Jump to content

magic

User
  • Content Count

    250
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI (ANY)
  • Production year
    2003
  • Panorama roof
  • Air condition unit
  • Hitch

Wohnort

  • Wohnort
    Hessen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Kompression, steht doch oben, wurde beim Freundlichen (sinnvollerweise) als erstes gemessen. Das der Motor bei einem Kompressionsunterschied von fast 10 "nix" hatte, stelle ich gerne mal zur Diskussion (32,8 .. 22,9), ich fahre mein Schätzchen jedenfalls jetzt um so lieber noch ein wenig weiter. Preise: Hier gibt es viele Möglichkeiten, da kann sich jeder das passende je nach Situation und Geldbeutel heraussuchen: * Gebrauchter Motor mit ca. 150.000 für 1.200 Eur + Einbau Für die nachfolgenden Positionen gibt es Garantie: * Gebrauchter überholter Motor 2.700 + Einbau * Neuer Rumpfmotor 2.200 * Neuer ZK mit neuen PDEs 3.300 * ZK überholt: 800
  2. Ich habe jetzt einen neuen Motor (Rumpf neu, ZK überarbeitet). Nicht ganz billig, aber ich kann nicht meckern nach 360.000 km. Das eigentliche Problem war aber am Ende die PD-Verkabelung. Die Kabel wurden ausgetauscht danach war dann Ruhe. Bei den entsprechenden Symptomen (siehe vorangegangenes Posting) kann ich dringend dazu raten, die Kabel prüfen zu lassen (macht auch Bosch, wie alles um die PD-Elemente). Bei den ZKs der 3-Zylinder-Motoren ergibt sich wohl fast immer ab einer gewissen Laufleistung das Problem, dass die PDs sichelförmige Spuren im den PD-Schächten hinterlassen. Das muss nicht zur Undichtigkeit führen, besser wäre es, wenn die Spuren nicht da wären...
  3. Die PDE sind es nicht! Werkstattleiter meinte: einfach weiterfahren, vielleicht hält es noch mal 50.000 km, 23 wären noch knapp über der Toleranz. Allerdings ist das Ruckeln unangenehmer geworden. Noch mal paar Details: Nach dem Starten scheint immer alles OK zu sein, auch ruhiger Leerlauf. Nach paar Kilometern geht das Ruckeln dann los, besonders beim Beschleunigen. Wenn der Motor warm ist scheint alles normal. Hat jemand eine Adresse von einem Instandsetzer, am Besten Raum Frankfurt/Main?
  4. Erst mal danke für Tipps. Ich habe allerdings den Kompressionswert falsch gemeldet, bei 9 wäre der Zylinder ja tot. die Kompression beträgt 30/29/23. Kann ein fehlerhaftes PD-Element für die schlechte Kompression verantwortlich sein?
  5. Mein heißgeliebter 1.2er scheint nach 360.000 km den Geist aufzugeben: Bemerkbar war ein sehr unruhiger Kaltlauf, die Kompression auf einem Zylinder beträgt nur noch 9 bar, auf den anderen ist sie ok. Was würdet ihr machen? Hat jemand schon Erfahrung mit einem instand gesetzten 1.2er gemacht? Vielen Dank für Infos.
  6. Endlich ist bei mir nach der linken jetzt auch die rechte Feder gebrochen...
  7. Lüfter läuft ganz normal weiter, es wird bloss warm und "feucht"
  8. Die Klimaanlage schaltet sich dauernd ein und aus. Das macht sie aber nur im Leerlauf oder im Stopp&Go, wenn also keine Leistung vom Motor kommt. Wenn sie kühlt ist es auch gut kalt. Hat jemand dafür eine Erklärung? (Refill bei VAG brachte keine Abhilfe) Danke im Voraus
  9. Wie zu befürchten war, war es nicht die Kupplung, sondern eine gebrochene Führungshülse ( 085141181 - 3,30 Eur), die dazu führte das nichts mehr ging. Leider muss dazu ziemlich viel ein und ausgebaut werden = teuer. Der VW/Audi-Werkstatt in Frankfurt/Sachsenhausen verdanke ich eine fehlerhafte Analyse, die noch dazu 3 Tage in Anspruch nahm, in diesem Zeitraum nicht in der Lage war, mir einen aussagekräftigen Kostenvoranschlag zu erstellen (mit jedem Anruf habe ich mir an die Brieftasche fassen müssen, am Ende mündliche 1.600 Eur + X), mich aber für die erbrachte "Leistung" im Gegenzug um 345 Eur erleichterte. Ich habe den Wagen mit dem Hänger dort vom Hof geschleppt und in der VW-Werkstatt meines Vertrauens in Großheubach bei Miltenberg reparieren lassen. Die geniale Kupplungs/Getriebekonstruktion hat mich jetzt schon rd. 3000 Eur gekostet. Mütze hatte das gleiche Problem, hier noch seine schönen Bilder (die Hülse steckt im Ausrücklager, leider nicht in Gänze zu bewundern) https://a2-freun.de/forum/showpost.php?p=810072&postcount=23
  10. Ich bin "mal wieder" liegengeblieben. Beim fahren machte rupfte die Kupplung spontan, dann ließ sich kein Gang mehr einlegen, und Motor startete erst gar nicht, dann in N-Stellung, was ja normalerweise gar nicht geht. In der Werkstatt wollen sie mir für die Fehleranalyse 370 Eur abknöpfen bisher wurde der Kühlmitteltemp.geber getauscht ("danach ließ sich der Motor wieder starten und der Fehlerspeicher war leer..." -toll!), natürlich ohne Erfolg. Jetzt ist die Kupplung "dran" - 1600 Eur. Immer das gleiche: man hat das ungute Gefühl, das Ahnungslosigkeit vorherrscht, die Probierkosten beim Kunden abgeladen werden. Meine Frage: gibt die Kupplung im 1.2er wirklich spontan den Geist auf? Kann mir jemand zu den Symtomen einen Tipp geben? Danke!
  11. Habe mir den Wagen gestern bei Audi FFM Ost abgeholt. Ich muss schon etwas zurückrudern: das "Rupfen" der Kupplung (=etwas unregelmäßiges Anfahren, beim sonstigen Schalten nicht zu spüren) war vorher auch schon da, ich hatte es als normal angesehen, es ist auch nicht so störend, wenn der Kundendienst mir auch drohte, dass wäre wohl bald fällig(stimmt das?). Nach 200.000 km vielleicht auch einzusehen, nur halt sauteuer, 7 Std Arbeit. Das eigentlich Schlimme ist, dass mich zwei andere Werkstätten mit dem kaputten Nehmerzylinder haben weiterfahren lassen, die eine behauptete sogar es wäre repariert (nach Inspektion: "keine Reparaturempfehlung"). Das hat mich jetzt 800 Eur extra gekostet. Im Audizentrum Ost hat der Reparateur selbst zwei A2 davon einen 3L. In sofern scheint er die Kiste zu kennen und ist vielleicht auch kritischer als seine Kollegen, die das Kupplungsrupfen wohl auch für "normal" hielten. Insgesamt bleibt es dabei: wirklich nur Betriebe mit Erfahrung ranlassen. Bei Aussagen wie "Wir haben einen sogar einen Lehrgang machen lassen" - Audi Limburg - sollte man gleich den Betrieb wechseln. Ich lasse mir jetzt einen KV geben, hat jemand schon mal die Kupplung gewechselt und weiß was das kostet?
  12. welches Zentrum meinst Du? Gibts irgendetwas Gutes im Umkreis?
  13. Langsam fühle ich mich ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Nach dem der Nehmerzylinder ausgetauscht wurde (500 Eur), rupft jetzt die Kupplung KV 1300 Eur = 7 Std + Teile. Der Witz ist: bis vor einem halben Jahr lief die Kiste einwandfrei, dann kam die Inspektion (300 Eur allein für Einstellarbeiten) und dann fingen die Probleme an. Verständnis für die Salamitaktik von den Werkstätten kann man jedenfalls nicht erwarten. Ich überlege ob ich mit der Kupplung halt noch weiterfahre.
  14. Eine Woche später wieder liegengeblieben. Getriebe hat vorher schon teilweise nicht richtig geschaltet, am Ende sprang Wagen nicht an, in N-Stellung blockiert, so dass Wagen im gehobenen Zustand abgeschleppt wurde. Der Repeparaturversuch oben (Austausch Hydraulikschläuche) ist erst mal gescheitert, kein Wunder, wenn sich mit dem Ding keiner richtig auskennt... Meine Hydraulikpumpe ist übrigens auch sehr laut.
  15. Mit 208.000 km liegengeblieben - Beim Gangschalten deutliches Schlagen mit einschließendem Abwürgen. Audi-Mob in Anspruch genommen. Alle Hydraulikschläuche ausgewechselt, angeblich kein undichter Gangsteller. Nach Abholen selbe Erscheinung. Problem tritt speziell beim Anfahren auf. Frage: Liegt vielleicht nur ein Einstellungsproblem vor? Laut Rechnung wurde Kupplung neu eingestellt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.