1AA2

Members
  • Gesamte Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über 1AA2

  • Rang
    Member

Mein A2

  • A2 Modell
    Ex-A2-Fahrer

Wohnort

  • Wohnort
    Kiel, ehemals 1,2 TDI 3L
  • ICQ
    0
  1. 1AA2

    A2 1.2 TDi 3L war mir zu teuer im Verbrauch

    Hi Jim, ich habe die Entscheidung meinen A2 3L jetzt zu verkaufen, vor dem Hintergrund gefällt, dass er über 150.000 KM gelaufen hatte und die Reparaturkosten für die Zunkunft unkalkulierbar waren. Ich habe innerhalb von 2 Jahren die Getriebehydraulik, 2x den Gangsteller, 3x Radlager vorne, 1x Turbolader, 1x Anlasser (wegen häufig Start-Stopp) und noch einige Kleinigkeiten erneuern lassen...insgesamt ca 6000 EUR Lohn und Material, der 2. Gangsteller war auf Audi-Garantie. Jeder der einen 5-6 Jahren alten 1.2 TDI fährt wird sicherlich ähnliche Erfahrungen gemacht haben oder machen, denn speziell das 3L Getriebe ist eine kostenträchtige Fehlkonstruktion. Aufgrund des geringen Verbrauchs habe ich ihn trotzdem mit gut 1000 EUR plus nach fast 2 Jahren und 50.000 KM Fahrleistung verkaufen können, ich würde mir aber sicherlich keinen dritten A2 3L wieder kaufen, denn alle auf dem Markt erhältlichen Fahrzeuge sind entweder zu alt/zu hohe Kilometerleistung oder einfach viel zu teuer in Anbetracht der kommenden Reparaturen, seine Zeit ist eben vorbei. Der von A2-D2 ernst gemeinte Tip, 3L verkaufen und für den Verkaufserlös einen guten A2 Benziner mit Gas zu kaufen, ist zu überlegen und sicher einem A2 Diesel vorzuziehen, denn auch heute kostet bei uns in Kiel Diesel und Benzin fast gleich viel, Gas jedoch die Hälfte. Es ist für den Fahrer eines Fahrzeugs mit dem geringsten Verbrauch, sicherlich schwer nachzuvollziehen, dass sein Auto zu teuer ist, so war es bei mir ja auch...
  2. 1AA2

    A2 1.2 TDi 3L war mir zu teuer im Verbrauch

    Hallo Jim, das stimmt nur bedingt. Ich habe mich bei meinem Neuwagenkauf gegen einen Diesel entschieden, siehe oben genannte Gründe: Diesel wird bald teurer als Benzin werden (Angebot/Nachfrage, denn es gibt viel zu viele Diesel), höhere Steuern und Versicherungen, höhere Wartungskosten, Feinstaubproblematik usw. Ferner betrug bei meinem jetzigen Neuwagen der Preisunterschied zwischen Diesel und Benziner ca. 2300 EUR bei annähernd gleicher Leistung, für den Differenzbetrag habe ich mir lieber eine LPG-Autogasanlage einbauen lassen. Wie A2-D2 schon berichtete ist LPG bis 2018 steuerbefreit und es ist ein Abfallprodukt und preisstabiler als Diesel oder Benzin. Ich hatte ja auch zwei 1,2 TDI 3L Spardosen, wie viele hier im Forum, doch irgendwann kommt für uns alle der Zeitpunkt sich für ein neues Auto entscheiden zu müssen, entweder weil die KM-Leistung 200.000 deutlich überschritten hat, die Reparatur des Gangsteller ansteht oder die frühzeitig verschleissenden Radlager (ich hatte innerhalb von 2 Jahren 3 neue vordere Radlager) den wirtschaftlichen Sinn der 3L Alu-Spardose in Frage stellen. Die derzeit auf dem Markt befindlichen Kraftstoffe kann man wohl alle nur als befristete Übergangslösung der nächsten 5-10 Jahre sehen (hierzu zählt auch Autogas, ebenso wie Hybridantriebe), denn die bislang verwendeten Resourcen sind endlich und wohl bald auch unendlich teuer, denn wenn man für den Preis eines Liters Diesel oder Benzin bereits jetzt eine gut verträgliche Flache Wein erhält, so mag man erkennen wie schwachsinnig die derzeit von uns allen verwendete Antriebstechnik ist. Die Autohersteller werden in den kommenden Jahren deutlich spüren, dass die Masse der Verbraucher sich die aktuelle Antriebstechnik nicht mehr leisten können/wollen, die Gebraucht- und Neuwagenhalden werden wachsen. Ich frage mich, wenn wir U-Boote bauen können, die mit Brennstoffzellen wochenlag unter Wasser bleiben können, warum macht man diese Technik nicht endlich für das Transportwesen serienreif, gerne fahre ich auch ein Auto mit einem superspeichernden Akku, denn Strom ist meiner Meinung nach die einzige Energiequelle, bei der wir auch abhängig von der OPEC oder von Gaslieferungen aus dem Osten wären, ebenso ist Strom eine Ware die keinen derart starken Spekulationen an der Börse unterworfen ist wie Öl, denn Strom läßt sich ja nur schwer speichern oder auf Halde legen wie Öl, weltweit liegen hunderte von Tankern auf Reede, in Erwartung steigender Preise (jetzt bitte keine Kernkraft- oder Windenergieanlagen Diskussion). Ich denke wir erleben noch das neue Antriebszeitalter in den kommenden Jahrzehnten, wenn ich dann in einem Museum die Spar-Ikone eines vergangen Antriebszeitalters bewundere, so werde ich mich sicherlich gerne an unsere Alu-Dose erinnern, denn zu dem Zeitpunkt der Auslieferung war sie sicherlich eine gute Antriebstechnik, für die meisten leider zu teuer. Wenn ich früher mit meinem 1.2 TDI an der Tankstelle tankte, so hatte ich beim Bezahlen immer ein Grinsen auf dem Gesicht, dann entdeckte ich Autogas, das Grinsen ist jetzt ein Lachen...mal gucken was als Nächstes kommt.
  3. 1AA2

    A2 1.2 TDi 3L war mir zu teuer im Verbrauch

    Hi Frank K., keine Ahnung wie Jim so was schafft, er hatte diesen Durchschnittsverbrauch hier im Forum gepostet, mit meinem 1.2er hatte ich immer so ca. 4 Liter Realverbrauch.
  4. 1AA2

    A2 1.2 TDi 3L war mir zu teuer im Verbrauch

    Hi A2-D2, mein Tank hat 45 Liter, kann also ca. 38 Liter LPG tanken.
  5. 1AA2

    A2 1.2 TDi 3L war mir zu teuer im Verbrauch

    Hi Jim Lovell, ...eben nicht, denn Diesel ist als Kraftstoff viel zu teuer geworden, für mich war daher die Antwort beim Neuwagenkauf Autogas (LPG) Da dein A2 1.2 TDI einen Durschnittsverbrauch von 5 Litern Diesel hat, kosten 100KM mit deinem 3L immerhin 7,10 EUR/100KM...bei mir und bei A2-D2 der auch mit LPG fährt, unter 5 EUR/100KM (Bei Dieselpreis von heute 1,42 EUR/Liter) Bei einer jährlichen Fahrleistung von 30.000KM p.a. würdest du bei deinem durchschnittlichen Verbrauch von 5 Litern Diesel mit einem A2 Benziner mit LPG ca. 700 EUR sparen, die Umrüstungskosten auf Gasbetrieb hätten sich in 3 Jahren amortisiert. Welches Arument zum Wechsel braucht man noch...der A2 1,2 TDI ist leider deutlich teurer im bei den Kraftstoffkosten als vergleichbare Benziner mit LPG.
  6. 1AA2

    A2 1.2 TDi 3L war mir zu teuer im Verbrauch

    Hallo A2-D2, der neue Agila ist wirklich ganz nett, für den Kaufpreis (ca. 12.000 EUR) des neuen Agila, hätte ich "nur" einen ca. 5 Jahren alten A2 Benziner mit dann 40-50" KM bekommen, daher der frevelhafte Herstellerwechsel...zum Hersteller Opel mit immerhin 6 Jahren Garantie. Umrüstung wie bei fast allen Benzinern unproblematisch,Tank ist in der Reserveradmulde (wie bei dir wohl auch), ab Werk gibt es meines Wissen keinen Kleinwagen mit LPG, nur einige PKW mit CNG, doch wer will schon CNG.
  7. Liebe Gemeinde, wie euch ja bereits mitgeteilt, habe ich meinen A2 3l verkauft und fahre nun einen Agila mit LPG Gasanlage. Der Durchschnittberbrauch mit dem A2: 4 Liter Diesel = 5,60 EUR/100km Der Durchschnittsverbrauch mit dem Agila: 7 Liter LPG = 4,80 EUR/100km (LPG in Kiel derzeit 0,69 Cent, Diesel 1,42 EUR) Bevor ihr mich schlagt...natürlich habe ich im Agila kein (teures) automatisiertes Schaltgetriebe, keine herausnehmbaren Sitze, keine Alukarosse...dafür jetzt weniger Steuern, Versicherung, keinen Zahnriemen mehr, keine Feinstaub-Probleme usw. und ich spare pro Jahr ca 300 EUR (Kraftstoff, Steuern, Versicherung), da ich ca 30.000 KM p.a. in der Stadt und auf der Landstrasse fahre ist dies ok. Mein A2 hatte leider auch eine unsichere Zukunft, da keine CarLife mehr und immer weniger erfahrene Audi Werkstätten, die sich mit der ehemaligen Spardose auskennen. Da der Rohölpreis bis Ende 2008 auf 200$ steigen soll, also Dieselpreise von ca 2 EUR zu erwarten sind, ist LPG sicherlich die bessere Wahl, da kaum Preisschwankungen und in den letzten Jahren sehr stabil. Trotzdem war es eine nette Zeit mit dem Kleinen...
  8. 1AA2

    Ebay A2 Angebot - Was ist davon zu halten?

    Richtig, es ging hierbei um Sekunden, die Nachfrage war sehr gross....echt erstaunlich, das zeigt mal wieder, dass die kleine Sparkugel eines der gesuchtesten Gebrauchtwagen ist und mit einem geringeren Wertverlust als SLK und Co.
  9. 1AA2

    Ebay A2 Angebot - Was ist davon zu halten?

    Leider bereits verkauft...war wohl doch zu billig...
  10. 1AA2

    Ebay A2 Angebot - Was ist davon zu halten?

    ...ja ihr habt ja Recht...ich hätte ihn vorher waschen sollen, vor allem die Pedale und Gummimatten mit ner Zahnbürste...sorry. Nochmal Stichwort Schwachstellen: habe im letzten Jahr ca. 6000 EUR investiert (heul), alle typischen und empfindsamen Teile wurde vom Audi-Zentrum in Kiel ausgetauscht...der Käufer sollte für die nächsten 150.000km Ruhe habe, also so bei ca. 300.000km, wo dann die 1.4 TDIs aufgrund der deutlich höheren Drehzahl bereits alle einen Austauschmotor haben (ich hoffe es hagelt jetzt keine Schläge)
  11. 1AA2

    Ebay A2 Angebot - Was ist davon zu halten?

    ich wundere mich über die Resonanz...hier und bei ebay! Schon interessant welches Interesse der 1.2 TDI verursacht. Ich habe vom Ledersitz noch mal ein größeres Foto eingestellt...du hast aber Recht, nach 150.000 KM sind kleinste Falten vom Sitzen zu sehen.
  12. 1AA2

    Ebay A2 Angebot - Was ist davon zu halten?

    Lieber Ge.Micha, das nachgerüstete Leder ist vom ersten Besitzer für 2500 EUR von einem deutsches Fachbetrieb nachgerüstet worden, es ist von der Verarbeitung/Qualität besser als das original, sogar die Kopfstützen wurden liebevoll mit Leder bezogen, keine schiefen Nähte o.ä., also: urteile nicht über etwas was du nocht gesehen hast...ich verstehe auch nicht warum der Wagen ungepflegt sein soll? Spricht da bei dir der Neid?
  13. ...der A2 gehörte vorher einer älteren Dame, Lederausstattung war für Sie ein Muss, da diese ab Werk nicht bestellbar waren, hat sie die Sitze bei einem Sattler in Auftrag gegeben.
  14. Ich habe nach selbstverordneter Abstinenz auch wieder einen: Audi A2 1.2 TDI (mein zweiter 3L), Advance+Style, Ledersitze (!), Sitzheizung, Concert II, Ez 11/2001, delphingrau met., bei mobile.de vom BMW Händler entdeckt (mit 12 Monaten BMW Europa Garantie) in 4/06 mit 110.000km gekauft, ist aus 1. Hd., KP 8800 EUR