zeroone0

Members
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über zeroone0

  • Rang
    Member

Mein A2

  • A2 Modell
    1.4 TDI (75PS)
  • Farbe
    Lichtsilber Metallic
  • Sommerfelgen
    RIAL 15" 185 60 anthrazit
  • Ausstattungspakete
    High-tech

Wohnort

  • Wohnort
    Ingolstadt
  • ICQ
    0

Hobbies

  • Hobbies
    Diesel verbrennen

Beruf

  • Beruf
    Chefkoch
  1. Beschreibung*: Verkaufe Serienfedern mit ca. 120.000km drauf für vorne und hinten vom 1.4tdi 75ps / 55kW Zustand*: gebraucht, nicht gebrochen Teilenummer: Preis*: 50 €, ist aber verhandelbar [x]Versand DHL [x]Abholung in Ingolstadt * Pflichtangabe
  2. Audi A2 1.4TDi 55kW MTM Tuning auf 75kW

    ach so, falls jemand interesse an serienfedern hat, vorne hinten 120.000km drauf, hat einfach bei mir melden
  3. Audi A2 1.4TDi 55kW MTM Tuning auf 75kW

    Ich sehe das ich mit der leistungsteigerung hier ein heisses thema angeschnitten habe... Naja also mein A2 hat jetzt knapp 120.000km runter und alles läuft immer noch bestens. vor paar wochen hat vater staat meine steuer zurück erstattet. die kohle habe ich dann gleich mal ins fahrzeug gesteckt. sprich neue federn und stossdämpfer sowie neue rillenkugellager und domlager. ich hatte vorne immer so eckelhaftes knacken. da beim wechseln der rillenkugellager ( neu vom freundlichen zusammen mit koppelstange, domlager und rillenkugellager 140€ rechts und links ) sowieso das fahrwerk raus musste, beschloss ich eben gleich neues KW fahrwerk einbauen zu lassen. es sind jetzt vorne und hinten neue federn und dämpfer drinnen. der wagen ist jetzt vorn und hinten jeweils 30mm tiefer. da ein neues serienfahrwerk von audi bzw. VAG fast gleich viel gekostet hat beschloss ich eben ein fahrwerk einzubauen was dem charakter des getunten motors gleich kommt. ich merke jetzt erst recht in welch schlechten zustand die strassen in bayern zum teil sind... die strassenlage ist aber im vergleich zum serienfahrwerk viel besser. der wagen liegt satter auf der strasse die kurven kann man mit wesentlich höherer geschwindigkeit durchfahren. demnächst kommen neue sommerreifen drauf 195/50/15 von dunlop. bin dann mal gespannt wie es sich fährt.
  4. wollte hier mal meinen erfahrungsbericht bezüglich des chiptunings durch MTM bei meinen 1.4TDi 55kW posten. das tuning wurde bei km stand 114000 durchgeführt. der zahnriemen wurde bei 89.000km gewechselt. für die leistungssteigerung mittels austausch des motorsteuergerät durch eines von MTM optimale voraussetzungen. vor kurzen auch neues öl und neue filter spendiert bekommen. der a2 hat jetzt gut 2000km seit dem tuning runter. laut teilegutachten habe ich jetzt 100ps / 74kW und 240Newtonmeter drehmoment. davor warens 75ps / 55kW und 190Newtonmeter. da ich im moment meistens nur kurzstrecke durch die stadt zur arbeit fahre ca. 13km hin und wieder zurück liegt der verbrauch bei ca. 5,5L/100km. vor dem tuning war der verbrauch der selbe. letztes wochenende haben paar freunde von mir und ich nen trip in die niederlande gemacht. strecke hin und zurück insgesamt 1550km. der wagen hat hinten die zweiersitzbank also platz für insgesamt vier personen. auto also vollgepackt gewesen und reifendruck bei den neuen winterreifen ( semperit 175/60/15 8mm ) auf 2,5bar angehoben. durch das tuning fährt der wagen sich in der stadt schon sehr viel spritziger. auf der A3 dann konnte ich dann mal richtig testen was der kleine den nun zu leisten vermag. ich muss sagen mit dem vollbesetzten auto hatte ich nie probleme selbst mit den größeren kisten mitzuhalten. bei ca. 3000U/min wenn ich vollgas gebe zieht der wagen noch mal richtig schön an. da ich nun einen k&n luftfilter drinn habe ist der sound des 3zylinders auch meines erachtens etwas kerniger geworden. vor dem tuning lag die höchstgeschwindigkeit laut gps bei 173km/h. nun beträgt sie 180km/h. der lange fünfte gang wäre da jetzt sinnvoll da er immer noch weiter schieben will... für den trip habe ich 95liter diesel getankt. also ca. 6,1liter durchschnittsverbrauch. es waren vollgasfahrten von ca. 8-10min. dabei bis zum schleichen mit tempo 100-120km/h. aber meistens ging die reise mit 140-150km/h ( laut gps!! ) voran. das tuning kostete mich 500€ + 46€ tüv + 22€ neue fahrzeugpapiere von der zulassungsstelle. meiner meinung nach hat es sich voll gelohnt. für den der paar euro über hat eine sinnvolle investiton da der verbrauch nicht weiter steigt. mir ist natürlich klar das das tuning sensible teile wie z.b. den turbolader frühzeitig in den ruhestand schicken kann. aber wenn man den motor erst warm fährt sollte das kein problem sein.
  5. Linke Rückleuchte beschädigt. Ersatz?

    Hallo, Ich habe mir beim einladen mit einem Wasserkasten die linke Rückleuchte beschädigt. Nun ist ein ca. 8cm grosser Riss im oberen roten Bereich der Heckleuchte. Habe ein wenig im Internet gesucht und für ca.60€ eine Ersatzrückleuchte gefunden. Ist das empfehlenswert es selbst zutauschen oder soll ich den freundlichen anfahren?! PP-Autoteile - Autorsatzteile online bestellen
  6. Defekt nach am ersten Tag ohne Garantie

    Hallo! Ich bin nun seit ca. einer woche damit beschäftigt mit der kundenhotline zu telefonieren und mit dem händler zu verhandeln. dabei ist folgendes herausgekommen: audi ag übernimmt von den 180€ für die reperatur der abgasanlage komplett 70% der kosten (inkl. personalkosten) auf kulanz. das bedeutet das jetzt nicht mehr 180€ zuzahlen habe sondern nur noch ca. 50-60€ laut kundenhotline. Das ist jetzt eher nach meinem geschmack! Ich kann leuten den sowas änliches wiederfährt nur empfehlen hartnäckig zu bleiben! Schönen Gruß an das forum!
  7. Defekt nach am ersten Tag ohne Garantie

    @martin hehe habe schon mal den ersten schritt unternohmen dass das thema public wird! http://www.audi-a2club.de/images/icons/icon5.gif http://www.autobild.de/forum/showthread.php?s=&threadid=13283 ist im übrigen interessant was im dem anderen forum gepostet wird...
  8. Defekt nach am ersten Tag ohne Garantie

    Also, erstmal danke für euer interesse und meinungen! Mag ja sein das manche leute das so hinnehmen würde aber nicht ich. da ich ich in der gastronomie tätig bin und ich nun mal weiss was es heist dienst am menschen zu leisten genügt mir die aussage des händlers nicht, ich soll mich doch bitte mit meinen problemen an die audi direkt wenden. 70% auf die teile und gut ist. sein job sollte das sein. Dieser händler wurde jedenfalls das letzte mal von mir angefahren. zu den kosten: 500€ Longlife service 180€ für die instandsetzung der abgasanlage 70€ für das reparieren der höhenverstellung der scheinwerferanlage Heute schilderte ich dem kundencenter der audi ag am telefon meine probleme. ich solle bitte scheckheft, rechnungen usw. an sie faxen danach werden sie sehen was da los ist. der freundliche herr am telefon hat schon durchdringen lassen, dass das so nicht in ordung ist wie der händler mit mir umspringt. schätzt mal das da bewegung in die sache kommt.
  9. Hallo, bin neu hier im forum! Wollte euch mal meine Geschichte bezüglich eines Garantiefalls erzählen. Hier ein paar Daten meines A2: Bauajhr Februar 2004 Erstzulassung 18.feb 1.4Tdi 55Kw/75Ps 49000Km Der Wagen lief die ersten neun monate als leasingfahrzeug über meinen vater als werkangehörigen. Im sommer 2004 verwikelt in einem auffahrunfall mit 5 weiteren fahrzeugen. 3000€ schaden. Wurde alles von der versicherung des unfallverursachers bezahlt. Keine probleme oder sonstiges mit dem wagen. Dann wurde der wagen von der audi ag mit 14500€ und 30000km rausgekauft. Bei 49000km kurz vom Longlife service und einem tag nach ende der 2jahres garantie passierte es, dass der wagen in einer kurve kurz vor der autobahn plötzlich ein lautes piepsen ausstoss, rotes ausrufezeichen im display erschien und der motor ausging. (schönes gefühl ohne servo in der kurve bei verkehr) warnblinker an, rangefahren, motor versucht neu zu starten. beim dritten versuch sprang der diesel wieder an und die vorglühanlage blinkte sowie das symbol der abgasanlage leuchtete permanent. Laut bordbuch schnellstmöglich werkstatt anfahren. wagen angemeldet und gleich longlife service vereinbart. zwei tage später anruf vom freundlichen, wagen sei fertig. gesamtkosten 780€ davon service 500€ mit ölwechsel usw. und 180€ für die reperatur der abgasanlage die ein tag nach ende der garantie kaputt/defekt ging. der händler in ingolstadt gewährte 70% prozent kulanz auf die ersatzteile aber 0% auf die arbeitsleistung, aufgeführt mit 95€. Das ganze ärgert mich jetzt. 180€ kosten für die reparatur des wagens der nach einem tag kaputt geht an der er nicht mehr der garantie des herstellers unterliegt. ein mechaniker des audihändler meinte, ich sollte mich an die audi ag direkt wenden, da die werkstatt "bestimmte vorschriften" von audi bekommt was kulanz angeht. würde auch erklären warum 70% auf die teile kommen. ich werde mich im laufe der woche an die konzernzentrale in ingolstadt wenden um ihnen meinen standpunkt klarmachen. was sagt ihr dazu?