Jump to content

cdold

User
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.2 TDI

Wohnort

  • Wohnort
    München

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Vielen Dank für die Hinweise! Ich hab mir mittlerweile auch mal angeschaut, wie ein Turbolader funktioniert und bin auf den Hinweis gestoßen, dass auch der Ölablauf verstopft sein kann und es deshalb im Turbolader zu erhöhtem Öldruck und Übertritt in die Ansaugluft kommen kann. Das werde ich mal prüfen. Außerdem ist mir eingefallen, dass ich mal mit einem Lecksucher an die Zuluftschläuche gehen werde. Ich hoffe, da ist im Leerlauf genug Druck drauf. Zu den Antworten: - Das mit dem Dichtungssatz hat sich erledigt, danke für die Anmerkung, dass es mit einer neuen Rumpfgruppe funktionieren müsste - Den genauen Ölverbrauch weiß ich nicht. Hab gerade ca. einen halben Liter nachgefüllt, davor war der Ölstand am unteren Anschlag. Der gesamte Motorraum vor dem Motor und unterhalb ist verölt. Als ich den Motorschutz demontiert habe ist das Öl darin gestanden - zu viel Öl war bestimmt nicht drin (maximal Hälfte der Anzeige auf dem Messstab) - Danke für den Hinweis, dass es ein Überdruck im Motor sein könnte. Das werde ich mal prüfen (mit dem Ölnebel), allerdings habe ich bei mir den provisorischen Auffangbehälter an dem Lufstutzen motniert, der vom Turbolader kommt. Der Schlauch, der da drauf war und zum Motor führt war bei der Testfahrt in der Luft gehangen. Da sich das Öl in dem Behälter gesammelt hat, muss es wohl bei mir aus der Richtung vom Turbolader kommen Werde weiter berichten, kann aber etwas dauern, weil ich mich bei den aktuellen Temperaturen lieber woanders hinlege als unters Auto.
  2. Mein A2 1.2 verbraucht deutlich zu viel Motoröl. Hab mal vorne reingeschaut und festgestellt, dass das Öl aus einer undichten Leitung für die Motor-Zuluft kommt. Hab dann die Zuluftleitung, die vom Turbolader kommt aufgetrennt, ein Gefäß gebastelt und an die Leitung gehängt und bin 100 km gefahren. Das ging ganz gut, er hatte nur Probleme mit dem Schalten vor allem in der Stadt, manuelles Schalten ging einwandfrei. Danach war ca. ein Schnapsglas Öl in dem Gefäß. Die einzig vernünftige Erklärung scheint mir eine Undichtigkeit im Turbolader, wo das Motoröl in die Ansaugluft gerät. Gibt es noch eine andere Möglichkeit? Was muss ich dann austauschen? Brauche ich "nur" einen Dichtungssatz, oder eine Rumpfgruppe wie diese hier: https://www.ebay.de/itm/Turbolader-Rumpfgruppe-CHRA-700960-AUDI-A2-VW-LUPO-1-2-TDI-45kW-61PS-ANY-AYZ/162356669033?fits=Year%3A2001%7CModel%3AA2%7CType%3A1.2+TDI%7CPlatform%3A8Z0%7CMake%3AAudi&hash=item25cd362a69:g:xVoAAOSwdIFX0WVN oder braucht es einen ganz neuen Turbolader? Ich bin talentiert und mein Vater ist Kfz-Mechaniker, hat aber auch noch keinen Turbolader aufgemacht. Ist es ohne Profi-Werkstatt möglich, eine neue Rumpfgruppe einzubauen? Danke für die Unterstützung!
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.