Jump to content

MKS916

User
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 (BBY)

Wohnort

  • Wohnort
    Stuttgart
  1. Hallo, der Kraftstofffilter meines BBY-Benziners muss ersetzt werden, da er leicht undicht ist, schwitzt, nicht dramatisch. Die Frage ist, welcher Filter muss rein. Einer mit integriertem Druckrgeler oder ohne? Vielleicht kann jemand die Marke oder Teilenummer nennen. Vielen Dank und einen schönen Abend Martin
  2. Das AGR-Ventil sitzt auf einem Flansch oder Zwischenstück, welches mit 2 Schrauben am Zylinderkopf befestigt ist. Wenn ich dieses Zwischenstück vom ZK abschraube, kann das AGR-Ventil ohne das abbauen der AGR Leitung ausgebaut werden. Bin mir aber nicht sicher, ob beim abbauen des Zwischenstücks Kühlmittel austritt. Gruß Martin
  3. Ich habe schon gesucht, aber eine Frage bleibt unbeantwortet. Ist das AGR-Ventil wassergekühlt? Ich meine, wenn ich es vom Zylinderkopf abbaue, ist dann mit Kühlmittelaustritt zu rechnen? Danke und Gruß Martin
  4. Habe an meinem 1,4 Benziner (BBY) den Zahnriemen gewechselt. Dabei stellte sich mir die Frage, ob der ZR nachgespannt oder ob die Spannung nach einer bestimmten Laufstrecke kontrolliert werden muss? Danke für eure Rückmeldungen Gruß Martin
  5. Guten Abend, möchte mich an dieser Stelle für die guten Informationen im Forum bedanken. Am A2 meiner tochter hat das Heizungsgebläse nach der ersten kalten Nacht nicht mehr funktioniert. Die Infos zum Ausbau und Diagnose haben mir sehr geholfen. Nachdem das Teil ausgebaut war, hab ich es direkt an 12V gehängt und es ist gelaufen. Zurück im Fahrzeug aber nicht. Also Neuteil bestellt, ist von Behr wie origanl, zu € 97 bei Teilehändler anstelle € 240 beim Freundlichen. Neuteil eingebaut und alles hat wieder funktioniert wie es soll. Gruß Martin
  6. Beim Zündkerzenwechsel, 85000 km, stellte auch ich fest, dass ÖL im Zündkerzenschacht des 4. Zylinders steht. Frage an die Experten. Ist es ein großer Aufwand, den Zylinderkopfdeckel, der ja gleichzeitig die obere Nockenwellenlagerung darstellt, ab- und wieder einzubauen. Muss der ZR auch demontiert werden? Gibt es eine bevorzugte Motorposition, den Deckel abzubauen?. Danke und Gruß Martin
  7. Aus meiner Sicht kann man den Kurbeltrieb samt und Kolben unbedenklich weiter verwenden. Kolben und Pleuel werden den Kontakt mit den zierlichen Ventilen sicher unbeschädigt überstanden haben. Auch würde ich beim ZK nur die krummen Ventile tauschen, die Schlepphebel und Hydroelemente überprüfen und ggf. austauschen. Ventilsitze prüfen und neu fräsen/einschleifen. Ansonsten Motor wieder zusammenschrauben.
  8. Habe den ZR-Satz gestern erhalten. auf der Riemenpackung steht drauf: Einzubauen < 11-2018.
  9. Ja, diese Gummiriemen haben mich lange davon abgehalten, ein Produkt von VAG zu kaufen. Konnte jetzt aber nicht wiederstehen, da ich ein Auto für meine Tochter brauchte und mir der A2 schon immer gefallen hat. Ich komme aus der Kettenfraktion, da kann es zwar auch Kettenschäden geben, wenn überhaupt erst bei sehr hohen Laufleistungen. Habe jetzt für den A2 Benziner mit 83000km einen Riemen- Wasserpumpensatz bestellt und werde ihn präventiv wechseln, obwohl der alte nach Serviceheft erst 40000km gelaufen ist (wurde in 2008 gewechselt).
  10. Danke für eure beruhigenden Rückmeldungen. Mein A2 ist erst 83000 km gelaufen. Muss mich erst noch an ihn gewöhnen. Kenne bisher nur die Produkte mit dem Stern.
  11. Hallo, da ich den A2 erst seit 3 Wochen und ca. 800km habe, bin ich noch etwas unerfahren über die Eigenschaften des Autos, auch weil Vergleiche zu anderen A2 fehlen. Was mir auffiel ist, dass der Motor mechanisch relativ laut ist. Die Geräusche kommen vermutlich aus dem Ventiltrieb und hören sich sich nach Nähmaschine an. Ansonsten verhält er sich unproblematisch. Wie ist eure Erfahrung? Martin
  12. Hallo, gibt es, oder kann es nachgerüstet werden, eine Hillholder-Funktion beim A2? Da er ESP hat, sollte es technisch sein. Mein smart Bj. 2004 hat diese Funktion und sie ist aus meiner Sicht ganz angenehm. Gruß Martin
  13. Hallo, an meinem kürzlich erworbenen 1,4 Benziner (BBY-Motor) zeigt die Kühlmitteltemperaturanzeige eine eigenartiges Verhalten. Nach dem Kaltstart geht sie zuerst über 60°C hinaus, dann verharrt sie bei oder unter 60°C bis sie schlussendlich auf ca. 90°C steigt. Dieses Verhalten kenne ich von anderen Fahrzeugen nicht. Ist es normal? Danke und Gruß Martin
  14. Habe einen 1,4 l Benziner für meine Tochter gekauft, weil er mir schon immer gefallen hat. EZ: 08/2003 83000 km nachvollziehbar Sehr gepflegt innen wie außen Kleiner Kratzer auf Motorhaube 8-fach bereift, Reifen ca. 70% Klimaautomatik Kaufpreis € 4900.-
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.