Jump to content

Search the Community

Showing results for tags '1.2'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Hobbies


Beruf


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Threema ID

  1. Hallo 1,2 TDI Fahrer, ich hätte gerne gusst, zu welchem Erstzulassungsdatum welche Schlüsselnummern (Zulassungsbescheinung Ziff. 14.1 oder Fahrzeugschein zu 1) bei welcher Ausführung (2,99L-Version oder die Version mit Klima / Einzelsitzen hinten) Ihr habt. Gemäß der Absgastabellen des KBA haben alle Versionen des ANY-Motors die absolut identischen Abgaswerte, wobei interessant wäre, ob Versionen vor EZ 2004 die Abgasnorm EURO4;3L oder eine andere EURO4-Norm erfüllen. Ich bin nämlich gerade daran von Audi eine Bescheinigung zu erlangen, worauf ich meinen (EZ 10/2001; Schüsselnummer 0446 oder 010246; EURO3;3L) ohne Filternachrüstung umschlüsseln könnte. Sollte jemand von Euch eine "ANY"-Kugel mit EURO4;3L vor EZ 2004 haben bitte melden. Dann könnte ich AUDI noch mehr Dampf machen und würde selbstverständlich bei Erfolg die Bescheinigung zum Download zur Verfügung stellen!! Grüssle aus dem Ländle (es würden für eine Güne Umweltplakette auch folgende Normen/Schlüsselnummern reichen: (32) oder D4(33), D4 5L(38), D4 3L(43) oder Euro 3+D4(53) oder Euro 3,3L,D4 (55)
  2. Moin Bremsenfachleute, mein Kleiner (1.2TDI) braucht nach 110.000km mal wieder einen neuen Satz Bremsen vorne. Die Orignal Audi Bremsscheiben halten bei mir anscheinend nur 55.000km. Der vor-Ort Autoteile-Händler hat nur die normalen ATE Bremsscheiben und Beläge im Angebot. Sind die eigentlich baugleich mit den Audi Bremsscheiben? Gibt es für den 1.2TDI (3L) noch andere - standfestere - Bremsscheiben? Folgende Info habe ich hier gefunden: 1.2 TDI: Vorderachse: TEVES Aluminium Faustsattelbremse FSI-AL 13Zoll 239x15 - 4/100 Maße Bremsbeläge: 141.8 x 51 x 19 Hinterachse: Trommelbremse 180x30 - 4/100 Danke Lutz P.S.: Bevor meine Fahrweise kommentiert wird ...bei meinen vorherigen Autos hielten die Bremsscheiben deutlich länger
  3. Hallo zusammen und guten Tag, hab viele Tipps aus diesem Forum bekommen (großes Lob!) und muss mich leider von Euch langsam verabschieden. Möchte meine Sparkugel verkaufen. Meine Frage lautet nun - was kann ich für diesen Wagen verlangen? Daten: * Audi A2 1.2 TDI (EU4) 45 kW * ca. 94.000 km * 1. Hand * 8 fach bereift * Baujahr 2005 * Erstzulassung 04.2005 * Schäden: Leichte Kratzer Kotflügel rechts vorne, lackierte Beifahrertür (irgend so ein unnetter Mensch musste unbedingt einen Kratzer in die Tür machen) * Farbe Brillantschwarz * Innen: Hellgrau/schwarz-schwarz/schwarz/hellgrau * Ausstattung: Winterpaket, Radio Chorus, Make-up-Spiegel beleuchtet (sehr spärlich, mehr war beim D4 leider nicht erlaubt - d. h. keine Klima, keine Servo) * Scheckheftgepflegt vom Freundlichen Nachträglich einbauen lassen bzw. eingebaut: * Funkfernbedienung * USB Anschluss für Concert * Abdeckrollo Kofferraum * Umklappbare Sitzbank (Original feste Sparbank noch vorhanden) Ich trenne mich sehr, sehr ungern von dem Auto. Für 23 Euro voll tanken und dann mehr als 500 km weit kommen. Mit welchem Auto hat man das heutzutage? Mein Durchschnittsverbrauch lag bei 3,6 Liter übers Jahr gesehen. Hätte Audi dem Ding ein vernünftiges Doppelkupplungs-/stufenloses Getriebe spendiert, dann würde ich ihn wahrscheinlich ewig fahren. Bin am Montag beim Freundlichen und schon gespannt was der bieten wird. Also was meint Ihr, dass man für den A2 verlangen kann? Danke und viele Grüße Nachtgeist
  4. So, habe heute zwei A2 1.2TDI probegefahren, einmal BJ 2002, einmal 2005 und überlege evtl. einen davon zu kaufen. Folgende Auffälligkeiten: 2002: - Deutlich härteres Fahrwerk als der 2005er (also doch mal im Lauf der Bauzeit geändert?) - Sehr laute Reifengeräusche (kann das an den etwas demolierten Radkappen oder an alten Reifen liegen?) - Die manuelle Schaltung ging nicht, die automatische dafür funktionierte sehr gut (Was kann da kaputt sein?) - Eine Warnlampe ging spontan an (Gelbes Ölkännchen, Motoröl?) - Keine Aussage, ob großer oder kleiner Tank 2005: - Der Motor ist im Eco-Mode nicht ausgegangen (Was kann da evtl. kaputt sein? Motor war warm.) Würde mich sehr über Euer Feedback freuen.
  5. Durch Gespräche mit A2-Fahrern und Beiträge hier im Forum bin ich neugierig auf Spurplatten geworden und habe mit moderaten 15mm an jedem Rad mal angefangen. Alles ordentlich vom Markenhersteller. Es sind derzeit Conti Winter 155/65R15T drauf, Stahlfelge (Bild). Nach 2 Monaten Probe mein Fazit: Wieder runter damit! Optisch kann sein, sieht es etwas breiter aus. Hinten entstehen jedoch etwas X-Beine. Was schwerer wiegt ist aber die Verschlechterung der Fahreigenschaften: Spurtreue und Stabilität insgesamt nimmt merklich ab. Kann mir gar nicht vorstellen, wie Kollegen mit noch breiteren Platten das Fahrzeug überhaupt sicher bewegen können... Also: Für mich keine Option, muss am Ende jeder für sich entscheiden. Ich stelle sie hier in den Teilemarkt, dann kann der nächste ausprobieren
  6. Liebes Forum, ich besitze zwar schon einen A2, dieser ist als Langstreckenfahrzeug nicht wirklich geeignet. Aktuell fahre ich öfters eine Autobahn-Strecke von ca. 600km, die ich einigermaßen entspannt und sparsam hinter mich bringen möchte. Bei meinem akt. A2 handelt es sich um den 90PS-Tdi mit nahezu Vollausstattung, wozu auch S-Line gehört. Genau hier ist das größte Manko. Ich habe zwar schon vor Jahren die 17-Zöller gegen 15-Zöller getauscht, das Fahrwerk ist jedoch noch immer zu hart. Nach 600km fühlt man sich deswegen ziemlich gerädert. Ansonsten wäre ich einigermaßen zufrieden. Verbrauch, Lärmpegel und Fahrleistungen sind ok. Ich überleg nun, meinen A2 meiner Frau zu überlassen und mir für einen anderen zuzulegen. Ich liebäugel mit einem 1.2Tdi. Wie sind denn hier die Erfahrungen auf Langstrecke? Auf was sollte ich beim Kauf aufpassen? Wurde auch beim 1.2er das Fahrwerk in 2002 modifiziert? Komm ich mit dem kleinen Tank 600km weit oder brauch ich dafür dringend den 34Liter-Tank? Auf was gilt es sonst noch zu achten? Viele Grüße A2-Frager P.S.: Ich bin schon länger angemeldet. Habe jedoch v.a. mitgelesen. Bin begeistert von der Qualität des Forums, findet man sonst nicht nochmal...
  7. Mein heißgeliebter 1.2er scheint nach 360.000 km den Geist aufzugeben: Bemerkbar war ein sehr unruhiger Kaltlauf, die Kompression auf einem Zylinder beträgt nur noch 9 bar, auf den anderen ist sie ok. Was würdet ihr machen? Hat jemand schon Erfahrung mit einem instand gesetzten 1.2er gemacht? Vielen Dank für Infos.
  8. Hallo allerseits, da ich im Forum schon einige Zeit still mitlese, möchte ich mich erstmal für die hilfreichen Threads bedanken, die haben mir sicher schon hunderte Euros an Reperaturkosten gespart. Ich habe einen A2 1.2 TDI mit ca. 320k Laufleistung. Seit einiger Zeit tritt dabei das Problem auf, dass er zu Beginn/Ende einer Fahrt ein- oder zweimal in einem Gang (meistens 3. oder 4.) bleibt und es nur die Möglichkeit gibt (Tiptronic geht auch nicht), anzuhalten und den Motor auszuschalten. Danach geht es wieder. Ich habe daraufhin gemutmaßt, dass die Kupplung nicht richtig trennt und einige Messwerte bestimmt und bin darauf gestoßen, dass der Spannungswert des Kupplungsnehmerzylinders deutlich zu niedrig ist (0.89 V / 2.74 V im offenen und geschlossenen Zustand). Bevor ich jetzt die gesamte Kupplung wechseln lasse, wollte ich erstmal sehen, ob ich das mit Einstellung des Kupplungsnehmers G162 und einer GGE noch hinkriege. Hierzu wäre mein Frage, ob Gefahr besteht dadurch irgendetwas außer der Kupplung zu zerstören? Bezüglich der Einstellung habe ich mich an das Foto von PAPPL aus Getriebe Grundeinstellung 1.2TDI - A2 Forum gehalten. Dabei habe ich nun das Problem, dass ich es nicht schaffe, die 13-er Kontermutter zu lösen, die sitzt sehr fest und ich kann auch nicht meine volle Kraft ausnutzen, weil ich links am Motorblock geradeso mit der Hand vorbeikomme um den kurzen 13er Schlüssel zu halten. Habt ihr eine Tipp, wie ich die abbekomme? Hab bisher WD40 drauf getan, ohne messbaren Erfolg. Gibt es was, um die rote Schraubensicherung zu entfernen? Muss/sollte man vielleicht den ABS Block rausnehmen (Werde mal in ELSA gucken, wie die das machen würden, war ja nicht gerade hilfreich dort bezüglich des Erreichens der Mutter zu schauen bisher)? Vielen Dank schonmal
  9. Gibt es das Bremspedalgummi im 1.2 auch ne Nummer kleiner? Ich komme mit Wanderschuhen nicht ans Gaspedal und ziehe dann immer den rechten Schuh aus. Eine andere Lösung wäre mir lieber.
  10. Ich finde keine neue 145/80R14 Winterreifen und aus Forum hier scheint mir die 165/70R14 beste Alternative zu sein. Mein 1.2 hat aber kein Servo und ich frage mich ob ich mit den anderen Reifen Probleme habe. Kann mir jemand von seinem Erfahrung mit Servo sagen?
  11. Hallo Leute. Ich hab hier ein Problem mit meinem 1.2l TDI/Baujahr 2004, dass mich schon seit einiger Zeit beschäftigt. Beim anfahren springt der 1 und der 3 Gang immer hin und her! Im ersten zieht er kurz an, danach schaltet er in den dritten und dann wieder zurück. In der Tip Tronic lassen sich alle Gänge durchschalten. Beim anfahren mit Tip Tronic springt er auch hin und her. Rückwärtsfahren ist möglich. Kumplung funktioniert. Ich glaube das etwas mit den beiden Gassenwahlpotentiometer nicht stimmt, da beide beim Fehlerauslesen auf der Liste standen. Im TEC-Print Handbuch steht bei Fehlerursache, dass die Potis eventl. vertauscht wurden bei der letzten Reperatur. Hat so etwas schon mal jemand gehabt? Kann man das an Messwerten erkennen, bzw. welche sind das?? Das gute Stück, hat 200000 km runter. Hydraulikblase und Getriebeöl habe ich gewechselt.
  12. Auch wenn es bereits Anleitungen für die Getriebegrundeinstellungen gibt, so habe ich mir trotzdem mal die Mühe gemacht, eine "schöne bunte bebilderte" Anleitungen zu erstellen. Darin sind einerseits die Infos aus dem Reparaturleitfaden, meine Erfahrungen aus mehreren Reparaturen, sowie die Hinweise hier aus dem Forum eingeflossen. Falls ihr Fehler findet, Anregungen, Ergängzungswünsche, ... habt, einfach melden. Siehe auch Messungen und Prüfungen, #3 Getriebegrundeinstellung durchführen.pdf
  13. Nach dem ich nun an mehreren 1.2er geschraubt habe, musste ich feststellen, dass die original Reparaturanleitung unübersichtlich ist. Daher habe ich nun ein Mess- und Prüfprotokoll angefertigt, damit ich/man strukturiert die verschiedenen Messwertblöcke überprüfen und mit den Sollwerten vergleichen kann. Eure Anregungen, Tipps für weitere Prüfungen usw. und Feedback ist herzlich willkommen. Messungen und Prüfungen am Audi 1.2 VW Lupo 3L.pdf
  14. Liebe A2ler, nachdem ich vor jedem Motorstart immer extra-lange auf die Hydraulikpumpe warten musste, habe ich gedacht, nach 3 Jahren kann ich ja mal wieder den Druckspeicher austauschen. Wurde vergangenes Wochenende erledigt. Nach der ersten Nacht war alles bestens. Voller Druck vom Vorabend da. Motor startet sofort, ohne auf Hydraulik-Pumpe zu warten. Jetzt nach einer Woche, das gleiche Spiel wie vorher: reichlich Gedenk-Sekunden (ca. 10) an die Hydraulikpumpe vor jedem Motorstart. Woran kann das liegen? Eine Undichtigkeit ist nicht auszumachen. Gangsteller wurde im vergangenen Herbst neu abgedichtet. Hydraulik-Flüssigkeit steht drucklos im Fenster an der Markierung. zweite Frage: Wie lange haben Eure Druckspeicher im Schnitt gelebt? Ich habe jetzt nach 7 Jahren den Dritten. Evtl. ist der Zweite aber auch noch i.O.? Grüße Stefan
  15. Hallo, pünktlich zu den kalten Tagen bin ich auf der Suche nach Glühkerzen für den 1.2 TDI AYZ von 2002. Für den AYZ habe ich drei verschiedene Teilenummern gefunden. Die Kerzen unterscheiden sich jedoch in der Einbautiefe: N 101 401 05 | M10x1x25 | ANY, AKU, AYZ N 105 792 01 | M10x1x27 | AYZ, AMF N 105 792 02 | M10x1x30 | AYZ, AMF Welche ist denn die Richtige? Danke! Vg,
  16. Hallo zusammen, folge diesem Forum schon seit längerem und hat mir schon oft weitergeholfen. Leider habe ich jetzt ein Problem, wo ich nicht wirklich weiterkomme, deswegen wären Rückinfos sehr nett. Folgendes Problem: Vor eineigen Tagen hatten wir -14°C , Tag zuvor -8°C. Bei -8 sprang der A2 1,2L. noch einwandfrei an. Einen Tag später ging nichts mehr. Zündung an, Hydraulikpumpe lief, versucht den Motor zu starten, ging nicht. 15 min. weiter versucht, nichts zu machen. Batterie voll, aber Anlasser machte keinen Mux. Habe das Auto in die Garage geschoben und dachte nach zwei Stunden dauerbeheizung mit 2 kW Heizgerät Ihn wieder in Gang zu kriegen. Nach 2 Std. probiert und siehe da er sprang an. Da die Garage noch zu war, habe ich das Auto aus gemacht, Tor geöffnet und wieder versucht zu starten, wieder kein Mux. Nach ca. 1 Std. wieder probiert, dann sprang er wieder an. Habe dann versucht einen Gang einzulegen. Beim Rückwärtsgang ging nichts, bei D nur ein Ruckeln. Habe das Gefühl das er den Gang einlegen will, aber es irgendwo hakt. Meine Vermutung nach stöbern hier im Forum Ausrücklager und Führungshülse defekt. Jetzt habe ich noch was vom KNZ gelesen, dass dieser evtl. auch die Ursache sein kann. Mir ist heute aufgefallen das der KNZ nach dem ersten Start und danach aus (Auto springt beim 2.Startversuch nicht mehr an) irgendein Geräusch abgibt (Surren), auch wenn die Zündung aus ist. Auch geht die Hydraulikpumpe nach 10 min. immer noch an, obwohl der Zündschlüssel nicht mal mehr steckt. Ist mir ansonsten noch nie aufgefallen und scheint nicht normal zu sein. Das Problem das er beim 2.Versuch nicht anspringt habe ich heute gefunden. Dieses surren vom KNZ habe ich mit ziehen des KNZ Seils ausschalten können, und danach konnte ich das Auto wieder starten. Nur mit der Hand immer nachziehen, ist auch keine Dauerlösung. Allerdings habe ich immer noch das Problem dass kein Gang eingelegt werden kann. Hoffe Ihr könnt mir dabei helfen, das Problem zu finden. Zum Auto: 285000 kM gelaufen, Erstzulassung 2003, hat mich bis dato noch nie im Stich gelassen, die Tage das erste mal. Alles noch im orginal Zustand, also KNZ, Gangsteller, Kupplung usw.. Hydrauliköl genug vorhanden, habe leider kein Diagnosegerät, welches wäre am besten und wo kann man dieses bekommen (eines wo man alles mit auslesen und einstellen kann, für möglichst wenig Geld
  17. Hallo, mein 1.2 TDI hat ein merkwürdiges Problem. Der Kleine ist BJ 2001 und hat ca. 235000km runter. Er ist mit u.a. mit Klimaautomatik und Tempomat ausgestattet. Schalten, Lenken, Bremsen, Fahren - alles funktioniert einwandfrei. Bei schönem Wetter und Außentemperaturen ab ca. 25 Grad ertönt fast immer ein relativ leises, aber anhaltendes hochfrequentes Fiepen, (wie von einer Spule), dass ich nur grob im Fahrerfußraum orten kann. Beim Treten der Bremse ist das Geräusch weg, beim Loslassen kommt es wieder. Ich habe den Wagen seit ca. einem Jahr und 30000km. Im Winter trat das Geräusch nicht auf. Letzten Sommer war es da, jetzt ist es unverändert zurück. Ich kann sonst keine Fehlfunktion oder irgendeine Verschlechterung im Zusammenhang damit feststellen, wäre es aber dennoch gern los. Über Ratschläge würde ich mich freuen.
  18. Hi all, Nun habe ich es endlich geschafft, dass meine VAG-Software auf meinem Windowsrechner läuft und ich in die Steuergeräte komme. Bei meiner Kugel rupft die Schaltung etwas und die Kupplung rutscht, deshalb wäre mal eine GGE dringend angeraten. Bevor ich nun hier irgendwas verbocke und ich eine Immobile schaffe fände ich es schön, wenn ich das mal zusammen mit jemanden machen könnte, der das auf dem FF kennt und mir ein bisserl auf die Finger schaut. gibts mal ein Schraubertreffen Raum München Augsburg, bei dem ich mich dazugesellen könnte TIA und cu pancho
  19. Hey Leute, bin neu im Forum und habe gleich eine Frage für die Spezialisten. Fahre eine 1.2 TDI Spritsparmaschine nun seit 330TkM. Habe auch schon etliches reparieren lassen und selbst gemacht. Nun hatte meine Freundin heute mit dem Wagen eine Panne und er steht bei Audi und wartet auf die Reparatur. Da das ganze bei Audi ja schnell mal teuer wird, wollte ich mich gern vorher selbst ein bisschen schlau machen. Folgendes Problem: Beim Beschleunigen hat der Wagen urplötzlich kein Gas mehr angenommen und wurde immer langsamer. Der Wagen lässt sich nun keinen Zentimeter mehr bewegen. Meine Freundin sagt, dass er im Display nur "E" anzeigt (??). Der Motor lässt sich ganz normal starten. Im Leerlauf (N) nimmt der Wagen ganz normal Gas und lässt sich hochdrehen. Jedoch nicht in D oder R. Da tut er gar nichts und bleibt auf Leerlaufdrehzahl. Viel mehr kann ich dazu leider nicht sagen... Jemand eine Idee? Viele Grüße, Lennox
  20. Hello, a fellow northerner appears to have an interesting problem with his 1.2 skipping gears (going directly 2-4). Thoughts about how to diagnose the problem - especially considering the garage doesn't really want to do it - would be appreciated.... Thanks! - Bret
  21. Moin allerseits, nachdem ich meinen anderen 1.2 wieder flott gemacht habe (Gangsteller abdichten + KNZ tauschen), währte mein Glück mit zwei fahrbereiten 1.2s nicht sehr lange. Jetzt ist es der andere (jüngere) und ich bin nochmal auf Hilfe angewiesen. Bei der letzten Fahrt hat er angefangen, die Gänge nicht mehr richtig einzulegen (Ganganzeige geht aus, Gong ertönt), anhalten und neustarten hat zunächst noch geholfen, dann konnte ich mich nur noch auf nen Parkplatz retten. Irrer Weise konnte ist der einzige Gang der noch ging der Rückwärtsgang (rückwärts nach Hause fahren ist mir aber doch ein bisschen zu risky ;-)). Heute Diagnose gemacht. Manuell am Schaltfinger ziehen und schieben geht, so komme ich auch nach N. Gangsteller sieht eher unauffällig aus, Hydraulikölstand ist gut, KNZ geht. Wenn ich nach D schalte, höre ich ein Rattern vom Gangsteller, der immer vor und zurück fährt, in der Anzeige führt das zum schnellen Aufblinken der "1". Nach ein paar Sekunden wieder Stille und keine "1" mehr. Bin dann weiterhin im Rückwärtsgang, der dann auch nicht mehr rausgeht. Hab dann ne Grundeinstellung gemacht, die erstaunlicherweise perfekt durchläuft (bin inzwischen der Meinung, dass die GGE ziemlich robust gegenüber Fehlern, die nicht den Gangsteller betreffen, ist). Danach aber dasselbe Bild. Im Fehlerspeicher stehen zwei Meldung: "sporadisch: Getriebe unplausibles Signal" und "sporadisch: Rückfahrschalter (F41) unplausibles Signal". Bei den entsprechenden Kanälen für die Erkennung der Gänge im Getriebe steht Unsinn: "LG 3-4" bzw. "LG 1-2", obwohl Wählhebel auf N. Könnte jetzt natürlich den Schalter tauschen, Kabelbruch seh ich zumindest nicht direkt. Hat sonst jemand Ideen was ich noch untersuchen könnte. Danke euch schonmal, viele Grüße, Sebastian
  22. Hallo, mein 1.2er startet ohne Probleme, aber er legt weder den 1. noch den Rückwärtsgang rein. Beim Versuch den 1. Gang einzulegen hört man, dass er es irgendwie versucht, aber nicht schafft. Das Problem mit dem Gang finden hatte ich schon vorher. Nach der Grundeinstellung (vor ca 6 Wochen) ging es dann aber wieder. Als danach die Batterie ihren Geist aufgab wurde eine neue Batterie eingebaut und danach nochmal eine Grundeinstellung gemacht. Starten konnte ich nur in N-Stellung. Aber er schaltete ohne Probleme. Ich habe mir obdeleven zugelegt und nachdem ich es angeschlossen habe (Zufall?) am nächsten Tag wieder Problem mit dem Gang einlegen. Leider zeigt mir obdeleven / obd11 beim Getriebesteuergerät nicht alle Werte an, Was angezeigt wird: Kanal 6: 1 2 - 40mm 3 - 40,48 kOhm 4 - 12336 Kanal 11 und 12 jeweils 1 2 - 3 3 4 - 3 Im Kanal 20 werden nur Nullwerte angezeigt! Da müssten doch die Stromwerte erscheinen, oder? In manchen Kanälen wird gar nichts erkannt. hat jemand eine Idee? Meine Frage: ist das Steuergerät evtl. defekt? Was kann ich als nächsten Schritt machen? Bin etwas ratlos.
  23. Mit folgenden Problem steht mein A2 3L in der Werkstatt: Während der Fahrt funktioniert das Gasgeben nicht mehr. Ich drücke das Gaspedal, plötzlich ist aber das Gas weg (bei weiterhin gedrückten Pedal) und die Automatik schaltet in den Leerlauf. Erst wenn ich den Motor neu starte funktioniert wieder alles normal bis nach einem halben Kilometer das gleiche Problem wieder auftritt. In der Werkstatt wurde die Fahrzeugdiagnose ausgelesen ohne klare Ergebnisse, dann der Gaspoti vom Pedal und ein anderes Kleinteil ausgetauscht, hat aber nichts genützt. Letzter Vorschlag der Werkstatt: Austausch von Gangeber und Hydraulikpumpe für 3000€!? Kennt jemand das beschriebene Problem und welche Ursachen könnte es geben?
  24. Moin, Mein 1,2tdi hatt schon länger etwas Hydrauliköl verloren, So 250ml pro Jahr. Jetzt letzte Woche war er plözlich 2 Wochen nach dem Nachfüllen fast komplett leer. Beim nachsehen hab ich dann gemerkt das ein Hydraulikschlauch lose war und von der Halteklammer ein Bein abgebrochen ist. Also hier im Forum gestöbert und anschließend neue Dichtung und eine neue Klammer bestellt. Beim ausbau des Hydraulikschlauches dann beim Anblick des Schlauches ein Schreck bekommen. Siehe foto. Gleichzeitig hab ich an den Fingern alles voll mit rauhem Fett gehabt. Es fühlte sich an als wär das fett voller Metallpulver. Jetzt hab ich angst das der Schlauch die Buchse im Gangsteller so ausgehöhl hat das ein neuer Schlauch nicht mehr passt. und der Gangsteller deswegen hinüber ist. ich hab mal versucht ein Bild zu machen. besser bin ich leider nicht rangekommen. Als weiteren Punkt hab ich noch zwei fragen zum Schlauch undder Halteklammer. Ein Bein der Klammer ist ja abgebrochen und der untere Schlauch lässt sich auch nicht lösen. Gleichzeitig konnte ich die neue Klammer nur halb reinstecken. Beim Versuch mit einer zange zu arbeiten ist sie dann weggeflogen Jetzt die Frage, ist das normal das das so schwer geht? Oder liegt wohl das fehlende Beinchen der alten Klammer noch in der Führung. Nun zum Schlauch, der muss ja offensichtlich neu. Jetzt hab ich auf ebay gesehn das jemand den unteren mit dem blauen Anschluss verkauft. Kann ich den auch als ersatz für oben nehmen? Hier mal die Bilder Und danke schon mal
  25. Hallo zusammen, nach dem Revidieren des Gangstellers wollte ich die GGE durchführen, davor aber die Kupplung gemäss Anleitung einstellen. Wenn ich nach Anleitung aus dem Wiki das Hydrauliksystem drucklos mache und den Wert mit dem VCDS auslese, komme ich auf etwa 1.95 Volt. Gemäss Beschreibung sollte dann die Pumpe wieder angeschlossen werden und die Kupplung durch Drücken des Bremspedals aktiviert und deaktiviert werden. Bei mir ist es aber so, dass der KNZ sofort zieht, wenn ich die Zündung einschalte. Das Bremspedal ist sehr hart, der Wert des Kupplungssensors ist etwa 4V. Egal, in welcher Position ich den Schalthebel habe oder aufs Bremspedal drücke, der KNZ zieht immer. Wenn ich die Zündung ausschalte, entspannt sich dieser ganz langsam wieder. Das ist doch nicht richtig so? Kann das sein? Was könnte der Fehler sein? Vor der GGE muss der KNZ doch entspannt sein? Vielen Dank für Eure Tips! Schöne Grüsse qx56530
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.