Jump to content

Räubermutti

A2-Club Member
  • Posts

    526
  • Joined

  • Last visited

Community Answers

  1. Räubermutti's post in Türschloss getauscht - nun dreht Schließzylinder leer und Tür öffnet nicht – gelöst was marked as the answer   
    So - heute habe ich den Rahmen aus der Tür genommen und den Lagerungsbügel ausgebaut. Und siehe da: hier hatte schon mal jemand dran rumgepfuscht.  Diese kleine "Steigbügelsicherung" des Griffs fehlte und der Deckel der Zahnradbetätigung des Schließzylinders war offensichtlich mal ausgebaut, mit so gelben Fett regelrecht verfüllt und der Deckel mit so einer Art Matte - schief - wieder festgeklebt worden. Dieses Gewebe hatte sich aber aufgelöst, die beiden Rastnasen waren nicht eingerastet und die Zahnradmechanik starrte vor Brocken aus hartem, klebrigen Fett. Alles zusammen führte dazu, dass der Deckel schief stand und bei betätigen des Schlüssels nach linke der Deckel komplett abhob. Dadurch wanderte das untere Zahnrad einseitig nach links aus der Flucht, griff dadurch nicht richtig in das obere Zahnrad und die Welle drehte nicht komplett nach links. Zudem drehte auch die Aufnahme der Welle des Schließzylinders im Schloss schwer.
     
    Ich habe die Zahnräder im Lagerungsbügel von altem Fett gereinigt, frisch mit geeignetem Schmiermittel versorgt und den Deckel wieder fest eingerastet. Danach drehten die Zahnräder (also auch die Welle) wieder ganz leicht über die komplette Länge nach rechts und links. Die Aufnahme der Welle im Schloss habe ich solange mit dem Schraubenzieher betätigt, bis sie wieder leichtgängig wurde: wahrscheinlich war das Fett im Schloss aufgrund der jahrelangen Nicht-Nutzung fest geworden und klebte. Nun lässt sich die Fahrertür wieder mit dem Schlüssel öffnen und schließen. Job done - aber wenn ich geahnt hätte, dass mich das Ganze drei Sonntage kosten würde, hätte ich die Aktion nicht im Januar angefangen. Bei der aktuellen Witterung im Carport schrauben macht jedenfalls keinen Spaß. Der Tausch der Beifahrertür muss also bis zum Frühjahr warten.
  2. Räubermutti's post in [1.4 AUA] Öl im Zündkerzenraum was marked as the answer   
    hatte meiner - natürlich - auch schon. Schuld ist eine defekte Ventildeckeldichtung. Man kann so weiter fahren, aber beim nächsten ZR-Wechsel sollte die Dichtung erneuert werden.
     
    Öl links am Motor? Also wenn du die Beifahrerseite meinst, dann würde ich mal den Ölabscheider ansehen. Wahrscheinlich ist der voll. Ansonsten: das Thema Ölundichtigkeit ist beim AUA ein Klassiker.  Dazu gibt es viele Beiträge. Neben dem Ölabscheider ist z. B. auch dieses Wellrohr, durch dass man das Öl über die Serviceklappe einfüllt oft (kaum sichtbar) eingerissen oder - wie bei meinem A2 - direkt oben am Anschluss der Serviceklappe abgerissen.  Wenn es auf der Fahrerseite ist, dann tippe ich auf Getriebeöl. Da ist dann ein neuer Simmering fällig.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.