Jump to content

Blackfrosch

User
  • Content Count

    238
  • Joined

  • Last visited

4 Followers

Mein A2

  • A2 Model
    A2 Interessent

Wohnort

  • Wohnort
    bei Darmstadt

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nur an der Klappe selbst Weil die will zum Motorabstellen immer zu gehen
  2. Die Klappe wurde geändert. Im Neuzustand ging die alte D-Klappe zu testen mit den Schwellwerten der alten Software. Gealterte Klappen können eventuell den grenzwertigen Schwellwert für den Fehler reißen - oder eben die geänderte Klappe - die unter 15°C im verlängerten Nachlauf nie erfolgreich getestet wird.
  3. Es gibt hier ein Forenmitglied, der in alten Audi-Mails gewühlt hat - zu dem habe ich Kontakt ... Es ist intern 2006 in der Antriebsentwicklung aufgetreten, und wurde dann mit SoftwareUpdate gelöst. Das traurige ist nur, dass anscheinend kein Händler mehr ein A2 updaten kann/will - oder es keine TPI zu dem Thema gibt... Die Updates werden immer noch bei Audi im ErWin Portal zum Download angeboten - und können mit entsprechenden Tools auch vom Händler geflasht werden. Rein technisch ist es nicht möglich eine EDC15 beim flashen nachhaltig zu beschädigen, wobei ich nicht weiß wie
  4. Ich weiß, dass die ATL Motoren mit D geliefert wurden, und dann der Hersteller irgendwie gewechselt werden musste (G) - denke beim BHC nicht anders. Maskieren passiert in der Firmware (Kalibrierung). Jedes Bosch Steuergerät hat eine Fehlertabelle - bestehend aus "Nummer" / Fehlerpfad (also was passiert, Notlauf, Warnlampe, Eintrag im Speicher) / Fehlerauftritt Zeit / Heilungszeit und Kriterium. Viele Wege führen nach Rom, man kann den Pfad nullen (keine Fehlerreaktion mehr) - oder die Maske der heilenden Ereignisse modifizieren, sodass er sich selbst heilt/löscht. Der s
  5. Soweit mit bekannt wurden die Klappen mal geändert, und vorallem beim ATL Motor gabs im Steuergeräte Nachlauf dann Probleme. Die Klappe mit Index G soll ein wenig intoleranter sein als die ursprüngliche. Das Problem taucht im Normalen Betrieb nur auf, wenn man die Zündung unter 15°C Kühlwasser wieder abschaltet. Hat soweit mit bekannt irgendwas mit dem Vor/Nachglühsystem zu tun. Es gibt sowohl für den ATL als auch für den BHC ein Software Update. Alternativ kann man den Fehler natürlich maskieren, damit er sich wieder selbst heilt.
  6. Vorsichtig gesagt, biete ich ja gerne Hilfe an - auch zum selber flashen. Aber manche Anfragen sind mir dann doch zu krass. "Hallo ich brauche 2x Tuning und einmal GRA on, zahle 70€" .... Der Ton macht die Musik - So einfach wie es hier dargestellt scheint es dann doch nicht zu sein...... Vll schickt ja VAG-Tuning seine GRA Freischaltung zum selber flashen. Weiterhin viel Erfolg! Wünsche allen frohe Weihnachten!
  7. Ich höre und sehe ein MASSIVES Ladeluftleck. Die Vermutung mit der viel zu hohen Luftmasse ist daher korrekt
  8. Ja der Schuss geht aber bei alten/schwachen Batterien oft nach hinten los, weil die Batterie dann vorm Starten schon "tot" ist. Mit intakten Glühkerzen bringt das erhöhen der Glühdauer meiner Erfahrung nach am 1.9TDI keine Vorteile. Von Spielereien wie "2 mal Glühen" halte ich aus Gründen von oben - auch nichts. Wenn ein TDI nachm Vorglühen mit GK i.O. nicht nach wenigen Anlasserumdrehungen anspringt, liegt ein andere Problem vor als die Glühdauer
  9. Und was ist daran jetzt verwerflich? Es gibt einen Zyklus den der Gesetzgeber als Referenz ran zieht. Er ist vergleichbar zu anderen Fahrzeugen. CO2 Strafsteuer muss gezahlt werden, wenn bestimmte Flottenverbräuche nicht eingehalten werden, daher wird auf den Fahrzyklus optimiert: Es ist öffentlich welches Fahrprofil der Zyklus abbildet, und jeder der einen IQ hat, der über der Raumtemperatur liegt, wird feststellen, dass er andere Fahrsituationen hat, als der NEFZ. Daher wird der eigene Verbrauch deutlich drüber liegen. Der WLTC kommt zusammen mit RDE 2017, um genau diese Schere schm
  10. Bis 16 Volt kann man sie betreiben, bei 18V steigen die ersten aus. Meine Spielzeug-Pfusch EDC15 hat auch mit 24V keinen Schaden genommen
  11. Gestänge muss bei -0,6bar in Anschlag gehen. (Druckdosen-Länge) Die VTG muss dann in der Grundeinstellung etwas 80mbar-120mbar Diffdruck machen. Wenn das eingestellt ist (Madenschraube und Dose) dann läuft der Karren
  12. Ein normaler TDI läuft ohne KI/ mit WFS off. Ein 3L hat keine Chance, das Automatik-Getriebe wird nichtmal den Start freigeben. gruß
  13. nö. Die Dose ist auch zu 95% NICHT das Problem. Das Problem sind die VTG-Schaufeln auf der Abgasseite
  14. Du bist ein Spaßvogel. Lackieren ist also illegal, weil es die Oberfläche und Reflexions/Brechungseigenschaften verändert - aber schleifen usw. ist kein Problem? ^^ Der Gesetzgeber verbietet jegliche Schleif- oder Lackiervorgänge am Scheinwerfer. Genau wie Motorsteuergeräte nicht modifiziert werden dürfen ohne Abgasgutachten. Aber da die meisten hier Spaß an der Sache haben und die Änderungen ordentlich durchführen (lassen) INTERESSIERT DAS NICHT :-)
  15. Tausch das entsprechende Strom-Versorgungsrelais! Wenn die Glühwendel beim Zündung an machen nicht kommt, bekommt das Motorsteuergerät keinen Saft. Und wenn es keinen Saft bekommt, geht der Motor auch einfach aus. Ist zu 100% dein Problem
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.