Jump to content

Reingard

User
  • Content Count

    35
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI
  • Color
    Delle Fahrertür wg. Stein
  • Summer rims
    2x
  • Feature packages
    256

Wohnort

  • Wohnort
    Bregenz

Hobbies

  • Hobbies
    Yoga

Beruf

  • Beruf
    Coach

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ja, "irgendwie kommt da - nicht nur beim Radwechsel - Rost zwischen die Anlageflächen." Meine Werkstätte hatte damit wohl schon Erfahrung gemacht, und als ich diesmal zufällig beim Reifenwechsel dabei war, fiel mir auf, dass die Kontaktflächen zur Felge hin speziell gereinigt und danach eingeschmiert wurden. Ausserdem zog der Meister am Ende die Schrauben mit +15Nm stärker an als vorgeschrieben - abgerissen sei ihm noch nie eine Schraube, hingegen von lockeren Schrauben und davon rollenden Rädern hört man öfter.
  2. Wenn mein 1,2er einmal auf Betriebstemperatur gekommen ist – der Temperaturzeiger zeigt dann 90°C –, dann stellt der Motor an der Kreuzung nicht mehr ab. Vorher im Kaltbetrieb aber schon; z.B. gleich 20m nach dem Losfahren, beim ersten Stop, da stellt er ab. Normalerweise wäre das Umgekehrte plausibler. Der Freundliche will sich was überlegen. Der Bremspedallichtschalter wurde vor 2 Jahren getauscht – und ev. hängt es wieder damit zusammen, weil wenn ich mit dem warmen Motor anhalte (immer eco-modus), dann geht nämlich (nur) bei gaanz kräftigem Bremspedaltreten nach ca. 6-10 sec. der Motor aus. Ansonsten mega Traumauto mit 600km pro kleinster Tankfüllung; aber seit einem Jahr bockt die Start-Stop-Automatik. Lieben Dank für Rat
  3. Du erkennst das Problem weitgehend richtig: ich hatte bei meinem 1.2er hier auch schon 2,6L/100km stehen; weil es mir der BC im Sommer so bescheinigt hat. Aber als ich den wahren 1.2er-Verbrauchswert ermitteln wollte, stellte ich fest, dass mehrere Einflussfaktoren (Reifendurchmesser, GPS-Streckenlänge, Bordcomputerstatus …) zur Fehleraddition beitrugen. Ein Schraubertreffen wäre eine gute Gelegenheit, bei der von mehreren aufgwärmten randvoll betankten 1.2ern der selbe Kurs - ev. Rundkurs 50-500 km - gefahren wird; bis gleichtemperierter Diesel wieder gleich voll nachgefüllt wird. Bei einer möglichst genau bekannten Streckenlänge sollten sich dabei zuverlässige Realwerte ermitteln lassen, deren Toleranzbereich erst ab der zweiten Nachkommastelle beginnt. x
  4. Liebste A2Friends – mit und ohne 1.2er! Alle die einmal die "2000" auf ihrer Armatur fotografieren möchten, können das tun, wenn sie über den Arlbergpass in westlicher Richtung fahren: Von der Passhöhe St. Christoph (1800m) die Kugel hinunter bis zur Schnellstrassentankstelle (OMV) gemütlich (z.T. >120kmh) rollen lassen und dann bei der ersten Gelegenheit ca. 10km vor Bludenz (700m) volltanken. Danach stehen bei allen A2 (auch FSI etc.) die 2000 km (s.Foto) am Tacho – aber mehr gibt der Computer einfach nicht raus.
  5. "Deinen 1.2er hast ja auch getunt" – Damit überraschte mich der Werkstattmann (kl. Reparatur wg. Gangsteller), als wir bei der Probefahrt meinten, dass die Kugel wie Sau den Berg hoch schiesst. Das war mir die letzten 60000km nicht aufgefallen, aber Claus von Audi konnte mir den Chip bei der Motorabdeckung zeigen. Wenn zB eine Gebrauchtwagenkundin den A2 so übernimmt, dann glaubt die doch, dass diese Fahrleistung der Grundausstattung entspricht Betreffend deine Frage weiss ich allerdings nicht, wo der Absolutdruck abzulesen wäre. Respekt
  6. ich wüsste auch ganz gerne, wer der beste 1.2er Spezialist in der Alpenrepublik ist – insb. wer der nächstbeste im Raum Linz ist. große Wünsche also …
  7. Du hast logisch recht. Aber ich hatte keine Ahnung und habe die billigen Teile nur optisch inspiziert und die sahen sowas von Superoriginal aus – Scheiben und Klötze. Die Teile von Bantel sind nach 3 Jahren und 49000 km auch noch alle drin und kaum abgefahren; vermutlich wegen der 3L-defensiven Fahrweise (im Gegensatz zu sportlicher FSI-Fahrweise) mit nur einer stärkeren Bremsung pro Halbjahr.
  8. Dein Understatement ist fein – falls Du jemals via hier auf der Durchreise oderso bist, haste hier auch mehr als einen Parkplatz und eine feine Jause gut und glaube mir: die 1.2er-Probleme sind die hohe Schule; Claus ist geradezu aufgeblüht, was das für ein tolles Konstrukt alles ist … und gut zu lösen …
  9. oh verzeih, ich checkte deine location nicht, und vermutete dich fälschlicher weise in nordostbayern – dabei steht ja Ravensburg unter deinem foto: also beim nächsten unlösbarem Fehler parkt der A2 in deiner auffahrt…
  10. Geiler Typ du kennst auch alles – issja nich grad so um die Ecke ;-)
  11. Der junge Mann heißt Claus Hagspiel, er betreibt im Bregenzer Wald eine Audi-Werkstätte. Er war «bester KFZ-Techniker Österreichs in der Kategorie "Fehlersuche"». Freundlicherweise verbucht er den Großteil der gefinkelten Fehlersuche auf ein «Schulungskonto», weil er für so Gefährte etwas übrig hat - was er uns bei der Probefahrt gleich vorgeführt hatte – bin mit der Kugel noch nie so flott gerollt.
  12. Die Getriebegrundeinstellung wurde gemacht, aber das war noch nicht die Ursache für das immer wieder auftretende höllische Geräusch beim Gangeinlegen nach dem Anlassen in die Stellung (D). Im Kupplungsweggeber waren die Pins oxydiert! Der schlichte Austausch dieser simpel angerosteten Standard-Pins ließ diesen Schalter sofort wieder wie neu funktionieren.
  13. Ich habe vor 2 Jahren auch so günstige Trommeln (sogar noch billigere) und Scheiben verbauen lassen, aber der Mechaniker hat mir danach gesagt: "Mit diesen Belägen stimmt etwas nicht. Die sind zu hart, die haben einen ganz «komischen Klang». Sieht zwar rein optisch alles perfekt aus, aber bremsen tun die garantiert nicht gut." Nun ist es so, dass ich wenig bremse, sodass alte Klötze an den Scheibenbremsen nicht wegen zu wenig, sondern öfter wegen zu viel Belag (durch Aufquellen !) nach einigen Jahren getauscht werden mussten. Wenn du also langsam und sehr defensiv fährst, wird das mit den Billigteilen gut gehen, aber wenn du das Material auch sportlich nutzen willst, dann funktionieren die Billigen offenbar deutlich schlechter.
  14. Ja Danke, die Getriebegrundeinstellung muss ich jetzt wohl erzwingen, weil die hierzulande nicht so ernst genommen wird. Fuhr mit dem A2 gestern ohne Befund von der Werkstatt wieder heim. Der Fehlerspeicher war leer und 3 Probefahrten hatten nichts ergeben. Beim Einparken daheim ist mir aufgefallen, dass R nicht anspricht. Das Problem gab es erstmals vor drei Wochen – und erst nachdem ich ein klein wenig nach vorne fahre (D), dann lässt sich ® aktivieren.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.