Jump to content

chrisly

User
  • Content Count

    119
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 Benz.

Wohnort

  • Wohnort
    Saarland

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Genau die habe ich rausgesucht. Danke!
  2. So ist es. Deswegen müssen die Domlager auch noch warten. Stabi ist noch okay. Heute hat sich ein Fachmann das nochmal angesehen und meine Vermutung bestätigt: es sind eindeutig die Koppelstangen! Zum Glück ... Danke für Eure Hilfe!
  3. Ihr macht mir Hoffnung. Koppelstangen wären ja noch bezahlbar (bei Audi: 170 €, davon 75 + MwSt Material; evtl. mach ich es auch selbst). Die Domlager sind schon länger fällig - aber die machen andere/leisere Geräusche. Oder?
  4. Mein A2 mit über 150.000 km ist BJ 2004. Vermutlich hatte Audi da schon gelernt ... Die Koppelstangen wären wohl einen Versuch wert. Nur komisch, dass der (laute!) "Hammerschlag" auftritt, egal mit welchem Rad man über Unebenheiten fährt. Das minimale Spiel ist aber nur rechts.
  5. Ich hab´ mir das heute morgen mal genauer angesehen. Als Laie denke ich, dass noch alles okay ist - obwohl mein A2 schon über 150.000 km gelaufen ist - da wäre diese Reparatur ja fast schon überfällig ... Eine Koppelstange scheint minimal Spiel zu haben und macht Geräusche beim rütteln. Aber ob das innen so laut werden kann? Hier habe ich die Bilder vom Stabi eingestellt. Ich hoffe, man erkennt genug für eine erste Einschätzung? Am Dienstag fahre ich jetzt nochmal in die Werkstatt - vielleicht könnt Ihr mir ja noch "Futter" liefern. So leicht ist der Fehler anscheinend nicht zu finden.
  6. Bei mir klappert´s auch immer schlimmer. Hier bekam ich den Tipp, dass es der Stabi sein könnte. Heute hab ich mir das mal genauer angesehen - für mich als Laie sieht alles okay aus. Also doch was anderes? Eine der Koppelstangen scheint minimales Spiel zu haben. Wenn man daran rüttelt, gibt es ein Geräusch. Aber ob das beim Fahren über Schlaglöcher so laut sein kann, dass es innen so laut klappert (immer nur 1x - kein scheppern/vibrieren; eher so, als ob man mit dem Hammer auf die Achse o.ä. schlägt). Was tun? Stabi und/oder Koppelstangem auf Verdacht reparieren/tauschen? Die Werkstatt konnte beim ersten Versuch nichts finden ...
  7. Das ist doch schon mal ein guter Ansatz. Vielen Dank! Wenn ich das richtig sehe, müsste man das auf der Bühne doch eigentlich problemlos erkennen können? Vielleicht reicht ja auch schon der Wagenheber ...
  8. Hi. Seit einigen Monaten macht mein A2 "ungesunde Geräusche", die aus dem Frontbereich kommen (anfangs nur selten, inzwischen bei jeder kleinen Unebenheit): bei jedem kleinen Schlagloch (egal, ob rechts oder links) gibt es ein lautes metallisches Geräusch (immer nur 1x - kein scheppern/vibrieren; eher so, als ob man mit dem Hammer auf die Achse o.ä. schlägt). Schwer zu beschreiben und sicher auch schwer aus der Ferne zu diagnostizieren. Aber ich war schon in der Werkstatt, dort wurde nichts gefunden. Auch über den TÜV ist er problemlos gekommen - wenn da was locker / ausgeschlagen wäre, hätte der das vermutlich gemerkt. Aktuell bekannt sind Probleme mit den Domlagern, aber das ist eher ein "knirschen". Die Federn sind auch okay. Habt Ihr ´ne Idee, wonach ich noch gucken lassen könnte?
  9. Nach einigen Versuchen, auch schwache Sender mit einer Scheibenantenne zu empfangen, habe ich aufgegeben. Hier findet Ihr meine Erfahrungen beim Test von 4 Scheibenantennen (Beiträge vom 12.01. und 20.01.) ...
  10. Lichtsteuerung klappt jetzt auch (grau/blaues Kabel vom ASR-Schalter "angezapft"). DAB-Antenne: ich habe jetzt die Delock Antenne verbaut - hinter der A-Säule. Der Empfang ist vergleichbar mit den Klebe-Antennen (auch bei schwachen Sendern gleich gut/schlecht), dafür sieht man sie nicht. Selbst hinter´m Blech ist der Empfang gleich gut wie an der Scheibe. Damit hätte ich nicht gerechnet. Frage zum Pioneer DEH—X8700DAB: nach der endgültigen Montage habe ich bemerkt, dass es zu tief drin sitzt und am unteren Rand (zur Klima-Bedienung hin) ein deutlicher Spalt zu sehen ist. Deshalb musste ich den Einbaurahmen um ca. 5mm vorziehen (Befestigung ist so aber etwas problematisch). Jetzt steht das Bedienteil zwar minimal über, aber wenigstens der Spalt ist weg. Hattet Ihr ähnliche Probleme beim Einbau?
  11. Dieses Radio habe ich auch bestellt. Die eigentlich passende Antenne kam heute an - aber sie hat einen SMB-Stecker. In der Beschreibung stand "SMB female". Ich vermute mal, dass ein SMB-Stecker nicht auf das Radio passt - oder?
  12. Danke! Dann wäre die Mitte wohl doch der beste Einbauort. Allerdings fällt dann die übliche "Klebeantenne" wohl raus - die kann ja wegen der Ausrichtung der Box (mit Anschlüssen und Erdungsstreifen) nur am Seitenholm montiert werden (oder sind die Anschlüsse variabel)? Jetzt wollte ich gerade alles bestellen und die Sucherei geht wieder von vorne los ...
  13. Hmm. Keiner ´nen guten Tipp? Die Splitter kommen meistens ja noch schlechter weg als die Innenantennen. Dann werde ich wohl doch zur Scheibenantenne greifen. Hoffentlich reicht´s ... In den Anleitungen steht dort immer dabei, man solle einen Mindestabstand zur A-Säule einhalten und auch bedampfte/getönte Teile vermeiden. Also bleibt wohl nur der unterer Rand der Scheibe (oder deutlicher Abstand von oben - die Scheibe hat ja oben einen Grünkeil). In der Mitte hinterm Innenspiegel fällt damit auch raus. Diese Idee von @Deichgraf63 hatte mir eigentlich gut gefallen ...
  14. Um nochmal auf das eigentliche Thema zurückzukommen: der DAB-Empfang von mir wichtigen Sendern (SWR3 etc.) ist in unserem Gebiet sehr schwach, mit meinem Ateca (DAB Serie) klappt´s einwandfrei, zu Hause meistens - wenn auch dort die Antenne sehr penibel ausgerichtet werden muss. Aber für ein Nachrüstradio wird das bestimmt keine einfache Aufgabe. Deshalb muss ich die technisch beste Lösung (außer Außenantenne) für die Antenne wählen. Jetzt bin ich aber verunsichert: Calearo-Adapter klingt eigentlich ganz gut, aber @Deichgraf63 hatte damit ja kein Glück. Aber wenn man sich die Erfahrungen zu Scheibenantennen durchliest, gehen die Meinungen stark auseinander. Also was tun, wenn man eh schon weiß, dass es "knapp wird"?
  15. Nachdem ich jetzt weiß, dass die Radios 2 Antennenanschlüsse (DAB + UKW) haben , beschränkt sich die Suche auf was Vernünftiges (guter Empfang + gutes Display + möglichst wenig PlingPling) mit USB-Anschluss hinten. Vorne wäre auch okay, wenn das Radio Playlisten vom USB-Stick abspielen könnte. Aber das gibt es nicht - oder? Deshalb müsste ich meinen alten iPod Classic anschließen, der vom Autoradio gesteuert werden soll - Anschluss dann aber nur unsichtbar von hinten (iPod in Handschuhfach). Ich suche jetzt schon seit Stunden, finde aber nur ein passendes Radio: das Pioneer DEH-X8700DAB, das auch @daniel_calibri hat. https://www.pioneer-car.eu/de/de/products/deh-x8700dab Scheint auch nicht schlecht zu sein, mir wäre es nur lieber, wenn es Stationstasten hätte. Eigentlich favorisiere ich auch Alpine, aber die bieten nichts Passendes an. Ansonsten habe ich nur noch eins von Kenwood gefunden: https://kenwood.de/car/receivers/dabreceiver/KDC-X7200DAB/ Kennt Ihr vielleicht noch andere Alternativen? @Stanni scheint nicht mehr hier aktiv zu sein. Dann muss ich mir wohl noch ein passendes CAN-Bus-Set besorgen (es soll einfach und schnell gehen ). Die ganz billigen scheinen ja nichts zu taugen - ich schwanke zwischen Mittelklasse (> 50€) und Oberklasse (>80€). Wozu würdet Ihr raten?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.