Jump to content

doublelayer

User
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

  1. @a2maniac Na, das freut mich doch. Prima! Gruß doublelayer
  2. Kommt sicherlich auch auf die KM-Leistung des Kfz an. Meiner hat nunmal 150.000 KM auf der Uhr. Da ziehen die sich nichts mehr von an. Kann ich auch irgend wie schon fast verstehen. Kulanzantrag habe ich gestellt, bisher aber nix davon gehört. Gruß doublelayer
  3. @Eddy Ja, kann man und man benötigt nicht einmal Sezialwerkzeug dazu. 1. Haube abnehmen und Motor starten. 2. Mit einem handelsüblichen Messgerät die zum Lüfter gehende Spannung messen (~13 V am linke der drei Stecker). Liegt die Spannung an müsste der Lüfter laufen tut er das, o. k.. Wenn nicht Motor abstellen und den Wiederstand des Motors am gleichen Stecker messen, gibt es keine Anzeige kanns am Lüfter oder am Messgerät liegen. Um das Messgerät auszuschließen einfach die Lüftersteuerung VORSICHTIG mit zwei Kabeln vom mittleren Stecker am Steuergerät überbrücken, aber vorher den Mo
  4. @Tom A2 Der Lüfter für den Motor hat 138,-€ gekostet. Und dann kommt noch der Einbau dazu, was aber eigentlich eher wenig Arbeit ist. Es muss nur eine Schraube gelöst werden. Das Ganze läßt sich dann bequem nach oben aus dem Motorraum nehmen. Der Einbau hat nochmal so 70,- € gekostet. Habe nach dem Einbau (durch AUDI-Werkstatt) dann so ein Laufgeräusch des Lüfters vernommen. Eigenartiger Weise konnte man mir sofort sagen woran es liegt und präsentierte mir eine Werksseitige Mängel- und Behebungsbeschreibung. Das vom Grundsatz her funktionsfähige Steuergerät des Lüfters schaltet unter V
  5. @ TSchabe Lass bitte mal den Motorlüfter und dessen Steuergerät nachschauen (am besten mal durchmessen lassen)! Näheres findest Du im Thraet "Klimaautomatik wiedereinmal". Ich habe da alles nochmal beschrieben. Gruß Doublelayer
  6. Hallo Leute! Ich bin derjenige, der diesen Thraet eröffnet hat. Ich bin meinem Problem mit der nur während der Fahrt kühlenden Klima anlage nochmal nachgegangen und dem Fehler auf die Spur gekommen. Hier zunächst kurze eine Anmerkung: Ein Hoch auf die deutschen Ingeneure, die so efiziente Motoren, Motorkühlungen und Sicherheitsreserven in druckkritische Klimaanlagen konstruieren. Aber ein absolutes AUS für die weniger als mangelhaften Fähigkeiten und das Engagement für meine AUDI-WERKSTATT. Wie Ihr bereits wisst, war ich ja bereits zweimal mit diesem Mangel im Betrieb der Klima
  7. @TSchabe Hi, ich war das mit dem: Klimaautomatik (wieder einmal!) Diese seltsame Phänomen hat sich bei mir auch eingestellt. Du kannst im Thraet verfolgen, was ich schon alles angestellt habe. Mein neuer Ansatz ist jetzt (nach einigen Operationen), erstmal abwarten bis es richtig warm wird draussen und dann mal schauen wie es sich weiter entwickelt. Sollte der Fehler dann immer noch auftreten werde ich es mal mit Fachleuten versuchen (Klimatechniker von Bosch) vieleicht können die ja was näheres sagen. M. E. scheint der Freundliche mit diesem spezeiellen Problem etwas überfordert. W
  8. @Varianti Zu 1. Na genau, deshalb läuf die Anlage ja auch immer wenn ich mit der Kugel fahre und ich bin der einzige de damit fährt. Sie steht stets auf "AUTO" ohne "ECON". Die vorgegebene Temperatur beträgt stets 22°C (+-2°C). Zu 2. Jepp, das unterschreibe ich zum grössten Teil nur mit 5-10 Jahren wäre ich persönlich vorsichtig. Ich denke früher mal einen Blick darauf zu werfen kann nicht schaden. Zu 3. Genauso, wie rolf2022 es beschrieben hat. Die Anlage verfügt insgesamt über eine bestimmte Füllmenge. Sagen wir z. B. 2000 Gramm. Dieses wird über die Katalyseanlage abgesaugt
  9. @rolf2022 Jepp, zweimal sogar. Zuerst war das auch meine Vermutung, da ca. 3,5 Jahre nichts gemacht wurde an der Anlage, also wurden insgesamt ca. 80g mehr aufgefüllt. Als das nicht den gewünschte Erfolg brachte wurde das Expansionsventil gewechselt. Dazu musste der Druck und damit verbunden auch das gesamte Kältemittel abgelassen werden. Danach wurde die Anlage neu befüllt, ohne dass diesesmal mehr aufgefüllt werden musste als der Anlage zuvor entnommen wurde. Gruß doublelayer
  10. @Silverstar Aufgrund der Tatsache, dass das Kältemittel auch gleich das Schmiermittel ist und die trockenheit der Luftkanäle und des Kondensators bei ständigem Luftstrom gewährleistet ist und sich somit nicht so schnell Ablagerungen bilden, habe ich auf Anraten eines Klimatechnikers die Anlage ständig in Betrieb. Also immer wenn ich fahre natürlich (stets 22°C). Überigens hat der sich vor Lachen fast in die Hose gemacht, als ich ganz stolz erklärte, dass die Anlage laut meiner Einweisung bei Audi, wartungsfrei ist. Dann hat er mir die Hand auf die Schulter gelegt mich angesehen u
  11. Das mit dem Kondenswasser habe ich auch schon überlegt. Aber ich weiß halt nicht, wo es sich bildet und sammeln könnte. Möglicherweise ist es im Bereich des Kondensators und da gibt es soetwas wie einen Ab-/Überlauf, der vieleicht verstopft ist? Habe aber leider keinen blassen schimmer wo das teil sitzt, vermutlich irgendwo tief in den Eingeweiden der Kugel, sonst hätten die damals nicht das ganze Armaturenbrett ausbauen müssen, um den Kondensator zu wechseln. Danke Doublelayer
  12. Hallo Zusammen, leider muss ich dieses leidige Thema nochmals aufgreifen, da ich keine Beiträge gefunden habe, die meinem Problem wirklich nahe kommen. Ich beschreibe es mal: Mein Kugel ist von 10/01 und hat mir jetzt seit etwa 140.000 Km die Treu gehalten (1.4 tdi 55KW). Seit beginn des letzten Winters scheint aber die Cliamtronic jedoch irgendwie nicht alle Blumen im Fenster zu haben. Zu mienem Klimatisierungsverhalten: Wie von Audi empfohlen wurde einfach Temp. einstellen auf AUTO stellen und gut. Und so lief sie störungsfrei bis jetzt. Zunächst begann es damit, dass etwa Dez. 0
  13. Schade, dass ich diese Beiträge erst jetzt gefunden habe. War vorletztes Wochenende beim Freundlichen. Der hat auch das Relais gewechselt. Die satte Rechnung waren 136,-€!!!!! Auf meine Nachfrage warum das so teuer gewesen sei, antwortete man mir, dass da in den vorgegebenen Arbeitswerten die Mittelkonsole ausgebaut werden muss. Schade für Ihn, ich hatte diesen Schaden vor rund 70.000 Km schonmal und die Audi-Werkstatt (eine andere) verlangte damals 81,- € von denen 56,- € auf Kulanz gingen. Da das aber erst im August 2003 war und Audi auf die Arbeiten und Teile nach Aussage des ersten Fre
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.