Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'getriebe'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Hobbies


Beruf


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Threema ID

  1. Hallo zusammen, Stimmt es dass beim TDI 1.4 75PS Bj. 2004 kein Getriebeölwechsel vorgesehen ist ? Als ich bei meinem Auto nach 152000 km darauf bestand war nur noch 1 Liter dreckige Brühe drin. Gemerkt habe ich beim Fahren trotzdem nichts, nun bin ich aber froh dem Getriebe 1,8 Liter neues Öl gespendet zu haben. Manchmal hat man den Eindruck, dass viele Wechselintervalle zu eng gewählt sind , aber hier lebenslang ??? Klar unsere Wegwerfgesellschaft. Dann kaufen wir halt wieder ein anderes Auto. Wer repariert denn noch ein kaputtes Getriebe bei der Laufleistung ?
  2. Was kann das sein? Der Schalthebel vibriert bei Last proportional zur Geschwindigkeit. Aber nur im vierten Gang und nur bei Last. Im Schubbetrieb alles ruhig. Kann dann eigentlich nur vom Getriebe kommen, oder? Aber was? Eine Welle? Hmm, dann müssten andere Gänge dann aber auch betroffen sein. Welcher Gang sitzt mit dem vierten auf einer Welle? Es ist ein 02T Getriebe eines AUA Motors.
  3. ... wenn man einen zuverlässigen Wagen für täglich 2x40 km zur Arbeit für die nächsten 3 Jahre haben will? Ich stehe auf Automatik und bin schon eine schlechte Tiptronic von unserem Smart gewohnt. Den A2 find ich toll, seit er rauskam, wollt ihn mir aber nicht leisten. Nun kann ich einen kriegen, 1,2 TDI, 2002, 150000 runter, Tiptronic, 6000 Euro aber dick VB, mit Anlasserschwierigkeiten, die aber nicht zum Nichtstart führt und unproblematschen motorlauf. Anlasser werden ich oder mein Schrauber wohl durch Austausch geregelt kriegen, aber Getriebeprobleme!!!?? Sind die so häufig, wie man hier ließt, oder ist das halt die Auswahl der Problemfälle und 95% kennen die Probleme nicht. Wenn ich hier von Angst vorm 1,2er lese, wird mir ganz seltsam. Tschö Joe
  4. Shitshitshit am Samstag auf der Anreise nach Wolfsburg hatte ich eine kleine Diskussion mit einem englischem Golf GTI. Nach div. Positionswechseln sprang plötzlich beim Gaswegnehmen der Gang raus. Das passiert seitdem jedesmal beim Wechseln in den Schiebebetrieb, rein geht der Gang auch nur mit Zwischengas. Man hört auch ein metallische Scheppern, sobald die Eingangswelle dreht. Syncronring, oder? Schmeisst mal eben eure Glaskugeln an. Ich brauch die Kiste diese Woche. Das Getriebe ist ein GRJ mit 0,625 und nun ~300000. Das erste hat auch nur 275000 gehalten, schaffen die nicht mehr?
  5. Mein A2 1.2 TDI ist in Schaltstellen N gesprungen und dieses läßt sich nicht mehr verändern. Aus/Ein des Motors, die Anzeige bleibt auf Stellung N und der A2 läßt sich in der Neutral Stellung schieben. Im Schaltbereich wird D angezeigt, aber keine Funktion. Bei Änderung Schalthebel von P auf R wird die Zündschlüsselsperre geschaltet. Sicherungen kontrolliert. Batterie 20 min abgeklemmt. Zustand bleibt. Fehlercode Autom. Schaltgetriebe DS085: 0107 Unbekannter Fehler 034C Schalter für Gassenerkennung des Wählhebels 034B Potentiometer für Wählhebelerkennung Vor/Zurück
  6. Mein A2 1.2 blieb im Leerlauf Stellung N stehen und die Schaltung reagiert nicht mehr. Aus/Einschalten bringt keine Veränderung. Beim Schalten von P nach R wird der Zündschlüssel Schutz geschaltet, aber die Anzeige bleibt auf N stehen. In Schaltstellung wird D angezeigt, aber keine Funktion. Sicherungen kontrolliert. Batterie für 20 min abgeklemmt. Fahrertüre geöffnet springt Pumpe an. An was könnte dies liegen? Fehlerspeicher: Autom. Schaltgetriebe DS085 0107 Unbekannter Fehler 034C Schalter für Gassenerkennung des Wählhebels 034B Potentiometer für Wählhebelerkennung Vor/Zurück
  7. Hallo zusammen, wer kann mir eine Empfehlung geben für eine gute und günstige Werkstatt, die mir bei meinem 90 PS TDI das GRJ Getriebe wechselt (generalüberholtes Getriebe) oder instandsetzt. Die Kupplung sollte meiner Einschätzung nach bei einer Laufleistung von 220.000km gleich mitgemacht werden. Es muss kein Freundlicher mit den Ringen drauf sein . Hauptsache man kann sich darauf verlassen und die Arbeit wird gut gemacht. Im Forum hab' ich nur Autohaus am Airport (Zierdt) gefunden. Bis dorthin müsste ich aber über 500km fahren.
  8. A2 Bj 2001 AAB Motor 75000km Heute hat es angefangen Getriebegeräusche zu hören . und ich dachte in ersten Moment an ein Drucklager der Kupplung Aber die Geräusche sind nur in den 1 bis 4 Gang und ab den schwer rein zu bekommenden 5 Gang ist das unschöne Geräusch wieder Weg. Was kann man machen ??? Gruß Walter
  9. Vor zwei Wochen , ich fuhr 80, war plötzlich keine Kraft mehr da. Der Audi wurde langsamer, ich hielt an, schaltete ab, hab ihn gestreichelt, und gestartet. Kein Problem mehr für 2000km. Vor 2 Tagen fuhr der Audi irgendwie " unregelmäßig" dann gestern metalisches krachen, und schlechte Kraftübertragung. Der Automann sagt, Öl laufe aus dem Getriebe. Morgen schaue ich mir das an. Ich habe in der Suchfunktion keine entsprechenden Artikel gefunden. Über verlinkungen und Antworten freue ich mich. 270tkm. von 1er Hand gekauft. Leider 4 Unfälle in der letzen Zeit. Alu Achsdingsbums (Träger) unter dem Auto verbogen, kontakt mit einem Bodenhalter eines 2 Flügligen Tores. Front - Nebellampe kaputt, Stoßstange gerissen, und das untergerüst das die Lampen und die Kühler hält gebrochen- gegen einen Wehrmachtstelefonleitungsmarkierer gefahren Vom Einkaufen zurückgekommen, hintere Stoßstange steht ab. Ein Drogenabhängiger Rumäne ist mit dem Fahrrad in die Fahrertür gefahren.
  10. Hallo zusammen, Ich habe seit ca. 3 Jahren eine 3L Kugel, und seit dem steht sie eigentlich auch überwiegend in der Werkstatt. Die Werkstatt, die auch in den Listen der 3L-Foren steht, hat drei Jahre lang an dem Auto rum geschraubt. Nun haben sie mir offiziell gesagt, dass sie nicht mehr weiter wissen und ich ebenso nicht ahhhh. In den drei Jahren war ich auch schon bei dem "3L-Profi". Da habe ich auch nur mein Geld verschwendet. Es wurde an dem Wagen schon alles gemacht. Also folgendes Problem hat er momentan. 1. Der 5. Gang funktioniert nicht mehr. Zu anfang wo er noch ging vor einigen tagen, da hat er mit in der fahrt ausgesetzt. Da musste ich dann auf neutral schalten dann zündung aus wieder an, dann wieder auf Tipronik und dann ging es wieder. Jetzt ist es ganz selten, dass er den 5. Gang rein bekommt. Ansonsten legt er ihn nie rein. Dieses Problem hatte ich auch schon ganz zu Anfang. Es wurde dann für eine Zeit lang mit einer Getriebereparatur behoben. Jetzt ist es wieder da, aber das Getriebe meint die Werkstatt ist es nicht. Es wurde ja auch schon zweimal zerlegt. 2. Die Gänge oder was auch immer hängen sich auf, mal bleibt er im 3. Gang stecken, wenn ich zum stehen komme, oder er springt vom 2. in den 4. Gang beim hochschalten oder vom 1. in den 3. beim anfahren. Dabei nimmt er dann meistens kein Gas mehr an. Ich muss den Hebel von tiptronik auf D schalten oder andersrum, dann geht es wieder. 3. Ein zwei mal wollte der wagen nicht gleich starten bzw. nur auf D dann jedoch kein Gas nehmen, das ist aber eher früher öfter der Fall gewesen. Jetzt war es nur ein mal sehr auffällig, also eher nur ein nebensächliche Problem . Der 5. Gang und dieses "Aufhängen" und "hin und her Geschalte" und kein Gas geben zu können ist momentan das Größe Problem. Und diese Probleme verfolgen mich schon seit den 3 Jahren, also seit dem ich das Auto habe. Ich bringe das Auto zur Werkstatt, sie beheben das Problem, Tage oder Wochen später kommen die selben Probleme oder ähnliche wieder. Ich verstehe es nicht und weiß auch nicht mehr weiter. dabei wurde schon eigentlich alles an der Kugel gemacht. Es wurde das Getriebe 2 mal ausgebaut und aufgemacht, der Gangsteller wurde 3 mal gewechselt, Zylindernehmer wurde getauscht, Poti wurde öfter gewechselt, Steuergerät wurde getauscht, was noch... ich bin am ende mit den Nerven und der Kohle, wer weiß weiter und kann mir helfen. Bitte...
  11. Guten Tag A2-Gemeinde und Freunde der niedrigen Cruisingdrehzahlen! Auch wenn ich das oben genannte Thema schon mal kurz als Antwort auf die Frage „langer fünfter Gang?“ angesprochen habe, wollte ich für die Interessierten unter Euch meine Überlegungen und Erfahrungen für den nicht ganz unerheblichen Eingriff > Wechsel vom Serien-Fünfgang zum Sechsganggetriebe schildern. Schon lange hat mich bei meinem ansonsten schönen A2 TDI (quasi in Wuschausstattung mit allem was ich so schön finde (Open Sky, S-Line, 4-fach Fensterheber, Klimaanlage, Sitzheizung....) das hohe Drehzahlniveau ab 90 km/h gestört. Zumal ich ein Chiptuning der Fa. EVOTECH besitze; amtlich (was immer das auch Wert ist) sind es 70 statt serienmäßigen 55 kW bei 4000U/min. Damit läuft das Auto bei Vollgas (mache ich zwar nur selten, aber es stört mich trotzdem) weit über 4000 U/min bei entsprechendem Krach. Bei genau 100km/h und meinen 205/40 17“ Rädern sind es laut Getrieberechner im 5ten Gang 2282 U/min. Wenn man sich moderne Kleinwagen ansieht ( oder auch den A2 1,2 TDI), so ist das nicht zeitgemäß... Moderne Sparautos drehen einfach niedriger mit den bekannten Vorteilen. Der langen Rede kurzer Sinn: der letzte Gang muß „länger“ werden. Hier gibt es zwei Varianten: 1) längerer 5ter Gang. Vorteil: relativ billig, für ca. 350€ zu haben; Nachteile großer Sprung zwischen 4tem und fünften Gang, bei Landstraßentempo (70 – 85) brummiger Motor ohne Durchzug; unklare Rechtslage wegen ABE bzw. unklar ob genehmigungsfähig, hierzu siehe Beitrag von Forum-Mitglied A2-D2, weiter unten zitiert). 2) Das 6-Gang-Getriebe. Zweifelsohne die teurere Lösung. Neben der Möglichkeit, irgendetwas bastlerisch aus dem VW-Konzern zu übernehmen (6-Gangvarianten des MQ 250 – 02J ) liegen zwei andere, vielversprechende professionelle Angebote vor, beide basieren auf dem Einbau des 6. Gangs „hinter“ den Zahnrädern des 5.Ganges in einem neuen Getriebedeckel, genaueres siehe Webseiten der Anbieter. Passt einwandfrei ins Auto. 1) Fa. EuroTuning in Prag Komfortvariante | Eurotuning s.r.o. 2) Fa. CKR in Lugau nahe Chemnitz. das6-gang-getriebe - Home Preislich lagen die Prager leicht vorne. Dennoch habe ich der Fa. CKR den Vorzug gegeben. Sie haben detailliert ihre Änderungen beschrieben, man kann beliebige Abstufungsvarianten wählen, sie waren sehr freundlich und auskunftswillig, geben 12 Monate Garantie. Darüber hinaus haben sie u.a. die Forummitglieder „Vierling“ und „Zentac“ bedient, die sich beide zufrieden äußerten. Sehr wichtig war für mich, dass CKR mit einem DEKRA-Mann zusammenarbeitet, der die Getriebeänderung bereits mehrfach begutachtet hat und in der Zulassungsprozedur firm ist. Somit war letztlich der Eintag der Getriebeänderung in den KFZ-Schein bei der KFZ-Zulassungsstelle reine Formsache; die ca. 160€ Zulassungskosten dafür sind mir die Sache allemal wert. Nun zur gewählten Lösung: Die bisher hier im Forum beschriebenen Umbauten bezogen sich, soweit ich das erforscht habe, immer auf den A2 TDI mit 66kW ATL-Motor. Dort sind die gewählten Abstufungen anders. Hier ist „meine“ Variante: 1.Gang: 34:09 = 3,778 2.Gang: 33:16 = 2,063 3.Gang: 31:23 = 1,348 4.Gang: 29:30 = 0,967 bis hierher Serie 5.Gang: 29:39 = 0,743 ein klein bischen länger 6.Gang: 23:37 = 0,622 „neuer Gang“ Achsantrieb: 61:18 = 3,389 (Serie) Der Ablauf des Umbaus ereignete sich wie folgt: Per e-Mail und Telefonat wurde die gewählte Abstufung besprochen, ein Termin vereinbart. Das Auto wurde morgens um 8 Uhr in 09385 Lugau abgeliefert, das vorbereitete Austauschgetriebe eingebaut (das „alte“ Getriebe muss abgegeben werden, sonst sind 250€ mehr fällig), bei der Gelegenheit noch Anlasser überholt und eine neue Kupplung eingebaut. Hierfür habe ich zusammen incl. Mwst. ca. 1850€ bezahlt. Ein Kupplung-und Anlassertausch bei Audi hätte wahrscheinlich auch 1000€ gekostet, insofern relativiert sich der Preis beim 190.000km alten Auto. Um 13 Uhr war alles fertig und ich konnte zum Dekra-Mann fahren, der den Wagen kurz inspizierte und dann die Papiere fertigmachte. Was hat das alles gebracht? Sicherlich nichts, was sich finanziell lohnen würde. Aber für mich hat der Fahrspass zugenommen, da das Auto beim Reisen ab ca. 90km/h deutlich leiser wird. Unter 80 ist der 6te Gang nicht zu gebrauchen, da knurrt der Motor zu sehr. Bei 100 – 130 ist es schön leise, es ist aber durchaus Beschleunigungspotential vorhanden. 2000U/min = 105 km/h (echte Geschwindigkeit GPS). Rechnerisch dreht der Motor bei 180 (=Höchstgeschwindigkeit im KFZ-Schein) nun 3430U/min, also deutlich unter dem Leistungsmaximum, er scheint aber bei Anlauf sogar noch etwas zuzulegen in Richtung 190; ich rede hier von echten km/h per GPS gemessen, der Tacho ist dann schon bei über 200. Also insgesamt etwas schneller im 5ten Gang bei deutlich weniger Krach. Spritverbrauch? Ich schätze bei 100 – 130 Reisegeschwindigkeit ca. 0,3-0,5l Ersparnis, schön, aber nicht ausschlaggebend. Ich bin mit der gewählten Abstufung sehr zufrieden und froh, dass ich den 6ten Gang nicht kürzer gewählt habe. Weitere Details: die GRA (Geschwindigkeitsregelanlage = Tempomat) funktioniert einwandfrei in allen Gängen. Das FIS (Fahrer Informations System (Spritverbrauch, Durschnittsgeschwindigkeit u.a. ) läuft wie bisher. Laut Erfahrung von DURNESSS läuft dieses Auto ohne Chiptuning bei gleicher Getriebeabstufung ca. 165 km/h, was ja auch durchaus langen kann. Was soll der geneigte Leser nun davon halten? Das muss jeder selbst wissen. Ich will mit diesen Zeilen all denen, die ähnliche Gedanken haben wie ich, Mut zum Umbau machen, denn die Abläufe sind inzwischen erprobt, die Pionierarbeit ist geleistet. Man muss sich nur selbst die Frage stellen, ob man seinem Auto die 2000€ gönnt....Will/muss man die Kupplung tauschen dann wird es eigentlich noch interessanter. Auch wenn das alte Getriebe defekt ist, ist es eine Option, denn ob man ein gutes oder schlechtes Getriebe in Zahlung gibt spielt preislich keine Rolle. Vielen Dank an die Mitglieder Zentac, Vierling und Durnesss, die mich zu meiner Entscheidung beraten haben. Hier nochmal die Internetreferenzen zu den angesprochenen Themen: The Unix Nerd's Domain http://www.unixnerd.demon.co.uk/revs.html Getrieberechner (in Englisch, leicht zu bedienen, macht Schluss mit Phantasiedrehzahlen oder -Geschwindigkeiten oder Vermutungen). Homepage von CKR, der benutzen Getriebefirma: das6-gang-getriebe - Home Rechtlage zur Zulassung von Getriebeänderungen, im A2-Forum ausführlich behandelt aber der Vollständigkeithalber hier nochmal erwähnt: Gesetzliche Rahmenbedingung zum Getriebeumbau - A2 Forum
  12. shifu

    Getriebe

    Hallo ! A2 TDI 90 PS, Getriebe GRJ ?! Leider ist mir das Getriebe kaputt gegangen. Der A2 hat jetzt ca. 215000 km drauf. Meine Fragen : Ist es ratsam die Kupplung auch zu erneuern ? Reicht ein instandgesetztes Getriebe ? Was kostet der ein ca. Aus- und Einbau ? Kann mir einer ein Angebot machen (Raum Düsseldorf)? Danke
  13. Hallo miteinander, was kann das sein? Wenn ich die Kupplung trette und den Gang aber noch nicht umlege und den Wagen rollen lasse höre ich ein Schleifgeräusch. Wenn ich den Schalthebel in Neutralstellung bewege ist es nach kurzem Nachlaufen weg. Schalthebel wieder auf einen Gang gezogen ist das Geräusch wieder da. Dies tritt bei jedem Gang auf, allerdings bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten (analog der Drehzahl im eingekuppeltem Zustand). Ob es auch im eingekuppelten Zuständ da ist, höre ich leider nicht mehr da die Motor- und Auspuffgeräusche lautern sind. Danke schon mal im vorraus für eure Hinweise.
  14. Hallo. Habe schon länger solche Geräusche sind aber in letzter Zeit lauter geworden. Das merkwürdige ist das diese bei getretener Kupplung lauter ist, als bei gelöster. Zudem werden sie leiser sobald sich die Motordrehzahl erhöht. Ich habe versucht das mal als MP3 ausfzunehmen, ist aber nicht sehr gut geworden. Hoffe jemand kann was dazu sagen, was diese geräusche verursacht. Gruß Thomas A2 2.0.mp3
  15. Hi leute, bin neu hier. hab mir vor kurzem mit meiner freundin einen A2 1.4 TDI 8Z mit 160.000 und S-heft geholt und wir sind soweit sehr zufrieden. mir ist da jedoch eine kleinigkeit (hoffentlich) aufgefallen: nach dem starten und beim losfahren, gibt es jeweils im 2. gang ein leichtes knacken im unteren drehzahlbereich. einmalig nach dem starten, ausschliesslich im 2.gang. wenn man schon gefahren ist und runterschaltet oder wieder anfährt ist alles ganz normal. ich könnte mir vorstellen dass das geräusch ausm getriebe kommt. man spürt es auch ganz leicht am gaspedal durch ruckeln. hat jemand ne ahnung was das sein könnte? lg
  16. Hallo aus München! Ich fahre seit Okt 2011 A2 (1.4 L Benzin, BBY,115 Tkm). Nun macht er zunehmend Sorgen durch Geräusche und abnehmenden Fahrkomfort. - bei Fahren unter Last hört und spürt man eine Unwucht, die gefühlt von rechts kommt. Am stärksten bei 2500 U/min, wenn man aus dem 4 Gang beschleunigt. - nach den Hochschalten ist ein zeitverzögertes Ruckeln zu spüren, es sei denn ich kupple superweich. So, als ob es 1 Sek dauert, bis die Kraft ankommt. (dann aber...) - kuppelt man beim Langsamfahren aus, ist trotzdem ein Geräusch zu hören, wie wenn etwas leicht reibt. (andere Autos sind dann ruhg) - beim Gasgeben im Stand spürt man, wie der Motor hüpft Das würde ich gerne abstellen! Folgende Teile wurden bereits vor kurzem getauscht ohne Erfolg: Antriebswellen beide radseitig, Bremsscheiben vorne, Radlager links, (Zahnriemen, WaPu) Wie den Schaden zweifelsfrei bestimmen? Passt ein Getriebe vom AUA auf meinen BBY? Mercie für die Antworten!
  17. Die Automatik meines 1,2 TDI spinnt wieder. Kennt jemand im Raum eine Werkstätte, die sich wirklich mit dem Automatikgetriebe auskennt ? Vielen Dank für rasche Hilfe susannne Hinweis vom Moderator Titel angepasst
  18. Einen schoenen Abend an alle, bin gerade in Hannover und wuerde gerne Synchronringe fuers O2J (EWQ) Getriebe kaufen. Wo koennte ich denn da nachfragen? Schonmal vielen Dank im voraus.
  19. Hallo Freunde, wir haben ein Problemchen mit unserem Getriebe...genauer mit dem 4. Gang. Dieser lässt sich sporadisch nicht einlegen. Nicht das es dann irgendwie kratzt, oder schwer geht,... ...die Gasse zum 4. erscheint dann wie verschwunden. Wenn man dann den Zug auf den Schalthebel kurz unterbricht, also wieder etwas in Richtung Leerlauf geht, kann man den vierten i.d.R. wieder ganz problemlos einlegen. Die Kugel war deswegen auch schon 3mal beim . Es wurden im ersten Schritt die Schaltseile getauscht, ohne Veränderung. Dann vor kurzem haben Sie das Getriebe komplett zerlegt, und die Zahnräder und Synchronringe der Gänge 3 und 4 erneuert. Dennoch besteht das Problem weiterhin. Bleibt doch eigentlich nur noch die "Schalthebeleinheit", oder? Kann da irgendwas verschleissen oder brechen? Mein will die Mechanik am Donnerstag mal etwas nachschmieren. Na, schaden kann's wohl nicht. Aber habt Ihr sonst noch eine Idee?
  20. Ich frage nochmal vorsichtshalber, bevor ich beim nächsten Schraubertreff ggf. unnötig das Getriebeöl tausche Problembeschreibung: Auf den ersten 1, 2, 3, ...km, wenn der Motor noch kalt ist, gibt es meist wenn ich normal bis zügig schalte, ein ganz häßliches Kratzgeräusch beim einlegen in den 3.Gang. Mache ich es hingegen sehr langsam, ist alles Butter Habt ihr eine Idee woran es liegen könnte? Vielen Dank!
  21. Hi Leute, ich habe ein kurioses Problem und mein Werkstatt-Heini (KFZ Meister) ist auch überfordert: A2: 1,6 FSI, BJ 2002, 5 Gang, 83.000 KM Problem: Wenn man in den 2. oder 4. Gang (also Schaltknüppel nach unten) schalten will, tritt folgendes auf: Im Stand und bei rollendem Auto kann man problemlos in den 2. und 4. Gang schalten. Unter Last (z.B. beim Beschleunigen) lassen sich beide Gänge nicht einlegen. Das Problem ist urplötzlich beim Fahren auf der Autobahn aufgetaucht. Bis vor wenigen Tagen lief alles gut. Das Getriebe kann es wohl nicht sein, da die Gänge 2. und 4. funktionieren, wenn sie einmal eingelegt sind. Die Gänge 1, 3, und 5 laufen auch ohne Probleme. Hat jemand eine Idee, woran es liegen kann? Die Seilzüge wurden bereits getauscht, was aber kein Ergebnis gebracht hat. Danke und viele Grüße Carsport10
  22. Hallo, haben uns dieses Monat einen Audi A2 1,2, 3,0L vom Onkel meiner Frau gekauft. Er springt nur auf N an und legt keinen Gang zur Parkblockade ein !! Also das A2 Forum durchsucht (vielen Dank :jaa: hiermit, an die zahlreichen Vorschreiber). Leider wird aber oft nur das Problem beschrieben, aber die Lösung nicht. Zitat eines User "Überall finde ich etwas zum startet nur in N aber keine Lösung" So hier nun meine Problemlösung: Zum Starten in S muß das Auto sicher auskuppeln !! Wir hatten übrigends nie einen Fehler im Getriebesteuergerät. (Welcher Programierer sich das einfallen lassen hat??) Also Kupplungskitt und Führungshülse geordert und an einem langen Samstag Getriebe raus. - Führungshülse gebrochen und nach dem Abschrauben in 3 Teile zerfallen !!!!! - Ausrücklager laut und zerfällt in 2 Teile !! Diese Führungshülse fängt auch mit 085 an, wie das Getriebe. 5-Gang im Polo und als 4-Gang 084 auch schon im seligen Audi 50. Die Kupplung hätte wahrscheinlich noch weitere 100`km gehalten. Fazit: die Führungshülse des Ausrücklagers für 5,-€ war der Schuldige !! Ich hoffe ich habe andern Betroffenen hiermit weitergeholfen. Gruß A2ANY PS: Ich hoffe das Anhängen der Bilder klappt
  23. Hallo, mein 1.4 TDI AMF EWQ macht Probleme beim Schalten. Die Suche nach Getriebe hat leider nichts passendes ergeben, daher ein neuer Thread. Vorgestern kam ich nur in den 1., 2. und Rückwärtsgang. Der Ganghebel ließ sich einfach nicht nach rechts bewegen. Bin dann im 2. zum getuckert. Als ich ihn abstelle, ging 3. und 4. wieder einzulegen und als der sich die Sache anschaute, ging auch Nummer 5 ohne Probleme rein. Gestern nicht bewegt. Heute auf dem Weg zur Arbeit auch alles OK. Auf dem Heimweg kam ich wieder nicht in den 5. Irgendwas verhindert, dass ich den Ganghebel nach rechts bewegen kann. Was kann das sein? Hat das jemand schonmal erlebt? Muss ich mir Gedanken um mein Getriebe machen?
  24. Hallo zusammen, seit 2 Wochen und 2000 km bin ich sehr (!) stolzer Besitzer eines bestens gepflegten A2 1.2 TDI. Gekauft aus 1. Hand 148tkm EZ 11/2004 scheckheftgepflegt immer in der selben Audi-Werkstatt. Super Zustand. Gestern nun das erste Problem und das gleich sehr heftig. Beim Anfahren, schalten und rollen treten laute, heftige, mahlende, knackende, sich sehr übel anhörende Geräusche aus dem Motorraum auf. Der A2 ruckelt sehr stark bei gleichmässiger Fahrt. Nach 300 m angehalten und abschleppen lassen. Mein erster Gedanke: Getriebe. Der sehr freundliche Mechaniker vom Notdienst (Sonntag), selbst A2 Fahrer, bestätigt nach 20m Probefahrt. "Da hat es vermutlich das Getriebe zerrissen...". Der A2 kommt auf die Hebebühne. Beim drehen der Vorderräder treten die mahlenden Geräusche schon sehr deutlich auf. Der Mechaniker schaut nur noch sehr mitleidsvoll... Ich muss natürlich die genaue Diagnose noch abwarten, aber was mich sehr stutzig macht, sind folgende Dinge: 150 tkm sind sehr früh für einen Getriebeschaden, oder? Das Auto ist laut Scheckheft und Reparaturrechnungen wirklich top gepflegt. Jeder Service wurde vor der Zeit gemacht, keinerlei Reparaturstau. TÜV entdeckt beim VertrauensCheck vor dem Kauf keinerlei Mängel. Der A2 hätte eigentlich nicht privat verkauft werden sollen, sondern bei einem Autohaus in Zahlung gegeben werden sollen. Dieses Autohaus hat das Fahrzeug ebenfalls auf Herz und Nieren geprüft bevor ein Angebot gemacht wurde. Habe, vor dem Kauf, mit dem prüfenden Mechaniker telefoniert und der hat mir bestätigt "dass er noch sehr selten ein so hervorragend gepflegtes und technisch einwandfreies Fahrzeug mit diesem Alter hatte". Im April 2012 wurde die komplette Hydraulik (Rohre, Schläuche, Schellen, Druckleitungen, Druckspeicher, Dichtungsringe, etc.) getauscht und der Gangsteller ausgebaut, geprüft und wieder eingebaut. Gangsteller ist wohl absolut dicht! Kann es sein, dass bei der letzten Reparatur geschlampt wurde und z.B. die Getriebegrundeinstellung nicht korrekt gemacht wurde und dies der Auslöser für den vermeintlichen Getriebeschaden war? Wie beurteile ich, ob ich an eine kompetente Werkstatt (was 3L-Technik) betrifft geraten bin? Der Mechaniker hat mir versichert, dass sie "sehr viele A2 3L betreuen" - Werkstatt ist in Tübingen, das passt ja vom Öko-Image total. Zudem ist er selbst a"-Fahrer (allerdings 1.4 Benizner). Ist schon ziemlich besch... die Situation. Beim Kauf "gefühlt" alles richtig gemacht und dann nach 2 Wochen so ein kapitaler Schaden. Vielen Dank für eure technische und moralische Unterstützung und eure Hilfestellung!
  25. Hallo, ich fahre einen Audi A2, 1.6 FSI und habe das Problem, dass beim schalten der Wagen beim " auskuppeln", "Gang einlegen" und "Kupplung kommen lassen", das Auto jedes mal ein "Klackgeräusch" von sich gibt. Zudem wenn ich fahre und vom Gas runtergehe oder wieder das Gaspedal betätige, klackt es wieder. Ich habe bereits eine Motorhalterung gewechselt, jedoch ohne Erfolg. Sichtprüfung der Koppelstange, laut Werkstatt in Ordnung. Bitte um Ihre Hilfe.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.