Jump to content

Erzer

User
  • Posts

    6
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Erzer

  1. Hallo, ist dieses Wechselset auch für die Radlager vorn eines Skoda Octavia 1 (1U5) verwendbar? Habe bis jetzt nur herausgefunden, das dort wohl Radlagerduchmesser 74mm verwendet wird. Würde ungern 2 verschiedene Werkzeugsätze kaufen wollen. Gruß Erzer
  2. Hallo, nur kurz zur Information. Entgegen der Beschreibung des Verfassers wird kein Öl durch das Pleuel zum untersten Kolbenring und von dort auf die Zylinderlauffläche transportiert. Ich würde schon einmal bezweifeln das bei unseren Motoren überhaupt eine Ölförderbohrung zum Pleuelauge führt und dort aktiv den Kolbenbolzen schmiert. Normalerweise ist der unterste Kolbenbolzen ein Ölabstreifring der durch seine 2 Fasen über das Öl in der Bewegung nach oben gleitet und in der Abwärtsbewegung mitnimmt. Die Bohrungen in der Ringnut befördern dann das abgestreifte Öl zur Kolbeninnenseite wo es dann abtropft. Das Öl an der Zylinderlauffläche wird entweder duch Ölnebel im Kurbelraum aufgetragen oder aktiv über eine Ölspritzdüse aufgesprüht. Gruß Steffen
  3. Hallo, entschuldigt bitte meine verspätete Antwort. Ich kann also davon ausgehen das der elektrische (Motor)Zuheizer ab einer bestimmten Außentemperatur zuschaltet und der elektrische Luftzuheizer bei Klimaautomatikbetrieb (ECON aus). Liege ich da richtig? Ich habe mal das Forum bezüglich des Zuheizers (Motor) durchforstet weil ich der Motor elendlich lange braucht um warm zu werden und bei längeren Bergabfahrten im Schiebebetrieb die Temperaturanzeige der Motortemperatur deutlich abfällt. Erste Maßnahme natürlich -> nach der Sicherung schauen. Und an Sicherungsposition 14 für die Zuheizersicherung ist was? Nichts! Die Kontaktfähnchen kann man erkennen aber es ist keine 20A Sicherung drin. Kann ich jetzt einfach eine Sicherung einsetzen oder sollte ich durch das Fehlen der Sicherung stutzig werden? Kann da im Hintergrund etwas sein was mir die komplette Elektrik abrauchen läßt? Danke für Eure Antworten! Gru Steffen
  4. Hallo, mir ist aufgefallen, das mein TDI im Klimabetrieb (ECON aus) schneller warm wird als mit ECON. Das kann doch nicht nur an der Klimaanlage allein liegen! Funktioniert der Zuheizer nur in Verbindung mit dem reinen Klimaautomatikbetrieb? Übrigens: Mehrverbrauch im Winter mit Klimaautomatik ziemlich genau 0,4 Liter Diesel auf 100km. Gruß Steffen
  5. Hallo, ich wollte ja mal einen kleinen Abriß zum Fortschritt der Mängelbeseitigungen an meinem A2 machen. Der Mangel der beschlagenen Scheinwerfer wurde temporär durch den Einbau gebrauchter, und nach dem ersten Wolkenbruch auch wieder beschlagener Scheinwerfer "behoben". Mängel wurde durch mich wie schon beim ersten Scheinwerferpaar durch zeitweises Öffnen der Gehäuse und ordentliches Verschließen behoben. Ich beobachte die Sache allerdings weiter. Das Knacken an der Vorderachse wurde durch Wechseln der Federbeine behoben. Allerdings muß ich feststellen, das bei etwas heftigerem Ein- und Ausfedern beide Seiten irgendwie "knarzen". Bin noch nicht ganz dahintergestiegen woher das Geräusch kommt. Da auch die Koppelstangen vorne gewechselt wurden hat sich mir eine weitere Polterecke aufgezeigt. Die Staubkappe der Stoßdämpfer hinten sind aus den Anschlaggummis hinten gerissen. Werde ich (Dank der ausgezeichneten Montageanleitung A2TDI`s) beim anstehenden Reifenwechsel machen. Nun zum letzten Punkt, der Turbolader. Dieser wurde auf Gewährleistung gewechselt und der Unterschied zum alten Turbolader ist erfahrbar. Das akustisch immer presente Turbopfeifen ist weg. Der Motor geht jetzt "dieseltypischer" und ohne Ruckeln aus geringeren Drehzahlen sauber an`s Gas. Eben viel dieseltypischer zu fahren als vorher. Beschleunigungsruckeln ist nicht mehr vorhanden. Die gesamte Leistungskurve ist homogener. Mit altem Turbo ging es mit höheren Drehzahlen etwas schärfer zur Sache, aber das brauche ich nicht. Summa sumarum scheint der neue Turbo besser abgstimmt zu laufen. Eine schwergängige Hebelei des VTG scheint doch einen höheren Einfluß zu haben als gedacht. Denn auf die würde ich das Verhalten und den zeitweiligen Notlauf des Motors schieben. Etwas enttäuschend ist nach wie vor der Verbrauch. Ich pendel mich derzeit bei 4,85L/100km ein. Ich wollte zumindest unter den 4,7L mit meinem alten Golf 3 1.9TDI bleiben. Abwarten! Gruß Steffen
  6. Hallo, wollte mich und mein „Neufahrzeug“ mal kurz vorstellen. Ich heiße Steffen und wie mein Avatar (normalerweise) zeigen sollte, fahre ich seit ca. 3 Wochen einen 1.4TDI mit 66kW. Auf den A2 bin ich schon im Jahr 2005 von einem Freund der bei Audi arbeitete aufmerksam gemacht worden. Er besaß selber einen A2 und sagte damals zu mir: „Steffen. Wenn du mal auf der Suche nach einem guten Gebrauchten bist, dann schau dir mal den A2 an. Innen ist Platz ohne Ende und fahren läßt er sich wie ein Gokart. Und nimm bloß einen Benziner. Der Diesel schüttelt dir alles lose!“ Ich habe ihm bis jetzt noch nichts von meiner Neuanschaffung verraten und welchen Kraftstoff ich tanke. Aber ich bin mir gewiß, das er sich mit mir freuen wird. Es hat etwas länger gedauert mit dem Autokauf da ich meinen Golf 3 TDI trotz 305.000km auf der Uhr nur ungern hergab, aber der zunehmende Rost hat mich letztendlich doch zu diesem Schritt bewogen. Sporadisch hatte ich seit 2011 immer wieder mal geschaut und seit März 2012 intensivierte sich meine Suche. Im Mai wurde ich letztendlich fündig. Die Freude mit dem Fahrzeug währte aber noch nicht einmal ganz eine Woche bis ich das erste mal einen dicken Hals bekam. Nachdem das Fahrzeug nach einem halben Tag Stillstand bereits mit Problemen ansprang, hatte ich am 5ten Tag eine ordentliche Dieselspur unterhalb der Fahrertür. Die Kondensatablaßschraube war überdreht und so mußte das gesamte Filtergehäuse gewechselt werden. Meine Werkstatt hat die Reparatur mit dem Verkäufer über die Gewährleistung abrechnen können. Seit dem springt er auch nach längerem Stillstand anstandslos an. Weitere Mängel die ich dem Verkäufer bisher angezeigt habe (ohne Reaktion bisher) sind die abgesoffenen Frontscheinwerfer nach dem ersten ordentlichen Regenguß, Knacken der Feder vorne rechts und Klappern vorne links. Die Scheinwerfer habe ich erst einmal über das WE trocknen lassen und bis jetzt ist Ruhe. Bei der Feder vorne rechts habe ich ein festsitzendes Domlager diagnostiziert und da mir das Problem doch zu heiß war mit Sprühfett temporär beseitigen können. Das Klappern vorne links ist noch da, ich möchte allerding den Verkäufer (Autohaus) nicht ganz aus der Gewährleistung rausnehmen. Letztendlich legt man ja auch ein wenig mehr deswegen auf den Ladentisch. Soviel zum Ersten! Ich berichte weiter. Gruß Steffen
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.