Jump to content

Fulvia

User
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.6 FSI (BAD)
  • Production year
    2004
  • Color
    Mauritiusblau Perleffekt
  • Summer rims
    16" 6-Arm
  • Feature packages
    16

Wohnort

  • Wohnort
    Oberursel

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Zum Thema Kühlwasserverlust beim FSI hab ich nun leider auch meine Erfahrung sammeln müssen.... Seit einigen Monaten leuchtete bei meinem FSI alle 600-1000km die Kühlmittelleuchte auf. Ich hatte keine Lust mich bei der kalten Witterung selbst unters Auto zu legen, und habe den Wagen kurzerhand zum zertifizierten Audi Service vor Ort gebracht. Als Ursache des Wasserverlustes wurden die beiden kleinen Wasserschläuche zum Wärmetauscher (Heizung) identifiziert, die am Stutzen des Wärmetauschers leicht leckten. Für den Austausch der beiden Schläuche wurde ein Betrag von sage und schreibe 380.-€ in Rechnung gestellt - kein Witz! Neben 1,7 Stunden für den Austausch der Schläuche, wurde das Entfernen und wieder aufsetzen der Motorhaube zusätzlich mit 0,2 Stunden berechnet - einmalig! Richtig aufgeregt hat mich dann aber erst, als ich zuhause anhand der Ersatzteilnummern feststellen musste, dass das gleiche Autohaus dieselben Schläuche vor 3 Jahren schon einmal ausgetauscht hatten - damals zum Preis von 140.-€. Trotz mehrmaliger Reklamation beim Autohaus sieht man die heutige Rechnung als o.k. an, auch wenn es damals wesentlich billiger war (man habe damals zu wenig berechnet). In meiner Naivität hab ich mich dann an die Audi Kundenbetreuung in Ingolstadt mit der Bitte gewandt, zu prüfen ob die in Rechnung gestellten Arbeitsstunden für den Austausch der Schläuche denn mit den Vorgaben von Audi übereinstimmen. Nach zwei Tagen meldete sich Audi zurück und teilte mir mit, das Arbeitsrichtzeiten grundsätzlich vertraulich sind und nicht an Kunden weitergegeben werden. Im Übrigen wäre das Autohaus ein wirtschaftlich unabhängiges Unternehmen und somit in seiner Berechnung der ausgeführten Arbeiten gegenüber dem Kunden frei. Demzufolge ginge der vorliegende Fall die Audi AG auch nichts an. Soviel zum Thema "Kundenbetreuung"....aber VW/Audi hat momentan vielleicht auch ganz andere Probleme! Ich hoffe das Euch ähnliche Erfahrungen erspart bleiben. Besten Gruß Walter
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.