Jump to content

Blue

User
  • Posts

    62
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.6 FSI

Wohnort

  • Wohnort
    München

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Blue's Achievements

  1. Hm stimmt, da hätte ich auch drauf kommen können... Wobei, wer weiß, welchen Schaden ein größerer Hebel angerichtet hätte. Denke, auftauen war mittelfristig die beste Idee
  2. By the way - der Motor war wirklich hart blockiert, also kein problem am Magnetschalter. Der Antriebsstrang hat sich beim Anschieben/Einkuppeln keinen mm gedreht... Aber ich bin bis dem über 1000km gefahren, zum Glück alles gut ausgegangen.
  3. So, heute alles getrocknet, zusammengebaut, getestet. Puh... Geht... Was hab ich geschwitzt! Danke für den Beistand, offenbar war wirklich Schmelzwasser am Ablauf vorbei in den Motorraum gelaufen und dort vereist. Lesson learned: beim nächsten Schnee kommt er in's Häuschen!
  4. Danke für die Beiträge. Ich werde morgen einen Versuch starten. Der Motorraum ist inzwischen abgetaut, aber es ist noch alles nass. Ich will mal warten, bis das alles halbwegs getrocknet ist. Dann schauen wir mal... Ich habe heute das Auto mit eingelegtem 1. Gang ein wenig hin und her bewegt, dabei hat sich der Riementrieb bewegt. Ist also nichts mehr fest. Wobei ich das nicht getestete hatte, als er letztens nicht ging. Naja, wie auch immer... Ich werde berichten. Komische Sache. Ärgerlich ist, dass in meiner Halle noch Platz gewesen wäre... Hätte ihn also einfach rein stellen können.
  5. Danke, Batterie lädt schon. Ich habe inzwischen genauer schauen können (wir haben ihn in die Sonne geschoben und nach einiger Zeit ließ sich die Haube von ihrer dicken Schicht Packeis befreien und öffnen...) und offenbar ist Tauwasser in den Motorraum gelaufen und dort wieder gefroren. Ich nehme an, dass dadurch drehende Teil vereist sind, vielleicht sogar der Anlasser selbst. Ab morgen wird's wärmer, dann schauen wir mal... Laut VCDS hat er haufenweise Fehler, aber die können alle von der Batterie kommen. Bzw. spricht das auch dafür. Das wird sich zeigen.
  6. Hallo liebe Gemeinde, ich poste hier ja leider nur noch sehr selten, weil mein aktueller A2 (1.6 FSI, 112tkm) sein Dasein als Alltagsauto fristet... Nun habe ich aber ein ziemlich hässliches Problem und brauche Rat. Ich wollte ihn nach 3 Wochen gerade mal wieder ausführen, aber er sprang nicht an. Batterie leer. Also habe ich die eine Weile geladen und versucht zu starten. Wieder nichts. Nur, dass das Armaturenbrett leuchtet wie ein Christbaum und sich vor Fehlermeldungen überschlägt. Auch komisch: selbst bei abgezogenen Schlüssel und verriegelten Türen sind Klimadisplay (aber nicht der Lüftermotor) und FIS an und im FIS laufen Fehlermeldungen durch. Gut, also habe ich einen Fehler im Bordnetz vermutet und dachte mir, starten wir ihn halt fremd. Also Starthilfekabel und einen Diesel dran gehangen. Nix. Dreht nicht. Der Anlasser zieht zwar an, aber nichts passiert. Die Spannung am Spender fällt ab, er zieht also von dort Strom. Also letzter Notnagel: anschieben. Und siehe da: wieder nichts. Kupplung kommen lassen und er ist sofort stehen geblieben. Als wäre der Motor fest. Und nun stehe ich da mit meinem Geschick. Er lief bisher wie am Schnürchen. Öl ist top Qualität von Audi, Kühlwasser vor 2 Jahren bei Audi neu gemacht und auch schön flüssig. Im Prinzip KANN nichts sein. Aber es ist was. Nur was?!? Ich stehe komplett auf dem Schlauch und bin ziemlich ratlos. Ich will ihn schnell mal mit dem VCDS auslesen, aber dass er mechanisch nicht dreht klingt überhaupt gar nicht gut. Jemand eine Idee? Danke und Grüße Matthias
  7. Hat definitiv einiges an Nerven und/oder Geld gespart...
  8. Ja, gibt's noch - und ich stehe auf Nr. 1 der Warteliste :).
  9. Hallo zusammen, melde mich gehorsamst zurück! Vor etlichen Jahren war ich hier schonmal aktiv, damals mit einem einzigartigen Nogaro Perleffekt farbigen FSI. Der musste irgendwann weg leider. Nur der A2 Virus lies sich nicht verkaufen... Und so wollte es das Schicksal, dass ich nun wieder einen 2003er FSI habe, diesmal in edlem Islandgrün mit heller Innenausstattung (Jive). Sportlich ist diesmal nichts, normale Sitze, normales Lenkrad, normales Fahrwerk. Dafür ist er unglaublich komfortabel und sparsam. OSS, Aktivsystem, ZV und Lederlenkrad sind an Bord - wirklich was edles! Auto stammt aus praktisch erster Hand mit 103tkm und ist unfallfrei. Was will man mehr. Paar Kleinigkeiten musste ich schon machen, wie üblich waren die Heckklappen-Gasdruckfedern platt, ein Tempomat war genau so Pflicht wie eine BT Schnittstelle und ein farblich korrekter S-Line Schaltknauf, für den Winter habe ich Schmiedeleicht Wählscheiben montiert (und eingetragen) und natürlich war das berüchtigte Wasserrohr hinter'm Motor undicht. Zum Glück stammt er aus einem VW Autohaus, die haben ihn anstandslos repariert. Schwein gehabt! Nun sehen wir mal, wie es weitergeht. Jedenfalls ein wunderbares Auto, ich frage mich, wie wir es so lange ohne ausgehalten haben. Ich freue mich, zurück zu sein! Grüße Matthias
  10. So, jetzt kann ich endlich vernünftig schreiben. Nochmal wegen dem Filter. Was mich sehr wundert ist, was da raus kam: eine üble dunkelbraune Brühe! Sah eher aus wie Altöl als wie Benzin. Hab gleich mal das Öl geprüft aber das ist perfekt - Füllstand 1a, riecht nicht nach Benzin, passt. Habe jetzt wie oben schon geschrieben einen fetten schwarzen Fleck unter dem Auto der auch bleibt nachdem das Benzin verdampft ist. Was ist das und woher kommt es? Jemand eine Idee? Danke Blue
  11. Gibt es da irgend eine Dichtung oder dichtet der Kunststoffanschluss da auf Spannung ab? Wenn es da trotzdem massenhaft ausdrückt, wie kann das sein? Bis gestern war alles Dicht, Marder war auch keiner dran. Danke Blue
  12. Hallo zusammen, Dringend Frage: unser A2 verliert seit heute morgen massenhaft Sprit am inline Filter vorm rechten Hinterrad. Hab die Leitungen abgemacht und da kam eine üble Brühe raus, schlimmer als zu Trabant Zeiten. Fetter schwarzer Fleck unter dem Auto. Filter lässt gut durch. Alles wieder zusammengebaut aber keine Besserung. Kommt Euch das bekannt vor?Was tun? Neuer Filter allein wird wohl kaum helfen. Danke Blue Ach ja, ist ein 1,6er
  13. Tausend Dank für die super Schlderung mit dem Lüfter! Heute hat die Klimaanlage versagt und der Motor war sau heiß. Erste Idee: Kühllüfter iss rum. Und dank Eurer Hilfe läuft bereits alles wieder. 1A, dieses A2 Forum Grüße Blue
  14. Also, hab mal weiter recherchiert. Das Netz ist voll mit Problemen mit Nockenwellenverstellern beim FSI. Aus meiner Erfahrung mit dem V6 sind die Symptome identisch. Kostenpunkt: 480 Tacken plus Kette bzw. Riemen. Nur Material. Die Frage ist nun: macht das Ding nur Geräusche oder wird mittelfristig ein Schaden entstehen? Gesund anhören tut es sich ja nicht aber mein V6 lief gut 100tkm ohne Probleme. Weiß da jemand was? Grüße Blue
  15. Das klingt plausibel! Hat man dem sonst was angemerkt? Der Kleine läuft ansonsten perfekt. Blue
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.