekannte Problem des Lautstärkestellers, er neigte immer mehr dazu, die Lautstärke ganz herunterzudrehen, obwohl ich eigentlich einen Tick lauter hören wollte. Die Reparaturkosten sind - bekanntermaßen - nicht wirklich günstig und es bleibt ein Kassettenradio, wobei der Klang des Kassettenteil recht dumpf ist (trotz gründlicher Reinigung), da half nur volles Hineindrehen der Höhen. Auch waren zwei vertikale Pixelreihen der Anzeige nicht mehr ganz bei der Musik, fielen bei Wärme fast ganz aus. Für gebrauchte, intakte Werksradios werden Preise aufgerufen, die den des hier vorgestellten Neugerätes übersteigen, das ist keine wirkliche Alternative. Was also tun? Nun, optisch sind die Werksradios, was ihre Integration in das Interieur der Kugel angeht, einfach unschlagbar. Auch die großen Tasten und die übersichtliche Bedienung sind mustergültig, da ist auf dem Nachrüstmarkt nichts vergleichbares zu bekommen, auch nicht beim vorgestellten Gerät. Da macht man sich ja lange Gedanken, was das neue Gerät können soll. Klar, UKW-Radio mit Verkehrsfunk, CD ist gut, mp3 per USB natürlich besser. Schön wäre noch DAB+ gewesen, aber das Blaupunkt auch zur Funkausstellung kein entsprechendes Gerät präsentiert hat, nährt doch den Verdacht, daß auch dieses Digitalradio wieder eine "Totgeburt" werden dürfte, eigentlich schade. Aber wenn man sich nur auf die Ballungsräume mit der Verfügbarkeit beschränkt, ist das kein Wunder, denn gerade Vielfahrer sind nicht nur dort unterwegs und sehen sich gerade in Fläche nach Alternativen zum allfälligen Dudelfunk mit ihrem 100-Lieder-Rerpertoire der "Grönemeyer-Collins-Roselstolz-Dauer-rotation" gepaart mit albernen Moderatoren. Wer anderes, wie z.B. Country, Swing, Gospel, Jazz oder andere anspruchsvollere Musik abseits von Klassik hören will, wird nicht fündig. Aber das ist ein anderes Thema... Kurz zuvor hatte das "Gamma" im betagten Golf III meines Bruders sein Leben in Raten ausgehaucht, so daß er ein neues Gerät brauchte. Da er geschäftlich viel mit dem Wagen unterwegs ist und natürlich auch mobil erreichbar sein will, war für ihn die Bluethooth-Anbindung wichtig. Er entschied sich für das ebenfalls brandneue Blaupunkt Toronto 420 BT, welches bis zu 1.000 Mobilnummern im Gerät abspeichern kann, einen halbparametrischen Equilizer und andere GImmicks aufweist. Zur Bedienphilosophie gehören bei Blaupunkt nun von dem Unternehmen so genannte "Encoder", für den Laien einfach Drehregler, die elektronisch abgegriffen werden und sich auch schon im Audi "Chorus" so als Lautstärkeregler wiederfand. Damit wird aber nicht nur die Lautstärke eingestellt, sondern auch die Auswahl in Listen, wie Wiedergabelisten, Telefonlisten und den Einträgen in den Menüs zur Einstellung des Radios. Das "Toronto" hat gleich deren zwei, während das einfachere Helsinki mit einem auskommen muß und anstelle des zweiten Encoders eine Vierfachwippe zur Auswahl hat. Nur das "Toronto" hat eine Funktion, die das ausgeschaltete Autoradio bei einem Anruf "aufweckt", darauf kann man verzichten, indem man das Radio einfach ganz leise einstellt, so kann man auch noch den Verkehrsfunk nutzen. Auch die zweite USB-Buchse auf der Rückseite zum Update hat nur dieses Gerät, genauso wie einen Schacht für SD-Karten hinter dem Bedienteil. Das "Toronto" hatte mein Bruder für knapp 120€ im Internet erworben. Die beiden Bedienelemente symmetrisch auf beiden Seiten des großen Anzeigefeldes, die Tasten für Senderspeicher, Wiedergabe und Telefonfunktionen darunter, das ist eine optische Reminiszens an klassische Autoradios, wie wir sie ähnlich auch von der 2. Serie von "Chorus" und "Concert" aus dem A2 kennen. Die Beleuchung sämlicher Bedienelemente, mit Ausnahme des grünen Telefonhörers in perfekt im Audi-Rot gehalten, das Anzeigefeld nicht rot, sondern leider grau-weiß, ähnlich der Instrumentenbeleuchtung des A2. Da die Blaupunkts abnehmbare Bedienteile haben und ich auf der Rückseite Schrauben entdeckt habe, ergibt sich vielleicht die Möglichkeit, die weißen LED durch rote zu tauschen und so Abhilfe zu schaffen. Der blau leuchtende Ring ist sicher als Markenzeichen gedacht. Übrigens wird dieser bei eingeschalteter Fahrzeugbeleuchung und ausgeschaltetem Radio als einziges beleuchtet. An Anschlüssen gibt es vier Ausgänge, auch kann man eine zweikanalige Endstufe zusätzlich anschließen (Toronto; Vierkanal-Endstufen plus Subwoofer-Anschluß), wie es auch im A2 an den Werksradios gemacht wurde. Ob der Original-Audi-Verstärker im A2 einfach betrieben werden kann, entzieht sich meiner Kenntnis. Einen Anschluß für einen CD-Wechsler gibt es nicht, solche Geräte sind in Zeiten von USB und mp3 auch obsolet. Ein analoger 3,5mm Klinkeneingang auf der Front ist ebenfalls vorhanden, um z.B. einen antiken Walkman anzudocken. Da ich auf dem Weg zum GoGoDi nach Pinneberg am Pro Markt in Elmshorn vorbeikam und noch Zeit hatte, bin ich da mal hinein, um mich zu informieren. Ich war angenehm überrascht, daß es dort auch Blaupunkt gab, während oft nur die Marken zu finden sind, die in Tunerkreisen beliebt sind und mir wegen ihres marktschreierischen Designs überhaupt nicht gefallen. In der Vorführwand fand sich auch das Helsinki, der Preis: 89,95€! Für ein Radio mit CD, mp3 von CD und USB-Stick, Freisprecheinrichtung für bis zu 5 tragbare Telefone und Musikstreaming über Bluetooth, da kann man nicht meckern. Ich erinnere mich noch, daß ein einfaches Blaupunkt Kassettenradio ohne Autoreverse, Stationstaste und mit 2x6 Watt Musikleistung Ende der 1970 Jahre noch mal eben 600 DM gekostet hat! Da kostete ein gut ausgestatteter Audi 80 noch deutlich unter 20.000 DM. Bei gleicher Preissteigerung wie bei Autos müßte so ein Radio heute dann mal eben über 1.000€ kosten, technischen Fortschritt hat es ja wie bei Autos auch gegeben. Wenn man die unverschämten Preise für Werksradio sieht und dann so einen Preis, dann sieht man die enorme Abzocke durch die Autohersteller. Das kann man eher über das verwendete, hochglänzende Plastik hinwegsehen, wie es heutzutage wohl für alle Geräte der Unterhaltungselektronik scheinbar ein Muß ist. Es wirkt wenig hochwertig und man sieht sofort die Fingerabdrücke, wie auf dem Foto erkennbar ist. Der mattsilberne Rahmen paßt optisch weniger in meinen A2 ohne Alu-Innenausstattungspaket, Eigner der späteren Modelle können hier eine Ergänzung zu den Alu-Applikationen an Instrumenten, Schaltsack, Armlehnen in den Türen und Handschuhfachriegel sehen. Der außere schwarze Plastikrahmen ist übrigens nur gesteckt, Bastler könnten ihn durchaus abnehmen und mit Softlack etwas an das A2-Interieur "neuerer" A2 anpassen. Mit der Bedienung kam ich auch ohne Anleitung klar, also habe ich mir einen Karton genommen und so ein Helsinki erworben. Klar ist, daß für den Einbau in den A2 noch weitere Kosten anfallen, hier die Aufstellung für Audi A2 ohne CAN-Bus-Anbindung des Radios: - Blenden zur Anpassung der Breite des Einbauschachtes - Adapter der Spannungversorgung zum Tausch von Schalt- und Dauerplus - Phantomspeisung für die Antenne (ohne ist der Empfang wirklich sehr schlecht) - Ausbauwerkzeug für das vorhandene Originalradio (kann man sich natürlich auch borgen) Mit zum Lieferumfang gehören der Einbaurahmen, der optisch ähnlich dem ist, wie es ihn seit den 1980er Jahren gibt, die Anleitung und die beiden Ausziehwerkzeuge. Und diese Dinge sind ein Zumutung: Aus dünnstem, leicht verbiegbarem, nicht entgratetem und damit messerscharfem Blech gefertigt, sind sie eine Garantie für blutige Finger, so man nicht zumindest mit etwas Schleifpapier die Grate entfernt. Damit das Radio zu ziehen ist nicht ganz ohne, aber der größte Wermutstropfen am Gesamtpaket. Erst einmal eingebaut, ist das Gerät durchaus ein Quell der Freude. Der Klang ist klar, die 4x20 Sinus an vier Ohm reichen aus (das Toronto soll 4x22 Watt leisten, jeweils bei 14,4V). Die gehörrichtige Lautstärkekorrektur, hier "X-Bass" genannt, läßt sich in den Stufen 0-1-2-3 verändern, Bässe, Höhen und Lautstärkeverteilung anpassen. Auch Einschaltlautstärke, Verkehrsfunklautstärke und Bluetooth-Lautstärke sind getrennt einstellbar. Es gibt eine Funktion, welche die Helligkeit des Anzeigefeldes vermindert, wenn das Fahrzeuglicht eingeschaltet wird, eine Dauerbeleuchtung wie bei den Werksradios bei ausgeschaltetem Radio gibt es leider nicht. Das große Anzeigefeld mit seinen neun Stellen ist sehr gut ablesbar, mp3-Tags werden angezeigt, man kann wählen, ob sie nur einmal gescrollt durchlaufen oder fortwährend, um die Info anzuzeigen. Die Schrift ist übrigens beim "Helsinki" größer als beim "Toronto", bei dem auch die beiden äußeren Bedienelemente weiter nach innen gerückt sind, wodurch die Tasten daneben etwas größer ausfallen. Der Empfang ist gut und stabil, das CD-Laufwerk "frißt" auch CD-R und CD-RW sowie mp3 und WMA-Dateien, diese beiden Formate können auch über die frontseitige Buchse von einem USB-Stick gelesen werden. Bei Nichtbenutzung verdeckt eine verliersichere Kappe diesen Anschluß. Ich habe mir extra einen der daumennagelkleinen USB-Sticks gekauft, da so ein "Kaugummistreifen" durch seinen Hebel die Buchse wohl stärker mechanisch belastet, noch mehr natürlich, wenn jemand ungeschickt vom Beifahrersitz aus mit dem Knie dagegen stößt, Auf die 16GB dürften so an die 1.000 Lieder passen. Man bekommt eine Menge für knapp 90€, ok, das "Speckschwartenplastik" hätte nicht sein müssen. Immerhin ist das Gerät laut Kartonaufdruck "engineered and designed in germany". Autoradios "Made in germany" dürfte es wohl auch neu nicht mehr geben. Also ist das Helsinki Blaupunkt 220 BT ideal für denjenigen, der nicht allen möglichen Ausstattungsschnickschnack will, aber Wert auf eine Freisprecheinrichtung und mp3-Wiedergabe vom USB-Stick wert legt. Wer Auto-HiFi als Hobby hat, mag die Nase über das "Helsinki" rümpfen, aber der wird es auch über die Werksradios tun. Wer allerdings nur den "neuesten Stand der Technik" oder einen funktionsfähigen Ersatz für ein malades Werksradio sucht, der kann gern zugreifen. Zur Seite von Blaupunkt: Blaupunkt: Autoradio
  14. Hallo liebes Forum, es gibt eine nette Möglichkeit, die Daten vom OBD Stecker auf ein Mobiltelephon (Nokia, Android) zu übertragen. In den OBD-Stecker wird ein Bluetooth-Dongle gesteckt (gibt es in der Bucht für <20 €) und auf dem Telephon ein Auswertungsprogramm installiert (OBDScope, TORQue). Neben einer rudimentären Fehlerauslesung kann man aber alle vom A2 zur Verfügung gestellten Daten sich während der Fahrt anzeigen lassen. Im Prinzip wie Scangauge, aber mit großem Display und ohne Kabelsalat. Le Bodo PS.: iPhone User müssen leider draußen bleiben, da Apple sagt, dieses Bluetooth Protokoll wird nicht unterstützt :-)
  15. Dension Gateway Lite BT

    Es geht um folgendes Gerät: Dension Gateway Lite BT | iPhone/iPod Car Multimedia Interface | iPhone Kopfhörer Adapter,Headset Adapter,Bluetooth Adapter Hat das schon einer? Ich habe bisher ein Dension IceLink Plus eingebaut und könnte kostengünstig an das Gateway Lite BT kommen. Von den Funktionen scheint es ja ganz brauchbar zu sein.
  16. naviplus und bluetooth

    Hallo, Ich habe einige frage, ik bin hollandisch und meine deutsch ist nicht so gut: ich habe ein a2 bj 2003 tdi-sline (model 2004) und ein naviplus-D. Kan mann mit ein FSE-module (bluetooth) damit bluetooth communiceren? So ja gibt es ein kabel dafur? Mein auto ist telefoon voorbereitet: noch ein frage, in den auto ist ein originale telefoonadapter (audi) mit ein neue cradle fur ein iphone 3gs. Wenn ich den iphone in der craddle stecke laad er 3 secunden stroom und stopt danach. Blue tooth macht nichts.
  17. Radio Chorus mit virtuellem DC-Player

    Bei meiner letzten Bastelei habe ich das Radio Chorus mit einem vituellen CD- Player ergänzt. Es war fast "plug and play" und läuft ! Die Beschreibung findet man hier : ncXus V3 Pro 8-Pin + 20-Pin Verteiler USB SD MP3 CD Wechsler Interface für VW AUDI SKODA SEAT mit Bluetooth A2DP Car / Moto Hi-Fi USB-SD-MP3 CD Wechsler Das Schöne daran ist, dass alle Funktionen über das Radio gesteuert werden, dass es einfach funktioniert und man nichts davon sieht. Die folgenden Bilder geben einen kleinen Überblick.
  18. Bluetooth Interface für Handy

    Beschreibung*: Original Audi Bluetooth Interface für Handy, z.B. für Umrüstung auf kabellose FSE und BT, einwandfreie Funktion. hergestellt 22.04.2005, Verwendung mit und ohne Ladeschale Zustand*: gebraucht, aber top ohne Mängel Teilenummer: 8P0 862 335 E Preis*: FP 100.- [x]Versand (+6EUR, versichert) [x]Abholung in Leonberg * Pflichtangabe
  19. Bluetooth Kassetten-Adapter

    Bin auf der Suche nach einer günstigen Lösung, mein altes Chorus (nein, ich will es nicht austauschen) irgendwie kabellos an das iPhone anzuschließen. Da habe ich gesehen, dass es vor Jahren mal einen Kassetten-Adapter mit Bluetooth gab, der auch A2DP vom iPhone unterstützt. Hat jemand sowas schon mal ausprobiert? Ich brauche keinen hochdynamischen Klang im Auto, nur eben Musik, die nicht komplett verstückelt an den Lautsprechern ankommt.
  20. Navi+ / Bluetooth nachrüsten

    Hallo zusammen, mein A2 MJ 2002 hat ein Navi+ mit der damals üblichen kabelgebundenen Ladeschale und unglaulich schlechter Sprach- Klanqualität beim Telefonieren. Lässt sich das mit vernünftigem Aufwand auf eine besser funktionierende Bluetooth-Geschichte umbauen? Hat das schonmal wer gemacht? Herzlichen Dank im voraus. Grüsse Jasper
  21. Hallo Leute, ich hab die originale Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit Original-Handyadapter (Sony K800i) in meiner Kugel drin. In letzter Zeit bekomme ich von meinen Gesprächspartnern immer häufiger gesagt, dass sie starke Nebengeräusche (Fahrtgeräusche bzw. Rauschen) hören würden, so dass sie mich nur noch sehr schwer verstehen könnten. Dieses hat man mir zuletzt gesagt als ich mit 110 km/h über die Autobahn "geschlichen" bin. Ich selbst höre meine Gesprächspartner (über die Radioanlage) immer wunderbar. Meine Frage: Hat schon jemand anderes solche Geräusche bei sich beobachten können oder weiß jemand die Ursache/Abhilfe für dieses Phänomen? Danke schonmal! Grüße, Matthias
  22. Hallo zusammen, trotz Durchforstung etlicher Threads komme ich kein Stück weiter. Suche ein Radio als Ersatz für mein Chorus-Radio. Es sollte haben: BT-FSE USB-Anschluss vorne oder Anschlussmöglichkeit für mögliche Verlängerung ins Handschuhfach kein Billig-Design (natürlich Geschmackssache, aber sollte zur Kugel passen) MP3-CD Rote, zur Kugel passende Beleuchtung möglichst großes Display (sollte aber DIN-Größe sein, nichts rausfahrendes oder überstehendes am Gerät) max Preis 200 bis 250 Euro Klingt erst einmal einfach, isses aber nicht, die Becker-Geräte sind meist zu teuer, bei Pioneer scheint es entweder bei rotem Display die BT-FSE nicht zu geben bzw. wenn alles dabei ist, ist das Display blau Wer weiß Rat - wer kann mir einen heißen Tip geben ??? Lieben Dank schon einmal an alle !! Dieses Forum ist wirklich klasse, freue mich, dass es auch so viele Leute gibt, für die die Kugel einfach ein super tolles Auto ist !!!!
  23. Nachrüstung Bluetooth FSE

    Hallo Ihr Lieben, ich bräuchte mal Eure Hilfe. Ich möchte meine "Alte" FSE mit Kabel gegen die "neue" ohne Kabel und Bluetooth tauschen. Ich habe soweit auch fast alle Teile. Das FSE Steuergerät, den Vestärker für die Handyantenne und die Bluetoothantenne. Wie mir noch fehlt ist die Aufnahme (Grundplatte inkl. Halter) wo die neue Handyhalterung eingeklippst wird. Leider hat Audi vergessen die "neue" FSE in den Teilekatalog mit aufzunehmen. Soll heißen die Seite fehlt im ETKA. Nun bräuchte ich halt die Teilenummer um die Halterung für Handyaufnahme beim Freundlichen zu bestellen. Der kann ja auch nur mit dieser doofen Nummer ordern. Er hat gesucht und nix gefunden. Wenn also jemand von Euch am Wochenende mal einen Schraubendreher zur Hand nehmen könnte, um das Ding mal ab zuschrauben und die Nummer hier zu posten, wäre ich Euch dankbar. Mütze - der auf Eure Unterstüzung hofft