Jump to content

deadbread

User
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 Benz.

Wohnort

  • Wohnort
    Braucht niemand wissen
  1. Stimmt Mobigarantie verlängert sich mit jeder Inspektion. Normalerweise dann um ein Jahr oder in meinem Fall um 30.000 km. Die km hat er noch nicht, aber das Jahr war abgelaufen. Laut Serviceheft hätte ich darauf aber nicht achten müssen, sondern das Kombiinstrument muss diesen Termin anzeigen. Das wurde aber offensichtlich von der Werkstatt verpennt und daher konnte ich es auch nicht mitbekommen, dass er fällig gewesen wäre. Das meine Batterie von irgendwas leegesaugt wird ist klar, aber dass eine VAG-Vertragswerkstatt nicht in der Lage ist das rauszufinden, kann ich nicht akzeptieren, da
  2. Seit nun mehr etwa einem Jahr macht mir meine Servolenkung jetzt immer wieder Probleme. Hab das hier in einem anderen Thread auch schon ausgebreitet. Phänomen ist völlig unkontrollierbarer Einsatz des Servomotors. Klassiker sind einmal beim Losfahren direkt in Kurve (bspw. Ausparken), von der einen auf die andere Sekunde, als würde ich einen 30-Tonner ohne Servo fahren, dann kurz danach wieder normal. Anderer Fall: mitten in einer engen Kurve, geht die Lenkung plötzlich leicht wie Butter (Wagen könnte dann auch durch ein Schamhaar gelenkt werden). Danach ist es dann plötzlich wieder normal. Ma
  3. Ehrlich gesagt nein, aber welche Sicherung könnte das denn sein, die alles lahmlegt. Wenn ich überbrücke, dann geht überhaupt nichts.
  4. Hab wieder ein Problem mit meinem Seuchenauto. Bin am Wochenende nicht gefahren, steig heute morgen ein und seh nur noch das Airbag-Sybol schwach leuchten. Die Zentralverrieglung hat schon beim Öffnen nicht mal gezugt. Genau dass Gleiche Problem hatte ich ziemlich genau vor 2 Jahren. Damals hatte ich eine neue Top-Batterie eingebaut. Jetzt hab ich den Effekt wieder, aber der Hit ist, dass sich der Wagen auch nicht überbrücken läßt!!! Überbrückung ist aktiv Motor vom anderen Wagen läuft und ich seh bei meinem A2 weiterhin keine Reaktion und kein Lämpchen an. Wie kann denn das sein???
  5. Leider bin ich in diesem Thread etwas spät dran, aber ich würde gerne mal einen Widerspruch aufklären. Die Preise für den Drehwinkelsensor gehen so stark auseinander, dass man meinen sollte, wir reden hier von völlig unterschiedlichen Autos. 70 € 169 € 83 € (Schweiz) 280 € mit Einbau Beim Einbau scheinen sich wohl allgemein so 2 Stunden zu ergeben Gruß Harald
  6. Besten Dank für die Tipps, allerdings scheidet der Versuch mit der Zange schon mal aus, da der Stift bis zum Anschlag drinsteckt.
  7. Also der Hebel läßt sich ja problemlos bewegen, aber der Stift zuckt nicht mal. Ich hab die Motorhaube runter und an dem Kabelzug gewackelt, gegen den Zylinder gehämmert in dem der Stift steckt, aber das Ding hat sich Null bewegt.
  8. Hallo zusammen, habe gestern mal wieder Öl nachgefüllt, will dann die Klappe wieder schließen und siehe da, die Klappe geht nicht mehr zu. Der Zapfen der die Klappe halten soll ist komplett in den Zylinder zurück gezogen und um's verrecken nicht mehr dazu zu bewegen rauszukommen. Den Hebel im Motorraum kann man ziehen so oft man will er hat keinerlei Widerstand mehr. Ich nehme an da ist irgendwas abgesprungen. Hat jemand damit mal seine Erfahrungen gemacht oder kann mir sagen, wie ich die Verkleidung im Fussraum abbekomme? Deadbread
  9. Ich habe ähnliche Probleme, meistens nach dem Starten. Wenn ich einen Moment warte vor dem losfahren ist die Lenkung in der Regel ok. Angenommen es sind die Sensoren, was kostet denn der Spaß? Gruß Deadbread
  10. Danke für die Antworten! Klar kann ich mit dem Wagen noch fahren, aber ich denke, dass der TÜV die Sache anders beurteilen wird, da ein sicheres Fahren in Gefahrensituationen nicht gewährleistet ist. Wenn ich in einer solchen Situation instinktiv in den dritten Gang schalte und ich dann die Kupplung kommen lasse, bin ich vielleicht mitten in einem Unfall. Fahren kann ich auch ohne Bremse, aber bin ich dann aus TÜV- und Versicherungssicht noch mobil? Ich hoffe mal, dass die Werkstatt das ähnlich sieht. Gruß Deadbread
  11. Hallo, ich habe derzeit das Problem, dass ich bei meinem A2 (Benziner 1.4 Bj. Juni 2000, 64.000 km !!!) nicht mehr in den 3. Gang schalten kann. Der Gang geht zwar gut rein, aber ich kann die Kupplung nicht mehr kommen lassen, dann kracht es nur noch. Da geht auch nichts mit Zwischengas, da ist einfach nichts mehr synchron. Meine Frage ist nun. Da ich jetzt am Montag einen Werkstatttermin habe und ich den Wagen wohl mind. 3 Tage dort lassen muss, werde ich wohl einen Ersatzwagen brauchen. Mein Wagen war erst im August in der regulären Inspektion mit Mobilitätsgarantie. Habe ich jetz
  12. NIEMALS !!!!! Keinesfalls soll das heißen, das ich keinen Spaß an diesem Auto habe, aber wer derer, die bislang hier spontan Ja gesagt haben, hat seinen A2 schon 4 Jahre? Listen wir mal auf: - Koppelstangen im Eimer (Fehlkonstruktion der ersten Baureihe die im 4. Jahr aber 0% Kulanz bietet - Temperaturgeber kaputt (ein kleiner, teurer Sensor der mir die 16 Jahre vor A2 nicht gefehlt hat) - Stabilisator gebrochen - Querbeschleunigungssensor für ESP kaputt - Druckstange Handbremshebel nicht in Ordnung - Ventildeckeldichtung defekt - Getriebeschaden bei 64.000 km !!! (kommt hie
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.