Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'ladedruck'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Hobbies


Beruf


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Threema ID

Found 3 results

  1. Servus Leute, hab mir so eine Sparkugel zugelegt und erstmal feststellen müssen das der Turbolader inkl VTG platt war. Nachdem ich einen neuen inkl LLK und Ladedrucksensor verbaut hab hat sich aber leider immer noch nichts an der VTG Dose getan bei laufenden Motor. Er schafft auch nur mit Mühe und Not 100KM/h. nun hab ich auch das N75 Ventil erneuert allerdings hat das keine Verbesserung gebracht. Laut Vorbesitzer soll der Wagen auch auf 90PS gechippt worden sein und das Motorsteuergerät sie auch dementsprechend aus (Kratzspuren und händisch mit Silikon verklebt) der ECO Taster ändert auch nix ausser das Schaltverhalten... Hat jemand eine Idee was ich noch Prüfen kann? Wohin gehen die beiden Kabel vom Ladedruckregelventil? Ein Schaltplan würde mir sehr helfen. Hat jemand noch eine Idee was es sein könnte? Desweiteren ist auch komisch dass es mir keinen einzigen Fehler via OBD ausspuckt obwohl ich schon viele Stecker ab und rumgesteckt hab. Ich seh auch keinen Motorkontrollleuchte bei Zündung ein und von Notlauf les ich auch nix im Kombiinsturment... Hier gibt es ein paar Bilder zum aktuellen Stand des Autos: https://photos.app.goo.gl/yT3P2uq1YkHcqsQ66 Vielleicht kann mir auch jemand was über die Historie der VIN schicken? Vielen Dank im Voraus!
  2. Hallo A2 Freunde, ich bin mit meinem Latein am Ende. Mein A2 1,2 TDI mit ca. 150.000 km, Bj 2004 geht schnell in den Notlauf mit gelber Lampe. Schläuche sind alle in Ordnung, den Lader habe ich vor 2000 km ausgebaut und gereinigt, auch die VTG habe ich zerlegt, gereinigt und gängig gemacht. Danach lief er wie ein neuer, aber wie gesagt ca. 2000km und seitdem kommt der Notlauf permanent, vor allem morgens, kurz nach dem Start, also bei kaltem Motor. Wenn man eco ausschaltet, dann kommt der Fehler nicht so schnell. Ich kann es zwar nicht glauben, aber eventuell muss ich den Lader noch einmal ausbauen um die Flächen unter den Leitschaufeln zu glätten, die waren minimal eingelaufen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass sich die Stange des VTG gut bewegen lässt. Um aber sicher zu sein, hätte ich eine Bitte an die Experten: angefügt sind zwei Plotts die ich ich mit meinem VCDS geloggt habe. Die csv-Dateien kann ich leider nicht hochladen, wenn aber jemand diese haben möchte, kann ich sie gerne mit einer PN zur Verfügung stellen. Vielleicht könnt Ihr ja eine andere Ursache feststellen. Die Fehlermeldung im Fehlerspeicher lautet immer: 1 Fault Found: 17964 - Charge Pressure Control P1556 - 35-10 - Negative Deviation - Intermittent Ich freue mich auf Eure Meinung
  3. Servus A2 Gemeinde! Jetzt endlich die versprochene Anleitung für den Einbau von Zusatzanzeigen. Material: 1x Raid hp Night Flight "Spannungsanzeige" 1x Raid hp Night Flight "Ladedruckanzeige" 1x Raid hp Night Flight "Öltemperatur" jede Anzeige kostet rund 30 €. 1x DIN Anzeigenhalter "schräg" ca. 10 € noch ein paar Kleinteile wie Kabel, zusätzlicher Schlauch für Ladedruck (mitgelieferter zu kurz), KFZ Klemmverbinder und Klemmleiste für die Elektrik und Kabelbinder. Gesamtkosten betrugen ungefähr 130,- € zum Einbau: Zuerst habe ich das Ablagefach demontiert und den Schlauch und das Kabel für Ladedruck und Öltemperatur durch die linke Öffnung in den Motorraum gelegt. Die Ölablassschraube habe ich mittig durchgebohrt und ein Gewinde reingeschnitten. Den Temperatursensor habe ich dann mithilfe von Loctite in die Ablassschraube eingedichtet. Den Turboschlauch habe ich nicht durchbohrt sondern nur angeritzt, damit keine Späne in den Kreislauf gelangen können. In den Ladedruckschlauch habe ich ein Adapterstück eingesetzt und hab es dann anschließend in den Turboschlauch eingesteckt. Abgedichtet habe ich es mit einem gummiartigen Klebstoff aus meiner Arbeit (für den genauen Namen muss ich zuerst noch mal nachschauen). Bei der elektrischen Verkabelung kann ich jetzt nichts genaueres erzählen, weil mir ein Freund (Elektriker) geholfen hat. Ich bin ja nur "dummer" Industriemechaniker:rolleyes:. Das einzige, was mir einfällt ist, dass wir eine Klemmleiste für die Anzeigen installiert haben und mit entsprechenden Brücken für den Zündplus und Masse ausgestattet haben. Alles in allem ist der Einbau nicht schwierig, aber sehr zeitaufwendig. Wir haben dafür einen ganzen Tag die Hebebühne belagert. Da die Anzeigen nun schon seit fast einem Jahr eingebaut sind, fällts mir recht schwer, noch alles im Detail zu wissen. Für Fragen stehe ich aber dennoch gerne zur Verfügung! Für die Halterung ist bereits eine neue geplant die sauber abschließt. Die Anzeigen sind im ausgeschalteten Zustand undurchsichtig (schwarz), nur der Fotoblitz hat sie etwas durchleuchtet. Gruß Markus
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.