23ter

Members
  • Content Count

    100
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 Benz.

Wohnort

  • Wohnort
    Deutschland

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. So weit ich mich erinnern kann braucht man das Öl vorher nicht ablassen. Ich hatte den Ölabscheider bei Skoda geholt. Kriegst dort das selbe Teil wie bei Audi ca. 20 Euro billiger. Drehmoment brauchstw nicht. Ich habs nach gefühl gemacht. Und irgendwelche schläuche auch nicht.
  2. Alles klar Freunde. Hab es heute für 115 Euro mit der Spannrolle zusammen wechseln lassen. Die Kugel rollt wieder. Die Plastikummantelung an der Spannrolle war komplett abgebrochen. Bin ich froh das nichts schlimmeres passiert ist. Jetzt wissen wir zumindestens das die Rolle ca. 200000 km hält😄. Beim wechseln ist uns aufgefallen das an der Ablassschraube für das Getriebeöl es ein wenig Öl ausschwitzt. Der Mechaniker meinte das es nicht schlimm wäre. Komisch nur das es jetzt zu sehen ist, nach dem ich vor ein paar Monaten das Getriebeöl wechseln ließ. Das führt zu meiner nächsten Frage. Kennt ihr das Phänomen? Sonst würde ich mich noch darum kümmern.
  3. Hallo Freunde, bei mir ist der Keilrippenriemen gerisssen. Wird das beim Zahnriemenwechsel eigentlich nicht mitgewechselt? Weil der hat jetzt 60000 km runter. Wenn nicht, dann muss das wohl noch der erste Keilriemen gewesen sein. Meine Kugel hat jetzt 210000 runter. Jetzt wollte ich den Keilrippenriemen wechseln. Was muss, oder sollte mit erneuert werden. Könnt ihr schreiben worauf ich beim wechseln achten muss? Ich hoffe der wechsel ist kein Akt. Was detailliertes zum wechsel hab ich nicht gefunden im Forum. Ich hab nur gelesen das es nicht so schwer sein soll. Ich hab zwei Bilder reingesetzt. Der eine beschreibt den Einbau beim AUA Motor mit Klimaanlage. Ist das beim BBY Motor genau so? Und das andere Bild den jetzigen Zustand von meine gerissenen Keilrippenriemen.
  4. Jep. Keine Probleme seit dem ich den Stecker abgezogen habe.
  5. Hatte ich machen lassen. Es verhält sich danach so als hätte das anlernen nicht statt gefunden. Mit beiden Ventilen nicht. Wie dem auch sei. Ohne funktioniert es wie ein Uhrwerk. Ich werd ein Teufel tun und das wieder versuchen anzuschliessen. Drosselkkappe (Flansche wurde gereinigt) gewechselt, Saugrohrdrucksensor gewechselt, Ölabscheider gewechselt, Agr gewechselt, Steuergerät gewechselt. Bin mit den Nerven am Ende. 1000 Euro reingeschmiessen, und des Problems Lösung war es den Stecker zu ziehen.
  6. Ich wollte euch über den aktuellen Stand in Kenntnis setzen. Das Problem kommt vom AGR. AGR stecker abgezogen; die Kugel rollt wieder wie ne eins. Neues AGR hat auch nichts gebracht. Auch das anlernen nicht. Sobald ich es dran mache nimmt die Kugel kein Gas an oder/und säuft ab.
  7. Fehler ist immer 17961. Saugrohrdruck/Höhengeber. Verdacht auf defektes Steuergerät. Oder ein andere elektrische Komponente.
  8. Heute ging die Motorkontrolleuchte mal an, während ich im Stand Gas gab. Ohne Einzukuppeln. Mein ihr man kann den Fehler eingrenzen? Werkstatt meint es wäre ein Elektronikfehler. Was meint ihr?
  9. Oh man. Hoffentlich ist es nicht der Zahnriemen. Ja. Ich hatte den Zahnriemen machen lassen. Das Problem war halt nur nicht sofort da. Die Ruckler wurde über das Jahr gesehen immer schlimmer. Erst leuchtete die Motorwarnleuchte, mit ABS, und dem Bremssystem gemeinsam auf. Und die Ruckler kamen später dazu, in sofern das es mit einem schluckauf anfing. Und jetzt, z. B. gestern war es so der Fall, als ich versuchte die Drehzahl zwischen 3000 und 4000 zu halten er stotterte, ich aber Gas gebe der Ruckler verschwindet. Ganz komisch. Wenn ich das alles Revue passiere, tauchten die Motorkeuchten dann immer auf, wenn ich versuchte die Drehzahl zu halten. Beim Beschleunigen war der Ruckler dann wieder weg.
  10. Alles gemacht Papahans. Bis auf Steuergerät auszutauschen. Selbst die Flansche die unter der Drosselklappe sitzt hatte ich gereinigt. Update hatte ich vor Jahren mal gemacht. Das Abgasventil und die Zündspulen wären noch übrig. Aber das müsste er ja bei Fehlerauslesen anzeigen. Aber das Fehlerbild ist genau wie bei Punkt 2. Aber da wird auf das Problem nicht mehr näher eingegangen.
  11. Ölabscheider erneuert, Drosselklappe gewechselt und angelernt, Saugrohrdrucksensor erneuert, Agr Ventil erneuert und Angelernt, Kraftstofffilter erneuert. Alles nichts gebracht. Immer das Selbe. Im Leerlauf guter Lauf, aber bei ca. 3000 bis 4000 Umdrehungen sporadische Ruckler. Manchmal auch beim anfahren. Fehler immer das Selbe. 17961. Ich hatte mal die Bremsschläuche erneuert. Seit dem fing das an. Kann das nur ein Zufall sein? Oder die Kraftstoffpumpe. Oder Luftmassenmesser. Ich bin mit meinem Latein am Ende und 400 Euro ärmer. Ich bin für jede Hilfe bzw. Tip dankbar.
  12. Hab sie gefunden . OE 036103464AH. Bestellt hab ich es bei Skoda . Hab 18 Euro gespart.
  13. Hast du vielleicht eine OE Nummer. Hoffe das ich bei Skoda das Teil kriege. Bei Audi kostet es 120 Euro. Es ist für den BBY Motor 1.4 Benziner 2002.