Jump to content

Idealist

User
  • Content Count

    18
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.6 FSI (BAD)
  • Production year
    2002
  • Color
    Kobaltblau Metallic (5F)
  • Summer rims
    17" Alu Guss 9-Speichen
  • Winter rims
    15" Stahlräder
  • Sound equipment
    Radio-Cassette "chorus"
  • Panorama roof
  • Air condition unit
  • Hitch
    nein

Wohnort

  • Wohnort
    99885 Luisenthal

Hobbies

  • Hobbies
    Modellbahnen

Beruf

  • Beruf
    Pensionär

Recent Profile Visitors

230 profile views
  1. Wegen Wechsel auf Aluräder sehr günstig abzugeben: 4 kplt. Winterräder, Profiltiefe 5 mm, Stahlblechfelgen mit ET 28 ( nur die sind für den FSI erlaubt ) sind korrodiert, jedoch brauchbar. Könnten auf Wunsch von mir aufbereitet werden ( Sandstrahlen etc., dies aber gegen Kostenerstattung). Abzuholen in Thüringen. Preis: 20 € pro Rad.
  2. Danke für deinen Hinweis. Woher weißt Du, dass ET 34 unproblematisch ist? Mit welchen Stahlblechfelgen sind die A2, die werksmäßig ohne Alufelgen verkauft wurden, ausgerüstet?
  3. Folgendes Problem: Meine Winterreifen ziehe ich grundsätzlich auf Stahlblechfelgen auf. Die"normale" Sommerbereifung für diesen Wagen auf Alufelgen scheint mir für den Winter wesentlich zu breit. Winterreifen sind griffiger, wenn sie schmaler sind. Die bisher verwendeten Stahlblechfelgen haben eine Einpresstiefe 28 ( mm ). Genau solche Stahlblechfelgen mit dieser ET gibt es nicht mehr. Alternativ jedoch mit ET 40. Frage oder Besorgnis: Bei der HU könnte ET 40 moniert werden. Hat da jemand Erfahrung? Schriftl. Anfrage beim Audikundenservice blieb bisher ohne definitive Antwort, möglicherweise ist man damit überfordert.
  4. In der Hifi-Rubrik dieses Forums gibt es etwa 2 Beiträge, die sich mit dem Ausbau des Radios befassen. Einer sogar mit Libis. Derzeit habe ich jedoch nicht die erforderlichen Auszieherkrallen. Es wird hilfsweise erwähnt, dass man "von unten ", also durch das Ablagefach mit Ruckeln etc. evtl. dran käme. Kann das bestätigt werden? Ein anderer schreibt, dass seitlich eingeführte Messerklingen hilfreich sein könnten. Es wird auch berichtet, dass ein Werkstattmeister mit Kaffeelöffeln die verklemmte CD heraus bekam. Ist Euch das plausibel?
  5. Nach Einlegen einer gekauften CD wird diese nicht akzeptiert. Diese und alle anderen vorherigen CD`s wurden immer akzeptiert. Es erscheint "Error", leider läßt sich diese ( teure ) CD nicht mehr auswerfen. Man hört kurzzeitig, wie der entsprechende Auswurfmechanismus arbeiten will, es aber nicht erfolgreich schafft. Es wird dann automatisch auf Radiobetrieb umgeschaltet. Frage: Wie baue ich das Gerät aus? Denn da ohne komme ich an jene CD nie mehr heran.
  6. Vielen Dank Alois, man hatte mir versehentlich mit den neuen Scheiben Beläge für die Hinterachsbremse geschickt. Die behalte ich ( finanziell gesehen "Peanuts") in Reserve. Natürlich sollten Scheibe und Beläge erneuert werden, zu meinem Erstaunen liegen die alten Beläge perfekt und hochwirksam an.
  7. Die recht teuren ATE Scheiben ( vorn ), die mit den eingefrästen parabelförmigen Rillen, haben bei mir nur 50 Tsd. Km gehalten, wobei ich stets sanft und niemals brachial bremse. Die Erstausstattung von Audi hielt bei gleicher Fahrweise glatt das Doppelte. Beim Wechsel der vorzeitig verschlissenen Scheiben stellte ich fest, dass die beim damaligen Wechsel ebenfalls gewechselten Bremsbeläge nahezu unverschlissen waren. Daher habe ich sie behalten, das nunmehrige Bremsverhalten ist tadellos, das "Tragbild" auf der neuen Scheiben ist ideal, keine Fehlstellen. Meine Frage zielt dahin: Sind beim Wechsel der vorderen Beläge unbedingt die sog. Führungsbolzen ( Innensechskant 7 mm ) zu entfernen oder lassen sich die Beläge ggf. so aus dem Schacht ziehen?
  8. Ich habe mir von Lidl das kombinierte Ladegerät geholt, welches zugleich die Starterfunktion hat. In der Anleitung steht, dass zum Aufladen die Batterie vom Kfz abgeklemmt werden soll. Mir ist irgendwie bekannt, dass Stromlosigkeit und folgendes Anklemmen mit Schwierigkeiten verbunden sein soll ( verschiedene Funktion müssen wieder "angelernt" werden ). Da ich hier skeptisch bin, frage ich Euch, ob es tatsächlich nach Ab- und Anklemmen der Batterie Probleme gibt. Auf der anderen Seite kann ich mir nicht vorstellen, warum eine Batterie beim Laden abgeklemmt werden soll. Für kurzen erläuternden Praxishinweis bin ich vorab dankbar.
  9. Nein, ist optisch nicht erkennbar. Auch mit sog. "Lecksuchsprays" nicht zu visualisieren. Am besten: Ausbauen und auseinandernehmen.
  10. Fehlercode 17912 ( Leck im Ansaugsystem ) sowie P 1504 hatten bei mir folgende Ursache: Schaden in der Kurbelgehäuseentlüftung. Dort befindet sich oberhalb des Ölsumpfes ( Ölabscheider ) eine Membrane. Die hatte am Rand einen haarfeinen Riß. Das war jenes "Leck". Da hilft nur Einbau einer neuen Kurbelgehäuseentlüftung.
  11. Der Sensor hat 2013 175,50 € gekostet, der Einbau: 49,53 €
  12. Obwohl von deinem Problem nicht tangiert verfahre ich wie folgt: Ich verzichte sehr oft auf das Benutzen der Fernbedienung. Das schont die Batterie sehr. Bekanntlich kann es manchmal beim Erneuern der Batterie Schwierigkeiten geben ( Anlernen etc. ). Zum anderen wird durch Benutzen des Schlüssels die Schließzylindermechanik in Funktion gehalten, sodass Verharzungen oder Hemmungen im Zylinderschloss vorgebeugt wird. Völlig unabhängig und für A 2 Fahrer wohl irrelevant, kann durch Verzicht der Funkfernbedienung kein durch Täterhand bedienter Scanner den Code erfassen, um dann das Fahrzeug evtl. selbst zu öffnen etc. Gruß: Holger
  13. Im Abgasrückführungssystem hatte meiner auch Probleme, allerdings mit anderemFehlercode, der auf Undichtigkeit im Ansaugbereich deutete. Tatsächlich war u.a. das Rohrstück ( metallenes Well-/Flexrohr) gerissen. Ein ca. 18 cm langes Rohrstück mit 2 abgewinkelten Flanschen. Ferner war in der Kurbelgehäuseentlüftung ( dort befindet sich u.a. der Ölabscheider ) die Membrane ( kreisrund, ca, 10 cm Duchmesser ) am Rand ein wenig eingerissen. Das ermöglicht "Falschluftansaugen" und führt zu Irritationen im Motormanagement, die unbedingt beseitig werden müssen. Gruß: Holger
  14. Anfang Oktober habe ich einen Termin bei einem Bekannten ( Kfz-Meister ), der eine Hebebühne hat. Von unten wird man das eher sichten können, falls es überhaupt etwas zu sichten gibt. Auf jeden Fall zunächst einmal herzlichen Dank - und ich melde micjh, wenn die Ursache tatsächlich ermittelt resp. behoben ist.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.