Search the Community

Showing results for tags 'kälte'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Hobbies


Beruf

Found 5 results

  1. Hallo Community, mein A2 steht im Moment draußen und bei uns in Bayern wird´s in der Nacht schon mal so -10°C und gerade wenn es in einer Nacht sehr kalt war, leuchtet bei mir die Kühlflüssigkeitanzeige rot auf. Ich hab natürlich sofort nachgeschaut ob noch genug Kühlflüssigkeit da ist... war jedoch komplett normal und nicht zu wenig drin... Da ich dann trotzdem früh zur Schule musste, bin ich einfach mal losgefahren und siehe da nach den ersten hundert Metern war das Symbol auch schon wieder weg und es hat nicht mehr aufgeleuchtet. Meine Frage ist nun: Kann es sein, dass die Kühlmittelanzeige im Audi A2 auch dann aufleuchtet wenn das Kühlmittel zu kalt ist...? LG Hannes und schon mal vielen Dank im Voraus
  2. Hallo zusammen, hatte gestern und heute früh das Problem, dass mein ATL über 2.000 Touren nur noch schlecht Gas annahm.. konnte gestern auf der Autobahn nicht schneller als 120 fahren, mehr ging nicht, heute war es etwas besser, bei sachter Beschleunigung ging es, bei starker Beschleunigung ruckelte er furchtbar.. Hab erstmal den Dieselfilter in Verdacht, da gestern bei der Heimfahrt (da wars ca. 10°C wärmer) keine Probleme auftraten.. Keine Warnlampe, nichts.. Habt ihr Ideen? Gruß und Danke Hans
  3. Guten Tag, habe die Tage schon ein bisschen hier auf der Seite gestöbert und einige hilfreiche Infos erhalten. Vielleicht kann mir der ein oder andere A2-Fahrer noch ein-zwei Fragen beantworten? Meine Frau und ich werden im Sptember nach Schweden auswandern. Ich fahre zur Zeit Porsche Boxster S, der ist denkbar schlecht geeignet für das Klima da oben. Wir suchen jetzt alternativ nach einem Alltagsauto, der A2 hat uns schon lange fasziniert. 1) Gibt es bekannte Probleme im Winter mit dem Auto? Ist es wohl für kalte Regionen geeignet? 2) Suche gerade einen 1.4 Benziner, haben die unterschiedlichen Motoren verschiedene "Wintertauglichkeiten"? (Der frühe 1.4 Benziner im Golf4 zB hatte ja große Probleme mit Kälte und eingefrorenen Motorteilen...) Würde mich über ein paar Tipps freuen.
  4. Hallo zusammen, nach stundenlanger erfolgloser Suche nach Postern mit einem ähnlichen Problem melde ich mich nun mit Meinem, welches anscheinend untypisch ist: Seit ca drei Jahren habe ich bei niedrigen Aussentemperaturen (schon ab +5° und weniger) folgendes sporadisch auftretendes Problem: Der Motor springt wunderbar an, der Wagen fährt normal im 1. Gang an, kuppelt aus - und schaltet nicht in den 2. Gang. Ausrollen lassen, wieder Gas geben, wieder auskuppeln in Leerlauf usw, dasselbe Spiel ca 5mal. Danach nimmt er nicht einmal mehr Gas an. Die Prozedur lässt sich durch Ausschalten und neues Starten wiederholen. Oft hilft es, ein paar Minuten zu warten, dann ist alles wieder i.O. Je kälter es ist, desto länger dauert es. So kam es, dass ich bei tiefen Temperaturen mittlerweile 3x abgeschleppt werden musste. Die örtliche Audi-Werkstatt ist meist planlos. Bisher wurden folgende Aktionen gesetzt: - Hydraulikölbehälter wieder aufgefüllt (war tatsächlich leer) - Druckbehälter Hydraulik gewechselt - Dieselfilter gewechselt (angeblich sei die Dieselversorgung unzureichend gewesen) Nach jedem Werkstattbesuch schien alles zunächst i.O. Aber das hielt dann nie sehr lange an (Fehler tritt eben nur sporadisch auf!). Seit neuestem kommt eine weitere Facette hinzu: zufällig (wahrscheinlich in einem Anfall von Wut) habe ich in so einer Situation beim Anfahren Vollgas (über den Druckpunkt hinaus) gegeben und - siehe da - der Wagen schaltet in den zweiten Gang usw und fährt. Allerdings scheint er sich in einem Notprogramm zu befinden: - Schaltvorgang dauert 2-3 Sekunden - die Gänge werden "reingeknallt" - die Motorleistung scheint niedriger zu sein - Tacho und Kilometeranzeige laufen nicht (kein Witz!), Drehzahlmesser geht aber normal Kupplung wurde vor einem Jahr gewechselt mit GGE, der Fehler scheint aber davon unabhängig zu sein. Hat jemand einen Tipp? So macht es einfach keinen Spass mehr (zumindest solange der Sommer auf sich warten lässt...). Kann mir jemand die TelNr vom legendären "Sheriff Topal" geben? Vielen Dank schon mal vorab! blacky
  5. Moin, vielleicht hat von Euch Jemand noch eine Idee: Heute Morgen komme ich zur Kugel meiner Frau und in den hinteren Türen "klackert" es laut vor sich hin, so, als würde Jemand ganz schnell den Wagen auf und wieder abschließen. Hörte auch beim Fahren nicht auf. Also Batterie abgeklemmt, den Wagen in die Garage gestellt, fleißig im Forum gelesen. Die Sicherungen 39 und 41 abgezogen, nochmal die Batterie abgeklemmt, jetzt ist zwar das Klackern weg, nur die hinteren Türen lassen sich weder von innen noch von außen öffnen. Eine Möglichkeit: Warten bis es wärmer wird. Hat Jemand noch eine andere Idee? Auch an die beiden Stecker in der B-Säule, die beschrieben wurden, komme ich ja ohne geöffnete Türen nicht heran. Danke vorab. Gruß Michael