Jump to content

Michael_A_2

User
  • Content Count

    64
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 (AUA)
  • Production year
    2001
  • Summer rims
    15" Alu Guss 6-Arm Style
  • Sound equipment
    Radio-Cassette "chorus"
  • Panorama roof
    nein
  • Air condition unit
  • Hitch
    nein

Wohnort

  • Wohnort
    nähe Düsseldorf

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Cool. Danke. Mal sehen wie ausgeschlagen meine Bohrung ist.
  2. Wenn ich den Sitz an der Mittelkonsole abschraube und an der anderen Seite löse, dann kann ich den kippen. So kann ich den Airbagstecker auch dran lassen. Habe ich auch beim Teppichwechsel gemacht. Aber bevor ich da mit einer Ratsche ran gehe, müsste ich wissen, ob es überhaupt eine Schraube ist. Nicht, dass es irgenwas festgeschweißtes ist was nur nach Schraube aussieht. Abreißen will ich da nichts.
  3. Ja, da habe ich ja ein gewisses Spiel bei diese Schraube entdeckt. Wenn es knackt, dann mindestens an dieser Stelle. Deshalb wollte ich die nachziehen, aber die bewegt sich leider kein Stück.
  4. Guten Abend zusammen, seit einigen Monaten knackt mein Beifahrersitz in Kurven. Aber nur, wenn jemand dort sitzt. Leider konnte ich im Forum nichts finden, was das Knacken beheben könnte. Ich habe die Sitzhöhenverstellung im Verdacht, da dort eine "Schraube" ist, die etwas Spiel hat. Nur kann ich diese "Schraube" nicht anziehen bzw. lösen. Auf dem Foto habe ich diese mal markiert. Sie befindet sich links vom Sitz in Richtung Mittelkonsole. Unter dem Sitz ist sie in ein gebogenes Rohr eingeschraubt. Eventuell hat ja jemand einen Tipp für mich, wie ich diese Schraube lösen kann. Dann würde ich das Loch größer Bohren und über diese Schraube eine Art Hülse schieben. Oder direkt eine größere Schraube eindrehen. Gruß Michael
  5. Auch von mir eine kurze Rückmeldung. Seit der Reparatur bei Auto Horster, mit Einschicken der beiden Sensoren an das Ingenieurbüro Schirmer (Kiefersfelden), alles perfekt. Kein selbstständiger Eingriff der Bremsanlage mehr. Wohl noch einmal Fehler P0171......aber das ist ja ein anderes Thema. Schönes Pfingstfest
  6. Guten Abend, meine Kugel ist wieder da......hat wegen Ostern etwas länger gedauert. Drehratensensor und Querbeschleunigungssensor wurden ausgebaut und eingeschickt. (Wenn gewünscht und zulässig, schreibe ich hier gerne an wen meine Werkstatt die beiden Sensoren geschickt hat) Es waren die üblichen Lötstellenprobleme :-( Nach dem Einbau wurde noch ein Nullabgleich gemacht. Das ganze hat etwas mehr als 300 Euro gekostet. LG
  7. So, beide Sensoren sind auf dem Weg zur Reparatur. Der Dipl.Ing. hat dazu geraten, direkt beide zu reparieren. Meine Symptome sprechen eindeutig für defekte Lötstellen. Und da ich den Wagen gerne mit meiner Werkstatt zum Young- und dann zum Oldtimer machen würde......werden beide repariert.
  8. Hallo Turnschuhrockerin, meine Kugel hat Ihren Wohnsitz quasi in die Werkstatt verlegt. Zur Zeit wird nach einer Reparaturmöglichkeit vom Sensor gesucht. Neues Teil kostet laut Freundlichem entweder 720 Euro, oder als Dualsensor 850 Euro. Reparatur kostet nur um die 130 Euro. Sobald ich meine Kugel wieder habe schreibe ich was alles gemacht wurde. LG
  9. Ist laut Recherche meiner Werkstatt, der in der Mittelkonsole auf Höhe des Gaspedals sitzende Drehratsensor. Mal sehen was der neu kostet....oder ob wir den reparieren lassen. Im Internet findet man einen Anbieter, der den für etwas über 100 Euro inkl. 12 Monaten Garantie repariert.
  10. So, Info der Werkstatt. Fehlerspeicher : Drehratsensor. Genau meine Symtome treten auf, wenn der Drehratsensor defekt ist. Kosten konnte man mir noch nicht sagen. Mal sehen was da auf mich zu kommt.
  11. Guten Morgen zusammen, @artur. Radio ist original....Kassette mit dem üblichen Lautstärke Fehler. Alles an der Kugel ist original, bis auf Wassermelder im Fussraum (da der Vorbesiter mir einen nassen Teppichboden hinterlassen hat) und ich habe die 12Volt Steckdose auf Zündungsplus umgeteckt. Fahrt war im Trockenen ohne Dreck auf der Straße. Kann ja wohl immer mal vorkommen, dass sich Dreck am ABS Sensor sammelt und das auslöst. Mal abwarten was die Werkstatt ausliest und findet. Mit der Steuerplatine und eventuellem Massefehler sage ich denen beim Telefonat. LG Michael
  12. Danke für den Tipp. Wagen steht in der Werkstatt. Die melden sich die Tage. Dann gebe ich deine Info weiter. Wird wahrscheinlich günstiger sein, als einen neuen ABS Block, der es ja laut Einträgen in diesem Forum auch sein kann.
  13. Mist, gestern bei 100km/h zogen plötzlich die Bremsen an. Zum Glück kam keiner entgenen, da ich die komplette Straßenbreite zum Abfangen brauchte. Der Wagen war aus, Radio hat sich zurückgesetzt....aber der Wagen ließ sich danach normal weiter fahren.
  14. So, Wagen habe ich zurück. Folgendes wurde jetzt gemacht. ABS Fehler : ÜBERGANGSWIDERSTAND AN DER STECKVERBINDUNG DER ABS-EINHEIT UND DES BREMSKRAFTVERSTÄRKERS BESEITIGT. Gemisch zu Mager P0171 : DROSSELKLAPPENEINHEIT AUS-EiNGEBAUT UND GEREINIGT. Mal sehen was die nächsten Kilometer so bringen. Ach ja, auch der Ölmessstab wurde erneuert, da fehlte die Spitze.
  15. Update: Am Freitag plötzlich bei 70kmh zieht das ABS am rechten Rad an. Ich war am Beschleunigen. Also rechts ran. Wagen aus, neu gestartet und alle drei Warnleuchten aus. Dann nach ca. 100m das Gleiche nochmal. Wagen wieder aus und wieder an. Bei ca. 30kmh wieder, Rappeln am rechten Rad. Ab in die Werkstatt. Fehler auslesen: Ergebnis : Radsensor am rechten Rad defekt. Fehlerspeicher gelöscht. Seit Sonntag nicht mehr passiert. Sensor wird trotzdem die nächsten Tage getauscht inkl. Stecker und Kabel bis zum Kabelbaum. Gruß Michael
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.