Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'probleme'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - Regeln - Impressum
    • Clubinfos - Boardregeln - Impressum
  • Allgemein
    • Allgemein
    • Verbraucherberatung
    • English language forum
    • Treffen
  • Rund um den A2
    • Technik
    • Ausstattungen & Umbauten
    • Pflege
  • Basar
    • Teileangebote
    • Teilesuche
    • Automobile An- und Verkauf
    • Tauschbörse
  • Rastplatz

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


About Me


A2 Modell


Baujahr


Farbe


Sommerfelgen


Winterfelgen


Zusätzliche Felgen


Ausstattungspakete


Soundausstattung


Panoramaglasdach


Klimaanlage


Anhängerkupplung


Sonderaustattung


Wohnort


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Hobbies


Beruf

5 Ergebnisse gefunden

  1. A2_with_stripes

    Heckklappe öffnet manchmal NICHT

    Wie der Titel des Themas schon verrät, öffnet sich seit kurzem die Heckklappe des A2's meiner Eltern nicht mehr Mein Vater flucht schon die ganze Zeit, wie viele Schäden der A2 in der kurzen Zeit seit dem Kauf schon hatte und jetzt spinnt auch noch die Heckklappe rum. Ist das Problem bereits bei anderen von euch bekannt? Was kann man dagegen tun, um das Problem kostengünstig zu lösen? LG A2_with_stripes
  2. Guten Tag, habe die Tage schon ein bisschen hier auf der Seite gestöbert und einige hilfreiche Infos erhalten. Vielleicht kann mir der ein oder andere A2-Fahrer noch ein-zwei Fragen beantworten? Meine Frau und ich werden im Sptember nach Schweden auswandern. Ich fahre zur Zeit Porsche Boxster S, der ist denkbar schlecht geeignet für das Klima da oben. Wir suchen jetzt alternativ nach einem Alltagsauto, der A2 hat uns schon lange fasziniert. 1) Gibt es bekannte Probleme im Winter mit dem Auto? Ist es wohl für kalte Regionen geeignet? 2) Suche gerade einen 1.4 Benziner, haben die unterschiedlichen Motoren verschiedene "Wintertauglichkeiten"? (Der frühe 1.4 Benziner im Golf4 zB hatte ja große Probleme mit Kälte und eingefrorenen Motorteilen...) Würde mich über ein paar Tipps freuen.
  3. Ruhepol

    A2 1.2 Probleme beim Starten

    Hallo! Ich bin Besitzer eines Audi A2 1.2 Liter. Baujahr 2001. Seit ca. 4 Monaten habe ich das Problem, dass ich ziemlich lange (oft ein paar Minuten) warten muss, bis der Wagen anspringt. Mein Servicetechniker hat bereits alles probiert und getauscht, bis auf das Motorsteuergerät. Wahrscheinlich liegt darin der Fehler, nur 100% sicher ist er auch nicht. So ein Ding kostet immerhin um die 800€. Jetzt meine Frage bzw. Bitte an Euch: 1. Hat bereits jemand ein ähnliches Problem gehabt und wenn ja, wie wurde es gelöst. 2. Weis jemand eine gute Bezugsquelle für so ein Motorsteuergerät. Wie im Titel bereits vermerkt, handelt es sich um folgende Nr.: "045 997 019 BL". Der Datenstand ist "5714" Danke für Eure Antwort(en)!!! Norbert
  4. Moin, ich hatte vor ca. 1000km Hydraulikverlust, habe die Hydraulik Schläuche und die Klammer gewechselt und erfolgreich die Getriebe Grundeinstellung (GGE) durchgeführt. Nun kuppelt die Kugel aus dem 3. Gang nicht mehr aus, reagiert nicht auf Wählhebel "N", nimmt auch kein Gas an, würgt ab. Stehen bleiben, Zündung aus-ein, geht wieder bis zum dritten Gang. Also im 1.-2. Gang in die Garage zurück. Fehlerspeicher als erstes: "Fahren trotz Wählhebel N" Kupplungsignal: 1,95V geschlossen, 3,95V offen. Hydraulikölstand i.O. Pumpe läuft nach drei mal schalten an. Soweit OK. GGE läuft zweimal durch. Nach Getriebe Position 28, also zum Schluss, RTFM! 12. Fehlerspeicher streut stark: 00263 - Getriebe 27-10 - unplausibles Signal - Sporadisch 01066 - Fahren trotz Wählhebelposition N 35-10 - - - Sporadisch 00297 - Geber für Getriebedrehzahl (G38) 03-10 - kein Signal - Sporadisch 01604 - Potentiometer 1 für Gangerkennung (G239) 16-10 - Signal außerhalb der Toleranz - Sporadisch 00263 - Getriebe 20-10 - Fehler in Grundeinstellung - Sporadisch Mal das: 00263 - Getriebe 27-10 - unplausibles Signal - Sporadisch 00844 - Schalter für Gassenerkennung Wählhebel (F257) 35-10 - - - Sporadisch 00845 - Schalter für N-Erkennung Wählhebel (F258) 35-10 - - - Sporadisch Mal das: 00263 - Getriebe 27-00 - unplausibles Signal 00845 - Schalter für N-Erkennung Wählhebel (F258) Mein Verdacht: Kabelbruch, schlechter Massekontakt, kalte Lötstellen oder defektes Getriebe Steuergerät. Meine Suche geht aber weiter: Wählhebel Geber G272 an Klemme 27 und 4 liefert 2,7 kOhm, an 49 und 4 erhalte ich Werte zwischen 1,5 in STOP Position und 2,7 kOhm in TIP-Gasse(-) In Volt: STOP: 4,3V "R": 3,6V "N": 2,95V "D": 1,82V TIP-"0": 1,82V TIP-"+": 2,44V TIP-"-": 1,23V Klingt für mich durchaus plausibel, da die Sollwerte sich zw. 0,4V und 4,7V bewegen sollen. Das FIS ist aber nach der gescheiterten GGE aber völlig anderer Meinung. STOP erreiche ich schon in Position "N" oder TIP-"+". Der selben Meinung ist auch der Messwertblock 022 Feld 3. Die 100% für die STOP-Position erreiche ich in "N". Manchmal blinkt auch das komplette Feld „SRND“ gleichzeitig. Wozu hat das System Mikroschalter für die Gassenerkennung, Positionen "N", "E" und "STOP", frage ich mich? Den STOP Mikroschalter habe ich auch an der Klemme 45 und 41 überprüft. Auch i.O. Meine Suche geht weiter: Messwertblock 015 Feld 3 und 4, Gangerkennung Potis G239 und G240. Hier bekomme ich streuende Werte beim G240 im 3. und 4. Gang. Aha! Ich habe langsam das Gefühl auf der richtigen Spur zu sein. Bleibe dennoch skeptisch. Der untere Poti G239 für die Gangerkennung hat drei Positionen. Oben, Mitte, Unten. Folgende Werte: 1.-Gang: 3,7V 2.-Gang: 1,3V 3.-Gang: 3,7V 4.-Gang: 1,3V 5.-Gang: 3,7V Position "N" habe ich jetzt nicht ausgelesen, sollte sich dazwischen bewegen. Laut Herbert hier im Forum sollte sich die Differenz immer 2.1V betragen. Bei mir ist sie exakt und stabil bei 2.4V. Hmm. Der obere Poti G240 für die Gassenerkennung hat vier Positionen. 1-te: "R", 2-te: "1+2", 3-te: "3+4" und 4-te: "5". Folgende Werte: R-Gang: 4,0V 1.-Gang: 3,0V 2.-Gang: 3,0V 3.-Gang: 1.95V -2.44V 4.-Gang: 1.95V -2.44V 5.-Gang: 1.0V -1.4V Am Poti liegt es wohl nicht, da ich beim Schwanken der Volt zahl mechanische Geräusche vernehme. Ich kann bei gelöster Bremse und bewegen des Wahlhebels Richtung "+" oder "-" die Volt-zahl manchmal zum springen provozieren. Vielleicht doch ein mechanisches Problem? Was ausgeschlagen oder locker? Werde gleich mal unter das Auto klettern. Die Schalteinheit wurde dem Vorbesitzer mal getauscht und sieht auch relativ neu aus. Verzweiflung macht sich langsam breit. Hat jemand noch eine Idee?
  5. Ich weiß, dass dieses Thema schon desöftern beschrieben wurde, aber mein Problem konnte dadurch nicht gelöst werden. Im Frühjahr diesen Jahres gab es Probleme mit der Kupplung, da sich das Auto nicht mehr starten ließ. Darauf wurde der Kupplungszylinder getauscht. Der A2 fuhr ca. 3 Tage einwandfrei, dann fing dasselbe Problem wieder an. Hydraulikpumpe lief ewig. Das Problem war, vermutlich wurde die Hydraulik nicht entlüftet und der Hydraulikölstand im Ölbehälter war zu gering. Das H-Öl wurde nachgefüllt und eine neue Getriebegrundeinstellung gemacht und der Wagen lief somit wieder. Auto stand ca. 1 Woche in der Werkstatt Kosten ca. 900 Euro. Ein Problem ließ sich nicht beheben, nach längerer Standzeit sprach der Wagen nicht sofort an, da die Hydraulik für den Druckaufbau zulange brauchte. Druckspeicher wurde getauscht, kein Erfolg. Habe mir nun ein A5 Cabrio dazu gekauft, somit ist der A2 im letzten halben Jahr ca. 4000km bewegt worden. Der A2 wurde am 1.10.2009 einen Servicetermin und dabei wurde wieder ein Grundeinstellung des Getriebes vorgenommen, da der Schleifpunkt der Kupplung ständig anders ist. Dabei wurde festgestellt, dass der Druckabfall in den 2min. max. 2,5 bar lt. Audi betragen sollte und bei uns 4,2 bar beträgt. Also um Wesentliches höher ist. Schleifpunkt der Kupplung wurde darauf neu eingestellt. Ergebnis der Schleifpunkt passt einmal und dann wieder nicht. Die Werkstatt hat auf dieses Problem keine Antwort parat. Nach dem Service kontrollierte ich selbst im drucklosen Zustand den Hydraulikölstand und sah, dass sich der Ölstand in den letzten 4000km ca. um 1cm gesenkt hat. Ein Ölverlust ist nicht direkt zu sehen. Kupplungszylinder ist trocken, doch der Gangsteller ist etwas ölig. Vielleicht hat jemand bezüglich dieser Probleme Antworten? Oder wäre es vielleicht doch besser den A2 abzugeben, bevor die nächste große Reparatur kommt.