Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'tdi'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Hobbies


Beruf


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Threema ID

  1. Hallo 1,2 TDI Fahrer, ich hätte gerne gusst, zu welchem Erstzulassungsdatum welche Schlüsselnummern (Zulassungsbescheinung Ziff. 14.1 oder Fahrzeugschein zu 1) bei welcher Ausführung (2,99L-Version oder die Version mit Klima / Einzelsitzen hinten) Ihr habt. Gemäß der Absgastabellen des KBA haben alle Versionen des ANY-Motors die absolut identischen Abgaswerte, wobei interessant wäre, ob Versionen vor EZ 2004 die Abgasnorm EURO4;3L oder eine andere EURO4-Norm erfüllen. Ich bin nämlich gerade daran von Audi eine Bescheinigung zu erlangen, worauf ich meinen (EZ 10/2001; Schüsselnummer 0446 oder 010246; EURO3;3L) ohne Filternachrüstung umschlüsseln könnte. Sollte jemand von Euch eine "ANY"-Kugel mit EURO4;3L vor EZ 2004 haben bitte melden. Dann könnte ich AUDI noch mehr Dampf machen und würde selbstverständlich bei Erfolg die Bescheinigung zum Download zur Verfügung stellen!! Grüssle aus dem Ländle (es würden für eine Güne Umweltplakette auch folgende Normen/Schlüsselnummern reichen: (32) oder D4(33), D4 5L(38), D4 3L(43) oder Euro 3+D4(53) oder Euro 3,3L,D4 (55)
  2. Hallo zusammen, heute hatte ich meinen A2 1.4 TDI in einer Werkstatt für TÜV und AU abgegeben. (MKB: AMF 55kW, Modelljahr 2002) AU hat er ohne Probleme bestanden, TÜV wurde verweigert mit folgenden Mängeln: 710 GM - Verbandkasten mangelhaft. (OK, sehe ich ein, ist 2 Monate drüber, habe auch bereits einen neuen zuhause liegen.) 812 EM - Motormanagement-/Abgasreinigungssystem Motorkontrollleuchte nicht vorhanden, bzw. bei Motor aus nicht an??? 814 EM - Motor undicht - Ölverlust mit Abtropfen (etwas übertrieben. Das Auto steht in der Garage und habe dort keine Flecken auf dem Boden.) GM=geringer Mangel, EM=erheblicher Mangel Was mich hier echt wundert ist der 2. Punkt. Ich habe das Auto seit 2005 und ich habe noch nie eine Motorkontrollleuchte gesehen. Habe ich überhaupt eine??? In meiner Bedienungsanleitung habe ich auch gelesen, dass die Kontrollleuchte gar nicht für alle Varianten bzw. Märkte verbaut ist. Zwar habe ich das Symbol auf dem Tacho, aber genauso sind auch Symbole für Gurt und ECO vorhanden und werden nicht benutzt. Habe das Kombiinstrument auch schon ausgebaut und nachgeschaut. LED ist auch drin, aber beim Gurtsymbol auch. Könnt ihr mal bitte bei euren TDIs schauen, ob bei euch die Leuchte angeht? Oder weiß jemand auch so, ab wann die Motorkontrollleuchte bei den TDIs aktiviert wurde oder wen man da fragen kann? Danke euch
  3. ... wenn man einen zuverlässigen Wagen für täglich 2x40 km zur Arbeit für die nächsten 3 Jahre haben will? Ich stehe auf Automatik und bin schon eine schlechte Tiptronic von unserem Smart gewohnt. Den A2 find ich toll, seit er rauskam, wollt ihn mir aber nicht leisten. Nun kann ich einen kriegen, 1,2 TDI, 2002, 150000 runter, Tiptronic, 6000 Euro aber dick VB, mit Anlasserschwierigkeiten, die aber nicht zum Nichtstart führt und unproblematschen motorlauf. Anlasser werden ich oder mein Schrauber wohl durch Austausch geregelt kriegen, aber Getriebeprobleme!!!?? Sind die so häufig, wie man hier ließt, oder ist das halt die Auswahl der Problemfälle und 95% kennen die Probleme nicht. Wenn ich hier von Angst vorm 1,2er lese, wird mir ganz seltsam. Tschö Joe
  4. Hallo zusammen, gestern hat es mich erwischt. Nach kurzer Fahrtpause trat ein Ruckeln/ unrunden Motorlauf auf. Nach dem Studium im Forum vermute ich, dass es der Freilauf der Lichtmaschine sein könnte, aber ich bin mir nicht sicher. Daher die Bitte an das Forum, mir Feedback zu geben. Auto: ============================================== - 1.4 TDI, ATL/66kW, Bj 2004, 270.000 km - fahre das Auto seit 6/2012 ab 245.000 km - letzter Zahnriemenwechsel etc. in 12/2012 Fehlerbeschreibung zum Ruckeln/ unrunder Lauf: ============================================== Es ist ein Geräusch/ fühlt sich an ähnlich wie - als wenn ein 4-Zylinder PKW nur auf drei Zylindern läuft - ein Ruckeln/ unrunder Motorlauf/ sehr starkes Motorflattern Kein Leistungsverlust spürbar, die Kugel beschleunigt wie immer, auch der Turbolader kommt wie immer Trat nach einer Abstellpause beim Anlassen gleich auf - keine schleichende Ankündigung bemerkt, kein Initialereignis (Schlag, Quietschen o.ä.) - 100% reproduzierbar (tritt jetzt immer auf) - bei Standgas 1000 U/min fast nicht spürbar - bei 1400 bis 1800 U/min an stärksten (Resonanzfrequenz?) - ab 2000 U/min geht es im allgemeinen Motorgeräusch unter, aber noch spürbar NUR drehzahlabhängig, d.h. - unabhängig ob die Kugel steht, rollt, schnell bewegt wird - unabhängig vom eingelegten Gang (ohne Gang bzw. vom 1. bis 5. Gang) - unabhängig von Lastwechseln (bei 1400 U/min mit bzw. ohne Beschleunigung immer gleich) - unabhängig vom Bremsen Die Motordrehzahl schwankt nicht ungewollt, d.h. entspricht immer der Gaspedalbedienung - die Vibrationen sind bei 1400 U/min immer - akustisch zu hören - im Sitz zu spüren - am Lenkrad zu fühlen Licht ist konstant auch wenn die Heckscheibenheizung ein- und ausgeschaltet wird Keine Warnlampenmeldungen Im VCDS (SW-Version: 12.12.0.0) sind keine Fehler abgelegt: - 01 Motorelektronik - ok - 03 Bremseklektronik - ok - 08 Klima-/Heizungsel. - ok - 15 Airbag - ok - 17 Schalttafelsatz - keine Kommunikation mit Radio (ist bekannt da Fremdradio) - 46 Komfortsystem - ok Mögliche Ursachen: ============================================== - Freilauf Lichtmaschine (meine Vermutung nach Studium im Forum)? - Motorlager - eher nicht, da unabhängig von Lastwechseln? - Turbolader - eher nicht, da Ruckeln/ Vibrationen mit höherer Drehzahl nicht zunehmen? - ... Weitere Tests/ Vorgehen ============================================== - Freilauf Lichtmaschine tauschen ? Viele Grüße, jf
  5. Ich möchte in diesem Thread einige Bereiche der TDI-Datenstände des Audi A2 beleuchten. Wie hier zu lesen ist, hat wohl vorallem der 90PS TDI Probleme mit AGR-Ruckeln. Dazu hole ich mal aus: Grundprinzip Ein Dieselmotor saugt im Gegensatz zum Benziner gegen eine offene "Drosselklappe" und füllt seinen Hubraum mit Luft. Erst kurz vor Verdichtungsende wird Diesel eingespritzt. Dieser beginnt dann nach einer gewissen Zeit (Zündverzug) an zubrennen. Es wird dann in das brennende Diesel weiter eingespritzt. Der PD TDI hat eine mechanische Voreinspritzung, damit erst etwas Diesel brennt, bevor der große Schuss kommt ;-) Sowohl Zündverzug als auch die Brenngeschwindigkeit hängen vom Sauerstoffanteil der Luft ab bzw von der Luftmasse. Abgasrückführung Wenn man einen Dieselmotor mit reiner Frischluft bei wenig Gas (Einspritzmenge) betreibt, hat man den 3-7 fachen Sauerstoff der zu vollständigen Verbrennung nötig ist. Das hat hohe Spitzendrücke, schnelle Verbrennung, und niedrigen Zündverzug zur Folge. Das ist der Wunschzustand jedes Motorenfreunds, wenn da die EU-Norm für Abgas nicht wäre... Denn leider verursacht alles was thermodynamisch "gut brennt" NOx. Und das darf man während des Abgasprüfzyklus (der bei Teillast stattfindet!) kaum noch haben. Die EU2 Norm war noch leicht zu erreichen. Für EU3 und EU4 mussten die Motorenhersteller große Klimmzüge machen. Deswegen kamen die EU4 Motoren mit wassergekühlten elektrischen geregelten AGRs. So wird dann die frische Luft mit Abgas ersetzt, was die Verbrennungstemperaturen absenkt. Regelkreis / Funktion Ein Ventil was via Unterdruck bewegt werden kann, öffnet unten im "Saugrohr" den Weg für das Abgas, was aus dem AGR-Kühler strömt. Damit das Abgas überhaupt Lust hat da hinzukommen, braucht man einen gewissen Abgasgegendruck bzw Unterdruck ansaugseitig. Für die hohen AGR-Raten (bis 65% Abgas!) bei EU4 wendet man verschiedene Tricks an: Zum einen staut man durch das sinnlose zustellen der VTG das Abgas (=Überdruck entsteht) zum anderen kann die Abstellklappe etwas geschlossen werden um einen Unterdruck ansaugseitig zu erzeugen, was man sonst nur vom Benziner kennt. Somit hat man 3 Stellglieder, die die Abgasrückführung regeln. Der rückgeführte Abgasstrom wird nur indirekt über den Luftmassenmesser gemessen, was die Regelung nicht einfacher macht. (Alles was keine Frischluft ist, muss Abgas sein, oder der Motor hat n Loch ;-) ) Problemfeld 2 der 3 Stellglieder zur Regelung funktionieren via Unterdruck und haben keine Positionsrückmeldung. Verschleiß und Ruß bzw ständig wechselnde Temperaturen sowie Zusetzen der Frischluftwege machen eine fehlerfreie Regelung über den gesamten Lebenszyklus quasi unmöglich. (Je nach Fahrweise). Beim 90PS TDI kommt hinzu, dass die Sollwerte fürs AGR sehr sprunghaft sind. Um diese im Neufahrzeug zu erreichen sind AFAIK die Regelparameter auf "schnell" getrimmt. Das hat zur Folge, dass das AGR Ventil unter einigen Lastpunkten schwingt. Am Motorruckeln erkennt man wie stark das Abgas die Verbrennung beeinflusst.... Anhang 2 Bilder einmal das AGR-KF vom 75PS TDI und einmal das problematische vom 90PS TDI
  6. Hallo, mein Name ist Sven und ich bin derzeit auf der Suche nach einem Auto für die tägliche Pendelei (ca 80km pro Tag). Da liegt ein A2 1,4 Tdi natürlich nahe. Ich mag das Konzept des Autos und sehe anhand der vielen echten Dauerläufer hier, dass die Entscheidung sicher nicht falsch ist. Nun habe ich heute mal einen probegefahren und war insgesamt ein wenig über Geräuschpegel im Innenraum überrascht. Der kleine 3 Spitz knurrt ja ganz ordentlich. So richtig gut zum Innenraum gekapselt ist er ja nicht. Damit könnte ich aber ganz gut leben - käme eh noch eine ordentlichen Anlage rein. Aber zusätlich ist mir noch ein Klopfen aus dem Bereich der Voderachse aufgefallen. Dieses Geräusch trat immer dann auf, wenn der Antriebsstrang unter Last stand. Sowohl beim Beschleunigen als auch im Schubbetrieb war es zu hören. Sobald ich dann die Kupplung getreten habe, war es weg. Ich vermute, dass das Geräusch aus dem Bereich der Antriebswellengelenke kommt. Oder käme da noch etwas anderes in Frage? Wäre das ein Fehler, der bei diesen Autos öfter auftritt? Wie Aufwändig wäre eine Reparatur. Könnte man gut für die Preisverhandlung anführen Besten Dank schonmal Sven
  7. Hallöchen, ich hatte mir um beim Glühkerzenwechsel gleich mal die Kompression meines Motors zu messen ein Kit mit Manometer & Adapterstücken bei eBay bestellt (Bild). Leider ist die Kupplung beim Manometer zu breit, als dass ich sie bei eingeschraubtem Glühkerzenadapter aufstecken könnte. Ich bräuchte entweder einen längeren Adapter oder ein Manometer mit schmalerer Kupplung. Welche Adapter könnt ihr mir empfehlen? Bzw. ein ganzes Set, da ich dieses jetzt zurück geschickt habe... Viele Grüße,
  8. Servus und schönen Sonntag. vor etwa 2 Wochen ist mir der Ladeluftschlauch vom Turbolader abgerutscht. Nach dem ich ihn wieder richtig befestigt hatte, ist nach einiger Zeit das Problem aufgetreten, dass ich bei Autobahnfahrten wenn der Motor richtig warm ist und ich schneller als 130 km/h fahre (3000/min), der Motor in eine Art Notlauf schaltet und er dann spürbar weniger Leistung hat (fährt nicht mehr schneller als 120km/h). Wenn ich ihn dann aus- und einschalte, läuft er ganz normal, bis er über 3000/min kommt und er wieder keine Leistung mehr hat. Bei normalen Landstraßenfahrten unter Volllast mit betriebswarmem Motor schaltet er bei >3000/min nicht in den Notlauf. Das MSG hat einen ABT Chip mit 95PS und abgeschaltetem AGR. Im Fehlerspeicher ist nichts hinterlegt, allerdings konnte ich ihn noch nicht auslesen, wenn er im Notlauf ist. Wie würdet Ihr vorgehen? Erstmal Unterdruckschläuche wechseln? Grüße!
  9. Die Hoffnung auf Änderung in der Beurteilung des Nutzens von Umweltzonen scheint nun auch in Thüringen sich nicht zu beweisen: Ab Oktober 2012 will auch die Landeshauptstadt Erfurt eine solche Zone einführen. (Erfurt (dapd-lth). SPD und Grüne haben die geplante Umweltzone in Thüringens Landeshauptstadt Erfurt begrüßt.) Mein Vorhaben einfach andere Umweltzonen zu meiden, werden so zu nichte gemacht, da ich in eben dieser wohnen werde. Ich muss deshalb überlegen, wie es mit meinem A2 weitergeht. (Abwarten und Tee trinken, Ausnahmegenehmigung beantragen - Kosten?, Auto verkaufen etc...). Eine Möglichkleit ist deshalb das Fahrzeug doch noch mit dem B&B-Filter auszurüsten. Leider habe ich seit der missglückten 2. Sammelbestellung nichts oder kaum Erfahrungsberichte gelesen. Deshalb hier die Bitte an die Fahrer_Innen aller befilterten A2`s hier ihre Erfahrungen zu notieren: Vorschlag für Bericht: 1. Wann nachgerüstet 2. Welchen Preis für Einbau + Eintragung bezahlt 3. Irgendwelche Veränderungen (Nachteile) bemerkt 4. Wer hat seinen A2 nach Umrüstung verkauft und hat Wertsteigerung (Verlust) bemerkt? 5. Sonstiges Vielen Dank! (Bei Bedarf bitte Beitrag verschieben, wenn doch schon das Thema diskutiert wurde und ich es nicht bemerkt habe.)
  10. Hallo, ich weiß zum Thema Chiptuning gibt es sehr viele Beiträge. Die hab ich mir auch schon alle angeschaut und durchgelesen. Da ich aber eine spezielle Frage habe, öffne ich einen neuen Thread. Ich möchte die Leistung meines 1,4 TDI steigern. Nach einigem Suchen stehen 2 Angebote zu Wahl - RACE CHIP oder MTM. Hat jemand mit einem der beiden Hersteller Erfahrungen ? Abgesehen vom Preis, wo liegen die Unterschiede bzw. worauf sollte man achten ? Grüße Supermü
  11. Hallo, mein 1.4 TDI AMF EWQ macht Probleme beim Schalten. Die Suche nach Getriebe hat leider nichts passendes ergeben, daher ein neuer Thread. Vorgestern kam ich nur in den 1., 2. und Rückwärtsgang. Der Ganghebel ließ sich einfach nicht nach rechts bewegen. Bin dann im 2. zum getuckert. Als ich ihn abstelle, ging 3. und 4. wieder einzulegen und als der sich die Sache anschaute, ging auch Nummer 5 ohne Probleme rein. Gestern nicht bewegt. Heute auf dem Weg zur Arbeit auch alles OK. Auf dem Heimweg kam ich wieder nicht in den 5. Irgendwas verhindert, dass ich den Ganghebel nach rechts bewegen kann. Was kann das sein? Hat das jemand schonmal erlebt? Muss ich mir Gedanken um mein Getriebe machen?
  12. Hallo Community, da hat man die Kugel gerade mal einen Monat, und schon fangen die Schwierigkeiten an Und zwar hatte ich das jetzt genau zweimal, dass der Motor nicht mehr starten wollte. Das erste Mal am Tag, an dem ich das Auto abgeholt habe. Da war mir es aber nicht bewusst und ich hatte die ca 5Minütige Pause unbewusst überbrückt und mir nichts weiter dabei gedacht. Und nun am letzten Samstag - dazu ein paar Details: bin ca 100km gefahren, dann Innenstadt Nürnberg 3h gestanden, da startete er ohne Probleme. Nach ca 10-15km kurz für 10min am Supermarkt gehalten, und dann wollte das Auto nicht mehr: - Anlasser dreht, mehr als 10 Sekunden am Stück hab ich nicht probiert - 5-6 mal probiert - keine Meldungen im Kombi - Dann 5Min Pause gemacht und mitn Handy im Netz nach Problemen gesucht. Irgendjemand hatte irgendwo gepostet, bei einem ähnlichen Problem, dass die Betätigung des Scheibenwischers beim Starten hilft.. - dann erneut probiert, mit Scheibenwischer , und tataa, er startet wie gewohnt! - Anmerkung: mein Anlasser läuft idR nach (bekanntes Problem, welches hier schon zahlreich beschrieben ist) - Anmerkung: BJ2004, 168tkm, Inspektion und Zahnriemen vor ca 1 Monat neu, vermutlich erste Batterie (Varta) - dann erleichtert nach Hause gefahren, in der TG angekommen, den Motor versucht nach dem Abstellen sofort zu starten: wieder springt er nicht an, egal ob Scheibenwischer an oder nicht. Das war nur Zufall. Nun hab ich heute, also 3 Tage später mit einem ELM-BT-Dongle und der Torque-App den Fehlerspeicher ausgelesen: kein Eintrag. Allerdings bin ich mir nicht sooo 100% sicher, ob es nicht vielleicht an der Software liegt. Daher eine kurze Zwischenfrage: wie kann man reversiebel und mit möglichst wenig Aufwand einen (unkritischen) Fehler ablegen? Vielleicht in dem man eine Sicherung zieht? Zurück zum Problem: die Suche hat hier nicht wirklich viel gebracht, die meisten haben Startprobleme im kalten Zustand, oder keinen Diesel. Interessant ist vielleicht diese Diskussion im MT-Forum. Aus Laiensicht würde ich auf eines der folgenden Probleme tippen: - Luft in der Kraftstoffleitung - Anlasser (liefert warm nicht die Drehzahl) - Tandempumpe Aber müsste dann nicht was im Fehlerspeicher zu sehen sein? schonmal riesigen Dank für die Fehlersuche
  13. Es passiert bei 75% aller Starts direkt nachdem der Motor anspringt. Hinzu kommt gleich ein 1-4 maliges sehr kurzes aufheulen (in den 3000er Bereich) bevor sich die Drehzahl für 1-3 Minuten stabil bei 1300 einpegelt. (ich kann damit sogar von 0 auf 70 km/h kommen ohne Gas zu geben ) Danach geht die Drehzahl urplötzlich wieder auf die üblichen ca. 900. Die Abgase scheinen etwas stärker in den paar Minuten, aber die AU hab ich bestanden, und Fehrlermeldungen im Diagnosegerät gab es nicht. Das "Problem" habe ich seit 2 Jahren (wetterunabhängig, im winter vielleicht etwas öfter) Warmstarts sind von dem "Problem" zu 50% betroffen. Glühkerzen alle getauscht, nach 2 Wochen war es wieder da. Zylinderkopfdichtung unabhängig davon erneuert, keine Änderung. Die Forensuche gab keine weiteren Hinweise. Wäre für Erfahrungsberichte oder Hinweise dankbar. 1.4 TDI 12/2000 mit 175T km Gruß Toni
  14. Bei einer mir zum Service anvertrauten Kugel habe ich o.g. Problem. Der Fehler wird nach unserer Beobachtung hauptsächlich nach Stand in feuchter Umgebung gesetzt (z.B. am Tag nach heftigem Regen wenn das Auto stand). Der Fehler läßt sich aus dem Speicher löschen und taucht danach erstmal nicht wieder auf. Leider habe ich über die Suche keine wirklichen Lösungsansätze finden können. Mein einfacher Diagnoseadapter erzählt nur etwas von "Antriebsstrang" was recht wenig weiterhilft. Eine Web-Suche zum Fehler P2108 geht eher Richtung Drosselklappe. Wäre sehr dankbar für Hilfe zur Ergreifung des Übeltäters.
  15. Hallo zusammen, jetzt ist es soweit - mein A2 ist vor ein paar Tagen mit kapitalem Motorschaden gestorben: Kolbenfresser; ;heu;heu Ich hab ihn prima gepflegt und doch muß ich mich nun von ihm trennen. Für mich lohnt sich eine Reparatur nicht mehr. Ich werde ihn demnächst hier zum Verkauf gegen Selbstabhohlung anbieten (in Pöttmes - zwischen Aichach und Schrobenhausen). kurze Vorab-Info zur Einstimmung - bis ichs in die Verkaufsecke einstelle: A2 Silber, Baujahr 2002 (AMF): 1,4 TDI, 128.000km, Zahnriemen und Wasserpumpe neu (19.06.2012!!), Diesepartikelfilter und grüne Plakette (1 Jahr), Kupplung neu, Schaltgestänge neu, Sommerreifen neu, Wischerarm neu (inkl. Aerotwin-Blatt versteht sich), Batterie 1,5 Jahre, HU April 2013, So - jetzt werd ich erstmal trauern um meinen treuen Freund, der mich sicher durch Europa getragen hat. ;heu;heu viele Grüße Andreas
  16. Guten Abend zusammen, ich muss leider nochmal ein altes Thema auffrollen. Und zwar gehts um die Antriebskette der Ölpumpe beim ATL Turbo-Diesel. Mein Gutster hat bereits 230.000 km auf der Uhr stehen und hat somit in absehbarer Zeit den nächsten Zahnriemen-Wechsel vor sich. Ich spiele mit dem Gedanken, gleich die Ölpumpe mitsamt Kette und Kettenspanner zu wechseln. Ist das übertriebene Vorsicht oder absolut ratsam? Das Auto ist bis zum heutigen Tag lückenlos nach Serviceplan gewartet worden. Ich habe manchmal, vor allem bei tiefen Temperaturen ein rasselndes Geräusch für einige Sekunden bis zu einer Minute, solange der Motor noch kalt ist. Bei Warmen Motor keine Auffälligkeiten. Kündigt sich da schon ein Kettenproblem an? vielen Dank im Voraus. viele Grüße aus Thüringen!
  17. Hallöle, brauche mal für meine Frau etwas Diskussionshilfe: Will meinen 2002 AMF TDI mittels B und B DPF nachrüsten, um die grüne Plakette zu bekommen. KM habe ich 180000 drauf, der Wagen läuft sehr gut, bin insgesamt zufrieden, aber die Frau meint, so ein gebrauchter Golf wäre doch auch was Schönes... Was meint ihr? Irgendwie hänge ich an dem Schätzchen. Restwert würde ich so auf 2500 Euro schätzen (hat ein paar kleine Macken in der Karosserie), der DPF kostet mich mit Einbau und TÜV 1300 Euronen, also würde ich quasi die Häfte des Wagenwertes investieren .... Übrigens zur Info für Interessenten am B&B Filter: der wird immer auf Bestellung nur gebaut, daher ist nix drin an Rabatt. Leider gibt es wohl auch keine neue Bezuschussung, könnte mich in den A. treten, dass ich damals nicht zugegriffen habe... Wenn sich mit mir 9 weitere Interessenten am B&B Filter melden, würde ich mal mit denen reden, vielleicht gibt es ja dann Rabatt...
  18. Hallo erstmal, Seit etwa 2 Jahren fahre ich einen A2 TDI 1.4 AMF von 2001 mit nun 250tkm runter. Dieses Jahr ist logischerweise der zweite Winter mit dem A2. Letztes Jahr gab es keinerlei Probleme doch diesen Winter seit die Temperaturen unter 5 grad gefallen sind warte ich vergeblich darauf das der Zuheizer sich einschaltet. Klima ist an (econ taste aus) und Restwärme kann nach ca. 12 stunden Stillstand bei 0 grad nicht wirklich mehr vorhanden sein. Nach vielem nachlesen im Forum hab ich mir wie viele andere die Pappe vor den Kühler gestellt. Funktioniert gut aber bei 0 grad wird der Wagen trotzdem nur warm wenn ich die Heizung höchstens auf 19 grad stelle und das Gebläse auf stufe 2. Klar Probleme warm zu werden sind bekannt daher wäre es schön wenn der Zuheizer mal wieder seine Arbeit tun würde. In der Werkstatt des Vertrauens hat man mir gesagt das man ein spezielles gerät von Bosch bräuchte um den Zuheizer zu testen und das dass Steuergerät keine Fehler anzeigt. Irgendein Kollege vom Meister hätte wohl noch ein Gerät von Bosch doch drauf warte ich seit bestimmt fast 2 Monaten vergeblich. Zwischenzeitig konnte ich noch beobachten das komplett Temperatur unabhängig der Zuheizer bzw der Lüfter oder Pumpe vom Zuheizer? (oder was auch immer das "Zuheizer Geräusch" macht) läuft. aber nur bei laufendem Motor und auch nur unregelmäßig für 1-3 minuten. Im Stand ging der Zuheizer oder der Lüfter nur ganz kurz an als wenn er für eine halbe Sekunde angeschaltet wird. danach ruhe für ca 20 sekunden und dann wieder von vorne. nach etwa 7 minuten dann garnichts mehr. Mittlerweile gibt er wieder Garkeine laute von sich. Ich hatte schonmal dran gedacht den Brennraum mit Glühstift zu Tauschen aber das soll wohl ne sch.. arbeit sein und das Wollte ich mir bei 0-1 grad Außentemperatur eher weniger antun. Eventuell könnte auch der PTC in der Zuheizer Abdeckung/Verkleidung/Elektronik box defekt sein?? Alles nur Vermutungen aber vielleicht kennt ja einer das Problem oder hat eine Idee ich weiß zummindest nicht weiter. Vielleicht kommt ja jemand aus Dinslaken bzw dem Kreis Wesel der mir bei Meinem Zuheizer Problem helfen kann? Schonmal vielen dank für die Antworten und Problem lösungen im vorraus mfG Womba
  19. Der Titel beschreibt den Sachverhalt ganz gut. Wenn ich bei meinem ATL den Motor abstelle, hört man ca. 1 bis 2 Sekunden nach Motorstillstand ein schwer zu beschreibendes Geräusch, welches ca. 3 bis 4 Sekunden anhält. Eine Kontrollleuchte leuchtet NICHT. Das Geräusch kommt definitiv aus dem Unterdruckverteiler und klingt wie ein sehr schlecht gespieltes Blasinstrument (relativ tiefer Ton). Die Tonhöhe bleibt mehr oder weniger konstant. Fahren tut sich die umgekippte Badewanne einwandfrei
  20. Hey Leute, bin neu im Forum und habe gleich eine Frage für die Spezialisten. Fahre eine 1.2 TDI Spritsparmaschine nun seit 330TkM. Habe auch schon etliches reparieren lassen und selbst gemacht. Nun hatte meine Freundin heute mit dem Wagen eine Panne und er steht bei Audi und wartet auf die Reparatur. Da das ganze bei Audi ja schnell mal teuer wird, wollte ich mich gern vorher selbst ein bisschen schlau machen. Folgendes Problem: Beim Beschleunigen hat der Wagen urplötzlich kein Gas mehr angenommen und wurde immer langsamer. Der Wagen lässt sich nun keinen Zentimeter mehr bewegen. Meine Freundin sagt, dass er im Display nur "E" anzeigt (??). Der Motor lässt sich ganz normal starten. Im Leerlauf (N) nimmt der Wagen ganz normal Gas und lässt sich hochdrehen. Jedoch nicht in D oder R. Da tut er gar nichts und bleibt auf Leerlaufdrehzahl. Viel mehr kann ich dazu leider nicht sagen... Jemand eine Idee? Viele Grüße, Lennox
  21. Hallo zusammen, ich habe gestern mal meinen Unterfahrschutz abgebaut und meinen Luftfilter gewechselt. Unerwünschte Entdeckung: Die komplette Motorrückseite bis runter zur Ölwanne ist komplett ölverschmiert. Komischerweise kann ich nicht wirklich über nennenswerten Ölverbrauch klagen... eigentlich fast gar keinen. Seht am besten selbst... Ich hoffe Ihr könnt trotz des viel zu starken Blitzlichtes was erkennen (das sonst so schwarze Öl sieht dadurch stellenweise gar nicht mehr ganz so schwarz aus)
  22. Hallo, ich möchte die Ölpumpe von mein Diesel AMF wechsel. Hat das hier schon jemand gemacht oder eine Beschreibung oder wo man drauf achten muss? Danke christian
  23. Hallo A2 Freunde, Meine 1.2 TDI Spritsparmaschine steht seit gut einem halben Jahr rum, weil (laut Audi Zentrum) der Gangsteller den Geist aufgegeben hat. Da mir eine Reparatur seitens Audi zu teuer erscheint (3500 €) und ich selbst dafür nicht in der Lage bin, muss ich mein geliebtes Auto nun verkaufen. Der Wagen hat ~340tKm runter und dementsprechende Gebrauchsspuren, innen sowie außen. Er lief aber bis zuletzt immer tadellos, wurde regelmäßig gewartet und Verschleißteile instand gesetzt. TÜV muss auch neu dieses Jahr. Ausstattung ist absolut minimalistisch. Es stellt sich mir die Frage, wie viel das Auto noch Wert ist. Würde mich über eure Einschätzungen sehr freuen! Gibt es hier im Forum jemanden, der generell Interesse hat, den Wagen abzunehmen und wieder fit zu machen? Momentan steht er in Rostock und könnte dort abgeholt werden. Ich hatte im Januar schon mal das Forum befragt zur Fehlerbehenbung des Gangstellers. Hier ein Link: https://a2-freun.de/forum/forums/topic/42633-12-tdi-any-panne-plötzlich-nimmt-der-a2-kein-gas-mehr/?tab=comments#comment-817599 Fahrzeugdaten: Audi A2 1.2 TDI (ANY) Baujahr: 2002 KM: 340 tKm Farbe: Schwarz Viele Grüße, Lennart
  24. Hallo, Liebe Forumsbenutzer! Nachdem ich jetzt seit einer Woche einen 2005er 1.4TDI 75 PS mit Klimaautomatik und Rechtslenker fahre, habe ich folgende Frage(n): Gestern fuhr ich ca. eineinhalb Stunden auf der Landstraße, Aussentemperatur 8°C Kühlmitteltemperatur ca 88°C. Irgendwann wurde es im Auto wahnsinnig heiss, und die Heizung regelte weder automatisch ab, noch liess sie sich manuell kälter stellen. Ich machte dann das Fenster auf. Nach einem halbstündigen Zwischenstopp kam dann nur noch eiskalte Luft aus der Heizung, auch wieder vollkommen unbeeinflussbar. Die Bedingungen waren die gleichen, und das Kühlmittel auf Betriebstemperatur und im Ausgleichsbehälter, der aus unserem geschrotteten Benziner stammt ist der Pegel genau zwischen den Markierungen. Heute Morgen blieb es immer noch kalt, obwohl der Motor wieder 80° C erreichte. Gibt es im Auto einen Stellmotor, der den Zufluss von Kühlmittel in den Heizungskühler regelt? Wenn ja, wie komme ich da dran? Würde ein Stellmotor aus dem Benziner ohne Klimaautomatik passen? Da ich vor Weihnachten nicht so viel Zeit habe, würde ich im Moment auch eine provisorische "Reparatur" , bei der Regler auf "immer heiß" steht in Betracht ziehen, und die Temperatur über die Fenster regeln. Manchmal höre ich aus der Gegend hinter dem Radio tack, tack, tack Geräusche, wie von einem Blinkgeber, auch nach ausschalten der Zündung. Ich habe das Auto in erbarmungswürdigen Zustand für €250 übernommen, und es ging nach SEHR viel Arbeit letzte Woche direkt durch den hiesigen TÜV. Dies, nur zur Erklärung dass vieles an dem Wagen ziemlich misshandelt wurde. Viele Grüße, und vielen Dank! Moritz
  25. Moin, Dies ist mein erster Beitrag hier also erstmal hallo zusammen... Ich fahre aktuell einen 1.4 TDI 75ps mit EZ 2002 (allerdings steht im Serviceheft mj03?). Schön und gut, habe mir Felgen gekauft und dann noch günstig eine 288mm Bremse vom Polo 9n3 GTI 150ps Geschossen. Habe mich ein bisschen informiert im Netz und befunden das alles Plug and play passen sollte... Falsch gedacht. Der Vorderachse sind Bremssattelhalter und Achsschenkel ein Teil. Ergo passt der Bremssattelhalter der polo Bremse vorne und hinten nicht --> also soll ein anderer Achsschenkel her. Kann mir jemand sagen welcher Achsschenkel in Kombination mit der Polo Bremse passt? Stichwort Anschlagpunkte des Bremssattelhalter, Federbein, 3eckslenker, Spurstange und Antriebswelle. Kann natürlich auch sein das ich komplett auf'm Holzweg bin deshalb bin ich für jede Hilfe dankbar. Die Suchfunktion habe ich bei Google sowie hier benutzt habe aber nichts meines Problems entsprechendes gefunden.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.