Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'turbo'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Hobbies


Beruf


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Threema ID

Found 14 results

  1. Servus Leute, hab mir so eine Sparkugel zugelegt und erstmal feststellen müssen das der Turbolader inkl VTG platt war. Nachdem ich einen neuen inkl LLK und Ladedrucksensor verbaut hab hat sich aber leider immer noch nichts an der VTG Dose getan bei laufenden Motor. Er schafft auch nur mit Mühe und Not 100KM/h. nun hab ich auch das N75 Ventil erneuert allerdings hat das keine Verbesserung gebracht. Laut Vorbesitzer soll der Wagen auch auf 90PS gechippt worden sein und das Motorsteuergerät sie auch dementsprechend aus (Kratzspuren und händisch mit Silikon verklebt) der ECO Taster ändert auch nix ausser das Schaltverhalten... Hat jemand eine Idee was ich noch Prüfen kann? Wohin gehen die beiden Kabel vom Ladedruckregelventil? Ein Schaltplan würde mir sehr helfen. Hat jemand noch eine Idee was es sein könnte? Desweiteren ist auch komisch dass es mir keinen einzigen Fehler via OBD ausspuckt obwohl ich schon viele Stecker ab und rumgesteckt hab. Ich seh auch keinen Motorkontrollleuchte bei Zündung ein und von Notlauf les ich auch nix im Kombiinsturment... Hier gibt es ein paar Bilder zum aktuellen Stand des Autos: https://photos.app.goo.gl/yT3P2uq1YkHcqsQ66 Vielleicht kann mir auch jemand was über die Historie der VIN schicken? Vielen Dank im Voraus!
  2. Hello Everybody, My Audi A2 1.2 tdi. Everything you need to know about it. The turbo is refurbish one of our company specializing about this service. On 1 week life. The VNT is working well and it is not blocked. N75 and N18 work well. Mass air flow sensor and intake manifold pressure / temperature sensor as well. No any visible any leakage from hoses, manifolds and intercoolers. EGR, air filter and fuel filter is new ones. No any alarm on VCDS. Running performance are 130 Tkm. The fuel consumption is 5l / 100km. When I drive the car, the car is in the middle of the road. Only about 2400U / min are then about 2bar of load pressure. In my acquaintance, if he gives at about 1500 rpm full throttle intake manifold pressure and charge pressure about 1 second delayed immediately high. I am grateful for every suggestion. Greetings from Bulgaria! LOG-01-011-AudiA2_12tdi_BS_turbo_23042017.CSV LOG-Audi A2_10052017.CSV
  3. Hallo, wie hoch ist der Ladedruck beim ATL 90PS TDI ? In einem Block hab ich gelesen bis 2,3 bar !? Kann das sein? LG Geriet
  4. Hallo zusammen, bei einem Vollgasüberholvorgang (vorher vom 5. in den 4. zurückgeschaltet) gabs einen Schlag mit sofortigem Notlauf. Neustart beseitigt Notlauf nicht. Im MSG geworfene Fehler: 17964 - charge pressure control: negative deviation P1635 35-00 16485 - mass air flow sensor (G70): implausible signal P1010 35-00 Habe die Turboverschlauchung geprüft und kein Loch gefunden, Verdichterseite des Laders ist komplett, Lader kratzt nicht am Gehäuse, Welle hat kein fühlbares Spiel, Öl im Ansaaugtrakt im normalen Rahmen. Aber: VTG Gestänge ist fest. VTG Gymnastik zeigt keinen Effekt. Deshalb will ich den lader ausbauen, scheitere aber bereits an der ersten Hürde: Hosenrohr lösen. Die Muttern sitzen bombenfest trotz Caramba Badetagen. Was sind das für Scheiben auf den Muttern? Zudem ist trotz der gelösten Antriebswelle und abgebauten Pendelstütze der Hebelweg lächerlich klein. Was mache ich falsch? VG, B.
  5. Hallo A2 Freunde, ich bin mit meinem Latein am Ende. Mein A2 1,2 TDI mit ca. 150.000 km, Bj 2004 geht schnell in den Notlauf mit gelber Lampe. Schläuche sind alle in Ordnung, den Lader habe ich vor 2000 km ausgebaut und gereinigt, auch die VTG habe ich zerlegt, gereinigt und gängig gemacht. Danach lief er wie ein neuer, aber wie gesagt ca. 2000km und seitdem kommt der Notlauf permanent, vor allem morgens, kurz nach dem Start, also bei kaltem Motor. Wenn man eco ausschaltet, dann kommt der Fehler nicht so schnell. Ich kann es zwar nicht glauben, aber eventuell muss ich den Lader noch einmal ausbauen um die Flächen unter den Leitschaufeln zu glätten, die waren minimal eingelaufen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass sich die Stange des VTG gut bewegen lässt. Um aber sicher zu sein, hätte ich eine Bitte an die Experten: angefügt sind zwei Plotts die ich ich mit meinem VCDS geloggt habe. Die csv-Dateien kann ich leider nicht hochladen, wenn aber jemand diese haben möchte, kann ich sie gerne mit einer PN zur Verfügung stellen. Vielleicht könnt Ihr ja eine andere Ursache feststellen. Die Fehlermeldung im Fehlerspeicher lautet immer: 1 Fault Found: 17964 - Charge Pressure Control P1556 - 35-10 - Negative Deviation - Intermittent Ich freue mich auf Eure Meinung
  6. Hallo zusammen, als ich vor kurzem meine Unterboden-Plastik-Platte abgenommen habe, um nach 205.000 km endlich mal einen Getriebölwechsel vorzunehmen, sah ich dass die komplette Rückseite des Motors mit Öl bespritzt worden ist. Der Blick ging weiter nach oben zur Antriebswelle rechts, welche auch voller Öl war. Die hat nämlich das Öl, was wiederum von weiter oben kam, schön überall verteilt. Und da oben habe ich dann den blutenden Turbo entdeckt. Motorkontrolllampe leuchtet nicht Fehlerspeicher ist leer Ölverbrauch bei sparsamer (meine häufigste Fahrweise) sogut wie null Ölverbrauch bei Geschwindigkeiten jenseits der 140/150 kmh relativ hoch (bis zu 1 L auf 500 km wenn man das hohe Tempo hält) hat noch nie in Notlauf geschalten meine Frage nun: Gibt etwas was man tun kann? Was haltet ihr von regenerierten Turbos? Ein neuer kommt nicht in Frage. Kann man dickeres Öl als 5W30 verwenden? Wie schwer ist es einen Turbo selbst zu tauschen (ich besitze eine Hebebühne, haufen Werkzeug, und schraube viel an älteren Karren rum) Vielen Dank schonmal!
  7. Ein zweiter A2 1.2 Tdi 3l hat den Weg zu mir gefunden: Steckbrief: Helle Austattung, Klima, Lederlenkrad, ZV mit Fernbedienung, in Wagenfarbe lackierte Spiegel & Türgriffe, Innenaustattung ohne Softlack! :-), quasi erste Hand (paar Monate Audi wie viele 3L) Jahrgang 08/2001 (Brief) (bzw. 08/2000 Kfz-Schein=> Übertragungsfehler?) über 300.000km und damit auch ein paar (teils unvermeidliche Verschleiß-) Baustellen / typ. Inspektionstätigkeiten Codename 'isländischer Wüstenfuchs', da: - Farbe Island-Grün - helle Ausstattung, in wärmeren Reisegefilden von (eventuellem) Vorteil. Folgende Symptome: a) der Turbolader war die ersten 150km der Überführungsfahrt nicht aktiv, allerdings ohne Fehlermeldung. Anfangs kaum im LKW-Windschatten das Bergerklimmen möglich. Vorbesitzer immer ECO-Modus gefahren. Zum Schluss der Fahrt jedoch funktionierte dieser einwandfrei. Frage (da Thermostat bei 80°C hängt), musste der Motor erst warm (genug) werden, damit dieser freischaltete? Oder war ggf. der Dieselpartikelfilter DPF zu? b) G36 Getriebesensor; Bei etwa Kilometer 50 auf der AB plötzlich wilde Drehzahlschwankungen, dann einfrieren der Drehzahl, keine Gasannahme, ausrollen... Neustart; und das dann auf weitern 70km knapp 20x. Einhergehend auch mit 'nicht so schönen' Geräuschen aus der Getriebegegend. Zeitweise jedoch auch wieder überraschend 'ohne wahrnehmbare Beschwerden'. Glücklicher Zufall das die nächste Fahrtetappe zum Jungen A2ler führte (danke!, ABS-Sensor links musste erneuert werden, dauerte keine 3 Min). Außerdem noch den G36-Sensor angeschaut (5. Min). Dieser hatte Metallspäne. Kein gutes Zeichen. Abputzen und erstmal 'juut is', zumindest für die Weiterfahrt. War aber nicht ganz so, wenige Kilometer weiter war wieder ein Notstop fällig. Bin dann intuitiv die nächsten 200km mit max. 4. Gang gefahren (unaufällig!), da überwiegend im 5. Gang das Problem auftratt (und dann oft bei Gaswegnahme). [[Symptom laut Verkäufer vorher nie gewesen.]] Kurz vor daheim nochmal den 5.Gang probeweise riskiert => sofortiger Notlauf ('Notstop', Ausrollen) wie oben. Frage zu b) Was könnte erklären, das das Problem überwiegend im 5. Gang und bei Gaswegnahme auftratt? (Fehlerursacheneingrenzung, Schadenseingrenzung) Da leichte Geräusche (insb. niedrige Drehzahl im 3.Gang), ist das Getriebe demnächst mal fällig zur Revision. c) Gibt es neben den bekannten Deutschen Getriebe-Spezialisten für das 1.2Tdi 085 FLE ((/DSK)) auch empfehlenswerte Europäische Kollegen? [d) Oder evtl. jemand von Euch mit Erfahrung, Werkzeug & Ersatzteilen (und idealerweise Ersatzgetriebe für den Ernstfall), der Interesse hat, mich innerhalb der kommenden 8 Wochen ein oder zwei Tage in die Getriebekunde einzuweihen? => dann Bitte eine PN] Danke euch! Viele Grüße Martin
  8. Servus und schönen Sonntag. vor etwa 2 Wochen ist mir der Ladeluftschlauch vom Turbolader abgerutscht. Nach dem ich ihn wieder richtig befestigt hatte, ist nach einiger Zeit das Problem aufgetreten, dass ich bei Autobahnfahrten wenn der Motor richtig warm ist und ich schneller als 130 km/h fahre (3000/min), der Motor in eine Art Notlauf schaltet und er dann spürbar weniger Leistung hat (fährt nicht mehr schneller als 120km/h). Wenn ich ihn dann aus- und einschalte, läuft er ganz normal, bis er über 3000/min kommt und er wieder keine Leistung mehr hat. Bei normalen Landstraßenfahrten unter Volllast mit betriebswarmem Motor schaltet er bei >3000/min nicht in den Notlauf. Das MSG hat einen ABT Chip mit 95PS und abgeschaltetem AGR. Im Fehlerspeicher ist nichts hinterlegt, allerdings konnte ich ihn noch nicht auslesen, wenn er im Notlauf ist. Wie würdet Ihr vorgehen? Erstmal Unterdruckschläuche wechseln? Grüße!
  9. Beschreibung*: Biete hier meinen Ersatzturbolader vom 1,4l TDI Motor AMF an. Hatte ihn zur Vorsicht auf Lager liegen, meinen A2 habe ich aber verkauft daher brauche ich ihn nichtmehr. Er passt in viele VAG Konzern Autos wo dieser Motor verbaut wurde. Polo Lupo Ibiza Fabia ect. Der Zustand ist gebraucht, aber gut. Der Versand ist in D. ist incl. Zustand*: gebraucht Preis*: 100€ [x]Versand [x]Abholung in 09111 Chemnitz * Pflichtangabe
  10. Hallo liebe Forengemeinde, an meinem A2, TDI, Bj. 2001, 210.000 km ist das Auspuffrohr vorn am Flansch gebrochen. Ich habe daraufhin in Berlin 3 Werkstätten aufgesucht um ein Angebot für die Reparatur zu erhalten. Einhellige Meinung: "Das Auspuffrohr muß einschließlich Kat erneuert werden." Kosten: 600 bis 800 €. Auch auf die konkrete Frage, ob man das Rohr nicht schweißen kann, erhiehlt ich nur Absagen. Ich habe nun selbst den Auspuff ausgebaut (Hebebühne erforderlich) und mir die Bruchfläche angesehen. Fazit: Ein schweißen ist problemlos möglich, ein Anpassen im eingebauten Zustand, wie z.b. beim Einschweißen eines neuen Flexrohres, ist nicht erforderlich, da die Bruchflächen wie zwei Puzzleteile exakt im ausgebauten Zustand zueinander fixiert werden können. Das Schweißen habe ich mit einem handelsüblichen E-Schweißgerät durchgeführt und damit beide Teile dicht und mindestetens für weitere 100.000 km fest verbunden. Die Schweißnaht ist nicht die Schönste, aber erfüllt ihren Zweck. Auf jedenfall habe ich viel Geld gespart und hoffe, daß ich mit diesem Erfahrungsbericht dem einen oder anderen Forenmitglied bei ähnlichem Problem helfen kann. Gruß Martin
  11. Hallo A2 Freunde, ich hoffe unser A2 ist nun endlich reif zum Spritsparen. Nach der Reparatur der Führungshülse/Kupplung: A2 1,2L startet nur in N (mit Auflösung) - A2 Forum hatte der Wagen nun auch bei mir (und nicht nur immer bei meiner Frau) keine Leistung mehr (Gefühlsmäßig 45PS Käfer). An einer Steigung war bei ca. 3500 U/Min. Schluß und auf KickDown keine Reaktion!!:confused: Die Freude über den Start in S war somit schnell verflogen. Die Lösung in meinem Fall: Die Abgasrückführung (AGR) hatte ich schon vorher gereinigt und die VTG-Dose mit Gymnastik(Stellglieddianose via VCDS) genervt. Also nochmal Laptop dran (zum gefühlt 100. Mal ) und die Luftmasse Soll und Ist verglichen. Sie passte halt wieder nicht !!! Unterdruckschläuche geprüft und zum Test eine Grippzange an den Schlauch zum Unterdruckvorratsbehälter (im Radhaus ?? hab ihn noch nicht gefunden, den grab ich das nächste mal auf der Bühne aus) geklemmt. Ergebnis: - Luftmasse Soll/Ist wie es sein soll - Ladedruck bis ca. 2050mbar - AGR schaltet mit hörbaren "Plopp" um Probefahrt: Rennt wieder der Buckelwal !!!:) Wer mit diesem Auto eine Freude haben will braucht eine vernüftige Diagnosesoftware (bei mir VCDS) !!! Brauch ich sowieso den mein Auto ist ein VW T5. Schöne Ostern noch;) Gruß A2ANY
  12. Hallo, mein Turbo ist defekt. Bitte melden, wenn jemand einen zu verkaufen hat. Danke!
  13. Ja Hallo @ All erstmal Mein Turbo muß ausgebaut werden, er ölt und die VTG-Klappen tun's auch nicht mehr. Da er gerade ein Zahnriemen bekommen hat und noch halb gestript ist, wollte ich mich an den Turbo machen. Also von allen Seiten mal hingeschaut ...... und fleissig am Kopf gekratzt. Hat jemand das schon mal gemacht und mag seine Erfahrung mit mir teilen? Ich möchte ungern das Rad neu erfinden. Hab' im Forum nichts finden können. Würde mich wahnsinnig über etwas Hilfe freuen! glG Baddave
  14. Hallo, Gemeinde! Ich versuche verzweifelt, einen Unterdruckschlauch für zwischen Turbolader und Unterdruckdose zu bekommen. An der im Bild eingezeichneten Stelle mit der Schlauchhalterung mit den drei freien "Ösen" soll dieser Schlauch fehlen. Offenbar waren die Marder am Werk. Wie man schön sehen kann, wurde oben links im Bild der Schaumstoff angeknabbert oder die Krallen wurden mal ausgefahren. Die Stelle befindet sich in dem Bereich. Wenn man vor dem Wagen steht, hinten links, etwas tiefer sitzend an der Zwischenwand - sozusagen. Besser kann ich's nicht beschreiben. Audi ist nicht in der Lage, mir so einen Schlauch einzeln zu verkaufen. Die wollen mir nur einen ganzen Schlauchsatz bzw. Schlauchbaum (im ETKA Bild-Nr./Teile-Nr. 17) für 40 Euro verkaufen. Muss das sein? Bitte Hilfe dringend, damit ich auch wieder Gas geben kann. Auch Anrufe erwünscht, von denen, die meine Nummer haben oder wissen, wo sie steht. Frohe Weihnachten - auch ihr Marder! Glaubt nicht, dass ich noch mal für euch bremse. Herr Rossi
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.