Jump to content

Search the Community

Showing results for tags '1.2'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Hobbies


Beruf


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Threema ID

  1. Seit Wochen bin ich am Suchen wo meine Kugel Hydrauliköl verliert. Ich hab schoon einiges gemacht und auch versucht die genaue Stelle der Leckage zu finden. Bisher habe ich die weisse Leitung ersetzt, der blauen Leitung neue Originaldichtungen spendiert (Ich warte aus eine Nachproduktion der blauen Leitung, eine weisse habe ich jetzt ohne Dichtung lagernd). Momentan schliesse ich aus, dass ich bei der Pumpe und dem ganzen Modul Öl verliere. Auch bei den Stellgliedern ist alles Oelfrei. Ich habe als letztes eine Plastiktüte über den KNZ gestülpt. Und dann die Pumpe gestartet, Öl nachgefüllt. Und siehe da es sammelte sich ein wenig Öl an. Der KNZ ist eigentlich noch gar nicht so alt. Meine Fragen: 1. Soll ich ihn als Sofortmassnahme durch einen anderen KNZ tauschen, GGE machen und hoffen es ist gut? Der rumliegende KNZ hat leider einen defekten Faltenbalg. Nun zur nächsten Frage. 2. Kann ich auf gut Glück den KNZ zerlegen und wieder zusammenbauen mit denselben Teilen? Oder muss in diesem Fall immer zwingend etwas (was?) ersetzt werden? 3. Wo kriege ich den Faltenbalg her? Ich mache mir Keine Hoffnung wenn ich den Hersteller Autofren Sensa in Spanien kontaktiere. Ich bin für jeden nützlichen Tip dankbar. Es ist einfach kein Zustand immer mit Ölverlust herumzufahren mit der Angst stehen zu bleiben. Das besonders weil ich keine Pannenschutzversicherung habe. Die Kugel und die alten 5-Zylinder Audi haben mich bisher nie im Stich gelassen. Wenn mal was war war es immer menschliches Versagen. Meinstens meinerseits. Ich hatte bereits O-Ringe mit Ø1.5 ausprobiert. Doch die scheinen zu klein zu sein ( Sollmass Ø1.6 soweit ich weiss). Die Händler hätte als nächste Grösse Ø2.0 was ich als nicht versuchswürdig einstufe. So nun hoffe ich bald wieder sorglos sparsam fahren zu können.
  2. Hallo, da ich mir es einfach nicht so richtig merken kann, fände ich eine Liste gut, in der alle 1,2er Fahrer stehen. So kann man z.B. gezielter Kontakt aufnehmen wenn ein 1,2 speziefisches Problem oder eine Frage besteht! Ich persönlich würde auch ein Unterforum gut finden in dem spezielle 1,2er Angelegenheiten gepostet werden könnten, ist aber -soweit ich weiß - vom Vorstand nicht gewollt. Ich mach´halt mal den Anfang mit der Liste und biete mich an diese von Zeit zu Zeit zusammenzufassen: -A2 1,2 TDi
  3. Der Hinweis zu diesem Thread möchte ich hinzufügen: 1,2er: Betroffene mit Getriebeproblemen und Fragen (nicht Kupplung!) - A2 Forum
  4. Hello from Romania! Today our A2 1.2TDi died in the middle of the city at a red light. I've seen that the gear indicator in the cluster was indicating 2nd gear when I've stopped and waiting for the green light. After I ve released the brake the engine has turned off. I've turned off the ignition, crank it up again and everything was normal. For the last few days in the morning, when I open the driver door I can't hear the pressure pump. It starts after turning on the engine. It shows on the cluster that the door is open so it is not door switch related. I ve connected my vcds and I attach the faults. I've erased them run the car, it didn't died again and no errors were shown. I blame the pressure accumulator but what do you think? I can do 3-4 shifts within the pump starts making pressure. I've also looked at channel 20 in measuring blocks. with the engine off when g270 - pressure switch is around 2.6V it starts pumping until it reaches 3.2V. If the car is in stop it keeps the pressure but if I let it in other levier positions (with the engine off like I said) the value slowly decreases until in the end the pump start again.
  5. Hallo an alle 1.2er Fahrer, die sich ein besseres (komfortableres) Fahrwerk wünschen! Mit einer Koni FSD - Kleinserie in Verbindung mit den 1.2er Serienfedern wird sich wahrscheinlich auch in ferner Zukunft nichts ergeben. Einen Hoffnungsschimmer gibt es trotzdem, denn momentan versucht ein A2 1.2 TDI Besitzer mit berechtigter Hoffnung auf Erfolg, eine ähnlich gute und dabei preiswertere Lösung als FSD Dämpfer aufzutreiben. Dieses Fahrwerk wird aus sehr hochwertigen Dämpfern und den Serienfedern bestehen und daher TÜV - eintragungsfrei sein. Bitte noch ein wenig Geduld haben...
  6. Hallo zusammen, habe eine Frage zum Anlassertausch. Mein Anlasser dreht trotz gut geladener Batterie sehr schwer durch. Daher möchte ich den Anlasser tauschen. Passt ein Anlasser mit der Nummer: Bosch 0 001 124 026 (027), VAG VAG 085 911 023 M (ohne das Steuergerät Bosch 0274000001) für den 1.2 TDI, wenn man das Steuergerät mit dem hinteren Deckel zur Befestigung anbauen würde? Geht das überhaupt? Gruß, Winkeleisen
  7. Hallo, Ich werde demnächst auch mal ein neue Gangstellerdichtung bestellen und ersetzen, da diese schon eine Weile langsam leckt. Ich habe diese Beschreibung gefunden und es scheint mir das ich das alles selbst machen kann, oder? Alles, bis auf der Grundeinstellung... Meine Fragen: 1. Ist das der richtige Beschreibung (im Anhang)? 2. Ist das der Gangstellerdichtung von dem hier immer der Rede ist und wo bekomme ich die? 3. Ist das Auto, nachdem ich der Gangstellerdichtung ausgetauscht habe, fahrbar (also noch ohne Grundeinstellung)? Dann könnte ich nämlich danach zum Audi Werkstatt fahren und die ein Grundeinstellung machen lassen. Vielen Dank für eure Hilfe! PS Verzeih mir bitte mein blödes Deutsch, ich bin Holländer... Beschreibung Gangsteller abdichten.pdf
  8. Hallo! Mein A2 1.2 hat an der Ampel den Motor mit Start-Stop-Automatik ausgeschaltet und sprang dann nicht mehr an. Der Anlasser drehte den Motor ca. 3 Sekunden lang durch, danach Ruhe. Von Hand starten ging auch nicht, dasselbe Bild: Anlasser dreht den Motor ca. 3 sec lang durch, Ruhe. Mehrfach versucht, man hat ja sonst nicht viel zu tun, wenn man auf den Pannendienst wartet. Wurde dann abgeschleppt. Am nächsten Tag lief er kurzfristig wieder normal, aber nicht lange, dann wieder das selbe Problem. Fehlerspeicher zeigt nichts an. Das Startproblem gibt es ausschließlich, wenn die SSA den Motor abgeschaltet hat. Ansonsten läuft das Auto problemlos. Wer kann dazu etwas sagen? Getriebe / Gangsteller sind OK. Motorsteuergerät getauscht, ohne Erfolg, das selbe Problem.
  9. Moin, der Antritt des ATL bei Drehzahlen ab 1300 ist ja etwas schlapp, insbesondere wenn man das mit anderen VTG-Ladern vergleicht (zB mein Bus mit 1.9 AFN Bj 1996, der zieht ab 1300 gut an). Bislang hatte ich immer gedacht, das liegt halt am kleineren Hubraum und damit evtl. geringerem Abgasdruck.Nervig ist es auch deshalb, weil der ATL nach den Gedenksekunden ja dann ab 1700 um so stärker schiebt, wenn man nicht rechtzeitig vom Gas geht. Aber heute habe ich mir mal das Schema der ATL-Regelung genauer angesehen und sehe, dass die U-Druck-Entnahme am Saugrohr vor dem Turbo stattfindet (siehe Bild1-rote Punkte). Das bedeutet, die VTG-Reglung wird erst mit "Kraft" versorgt, wenn der Turbo schon Touren macht. Beim 1.9er stammt diese Kraft aus dem Unterdruckspeicher und der wird direkt von der U-Pumpe am Strang zum BKV - hinter dem Rückschlagventil - abgesaugt, steht also immer "unter Strom". Als diese Leitung bei mir mal einen Knick-Riß hatte, war das Fahrverhalten unten rum ähnlich mau wie ich es jetzt beim ATL empfinde. Auch hat der ATL somit offensichtlich keinen U-Speicher, wie sollte der in diesem Schema auch sinnvoll arbeiten können... Allerdings wird das Ventil auch zum Turbo entlüftet (grüne Punkte) evtl. mit Regel-Wirkung, die nicht so einfach zu erkennen ist. Nun würde mich mal interessieren, wie dass beim 1.2er geregelt ist, der hat ja einen U-Speicher, wie ich Beiträgen entnehme (Habe leider kein Handbuch zum 1.2er Motor). Ausserdem ist es dort ein VT15 Lader, wie auch im 1.9er, wenn ich richtig geschaut habe (habe einen Turbo vom 1.2er hier liegen) Kann mal jemand aufzeigen, wie da die Anschlüsse gelegt sind? (wichtig ist auch die Existenz und Lage von Rückschlagventilen) Ich werde das demnächst mal testen, wie sich der ATL mit veränderter Verschlauchung verhält, Bild2. Also mit U-Speicher. Es kann gut sein, dass die Regelung damit nicht mehr klar kommt und aufgrund der alten Kalibrierung Regeldifferenz meldet, aber Versuch (mit Messungen) macht klug....Oder hat schon wer sowas probiert? (Oder schafft das noch vor mir ) Oder kann jetzt schon jemand sagen, ob das so zutrifft wie beschrieben? Cheers
  10. nabend! Erstmal Hallo an alle hier....habe mich aus lauter Frust angemeldet um Kompetente Hilfestellungen zu erhalten zu meinen problem.Besser gesagt es ist nun Hilfe von anderen Fachmännern gefragt Also ich bin 26 Jahre und komme aus Oberfranken und arbeite bei Audi.Ich habe zur Zeit so eine Wunderwaffe A2 1.2l TDI mit dem Automatisierten Schaltgetriebe. Kunde war zu allererst in einer freien Werkstatt - Kupplung erneuert bekommen.Dann schaltete er schlecht oder garnicht - er war in einer Vertragswerkstatt. Die konnten das Problem nicht lösen und nun steht er bei mir. Ich liste mal alles auf was ich schon alles gemacht habe: Fehlerspeicher geprüft und demensprechend nach Repleitfaden abgearbeitet und geprüft Spannungsversorgung io Massepunkte io Sicherungen io Relais io Grundeinstellung schlägt immer fehl Hydroaggregat wurde schonmal getauscht (von einer anderen Werkstatt) Drucksensor am Hyrdoaggregat funktioniert und wirft plausible Werte Stecker und Steckerkontakte alle io Verkabelung Steuergerät zu den Aktoren und Sensoren io Steuergerät wurde schonmal erneuert (von einer anderen Werkstatt) Gangsteller wurde instandgestzt und neu abgedichtet Verschlauch io und unversehrt bzw. durchlässig Prüfprogramme nach Leitfaden geprüft Wählhebelmodul wurde erneuert (von einer anderen Werkstatt) Diese Probleme habe ich jetzt noch: Wenn ich die Zündung einschalte oder Tür öffne dann springt die Pumpe des Hydraulikaggregates an - is ja normal. Aber: Es geht nach genau 4,5 Minuten aus weil der Druck nicht aufgebaut wird.In dieser Zeit ist die Kupplung voll angezogen. Wenn ich den Pin für "Ventil Kupplungsventil" aus dem Stecker der am Aggregat dran ist rausziehe dann wird der Druck aufgebaut und die Pumpe schaltet ab da Druck erreicht. Sobald der Pin reingesteckt wird wird die Kupplung voll angezogen und die Pumpe läuft solange bis sie abgschaltet Fehlerspeichereinträge habe ich im Moment nicht Motor startet nicht oder eher sporadisch ECO Betrieb lässt sich nicht ausschalten wenn der Motor mal läuft Ich verlange viel wenn ich sagen würde woran es liegen könnte vor allem beid er Ferndiagnose , aber ich wäre für kleine Ansätze sehr dankbar! Mfg Jan
  11. Bei der Fahrt geht der Motor aus. Ich drehe den Schlüssel wieder und das Auto läuft weiter, keine Probleme beim Starten in den Morgen. Der motor läuft perfekt Computer zeigt keinen Fehler. Hat jemand eine Idee? Ich habe keine Probleme mit dem Deutsch zu Lesen Steen Sønderborg Dänemark
  12. Hat das schon jemand gemacht? Bei mir steht der Wechsel der Bremsbacken der Trommelbremse an. Da ich mir bis jetzt bei keinem Teiledealer sicher bin, wirklich die 1.2er zu erhalten, überleg ich auf "normal" umzubauen. Hat das hier schon jemand gemacht und was muss da alles gewechselt werden? Hinten dürften doch nur Bremsbacken und Trommel fällig sein. Vorn dagegen ist es ja eher aufregend oder? Was müsste da alles getauscht werden? Was bauen denn die 1.2er so ein? Nur Original Audi?
  13. Hallo Ihr Technikfreaks, Kann mir jemand einen guten Mechaniker im Raum München oder Landshut empfehlen? Bei mir macht sich nämlich seit gestern das Startproblem welches wahrscheinlich mit dem Kupplungs- oder Gangsteller zu tun hat bemerkbar. Der Gangsteller und der Zündanlassschalter wurden noch vom Vorbesitzer für viel Geld beim Freundlichen 1/2009 erneuert. (24Monate Garantie!) Vielen Dank für Eure Tips, HF Vater
  14. Bei meiner Audi Werkstatt des Vertrauens sollte eine elektronische GRA für meinen 3L TDI für 250 Euro eingebaut werden. Also mit Kabel zur umprogrammierten Motorsteuerung, plus Bedienhebel. Nach 4-stündiger Arbeit (ohne Berechnung), so wurde mir erklärt, hat man aufgegeben und mir wurde gesagt, dass es (wegen des automatisierten Schaltgetriebes) nicht möglich sei, eine GRA für den 1.2 TDI nachzurüsten. Stimmt das? Wenn nicht, wer hat sowas schon im Raum München / Ingolstadt umgesetzt, bzw. weiß, wo man das auf die Reihe kriegt? Helmut
  15. Hallo zusammen! Ich möchte alle 1.2 ErFAHRenen bitten hier mitzumachen: In diesem Thread sollten sich alle Teilenummern finden, die zur Reparatur der Schalthydraulik und der angeschlossenen Teile benötigt werden. Also wie z.B. Gangsteller 085 142 409 Innensechsrund Zylinderschraube 4 Stck. 085 907 351 Zylinderschraube mit Innenschechskantkopf (M8x22) 2 Stck. N 014 709 12 Faltenbalg 6N0 711 167 B Schaltfinger 6E0 142 089 mitverwenden N 901 239 02 Betätigungsstange 085 142 471 Kugelzapfen 085 142 285 Kugelzapfen 6N0 711 608 A Dichtscheibe 6N0 711 965 B Scheibe (18,6x2) 2 Stck. 085 142 473 Bolzen (7x18) 085 142 475 Hydraulikpumpe 6N0 142 060 J Hydraulikölbehälter 6N0 142 427 D Hydraulikleitungen 085 142 417 B ; 085 142 418 B Druckgeber Hydrauliksystem 6N0 907 597 O-Ringe für Hydraulikleitungen Dichtungen für Gangsteller (die es bei Audi gibt) Kupplungssteller 6N0 142 063 A Bezeichnung des richtigen Hydrauliköls mit Alternativen Druckspeicher 6N0 142 433 Mikroschalter Wählhebel Sensoren im/am Getriebe Kupplung und Ausrücklager diverse wichtige Kleinteile Sicherungsfeder Hydraulikschlauch Gangsteller 085 142 419 Aus Copyrightgründen bitte NUR die Teilenummer, KEINE Abbildungen aus den diversen Teilekatalogen. Ich pinne den Thread oben an und editiere die Teilenummern aus den Beiträgen dann entsprechend ein. Bitte um Mithilfe, sodaß die Ökokugel noch lange rollen mag M.
  16. Hallo zusammen, ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines 1.2 TDI und bin völlig begeistert, allerdings habe ich folgendes Problem: Wenn ich beim Anfahren am Berg in (Stellung D, Eco aus) die Fußbremse loslasse, rollt der Wagen gnadenlos zurück. Ist das normal oder ein Defekt? Ich bin das von meinen bisherigen Autos mit Automatik (123er Benz, Mazda 626) nicht gewohnt - die hielten die Position wenn man die Bremse los ließ, egal welche Steigung. Die Situation bei meinem A2 ist zusätzlich dadurch verschärft, dass die Handbremse sehr schwächelt.. Bin für jeden Tipp dankbar..
  17. Hi, ich bin neu hier und hoffe auf eure Hilfe. Wäre super eure Meinung zu hören. Ich habe einen Audi a2 1.2 TDI Bj. 2002 mit 130000 km Letztens hatte ich ein Problem mit dem Gangsteller bzw. den Dichtungen. Vorgeschichte: Da ich so langsam die Nase voll hatte alle 300 km das Hydrauliköl für den Gangsteller nachzufüllen und nicht wirklich 1000 Euro für einen neuen Gangsteller investieren wollte, habe mir alle Dichtungen für den Gangsteller besorgt und die vom Audi Fritzen in Schwabach einbauen lassen. Das war vor ca. 2 Monaten. Seit dem scheint das Ding dicht zu sein. (konnte beim Hydraulikölbehälter keine gravierenden Verluste mehr feststellen) Aktuell: Seit gestern kriege ich allerdings meinen Rückwärtsgang nicht mehr rein. Man hört den Gangsteller zwar wie er es versucht jedoch ohne Erfolg. Sobald ich daraufhin auf D (Drive) schalte findet er auch den ersten Gang nicht. Wenn ich den Rückwärtsgang "schnell" überspringe und direkt auf D schalte kriegt er den 1 Gang problemlos. Allerdings verliert er den Gang nach einigen Schaltunten (Auf/Ab). Das ist mir gestern mitten in Nürnberg passiert. (Nicht besonders angenehm) ;-) Der Wagen ist dann nur noch im Lehrlauf weitergerollt und ich konnte rechts ranfahren. Bis vor der Gangstellerabdichtung hatte ich das Problem das er mir bei zu wenig Hydrauliköl gar nicht mehr herutergeschaltet hatte und ich quasi mit dem 5 Gang anhalten musste. Ich habe soeben mit Audi telefoniert. Die meinten das man evlt. den Gangsteller nachjustieren müsste. Ich hoffe wirklich das dies die Lösung ist. Was denkt Ihr was es sein könnte? Hattet Ihr auch schon ähnliche Probleme? Danke für eure Hilfe. Beste Grüße Michi
  18. Moin Bremsenfachleute, mein Kleiner (1.2TDI) braucht nach 110.000km mal wieder einen neuen Satz Bremsen vorne. Die Orignal Audi Bremsscheiben halten bei mir anscheinend nur 55.000km. Der vor-Ort Autoteile-Händler hat nur die normalen ATE Bremsscheiben und Beläge im Angebot. Sind die eigentlich baugleich mit den Audi Bremsscheiben? Gibt es für den 1.2TDI (3L) noch andere - standfestere - Bremsscheiben? Folgende Info habe ich hier gefunden: 1.2 TDI: Vorderachse: TEVES Aluminium Faustsattelbremse FSI-AL 13Zoll 239x15 - 4/100 Maße Bremsbeläge: 141.8 x 51 x 19 Hinterachse: Trommelbremse 180x30 - 4/100 Danke Lutz P.S.: Bevor meine Fahrweise kommentiert wird ...bei meinen vorherigen Autos hielten die Bremsscheiben deutlich länger
  19. Hallo, vor 14 Tagen habe ich einen 2004er A2 1.2 TDI ( 61.000km) im Audizentrum in Berlin gekauft. Ausschlag gebend war die gute Ausstattung (Navi plus, Sitzheizung, Klima) und der vom Verkäufer als einwandfrei bezeichnete Zustand. Bereits bei der Abholung liess sich der Kofferraum nicht öffnen. Das Problem konnte bis heute nicht behoben werden. Bei der ersten Fahrt versagte das Navi plus seinen Dienst. Daher haben wir es gleich zwecks Rep. ausgebaut und ich habe für ca. 1000 EUR auf eigene Kosten ein Pioneer Navi einbauen lassen. Dabei hat sich rausgestellt, dass der Vorbesitzer (gab nur einen), das Navi plus selber reingefriemelt hat. Zusätzlich hat er noch eine Nokia-Freisprecheinrichtung reingewürgt. Dabei wurden nahezu alle Leitungen am ISO-Block aufgetrennt, angeschnitten oder umgeklemmt. Die Start/Stoppautomatik funktioniert nicht. Das Fahrzeug springt sporadisch erst nach dem siebten oder achten Versuch an, vorher bewegt sich der Anlasser nicht. Teilweise muss ich den Schlüssel 20 sec. festhalten, ehe was passiert. Die Rückrüstung auf den Serienzustand (Neuer Kabelbaum und neuer ISO-Block) habe ich in einem CAR-Hifi Fachbetrieb vornehmen lassen. Seitdem geht die Start/Stoppautomatik wieder. Das Startproblem hat sich heute der freundliche angesehen. Geht am Mittwoch in die Werkstatt. Unangenehm ist mit auch aufgefallen, dass das Getriebe m.E. viel zu spät runterschaltet, teilweise bleibt der 5. Gang bis 30km/h eingelegt, im Kreisverkehr ruckelt sich die Knutschkugel einen ab und schaltet dann doch runter in den 3. und dann in den zweiten. Etwas Besserung bringt die Abschaltung des eco-Modus. Selbst Mitfahrer beschweren sich über ein lautes Knuttern beim runterschalten, gesund hört sich das nicht an, wie gesagt, 30 im 5. Gang ist nicht sp prickelnd. Kurioserweise differieren die Fahrleistungen imens, es gibt Momente, da sprintet der Kleine los, als wäre der eco-Modus inaktiv:crazy:, und dann passiert streckenweise nüscht und man muss manuell runterschalten:confused:. Ganz ehrlich, ich habe heute 2 Stunden von Startproblemen und dauerdefekten Gangstellern gehört, am liebtsen würde ich den Wagen an Audi zurück geben. Unnötig zu sagen, dass sich der Verkäufer zwar meine Sorgen anhört, aber eine Lösung ist in Anbetracht der Entfernung von 7 Stunden BAB nicht in Sicht. Kann mir jemand einen Rat geben? Bin echt frutriert, zumal der Wagen 3500 EUR teurer war, als der 90PS TDI hier beim lokalen Händler (gleiches Baujahr, gleiche km) DANKE!
  20. Hallohallo, möchte nen Haken für meine Spardose um einen kleinen Anhänger zu ziehen, Anhängelast also ca. 300 kg plus Hänger. Hat schon einer eine an seinem 1.2 TDI? Mütze vielleicht? Ich hab dazu keine eindeutige Aussage im Forum uoder Google gefunden. Bertelshofer.com bietet angeblich eine für ALLE Modelle an. Im Kleingedruckten gibt es dann jedoch Einschränkungen: "Bei Fahrzeugen bis 2002 eine Freigabe der Anhängelast bei Ihrem Audi-Dealer anfragen. Diese ist dort erhältlich." Der wird aber lieber sein eigene verkaufen wollen, denk ich. Ansonsten braucht man ja keine extra TÜV-Abnahme mehr, soweit ich das verstanden habe. Gruss!
  21. Liebe A2 Freunde, Es muss nicht immer der Gangsteller sein... Da fuhr mein 1.2er doch doch über 200000 km und erfreute mich jedes mal aufs neue an der Tankstelle. Doch dann ging er während der Fahrt einfach in den Leerlauf, ganz ohne Fehlermeldung, keine Gelbe oder Rote Lampe im FIS oder gar dieses tolle Piepgeräusch - einfach ruhig. Gas nahm er nun auch nicht mehr an. Ich habe dann einfach den Wahlhebel auf N und Zündung Aus/An und dann ging es weiter als ob nichts gewesen wäre. Zu Hause angekommen habe ich erstmal den Fehlerspeicher ausgelesen: 00263 - Getriebe 27-10 - unplausibles Signal - Sporadisch 00836 - Ventil 1 für Gangwahl (N284) 36-10 - Unterbrechung - Sporadisch Den Fehlerspeicher habe ich danach gelöscht und bin die nächsten Tage erstmal ohne weitere Bedenken weitergefahren. Das Problem war zwar aus dem Sinn aber wurde mir 2 Tage später wieder schnell vor die Augen geführt, also Zündung Aus/An und weiter ging es. Der Abstand zwischen den Unterbrechungen wurde immer kürzer ... Mein freundlicher Schrauberkollege hat dann versucht dem Fehler auf die Spur zukommen, seine Idee - der Gangsteller defekt .... Also neuen Gangsteller besorgt (warum ist das Ding so Sau teuer ..) und eingebaut. Der Einbau ist ja reichlich doof. Sehr eng im Motorraum. Die Stecker sitzen sehr fest drauf, die Verrieglung geht schlecht runter ... Aber irgendwann ist es geschafft. Kupplungswert - Grundeinstellung - Kriechpunkt anlernen, das geht ganz gut. Dann nach 120 km Fahrt, Leerlauf und keine Gasannahme - Ein Satz mit X - das war wohl nix mit dem Gangsteller, Fehler noch da .... Diesmal ging er aber auch nicht mehr an. Ich war dann mit meinem Latein am Ende, habe den A2 nach Aachen (Autohaus Fleischhauer - Herr Otto) geschafft, dort wird ihm am besten geholfen. Ich habe keine Lust für die Mechaniker an meinem Wagen ein Selbststudiumprogramm auf meine Kosten zu finanzieren. Nach der Analyse, wurde der Kupplungswert neu justiert, der Kupplungswert hat sich extrem verstellt (Sicherungsschraube war nicht fest- mein Fehler). Das Problem mit dem Ventil war auf dem Hof des Autohauses auch nachvollziehbar. Herr Otto hat nun die Steckergehäuse am Gangsteller gewechselt, eine Probefahrt gemacht Fehler ist weg. Ich bat ihm um eine längere Probefahrt. Aber auch diese blieb Fehlerfrei. Also den Wagen wieder abgeholt und seid dem knappe 1200 km zurück gelegt - ganz ohne Probleme. Also hätte ich mir den Gangsteller sparen können. Eines noch, mir ist letztes Jahr der Hydraulikschlauch am Gangsteller abgegangen. Dieser wird durch eine kleine Klammer gehalten. Bei mir war Sie durch Vibrationen gebrochen/abgenutzt. Nun beim Gangstellerwechsel ist mir die Klammer wieder aufgefallen, sie hat auch schon Spuren der Abnutzung (ca. 35000 km alt). Ich empfehle daher diese Klammer (kostet ca.6€) alle 2 Jahre mit zu wechseln. Dies erspart eine Menge Ärger, wenn der 1.2er mitten auf der Straße wegen Getriebeschaden/Hydraulikölverlust stehen bleibt und abgeschleppt werden muss. Links im Bild eine Neue Klammer Rechts die Alte nur ca. 35000km runter. Der sichtbare Verschleiß ist doch beachtlich. Beim Gespräch mit Herrn Otto kam ich auch auf die Kupplung zu sprechen, da meine ja nun schon über 200000 km runter. Er meinte nur, ein Wechsel ist nicht nötig er kenne auch keinen 1.2er A2/Lupo wo die Kupplung aufgrund von Verschleiß getauscht werden musste! Das soll es erstmal gewesen ... Mütze
  22. Hi Leute! Gestern ist aus heiterm Himmel meine Hydraulikpumpe stehn geblieben! Beim rangieren ging der vorwärtsgang nicht mehr rain. Dann nach einer minute ging er dann rein, nach ein paar metern dann auch noch der 2. gang, dann ging nichts mehr, in dem Gang bin ich dann glücklicherweise auch nach hause gekommen... Heute habe ich dann mal etwas genauer gehorcht, die Pumpe dreht sich nicht mehr wirklich. Hört sich an wie ein Elektromotor der festgefahren ist!? Ein elektrisches brutzeln ist zu hören. Hat da jemand eine Idee was man da machen kann? Ich habe leider keine 1000 Euro übrig um die Druckeinheit tauschen zu lassen... Ich habe aber relativ viel Ahnung von Elektromotoren, also wenn ich ihn vor mir liegen habe dann denke ich bekomme ich ihn wieder fit. Nur an den Ausbau mit den ganzen Hydraulikschläuchen traue ich mich nicht ran! Soll ich vielleicht zu einer freien Werkstatt gehn, mir das Teil ausbauen lassen und sehen was ich tun kann? Oder doch lieber zu Audi? Oder soll ich mich doch trauen das Teil selbst auszubauen? Vielen Dank für euere Antworten!
  23. Hallo zusammen, unser 1,2er bekommt nicht mehr mit, dass die Handbremse angezogen wird und blinkt & bimmelt vor sich hin, wenn man fein eingeparkt hat und das Motörchen abstellt. Was muss da gecheckt werden? Evtl. ein Schalter defekt? Viele Grüße Christian
  24. mein 1,2 TDI hat nun 150tkm und zeigt einige Symtome div. Probleme, die u.A. wohl darauf zurückzuführen sind, dass seit 80tkm keine Getriebegrundeinstellung durchgeführt wurde. Ich suche daher jemanden aus dem Forum, der mit seinem Diagnosegerät meinen A2 durchcheckt und mir raten kann, was noch alles repariert werden muß. Diesen Aufwand bezahle ich gerne. +++++++++++++++++++++++ Einschub die Vorgeschichte: im Juni 2005 habe ich einen A2 als Jahreswagen mit 3000km übers Internet gekauft. Der vor Ort war zwar nicht wirklich begeistert, als ich die ersten Problemchen hatte und Ihn damit konfrontierte. Im Jan.2006 wurde Getriebe und Kupplun repariert, im Feb. 2006 wurde die Hydrauliksteuereinheit bei 21800km gewechselt. (Danke nochmal an das Forum - ohne Euch wäre ich damals schon aufgeschmissen gewesen). Ich habe dann auch eine carlife-plus abgeschlossen, die in den Folgejahren zweimal bei Kleinigkeiten eingesprungen ist. Im März 2007 (60000km) bei einem Problem mit der ST/ST hat die Versicherung die Kosten übernommen. Im Jan 2008 (80000km) war dann mal wieder die ST/ST Automatik nicht willig und ich bin zum damit er mal wieder eine Diagnose durchführt. Anschließend hab ich mich mit Ihm und der Versicherung rumgeschlagen, wer die Kosten dafür übernimmt (20€). Letztlich habe ich mich dann vom getrennt da ich nicht mehr mit der Leistung zufrieden war und habe mir eine freie Werstatt gesucht, die mir versicherte, dass sie den A2 gut warten würde. Das hat auch recht gut funktioniert und so bin ich die letzten beiden Jahre dort geblieben. Alle Schäden (Radlager, Marderschäden, Bremsen, Spur/Sturz, Reifen, Kundendienste etc) wurden gut durchgeführt. In den letzten Monaten gabs nun die ersten Anzeichen, dass etwas auf mich zukommen wird: - Probleme beim Starten (wenns kalt ist) - nach 3-6 Minuten Fahrt kein Schalten mehr möglich (stoppen - warten - anlassen dann geht weiter) - sporadisch unmotiviert tackerndes Blinkerrelais - 150tkm Inspektion Wiedermal einen Blick ins Forum geworfen, ob ich dort etwas finde - und mir wurde etwas mulmig. Aufgrund div. Aussagen im Forum habe ich mal meine Werkstatt explizit hingewiesen, dass bei der jetzigen 150t Inspektion ich doch gerne das Protokoll der Grundeinstellung hätte - nun rückte der Meister damit raus, dass sie ja gar keine Unterlagen darüber hätten und schon gar keine Geräte dafür - er wüßte auch nicht, wer die bei uns in der Gegend durchführen würde. Auch in der Vergangenheit wurden solche Arbeiten nicht durchgeführt. Ja und nun stehe ich da und weiß nicht so recht was tun. ++++++++++++++++++++ Nun möchte ich bevor ich die Aktionen "Grundeinstellung und Motorpflege" angehe wissen, was Plan ist. Ich suche daher jemanden aus dem Forum - möglichst selbst 1,2TDI Fahrer - der mit (eigenen) Diagnose/Meßgeräten einen "Vorabcheck" durchführt ggf. selbst Grundeinstellung vornimmt und mir ungefähr sagen kann, welche Arbeiten durchzuführen sind - möglichst mit einer Empfehlung, wo ich das machen lassen sollte. Entfernung spielt nur eine untergeordnete Rolle - bevorzugt Raum BY, BW, H. Falls sich jemand finden würde bitte um PN - ansonsten werd ich mich wohl auch mal auf den Weg nach Aachen machen müssen. newmy
  25. Seit Kurzem startet der Wagen auf Wahlhebelstellung STOP / Parksperre nur noch teilweise. Als Ausweg hilft dann das Starten auf Wahlhebelstellung 'N'. Darauf funk's einwandfrei! Da ich dabei die Bremse weiter gleichmäßig getreten halt denke ich nicht, dass es am Brmslichtschalter hängt. Das Phänomen tritt auf obwohl genug Hydraulikdruck vorhanden (Pumpe aus und Gänge lassen sich per Tiptronic durchschalten) ist. Von einem Mechaniker meines Freundlichen habe ich erfahren, dass dies Problem noch bei einem weiteren A2 und einem Lupo auftritt. Ob Sie schon eine Lösung haben ist mir nicht bekannt. Hat einer von Euch dieses Problem schon mal gehabt und wenn ja wie wurde es beseitigt? Gruß Thomas
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.