Jump to content

Idealist

User
  • Content Count

    25
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.6 FSI (BAD)
  • Production year
    2002
  • Color
    Kobaltblau Metallic (5F)
  • Summer rims
    17" Alu Guss 9-Speichen
  • Winter rims
    15" Stahlräder
  • Sound equipment
    Radio-Cassette "chorus"
  • Panorama roof
  • Air condition unit
  • Hitch
    nein

Wohnort

  • Wohnort
    99885 Luisenthal

Hobbies

  • Hobbies
    Modellbahnen

Beruf

  • Beruf
    Pensionär

Recent Profile Visitors

341 profile views
  1. Hallo Phoenix A2, hier die zugesagte "Vollzugsmeldung": Die Schlüssel wurden tatsächlich neu angelernt. Warum sie es "verlernt" hatten, erschließt sich niemandem. Denn die Knopfzelle des einen Schlüssel wurde erst nach dem Defekt erneuert. Egal, die Angelegenheit ist wieder i.O. Völlig unabhängig von vorgenanntem Sachverhalt verabschiede ich mich aus diesem Forum. Der Grund: Der FSI ist bereits verkauft, am 11.02. wechselt er den Halter. Zum Abschluß seiner langen Benutzungsdauer ( ich fuhr ihn 15 Jahre, EZ war o2/2003 ) belohnte mich dieses sehr gute Fahrzeug noch mit einem besonderen Leckerbissen: HU ohne jeden Mangel! Bekanntlich steige ich um auf Elektromobilität, gereizt hat mich der Opel Ampera e, hauptsächlich wegen seiner enormen Reichweite.
  2. Das ist eine kompetente Antwort. Ich gebe den Wagen Ende der Woche in die Inspektion und werden dort das Problem sowie deine Antwort vorlegen. Du erhältst von mir unaufgefordert "Vollzugsnachricht". Nochmals: Danke
  3. Der Mangel trat vor Batteriewechsel auf. Ich nahm zunächst an, dass die Knopfzelle meines Schlüssels leer war. Jedoch reagierte die Funkfernbedienung auch mit dem zweiten Schlüssel ( der fast nie gebraucht wird ) nicht. Vorsorglich habe ich dann beim Erstschlüssel die Knopfzelle erneuert. Nach Rücksprache mit der Werkstatt ist hierbei ein "Anlernen" nur in den seltensten Fällen erforderlich. Die Sendeeinheiten der Schlüssel dürften i.O. sein. Defekt ist vermutlich die Empfangseinheit, wobei ich nicht weiß, wo die liegt, wie sie zugänglich ist, ob sie reparabel ist oder was evtl. deren Austausch kostet.. Dennoch vielen Dank für Deine Antwort.
  4. Neuerdings funktioniert die elektrische Türver-und entriegelung nicht mehr. An den Knopfzellen der Schlüssel liegt es nicht. Eine Knopfzelle wurde nach dem Versagen der Funktion erneuert, beim anderen Schlüssel ist die Funktion auch nicht gegeben. Somit steht fest, dass die Ursache nicht in den Schlüsseln liegt. Bevor ich eine größere Aktion starte ( Türverkleidungen abnehmen etc. ) - hat jemand einen hilfreichen Hinweis, woran es liegen könnte. Die Sicherungen sind alle i.O. Rein mechanisch lassen sich die Türen einwandfrei ver- und entriegeln, die ZV funktioniert ebenfalls.
  5. Wenn ich mich so auf dem Kfz-Portal Autoscout 24 für ein solches Auto umschaue, fängt es mit 5 Tsd. € an. Das halt ich für realistisch. Ein gewisse Kulanz/VB wäre möglich, wenn, aber nur gering. Am besten: Vorbeikommen, besichtigen, alles weitere ergibt sich dann. Fz steht im Thüringer Wald, Kreis Gotha
  6. Wegen Umstieg auf Elektromobilität verkaufe ich meinen 1,6 FSI. Erstzulassung 03/2003. Das sehr gepflegte Fahrzeug ist im Februar 2020 HU fällig und wird- wie immer - klar bestehen. Zugleich erfolgt die vorgesehene Inspektion beim "Freundlichen". Ab dann kann das Fahrzeug den Halter wechseln. Km-Leistung: 156888. Völlig neue Winterräder Borbet 15 Zoll Alufelgen mit nagelneuen Winterreifen 195/50 R 15, ABE anbei. Ausstattung: Open Sky, Farbe: Kobaltblau metallic ( nahezu schwarz ). Advance Paket, Nebelscheinwerfer und Nebelrückleuchte, Wegfahrsperre, ABS, Traktionskontrolle, ESP, Zentralverriegelung, Park-Distance-Control, Klima, Klimaautomatik, Concert Autoradio mit Lautsprecherpaket Concert, Handyvorbereitung mit Freisprecheinrichtung, Sportsitze ( keinerlei Abnutzung, da stets mit wirksamen Schonbezügen versehen ). Sommerräder Alu 7 Speichen ( Typ Titan von Audi mit 205/40/70 Reifen 7-8 mm ), Lederlenkrad mit 4- Speichen, Sitzheizung, S-Line-Sportfahrwerk ( angenehm straff ohne knüppelhart zu sein ), Permanent Garagenfahrzeug, absolut unfallfrei. Zahnriemen wurden prophylaktisch immer frühzeitig gewechselt. ( somit summarisch der dritte ). Motor benötigt kein Ölnachfüllen, absolute Dichtigkeit im Bereich Kolbenringe sowie Ölwanne und Simmerringe. Schallämpferanlage absolut i,O. Sämtl. Türdichtungen einwandfrei, ohne jede Porösität oder Beschädigungen. Das Fahrzeug hatte damals sämtl. Ausstattungsdetails, die Audi einem A 2 verpassen konnte. Damaliger Neuwert: 24 Tsd €. Das Fahrzeug hat eine sehr hohe Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit, mich niemals " im Stich gelassen". Mitgeliefert wird ein hochwertiges Hagenuk Navi, welches auf einer professionellen Halterung auf dem Armaturenbrett eingeclipst werden kann ( nicht so primitiv wie die berüchtigten Saugnäpfe an der Frontscheibe ). Fotos folgen ( heute ist hier kein Fotografierwetter ). Ich bitte um entsprechende Angebote. Probefahrt mit mir hier ist selbstverständlich. VB 5000 EUR
  7. Wegen Wechsel auf Aluräder sehr günstig abzugeben: 4 kplt. Winterräder, Profiltiefe 5 mm, Stahlblechfelgen mit ET 28 ( nur die sind für den FSI erlaubt ) sind korrodiert, jedoch brauchbar. Könnten auf Wunsch von mir aufbereitet werden ( Sandstrahlen etc., dies aber gegen Kostenerstattung). Abzuholen in Thüringen. Preis: 20 € pro Rad.
  8. Danke für deinen Hinweis. Woher weißt Du, dass ET 34 unproblematisch ist? Mit welchen Stahlblechfelgen sind die A2, die werksmäßig ohne Alufelgen verkauft wurden, ausgerüstet?
  9. Folgendes Problem: Meine Winterreifen ziehe ich grundsätzlich auf Stahlblechfelgen auf. Die"normale" Sommerbereifung für diesen Wagen auf Alufelgen scheint mir für den Winter wesentlich zu breit. Winterreifen sind griffiger, wenn sie schmaler sind. Die bisher verwendeten Stahlblechfelgen haben eine Einpresstiefe 28 ( mm ). Genau solche Stahlblechfelgen mit dieser ET gibt es nicht mehr. Alternativ jedoch mit ET 40. Frage oder Besorgnis: Bei der HU könnte ET 40 moniert werden. Hat da jemand Erfahrung? Schriftl. Anfrage beim Audikundenservice blieb bisher ohne definitive Antwort, möglicherweise ist man damit überfordert.
  10. In der Hifi-Rubrik dieses Forums gibt es etwa 2 Beiträge, die sich mit dem Ausbau des Radios befassen. Einer sogar mit Libis. Derzeit habe ich jedoch nicht die erforderlichen Auszieherkrallen. Es wird hilfsweise erwähnt, dass man "von unten ", also durch das Ablagefach mit Ruckeln etc. evtl. dran käme. Kann das bestätigt werden? Ein anderer schreibt, dass seitlich eingeführte Messerklingen hilfreich sein könnten. Es wird auch berichtet, dass ein Werkstattmeister mit Kaffeelöffeln die verklemmte CD heraus bekam. Ist Euch das plausibel?
  11. Nach Einlegen einer gekauften CD wird diese nicht akzeptiert. Diese und alle anderen vorherigen CD`s wurden immer akzeptiert. Es erscheint "Error", leider läßt sich diese ( teure ) CD nicht mehr auswerfen. Man hört kurzzeitig, wie der entsprechende Auswurfmechanismus arbeiten will, es aber nicht erfolgreich schafft. Es wird dann automatisch auf Radiobetrieb umgeschaltet. Frage: Wie baue ich das Gerät aus? Denn da ohne komme ich an jene CD nie mehr heran.
  12. Vielen Dank Alois, man hatte mir versehentlich mit den neuen Scheiben Beläge für die Hinterachsbremse geschickt. Die behalte ich ( finanziell gesehen "Peanuts") in Reserve. Natürlich sollten Scheibe und Beläge erneuert werden, zu meinem Erstaunen liegen die alten Beläge perfekt und hochwirksam an.
  13. Die recht teuren ATE Scheiben ( vorn ), die mit den eingefrästen parabelförmigen Rillen, haben bei mir nur 50 Tsd. Km gehalten, wobei ich stets sanft und niemals brachial bremse. Die Erstausstattung von Audi hielt bei gleicher Fahrweise glatt das Doppelte. Beim Wechsel der vorzeitig verschlissenen Scheiben stellte ich fest, dass die beim damaligen Wechsel ebenfalls gewechselten Bremsbeläge nahezu unverschlissen waren. Daher habe ich sie behalten, das nunmehrige Bremsverhalten ist tadellos, das "Tragbild" auf der neuen Scheiben ist ideal, keine Fehlstellen. Meine Frage zielt dahin: Sind beim Wechsel der vorderen Beläge unbedingt die sog. Führungsbolzen ( Innensechskant 7 mm ) zu entfernen oder lassen sich die Beläge ggf. so aus dem Schacht ziehen?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.