Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'kat'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Hobbies


Beruf


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Threema ID

Found 3 results

  1. Hallo, da der Kat rasselt, suche ich einen Hauptkat für den BBY und bin leider bislang nicht fündig geworden. Hat jemand schon einmal den Hauptkat beim 1,4 gewechselt und gibt es Produkt/ Hersteller Erfahrungen oder kann der 1,6 FSI Katalysator problemlos verbaut (Häufiger verfügbar) werden ? Grüße Jojo
  2. Hallo liebe Forengemeinde, an meinem A2, TDI, Bj. 2001, 210.000 km ist das Auspuffrohr vorn am Flansch gebrochen. Ich habe daraufhin in Berlin 3 Werkstätten aufgesucht um ein Angebot für die Reparatur zu erhalten. Einhellige Meinung: "Das Auspuffrohr muß einschließlich Kat erneuert werden." Kosten: 600 bis 800 €. Auch auf die konkrete Frage, ob man das Rohr nicht schweißen kann, erhiehlt ich nur Absagen. Ich habe nun selbst den Auspuff ausgebaut (Hebebühne erforderlich) und mir die Bruchfläche angesehen. Fazit: Ein schweißen ist problemlos möglich, ein Anpassen im eingebauten Zustand, wie z.b. beim Einschweißen eines neuen Flexrohres, ist nicht erforderlich, da die Bruchflächen wie zwei Puzzleteile exakt im ausgebauten Zustand zueinander fixiert werden können. Das Schweißen habe ich mit einem handelsüblichen E-Schweißgerät durchgeführt und damit beide Teile dicht und mindestetens für weitere 100.000 km fest verbunden. Die Schweißnaht ist nicht die Schönste, aber erfüllt ihren Zweck. Auf jedenfall habe ich viel Geld gespart und hoffe, daß ich mit diesem Erfahrungsbericht dem einen oder anderen Forenmitglied bei ähnlichem Problem helfen kann. Gruß Martin
  3. Hallo Ihr lieben A2 Freunde, nachdem mein gekauftes GAT-PMS für meine A2 (damals 412,00Euro/Brutto) als unwirksam galt, forderte ich den Verkäufer Knoll AG, in Bayreuth zur Nachbesserung auf. Diese Reagierten nicht, und als klar war das für die Autobesitzer die eine Grüne Plakette hatten, keine Nachrüstung stattfinden, wurde mir die aussicht auf Nachbesserung zur nichte gemacht. Im Februar 2009 klagte ich gegen den Verkäufer auf Schadensersatz, da wir vom Kaufvertrag bereits zurückgetreten waren, und der alte KAT nicht mehr vorhanden war. Somit währen bei einer Rückrüstung rund 1250,00Euro angefallen (da der GAT KAT wohl zu lang gewesen währe, und AUDI hier gerne den Endtopf auch mit wechseln hätte müssen) Die Firma Knoll, behautete bis zur Gerichtsverhandlung, der GAT KAT PM2 funktioniere, und da ich einen Steuervorteil von 330 Euro behalten düfe und meine grüne Plakette auch erhalten bleibt ich keinen Anspruch auf Schadensersatz habe. 2009 erstellte der TÜV Süd allerdings ein Gutachten zum genannten PMS und stellte fest, das der Rückstau im System den Motor schädigt, daher wurde nun auch der mögliche Schaden am Motor vermutet. Das Gericht (Amtsgericht Hof) ordnete ein Sachverständigengutachten an, hierzu wurden von meiner Rechtschutzversucherung zuerst 1000,00Euro gefordert, kurz später wurde duch den Gutachter 6500,00Euro Nachzahlung gefordert, da zum erstellen des Gutachtens der Komplette PKW für mehrere Tage in einen Prüfstand in die Schweiz müsse. Letztlich wurde mitgeteilt, das das Gutachten 24000,00Euro in Anspruch nehme! Meine Rechtschutzversicherung kapitulierte! Letztlich konnte aber nach Abschluss des staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahren gegen die Firma GAT, das damals erstellte Gutachten ín Kopie dem Gericht ausgehändigt werden. Nunmehr war die Firma Knoll bereit einen Vergleich von 550,00Euro an mich auszuzahlen. Hiermit währen die Kosten für den nicht Funktionierenden Partikelfilter und den Einbau abgegolten, den Partikelfilter darf ich aber behalten. Somit bin ich scheinbar der erste der einigermaßen erfolgreich gegen diesen Skandal geklagt hat. Leider reichen diese 550,00Euro wohl kaum um einen Partikelfilter der 2. Generation zu kaufen! So dieses alles nur mal zur Kenntnissnahme! Aktenzeichen bitte unter PN erfragen! Sebastian
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.